Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Teil 2 - Oakwood & Coney Beach

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • little UK Tour - Teil 2 Oakwood & Coney Beach

    Der heutige Tag stand im Zeichen von Wales, denn uns verschlug es in den letzten Winkel der Insel, genauer gesagt nach Oakwood.

    Oakwood hat ja einen recht guten Ruf in der Achterbahnszene, steht doch dort einer der besten Holzcoaster Europas, Megafobia.
    Und wie es in letzter Zeit so oft der Fall ist, konnte auch dieser Holzcoaster seinen Ruf nicht komplett verteidigen. Megafobia fährt sich sehr weich und gemütlich, bietet schöne Airtime und ist einfach ein Rundum guter Coaster. Um aber einen Spitzenplatz in meiner Top Ten zu belegen, müsste einfach mehr Speed, mehr Höhe/Länge und/oder ein besseres Layout zur Verfügung stehen. Aber wen interessiert schon ein schnödes Ranking, Spaß hat der Coaster auf jeden Fall gemacht.

    Ein paar Gehminuten entfernt hat der Park sich 2006 einen Gerstlauer Eurofighter geleistet, der aber etwas zu kurz geraten ist.
    Da ist es schon fast lustiger sich in den Zierer Treetops Rollercoaster zu setzen, der weniger durch seine rasante Fahrt auffällt, als vielmehr mit dem Fakt das er durch einen dichten Nadelwald fährt. Das hat was!
    Der letzte Coaster im Bunde war eine Mini Kiddie Coaster aus dem Hause Pinfari.

    Schlagzeilen fabrizierte Oakwood mit seinem ultrasteilen Supersplash Hydro. Der 2002 eröffnete Ride, wurde aggressiv als der schnellste und nasseste Ride Europas beworben. Seine 2,4 Millionen Pfund Baukosten spiegelten sich in der enormen Höhe von 35 Meter und seinen 80 Kmh Fall wieder. Hydro erzeugt eine mehr als 15m hohe Splashwelle.
    Leider wurden die laschen Bügelkontrollen im April 2004 einem 16 jährigen Mädchen zum Verhängnis, das aus enormer Höhe zu Tode stürzte. Nach einem langwierigen Prozess und Videobeweisen wurde Oakwood verurteilt und die Folge war die Anbringung von Schulterbügeln. Das hat auch in anderen Parks weltweit zu intensiven Überprüfungen bei solchen Supersplashs geführt.

    Der ganze Park ist im übrigen sehr natürlich angelegt, sehr weitläufig mit wenig Thematisierung. Das wirkt phasenweise relativ langweilig und man kommt sich eher vor wie in einem großen Picknick Park, wo ab und zu mal eine Attraktion rumsteht. Davon gibt es aber auch nicht eine Menge, denn ausser den oben beschriebenen gibt es noch eine kleine Anzahl an Flatrides, einen Droptower, zwei Wasserrutschen und zwei kleinere Shows.

    Unter dem Strich reisst es Megafobia auch nicht raus und so bekommt der Park 3 Sterne für Attraktionen und Shows.
    Thematisierung ist fast nicht vorhanden, dafür ist der Park schön und sauber gestaltet. 3 Sterne.
    Freundlichkeit und Preis/Leistung? Die Anfahrt ist schon teuer genug, dafür kann der Park aber sehr wenig. Jedoch liess die Freundlichkeit etwas zu wünschen übrig, und auch die Operators waren extrem langsam. 2 Sterne.

    Wir liessen also Oakwood hinter uns und hielten auf dem Weg nach London in einem kleinen, vergessenen Seebad namens Porthcawl an. Dort steht der kleine Seebadpark Coney Beach.

    Für uns deutsche macht der Park als erstes den Eindruck von einer kleinen Dorfkirmes. Auf einem etwas ungepflegten und dreckigen Platz reihen sich in einem Vierecklayout Fahrgeschäfte aneinander, lose unterbrochen von ein paar Spiel-und Pommesbuden.

    Für Kirmesliebhaber gibt es hier jede Menge alter Flatrides zu entdecken, was aber weniger unsere Welt ist.
    Wir kümmern uns da lieber um die harten Coasterfakten, und die zeigen drei Credits für uns.
    Die ersten beiden waren wirklich nur was für Enthusiasten, handelte es sich doch bei Happy Gater um einen Ultraengen Kiddie-Coaster (ich musste quer drin sitzen!), und bei Nessie um einen typischen Wurmcoaster.

    "Highlight" war der Pinfari Coaster von 1996, der mittlerweile aber in einem wirklich erbärmlichen Zustand ist. So fanden auch direkt vor uns sehr lange Wartungsarbeiten statt und nach nervösen Drängen unsererseits machten die Mechaniker den Ride wieder auf. Wie dumm muss man eigentlich sein, direkt als erste Person in einen dreckig, alten, und optisch sich in einem miserablen Zustand befindlichen Coaster einzusteigen? Ich weiss es nicht. Aber die Fahrt war dann doch ordentlicher als der Zustand. Abgehakt.

