Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Belgium Jump Tour 31.5.-2.6.2013 - Anreisetag und Bobbejaanland

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo Coasterfriends,



    am 31.5.2013 war es endlich so weit: Ich startete zu meiner ersten CF-Tour. Da ich vom ersten Tag leider keine Fotos habe, fasse ich die ersten beiden Tage in einem Bericht zusammen.


    Los ging es für mich um halb acht morgens, leider ohne Navi, da auf diesem die Belgien Karte nicht geladen war und es nicht mehr rechtzeitig klappte. Bei strömendem Regen war ich dann 6 Stunden unterwegs, bis ich endlich zum ersten Zwischenstop kam – Plopsa Indoor in Hasselt. Da die anderen Cfs schon drin waren, holte ich meine Karte an der Kasse ab und betrat die Halle. Und wie findet man jetzt seine Gruppe? Ganz einfach, man läuft einfach zu einzigen Achterbahn der Halle. Dort waren sie dann natürlich auch, allerdings hatten einige Cfs gerade den armen Coaster namens Wickie kaputt gemacht und mussten dann auch aussteigen. Nach einer kleinen Testrunde gab es dann aber wieder grünes Licht und wir konnten einsteigen. Der erste Count für mich auf dieser Tour, ein wirklich toller Kiddycoaster muss ich sagen.



    Kurz nach zwei verließen wir die Halle wieder. Gemeinsam mit einem anderen PKW folgte ich dem Bus Richtung Brüssel. Wer bereits den Bericht von Mkatze gelesen hat, weiß, dass die Fahrt nicht ganz ohne Zwischenfälle blieb, auf einem Autobahnkreuz purzelten plötzlich fast alle Koffer aus dem Bus. Aber zum Glück landeten alle Koffer am Straßenrand und konnten so problemlos eingesammelt werden.


    In Brüssel verlor ich dann leider den Bus und musste mich auf halb Französisch und halb Englisch durchfragen. Zum Glück sind die Leute in Brüssel wirklich nett und hilfsbereit, so dass ich schließlich doch noch mit einiger Verspätung und ziemlich aufgewühlt das Hotel erreichte.


    Vom Hotel war ich gleich begeistert, sehr schick und die Zimmer sind sehr ansprechend und die Betten sehr bequem. Hier mal ein paar Bilder meines Einzelzimmers.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 010.jpg
Ansichten: 1
Größe: 79,8 KB
ID: 761521Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 011.jpg
Ansichten: 1
Größe: 53,9 KB
ID: 761522Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 012.jpg
Ansichten: 1
Größe: 86,7 KB
ID: 761523Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 013.jpg
Ansichten: 1
Größe: 70,8 KB
ID: 761524



    Nachdem ich eingecheckt hatte, ging ich die Gruppe suchen um den Rest der Sightseeing Tour mitzumachen. Erst gab es eine leckere Praline für jeden, später kehrten wir dann noch in der Schnepfe ein. Abends ging es dann ins Hard Rock Café, wo das Essen wirklich sehr sehr lecker waren. Nur mit den belgischen Pommes konnte ich mich irgendwie nicht so recht anfreunden. Anschließend kauften Marius und ich noch ein T-Shirt und Christian sich einen Pin, so bekamen wir auch ein kleines Geschenk dazu. Zu dritt tigerten wir noch durch das nächtliche und schön beleuchtete Brüssel und genossen die Aussicht vom Parkhaus gegenüber unserem Hotel. Und was passiert, wenn drei Coasterfriends zusammen Aufzug fahren? Man reißt die Arme hoch und versucht ein wenig Airtime zu verspüren







    Am Samstag hieß es für alle dann wieder sehr früh aufstehen, denn um sieben Uhr gab es Frühstück. Um acht Uhr fuhr dann auch der Bus ins Bobbejaanland.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 038.jpg
Ansichten: 1
Größe: 70,1 KB
ID: 761525

    Und auch dieses Mal hatte Andy wieder eine Überraschung parat, als Leckerli sollte es vorher in die Mega Speelstad gehen, die wir dann eine ganze Stunde für uns hatten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 040.jpg
Ansichten: 1
Größe: 102,4 KB
ID: 761526Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 042.jpg
Ansichten: 1
Größe: 96,7 KB
ID: 761527Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 045.jpg
Ansichten: 1
Größe: 113,7 KB
ID: 761529Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 044.jpg
Ansichten: 1
Größe: 111,1 KB
ID: 761528Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 046.jpg
Ansichten: 1
Größe: 64,4 KB
ID: 761530

