Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Belgium Jump Tour 31.5.-2.6.2013 - Tag 3 - Walibi Belgium

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo ihr Lieben,


    hier folgt der zweite Teil meines Berichtes über die Belgium Jump Tour. Leider brach nun der letzte Tag der Tour an und wieder hieß es früh aufstehen und um sieben Uhr saßen dann auch so gut wie alle am Frühstückstisch.


    Was dann folgte nenne ich mal eine kleine ERT durch Brüssel Ich hatte Christian (Mkatze) gefragt, ob er mit mir im Auto mitfahren würde und mich mit dem Handy navigieren könnte. Er war einverstanden, also liefen wir zu meinem Auto und fuhren los. Erst ging es eine Weile dem Bus hinterher, da das Handy noch fleißig die Karte lud. Kaum war der Bus weg, verfuhren wir uns natürlich, da es in Belgien einfach keine sinnvollen Schilder gibt Zum Glück funktionierte dann das Handy-Navi, so dass wir endlich nach 45 Minuten aus Brüssel herauskamen und Richtung Walibi fuhren.



    Punkt neun Uhr waren wir dann am Park und dieses Mal hatten wir richtig Glück. Chris (Brederich) war gerade zum Bus gegangen und wir trafen ihn dort. Er ging dann rein und sagte Andy Bescheid dass wir da waren. Und so konnten wir nach einem sehr netten Schwätzchen mit einer Mitarbeiterin doch so gut wie die komplette ERT mitmachen
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 188.jpg
Ansichten: 1
Größe: 98,3 KB
ID: 761825

    Diese fand auf Loup Garou, zu deutsch Werwolf, statt. Die Bahn hatte ordentlich Biss. Ein richtig geiler Woody, den man relativ schmerzfrei fahren kann. Eine ganze Stunde hatten wir sie für uns ganz alleine. Ich fuhr sowohl Last Row und nach langsamem Vorrücken auch First Row. Hinten spürt man natürlich viel mehr Airtime als vorne, aber hinten ist man ja auch schneller als vorne, gell?



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 190.jpg
Ansichten: 1
Größe: 125,4 KB
ID: 761678Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 191.jpg
Ansichten: 1
Größe: 130,1 KB
ID: 761679Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 192.jpg
Ansichten: 1
Größe: 161,3 KB
ID: 761680Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 194.jpg
Ansichten: 1
Größe: 101,5 KB
ID: 761681



    Die Stimmung war einfach grandios



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 195.jpg
Ansichten: 1
Größe: 87,1 KB
ID: 761682Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 196.jpg
Ansichten: 1
Größe: 109,9 KB
ID: 761683



    Als schließlich die ersten regulären Besucher eintrudelten, verließen wir den Werwolf und begannen den Park zu erkunden. Am genial thematisierten Dalton Tower Freefall vorbei ging es zur Calamity Mine, einem wirklich sehr schönen Mine Train. Ich fuhr mit Ashley im ersten Wagen und als ich einmal bei irgendwas erschrak, lachte sich die kleine Maus total kaputt War ne echt lustige Fahrt.



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 205.jpg
Ansichten: 1
Größe: 159,2 KB
ID: 761685Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 204.jpg
Ansichten: 1
Größe: 156,6 KB
ID: 761684Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 208.jpg
Ansichten: 1
Größe: 197,1 KB
ID: 761693



    Leider hatte ich wohl irgendwas an meiner Cam verstellt und es nicht gemerkt, alle Bilder wurden nun total überbelichtet Total schade, aber nicht mehr zu ändern.


    Erst bei der nächsten Station bemerkte ich es, wir liefen zu Coccinelle, einer Marienkäferbahn. Nun gab es ein paar Probleme, an die 50 Coasterfriends wollten sie fahren, aber es durften maximal 3 Erwachsene pro Zug mitfahren und auch nur dank Andys Einsatz. Natürlich „stritten“ sich nun alle um Ashley, jeder wollte mit ihr fahren. Sie konnte dann auch einige Runden sitzenbleiben, doch irgendwann hatte auch sie keine Lust mehr. Aber so gut wie alle Cfs hatten ihren Count. Und Mario hatte seine 200 gemacht auf dieser denkwürdigen und hochgradig thrilligen Bahn



    Nebenan war ein wenig Quotengeflügel, das ich ausgiebig knipsen musste nachdem ich meine Cam wieder richtig eingestellt hatte.


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 218.jpg
Ansichten: 1
Größe: 221,8 KB
ID: 761786Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 217.jpg
Ansichten: 1
Größe: 219,7 KB
ID: 761761Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 220.jpg
Ansichten: 1
Größe: 233,2 KB
ID: 761787



    Nun ging es ab zum Shooter Challenge of Tutankhamon. Ein wirklich tolles Teil, hier hat man sich wirklich was dabei gedacht. Je nachdem wie gut man ist, kommt man auf verschiedene Strecken. Auch die Gestaltung ist echt top, wenn auch relativ gruselig. Weiß nicht ob mein Sohn das gepackt hätte. Alex jr. gefiel es aber sehr gut und sein Papa gewann auch gegen uns zwei Mädels. Ashley war derweil draußen geblieben.


