Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Captains Impressionen Teil 5/5 - Highland Games & Edinburgh

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Am nächsten Morgen mussten wir uns nun auch noch von Petra und Hubi Abschied nehmen, die früher zurückreisen mussten. Sie verpassten viele schöne Schottische Eindrücke.

    Zunächst ging es noch tiefer in die Highlands, genauer gesagt nach Inverarary. Dort besuchten wir zunächst ein altes Gefängnis, welches ganz gut das Leben vor ein paar Hundert Jahren wiederspiegelte. Das ganze mit Schauspielern und guter Erklärung.
    Danach hatten wir das Glück, dass die alljährlichen Highland Games zu Gast in der Stadt waren. Es wirkte wie eine Mischung aus Volksfest und Bundesjugendspiele. Das markerschütternde Pfeifen unzähliger Dudelsäcke lag in der Luft und der Duft von Grillständen wurde wahrgenommen. Man konnte mehrere Disziplinen beobachten, vom Kugelstossen über Tanz-und Dudelsack Wettbewerbe bis hin zu Leichtathletikdisziplinen. Das berühmte Baumstammwerfen fand aber leider erst am Nachmittag statt, sodass wir das nicht mehr sehen konnten (es wären sogar die Weltmeisterschaften gewesen).
    Direkt neben den Highland Games lag das Schloss des Ortes, welches wir wegen Zeitmangel und sehr unfreundlichem Personal nicht mehr besuchten. Lediglich einen kleinen Lunch nahmen wir dort noch ein.
    Danach fuhren wir dann etwas tiefer in die Highlands, was aber die meisten mit einem gesunden Schlaf quittierten. So kürzten wir die Runde ab und kamen am Spätnachmittag beim berühmten Stirling Castle raus. Eine etwas müde Führung gestaltete den Besuch zwar kurzweilig, aber nicht ganz so interessant.
    Danach ging es noch eine Stunde in die City Edinburgh, wo wir unser Hotel für die nächsten zwei Nächte bezogen und Abschied nahmen von unseren netten Fahrer Andrew.
    Um aber keine Zeit zu verlieren, ging es kurz nach dem Check-in schon wieder weiter, den es stand ein tolles Erlebnis auf dem Programm: the real Mary King Close. Dabei handelte es sich um eine Art Führung in die Mittelalterlichen Gassen der Stadt, mit vielen interessanten Geschichten - tolle Atmosphäre und absolut empfehlenswert! Den Abend ließen wir lecker beim Thailänder ausklingen.

    Der letzte volle UK-Tour Tag brach an, und er war vollgestopft mit Tagesprogrammpunkten um die schöne alte Stadt Edinburgh zu entdecken.
    Hollyrood Palace (der schottische Sitz der Queen), eine Whiskey Tour (lecker mit Verkostung) und das Edinburgh Castle standen auf dem Programm. Gefolgt von einem unglaublich schwer verständlichen Besuch im Edinburgh Dungeon und einem sauleckeren Muschel/Fischrestaurant. Der Abend war reserviert für eine Geistertour mit anschließender Führung durch die alte Unterwelt Edinburghs. Die Tour war leider etwas zu viel BlaBla und zu wenig Interessantes. Danach galt es sich ein letztes Mal zusammenzusetzen und bei einem letzten Bargetränk die Tour Revue passieren zu lassen.

    14 Tage mit einigen unbekannten Personen birgt immer ein gewisses Risiko. Noch dazu 30 unterschiedliche Charaktere und Wünsche. Doch hat unter dem Strich alles super geklappt. Sicherlich muss der ein oder andere bei solch einem Programm Abstriche machen, nur anders geht es halt nicht. Ich persönlich habe mich fast immer sauwohl in dieser Gruppe gefühlt und war schwer begeistert. Ein wirklich tolles Zusammengehörigkeitsgefühl.
    Am besten hat mir der London Tag, im speziellen die Partybustour mit Euch gefallen. Danach war das Schloss sicherlich auch noch ein Highlight, gefolgt von dem geilen Bootstrip und der coolen Wasserpark ERT.
    Parkmäßig war ich wie immer sehr überzeugt von Blackpool und Alton und fand auch die Gastfreundschaft im Thorpe Park sehr nett. Die Seebäder hatten Ihr eigenes Flair, was man mag oder eben nicht.
    So mit ein wenig Abstand vermisse ich eigentlich alles und würde gerne sofort wieder mit Euch auf Tour gehen. Aber das macht die Planungen für 2012 umso leichter.

    DANKE FÜR EINE TOLLE ZEIT!
    Zuletzt geändert von captain; 07.09.2011, 01:14.