    Eigentlich ist es ja eine Indoor-Halle für Kids, aber auch Erwachsene können manchmal wieder zu Kindern werden. Und immerhin stehen hier auch zwei Counts. Der erste war Disco Twister, dieser liegt im Keller und hinter einer verschlossenen Tür, so dass man vorher nicht sieht was auf einen zukommt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 048.jpg
Ansichten: 1
Größe: 49,6 KB
ID: 761531Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 053.jpg
Ansichten: 1
Größe: 98,3 KB
ID: 761533Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 052.jpg
Ansichten: 1
Größe: 104,4 KB
ID: 761532Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 055.jpg
Ansichten: 1
Größe: 80,1 KB
ID: 761534


    Die Mienen der bereits gefahreren Cfs waren sehr unterschiedlich und so wuchs die Spannung. Ich mag nun gar nicht so viel verraten, nur dass der Begriff „Achter-Bahn“ hier ganz passend ist. Außerdem muss ich leider verkünden, dass es nicht alle lebend aus dieser Bahn geschafft haben


    Nun gab es eine kleine Premiere für mich, ich fuhr meinen ersten Butterfly. Da muss ich aber sagen, dass mir Luna Loop besser gefallen hat, ich wollte da fast gar nicht mehr raus. Petra bekam einen richtigen Lachflash darin und wir beschlossen daher, dass sie dann ruhig noch ein paar Ründchen fahren könnte. Man soll ja niemanden um sein Glück bringen

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 068.jpg
Ansichten: 1
Größe: 56,1 KB
ID: 761535Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 073.jpg
Ansichten: 1
Größe: 96,3 KB
ID: 761536



    Schließlich mussten wir die Halle wieder verlassen und es ging nun zu unserem heutigen Hauptziel – dem Bobbejaanland. Für mich der erste Besuch. Beim Einfahren auf den Parkplatz sahen wir gleich ziemliche Menschenmassen und mussten erstmal schlucken. Ja, der Park war ziemlich voll, aber mit wenigen Ausnahmen hielten sich die Wartezeiten in Grenzen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 079.jpg
Ansichten: 1
Größe: 90,0 KB
ID: 761537Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 082.jpg
Ansichten: 1
Größe: 102,5 KB
ID: 761539Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 081.jpg
Ansichten: 1
Größe: 106,0 KB
ID: 761538Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 083.jpg
Ansichten: 1
Größe: 125,9 KB
ID: 761540



    Ein kleines Späßchen zu Anfang.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 085.jpg
Ansichten: 1
Größe: 158,9 KB
ID: 761541



    Nachdem ein paar auf die Toilette gingen, war dann auf einmal die Gruppe weg, so zogen wir dann zu fünft durch den Park. Leider kam hier gleich die erste Enttäuschung: Typhoon hatte geschlossen Da ich noch nie einen Coaster dieser Art gefahren bin, war ich doch erstmal ziemlich traurig. Wir hofften dann einfach mal, dass die Bahn später öffnen würde.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 093.jpg
Ansichten: 1
Größe: 86,6 KB
ID: 761542Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 094.jpg
Ansichten: 1
Größe: 101,2 KB
ID: 761543Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 096.jpg
Ansichten: 1
Größe: 80,5 KB
ID: 761544



    Erster Coaster wurde dann der lustige Spinner namens Dizz. Die Wartezeit betrug bestimmt an die 30 Minuten, aber in einer netten Gruppe vergeht die Zeit eh schneller. Die Fahrt war total witzig, da die beiden Frauen bei mir im Wagen einen totalen Lachflash bekamen und ich einfach mitlachen musste.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 102.jpg
Ansichten: 1
Größe: 108,5 KB
ID: 761545Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 105.jpg
Ansichten: 1
Größe: 106,0 KB
ID: 761546Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 109.jpg
Ansichten: 1
Größe: 116,3 KB
ID: 761547Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 111.jpg
Ansichten: 1
Größe: 103,1 KB
ID: 761548



    Dann ging es weiter durch den Park.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 112.jpg
Ansichten: 1
Größe: 130,0 KB
ID: 761549Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 113.jpg
Ansichten: 1
Größe: 97,9 KB
ID: 761550