    Schwierig ist es natürlich so einen Park mit Parkcheckkriterien zu bewerten.
    Attraktionen sind vorhanden, als 2 Sterne.
    Thematisierung und Parkgestaltung? - guter Witz - 1 Stern.
    Freundlichkeit und Preis/Leistung - 1 Stern.
    Somit einer der schlechtesten Parks Europas. Wobei ganz ehrlich - noch immer besser als so manche deutsche Bauernkirmes :-)

    Teil 3 folgt...

  • Willkommen in Oakwood, Wales



    Wahlweise geht es mit der Bimmelbahn in den Park






    Von weiten grüsst schon die Natur und Hydro, dazu später mehr



    Klein, fein, übersichtlich



    Der erste Adrenalinkick im Park



    Oakwood liegt idyllisch im Grünen



    man fühlt sich eher in einem großen Park als in einem Freizeitpark






    Ich will Adrenalin



    Und hier betreten wir Megafopia, eine der hochgelobtesten Holzbahnen der Welt



    der Coaster macht Spaß, hat aber ein wenig zu viel Vorschusslorbeeren bekommen



    er fährt weich, mit angenehmer Geschwindigkeit und ein wenig Airtime. Er ist fast so perfekt, das er etwas langweilig wirkt






    Mehr Park



    Und mehr Idylle



    Unser nächstes Ziel sieht man schon in der Ferne



    Speed ist der nächste Eurofighter von Gerstlauer auf unserer Tour



    Je mehr man davon fährt umso langweiliger werden Sie



    Keine Airtime und verdammt kurz



    Dafür aber ein paar nette Elemente und kurzer First Drop Kick















    Free Fall Madness






    Diese Dinger sind im Vereinigten Königreich sehr beliebt



    Geiler Gesichtsausdruck



    Und das war eine wirkliche Überraschung



    der Coaster schlängelte sich durch einen dichten Wald - einfach toll



    Such die Schiene









    da ist es fast egal, dass es nur ein Kiddie Credit ist



    Und wieder was zum rutschen












    den Pseudo Westernteil hätte man sich sparen können









    Und hier noch der Kiddie Bereich












    Und der letzte Oakwood Credit



    Last but not least Hydro



    einer der steilsten und schnellsten Drops weltweit - wir hatten aber keine Zeit auf seine 14.00 Uhr Öffnung zu warten



    denn wir düsten weiter an die Küste






    wo ein kleiner, abgef**kter Park auf uns wartete



    mit "köstlicher" Verpflegung



    Und vielen Flatrides - die neuer...



    ...oder älter waren



    Der Park bietet aber auch 3 Credits



    Im ersten musste man sich allerdings quer reinsetzen, so eng war dieser



    der zweite war da schon ausgewachsener



    Megablitz ist ein Pinfari Coaster, der hier sehr runtergekommen ist



    und auch mehr repariert als gefahren wird



    aber wir hatten ja Geduld bis die Mechaniker mal wieder soweit waren...



    Zwischenzeitlich kauften wir mal ein Couponheft



    und siehe da - wir konnten den Coaster betreten und mussten nur noch die letzten Arbeiten abwarten



    Ganz ehrlich - ohne dieses Hobby hätten wir den Coaster nicht betreten



    Aber was solls



    irgendwie schafft der das schon



    Brille richten und weiter gehts



    der dritte Coaster im Bunde war dann eher wieder für die Kinderfraktion






    weiter auf dem Kirmesplatz





















    Irgendwie sind das halt eher Kirmesplätze - und unter diesem Gesichtspunkt kann das auch wieder Spaß machen. Und wenn nicht dann kann man ja noch den Tag am Strand verbringen

    Kommentar


    • Danke für den 2. Teil eurer Tour. Auch hier bleibt es interessant, eure Bilder vermitteln wie immer einen guten Eindruck vom Park.

      Oakwood habe ich noch nicht besucht, da ich mir nicht sicher war, ob sich der weite Weg an die Südwestspitze der Insel lohnt. Weißt du in etwa wie lange man von Birmingham aus fahren würde???
      mFg
      kristoF

      Kommentar


      • schöner Bericht, Oakwood vermittelt die totale Ruhe, die Coaster und vor allem der extrem häßliche Splash passen gar nicht rein... einzig und allein der Waldcoaster wirkt passend.... Vor allem dieser Eurofighter mit den grellen Farben wirkt witzig.

        zum anderen Park sag ich mal gar nix... das wirkt ja echt sehr baufällig...

        Kommentar

        Werbung Footer

        Einklappen
        Lädt...
        X