  • die Zeit war gekommen für die schottischen Highlands



    Gott sei Dank regnete es nur während der Busfahrt



    den pünktlich zu unserer Ankunft in Inverarary verschwand der Regen und wir waren bereit ein altes Gefängnis zu besuchen



    In Original Kostümen (und Rolle) wurde uns einiges über die damalige Zeit erzählt



    die Figuren und die Coasterfriends verschmolzen zu einem großen Gerichtsprozess






    Hallo, nicht einschlafen,,,



    die Freiluftzelle wartete auf Insassen



    und wir durften die Zelle testen



    danach aber in den Gefängnistrakt



    Hier erlebte man allerhand



    Und der Chris war das erste Opfer
    ´


    zuschlagen durfte natürlich nicht die Aufseherin



    sondern seine Frau



    ein hartes Leben



    nach der Gefängnisrunde war es Zeit für ein weiteres Highlight, wofür wir uns am Strassenrand aufstellten



    wir hatten das Vergnügen echte Highland Games zu besuchen. Und die Eröffnungsparade erlebten wir hautnah mit



    hinter der Parade her zogen auch wir zum Festivalplatz



    Dort angekommen suchten wir erstmal vergeblich einen Credit :-)



    konzentrierten uns dann aber doch auf das Wesentliche.



    In verschiedenen Disziplinen kann man hier erfolgreich sein. Die Mädels versuchten sich an schottischen Volkstänzen






    die Männer u.a. am Kugelstossen









    Aber auch klassischere Disziplinen wie Laufen und Fahrradfahren stehen auf dem Programm



    Und hier die Prüfzelte für den Dudelsack Wettbewerb (deswegen lag immer ein grelles Pfeifen über dem Gelände, denn von diesen Pavillions gab es vier an der Zahl)



    ernste Schiedsrichter



    kein kleines Festival



    für solche Photos war natürlich auch Zeit



    Für das kulinarische Wohl gab es auch eine große Auswahl






    Auch die Army rekrutiert hier fleißig!















    die engagierten Teilnehmer haben Zelte um sich immer wieder zurückzuziehen



    direkt neben dem Festplatz liegt das Schlösschen der Stadt



    nett anzuschauen, aber sehr unfreundlicher Service



    Weiter ging es durch die idyllische Landschaft






    Beim Zwischenstopp wurde der Ulli zum Schotten






    nächster Halt: Sterling Castle
















































    Von unserer Abendtour im real Mary King Close habe ich leider keine Photos, sodass es weiter mit unserem Edinburgh Tag geht.
    Am Morgen stand zunächst der Hollyrood Palace auf dem Programm



    per Audioguide ging es durch das Anwesen






    sieht schon irgendwie doof aus






























    danach ging es die mittelalterliche Royal Mile nach oben in die Altstadt



    immer Richtung Edinburgh Castle



    Wandertag



    die Altstadt hat wirklich ein super Flair





















    Vor dem Edinburgh Castle machten wir einen Abstecher zu einer leckeren Whiskey Tour



    Um dann endlich beim Schloss anzukommen...



    Von dort oben hat man einen guten Ausblick auf die Stadt




































    Und mit diesem letzten, absolut unspektakulären Photo beende ich meine Photoreihe. Der letzte Teil ist recht langweilig geworden, Sorry. Die Tour war es jedenfalls nicht und wird sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben!!!

    Kommentar


    • An dem Bericht und den Fotos war absolut nichts langweilig, es müssen ja nicht immer Coaster und Parks sein.
      Besonders die Altstadt hat es mir auf den Fotos angetan, wirklich traumhaft..

      Kommentar


      • Wieder ein sehr Interesanter Bericht mit schönen Impressionen, da sieht man das das Land viel zu bieten hat außer nur Coaster...
        Liebe Grüße
        KoDJack & Kigasilke

        Fallas 2020 / Barcelona + Port Aventura Resort 2020 / 15 Jahre Coasterfriends Jubiläumsfeier 2020

        Kommentar


        • Also bitte, wo ist denn hier irgendetwas langweilig. Vielleicht wenn man dort oben lebt, für mich aber hoch interessant da ich von der Insel nur London kenne.

          Kommentar


          • Was für Viecher sind das denn?
            Fledermäuse?

            Kommentar


            • Euer komplett kultureller Tag sieht echt toll aus Scheint ja eine tolle alte Stadt zu sein... Ich hab sogar eine DVD vom Edinburgh Military Tattoo kann man sich manchmal echt anhören...

              Kommentar

              Werbung Footer

              Einklappen
              Lädt...
              X