    Nächste Station war Bob Express. Wir hatten dann allerdings ein wenig Bammel ob wir überhaupt mitfahren dürften, weil keiner von uns eine Tasse dabei hatte


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 115.jpg
Ansichten: 1
Größe: 125,3 KB
ID: 761551Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 118.jpg
Ansichten: 1
Größe: 153,2 KB
ID: 761552Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 119.jpg
Ansichten: 1
Größe: 138,6 KB
ID: 761553Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 123.jpg
Ansichten: 1
Größe: 79,0 KB
ID: 761554

    Wo isse denn?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 124.jpg
Ansichten: 1
Größe: 61,9 KB
ID: 761555

    Da isse!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 125.jpg
Ansichten: 1
Größe: 80,3 KB
ID: 761556


    Die Fahrt war auch hier recht spaßig. Gegenüber war der Shooter El Paso, den mussten wir natürlich auch mitnehmen. Seit kurzem mag ich diese Teile total und kann an keinem vorbeigehen. Anfangs fand ich sehr verwirrend, dass man keine Ahnung hat wohin man überhaupt schießt und ob man getroffen hat, so ist der Punktestand dann auch eine ziemliche Überraschung. Wer gewonnen hat? Ähm...“So sehen Sieger aus...“ *sing*



    Ein paar Schritte weiter stand schon der nächste Count, nämlich eine bunte Bahn namens Oki-Doki. Diese sollte mein 60. Count werden, was ich aber erst viel später gemerkt habe.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 138.jpg
Ansichten: 1
Größe: 184,4 KB
ID: 761559Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 134.jpg
Ansichten: 1
Größe: 175,7 KB
ID: 761558Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 128.jpg
Ansichten: 1
Größe: 78,6 KB
ID: 761557Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 139.jpg
Ansichten: 1
Größe: 153,2 KB
ID: 761560



    Beim Kinderland trafen wir dann unsere Gruppe wieder, die genau andersherum gelaufen war. Wir liefen dann gemeinsam zu Oki-Doki zurück und die anderen Cfs wollten natürlich fahren.



    Ich schnappte mir den kleinen Alex zu einer Runde Karussell, damit seine Eltern beide fahren können. Danach ging es dann zum Mittagessen in Bobbies Kitchen. Ich hatte die Schinkennudeln und fand sie auch ziemlich lecker.


    Als wir wieder an Typhoon vorbeikamen, sahen wir, dass sie noch immer geschlossen hatte. Gerade fuhr ein Gerüst mit einem Techniker hoch, was uns ein wenig Hoffnung machte.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 152.jpg
Ansichten: 1
Größe: 109,1 KB
ID: 761565Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 151.jpg
Ansichten: 1
Größe: 104,6 KB
ID: 761564Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 150.jpg
Ansichten: 1
Größe: 182,4 KB
ID: 761563Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 149.jpg
Ansichten: 1
Größe: 126,7 KB
ID: 761562Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 148.jpg
Ansichten: 1
Größe: 137,8 KB
ID: 761561

    Wir fuhren zusammen Dizz und danach ging es zum Sledge Hammer. Ich liebe dieses Teil, die Mitarbeiter waren dort auch echt klasse und als wir nach einer echt tollen Fahrt aussteigen wollten, wurden wir gleich wieder zurückgewunken und später auch per Handschlag verabschiedet. Christian und Alex erkundeten sich noch nach Typhoon und wir erfuhren, dass es eine Notabschaltung gegeben hat und die Bahn nach so einem Zwischenfall in der Regel den Rest des Tages geschlossen bleibt.



    Daraufhin brauchten wir erstmal etwas süßes.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 157.jpg
Ansichten: 1
Größe: 104,7 KB
ID: 761567Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 156.jpg
Ansichten: 1
Größe: 102,2 KB
ID: 761566



    Der nächste Count wurde dann Speedy Bob, den ich neben Ashley fuhr. Boah, ich mag einfach keine Mäuse, da kann ich noch so viele fahren. Naja, abgehakt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 162.jpg
Ansichten: 1
Größe: 159,3 KB
ID: 761569Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 160.jpg
Ansichten: 1
Größe: 106,1 KB
ID: 761568



    Gut gefallen hat mir dafür die nächste Bahn, nämlich Dreamcatcher.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 170.jpg
Ansichten: 1
Größe: 221,1 KB
ID: 761570



    Vorhin war hier eine sehr lange Wartezeit, wir hatten nun Glück und mussten nicht lange anstehen. Dann ging es nochmal zu El Paso, hier mal unsere Punkte. Joa, schon wieder gewonnen *shalalalala* (oben links)


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 174.jpg
Ansichten: 1
Größe: 49,9 KB
ID: 761571


    Aber plötzlich bemerkten wir, dass aus einer Richtung ziemlich laute Schreie kamen und trauten unseren Augen dann kaum: Typhoon fuhr. Leider hatte sich eine riesige Schlange gebildet als wir ankamen, aber Michi schätze die Wartezeit auf 20-30 Minuten, also stellte ich mich mit Alex und Christian an. Für Christian und mich der erste Eurofighter, wir waren total aufgeregt und freuten uns auf die Bahn. Immer wieder ging der Blick zur Uhr, denn um viertel nach fünf war Treffpunkt in Bobbies Kitchen. Natürlich war die Wartezeit länger als geschätzt, nach 40 Minuten saßen wir dann endlich im Zug. Mann, war das eine geile Fahrt Der senkrechte Lifthill wird in Zeitlupe gemeistert und wenn es dann ganz genauso steil wieder runtergeht, dann pusht das einen einfach nur. Schade dass wir diese Bahn nur einmal fahren konnten. Während der Fahrt fingen die Mädels vor uns auf einmal an Happy Birthday zu singen, wir drei fielen dann so ganz spontan einfach mit ein



    Nun aber schnell zum Treffpunkt hetzen, hier gab es gratis Kaffee und Kuchen. Und nun sollte dann die ERT auf (R)Evolution folgen. Der Zug war so lang, dass fast alle CFs auf einmal darin Platz hatten. Die Stimmung war absolut grandios, es wurde geklatscht und gejubelt und man konnte durch das kreisförmige Layout der Bahn immer dem ganzen Rest des Zuges winken. Ich hab leider nur ein relativ schlechtes Foto, da ich alle Runden danach mitgefahren bin.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 182.jpg
Ansichten: 1
Größe: 171,9 KB
ID: 761572



    Nach diesem krönenden Abschluss ging es zurück zum Bus und die Fahrt zum Hotel verlief dann recht ruhig, da viele ziemlich erschöpft waren. Um 19:46 Uhr griff dann Andy zum Mikrofon mit folgender Durchsage: „Treffpunkt am Hotel ist um 19:45 Uhr, wer zu spät kommt kriegt nichts zu essen.“ Auf 20 Uhr war nämlich unser Tisch im Chez Leon bestellt. Kaum dass der Bus dann am Hotel anhielt, rasten die meisten der 50 Coasterfriends wie von der Tarantel gestochen ins Hotel und auf die Zimmer um sich noch schnell frisch zu machen. Im Chez Leon war es brechend voll, das Essen war dort auch sehr lecker. Ich hatte Muschelsuppe als Vorspeise und Pfeffersteak. Den Nachtisch ließen wir sausen, da die Kids ziemlich müde waren und ich Kathrin und Alex dann zurück ins Hotel begleitete. Alex und ich liefen dann noch mit Navi zu meinem Auto, das ich eigentlich umparken wollte. Da es aber noch brav (direkt neben einem Nachtclub) stand und auch keine Parkgebühren zu bezahlen waren, beschloss ich es stehen zu lassen.



    Nach diesem kleinen Ausflug fiel ich dann sofort todmüde ins Bett, okay, ich gebe es zu, davor habe ich noch ganz schnell meine Counts eingetragen. Genau 10 habe ich bisher gesammelt auf der Tour.

    Es war ein wirklich toller Tag, das Bobbejaanland gefällt mir sehr gut und ich werde auch nochmal herkommen wenn ich mal in der Gegend bin. Und die ERT war einfach ein tolles Gruppenerlebnis, danke an Andy fürs Organisieren
    Life is a Rollercoaster...

    2017: 33 Besuche in 25 Parks, 5 Kirmessen, 55 Counts
    2016: 34 Besuche in 29 Parks, 13 Kirmessen, 76 Counts
    2015: 50 Besuche in 45 Parks, 17 Kirmessen, 117 Counts
    2014: 45 Besuche in 40 Parks, 5 Kirmessen, 124 Counts
    2013: 29 Besuche in 22 Parks, 7 Kirmessen, 77 Counts

  • bitte ganz fix Teil II!!!

    Kommentar


    • Toller Bericht vielen Dank! Jetzt weiß ich auch, warum man dich an dem Tag nicht so oft gesehen hat...

      Den Nachtisch auszulassen war aber ein gravierender Fehler. Der war sowas von genial.
      #CF2020

      Kommentar


      • Danke für den Bericht und bitte mehr davon!
        Besuchte Freizeitparks
        2011:
        01 Freizeitpark 2012: 10 Freizeitparks 2013: 18 Freizeitparks 2014: 18 Freizeitparks

        2015: 04 Freizeit​parks 2016: 12 Freizeitparks 2017: 17 Freizeitparks
        2018: 27 Freizeitparks
        2019: 06 Freizeitparks

        Kommentar


        • Den ersten Bericht hast du sehr schön geschrieben Henni. Und deine Brücke hat tolle Bilder gemacht.

          Ich freu mich schon auf die Fortsetzung!

          Kommentar


          • Danke für den Bericht, liebe Henni!
            Ohje, hattest du also auch so mit den Wetter zu kämpfen .
            Naja, zum Glück hats ja dann doch geklappt!
            Und was für ein Glück, dass Typhoon dann noch fuhr!

            Kommentar


            • Der zweite Bericht kommt heute abend, gestern war es dann doch ein wenig zu spät. Freut mich dass der erste Teil ankommt.

              Meine Cam hat mich aber schon ein bisschen im Stich gelassen, habe sehr viele Fotos aussortieren müssen. Hatte aber auch nicht die Muße viel an den Einstellungen zu spielen.

              Domi, den Nachtisch hätte ich zwar auch gerne gehabt, aber mir war es in dem Moment wichtiger nach meinem Auto zu schauen. Wehe es zeigt irgendjemand hier Bilder davon
              Life is a Rollercoaster...

              2017: 33 Besuche in 25 Parks, 5 Kirmessen, 55 Counts
              2016: 34 Besuche in 29 Parks, 13 Kirmessen, 76 Counts
              2015: 50 Besuche in 45 Parks, 17 Kirmessen, 117 Counts
              2014: 45 Besuche in 40 Parks, 5 Kirmessen, 124 Counts
              2013: 29 Besuche in 22 Parks, 7 Kirmessen, 77 Counts

              Kommentar


              • ist dein Auto vor den CF weggelaufen? oder was haste damit angestellt *g*

                Kommentar


                • Nee das hatte ich am Freitag in Brüssel geparkt und das Hotel zu Fuß gesucht. Und da ich in einer etwas...äääh...rotlichtigen Ecke geparkt hatte, war ich mir doch nicht so ganz sicher ob das noch brav und unbeschädigt da stand. Zumal auch der Parkautomat kaputt war. Aber man muss auch mal Glück haben, immerhin hab ich nun komplett umsonst geparkt.
                  Life is a Rollercoaster...

                  2017: 33 Besuche in 25 Parks, 5 Kirmessen, 55 Counts
                  2016: 34 Besuche in 29 Parks, 13 Kirmessen, 76 Counts
                  2015: 50 Besuche in 45 Parks, 17 Kirmessen, 117 Counts
                  2014: 45 Besuche in 40 Parks, 5 Kirmessen, 124 Counts
                  2013: 29 Besuche in 22 Parks, 7 Kirmessen, 77 Counts

                  Kommentar


                  • Wir hatten doch Nachtisch... 3 bestimmt sehr leckere Baguette´s (Ich muss immernoch drüber lachen)

                    Danke Liebes, für deinen schönen Bericht...es wird ganz schnell Zeit das wir wieder auf Tour gehen!
                    I Rollercoaster!

                    Kommentar


                    • Danke für den Bericht

                      Da (R)Evolution 60 Sitzplätze hat, haben da aber tatsächlich alles Cf's gleichzeitig rein gepasst (auch wenn wir das natürlich nicht immer gemacht haben)

                      Um 22:00 hätte ich auch mal ins Bett gehen sollen... ist dann wie so oft doch ein wenig länger geworden^^

                      Kommentar


                      • Toller Bericht von Eurer Tour, vielen Dank.
                        Muss unbedingt mal mit, aber das habe ich mir schon so oft vorgenommen.

                        Highlights 2018:
                        Holiday Park, Loro Parque, Siam Park, Efteling, Wunderland Kalkar, Gardaland

                        Kommentar

                        Werbung Footer

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X