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 224.jpg
Ansichten: 1
Größe: 109,0 KB
ID: 761788Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 229.jpg
Ansichten: 1
Größe: 51,7 KB
ID: 761789Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 232.jpg
Ansichten: 1
Größe: 90,2 KB
ID: 761790Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 234.jpg
Ansichten: 1
Größe: 41,1 KB
ID: 761791



    Wir bewegten uns weiter durch den inzwischen sehr gut gefüllten Park, der mir sehr gut gefiel. Die Gestaltung war manchmal etwas bunt und künstlich, aber trotzdem ganz ansprechend.


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 235.jpg
Ansichten: 1
Größe: 158,4 KB
ID: 761792Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 236.jpg
Ansichten: 1
Größe: 291,6 KB
ID: 761793Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 237.jpg
Ansichten: 1
Größe: 166,8 KB
ID: 761794Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 239.jpg
Ansichten: 1
Größe: 128,0 KB
ID: 761795Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 241.jpg
Ansichten: 1
Größe: 105,5 KB
ID: 761796



    Nachdem wir noch den Freefall gefahren waren, ging es dann Richtung Wasserbahn. Auch sehr gut gemacht, gleich zu Anfang wird man gedreht und rückwärts abgeschossen. Wir waren doch ein wenig überrascht wie nass wir wurden. Doch die böse Überraschung kam erst noch, da waren nämlich noch die Kanonen von außen Und die machten uns dann erst richtig nass. Aber wir hatten richtig tolles WiWaWe, also war uns das nur recht.



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 244.jpg
Ansichten: 1
Größe: 64,9 KB
ID: 761798Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 243.jpg
Ansichten: 1
Größe: 147,3 KB
ID: 761797



    Joa, und was macht man, wenn man eh schon nass ist? Richtig, man wäscht sich eben noch schnell die Haare. Jungs, ihr seid einfach crazy



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 246.jpg
Ansichten: 1
Größe: 159,8 KB
ID: 761799Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 247.jpg
Ansichten: 1
Größe: 82,3 KB
ID: 761800Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 251.jpg
Ansichten: 1
Größe: 80,2 KB
ID: 761801



    Danach waren sie wirklich alle fünf pitsche patsche nass und irgendwie in Kuschellaune und wollten alle umarmen Es war ja nicht so, dass wir anderen schön trocken waren, nein.



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 252.jpg
Ansichten: 1
Größe: 140,2 KB
ID: 761802



    Derart durchnässt ging es dann zum Essen, dort mussten wir eine ganze Weile auf unsere Burger mit Pommes und Muffins warten.


    Nun wollten wir aber endlich mal wieder Coastern, also ab zu Vampire. Ich hatte die Bahn schon von Loup Garou aus sehnsüchtig betrachtet, sie sieht einfach nur heiß aus. Allerdings sollte dies mein erster SLC von Vekoma werden und da man von diesen ja so einiges schmerzhaftes hört, war ich doch sehr gespannt. Nunja, sie fuhr nicht gerade butterweich, aber die Schmerzen hielten sich doch in Grenzen. Nur die Schultern taten ein wenig weh.


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 255.jpg
Ansichten: 1
Größe: 189,3 KB
ID: 761803Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 256.jpg
Ansichten: 1
Größe: 124,0 KB
ID: 761804Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 258.jpg
Ansichten: 1
Größe: 150,9 KB
ID: 761805Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 259.jpg
Ansichten: 1
Größe: 105,9 KB
ID: 761806Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 260.jpg
Ansichten: 1
Größe: 125,0 KB
ID: 761807Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 262.jpg
Ansichten: 1
Größe: 138,4 KB
ID: 761808Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 263.jpg
Ansichten: 1
Größe: 110,9 KB
ID: 761809Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 264.jpg
Ansichten: 1
Größe: 112,8 KB
ID: 761810



    Wie man sieht war der Papst an Bord :



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 261.jpg
Ansichten: 1
Größe: 111,8 KB
ID: 761811



    Auf die nächste Station freute ich mich ganz besonders, es ging zu Cobra, einem Boomerang. Cobra ist im Prinzip der Zwilling von dem Boomerang in Geiselwind, den ich sehr gerne mag. Anstehen musste man nicht lange und so konnten Tascha und ich bereits das zweite Mal in diesem Jahr gemeinsam Boomerang fahren. Die Fahrt machte einfach nur Spaß und die Stimmung war auch mega



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 271.jpg
Ansichten: 1
Größe: 126,7 KB
ID: 761812Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 268.jpg
Ansichten: 1
Größe: 132,4 KB
ID: 761813Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 272.jpg
Ansichten: 1
Größe: 143,0 KB
ID: 761814



    Da immer noch herrliches Wetter war, ging es zu Radja River, einem Rafting. Toll fand ich die großen Boote, so hat man wirklich eine gute Kapazität und je mehr Leute, desto mehr Spaß macht es ja auch.



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 274.jpg
Ansichten: 1
Größe: 102,7 KB
ID: 761815Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 275.jpg
Ansichten: 1
Größe: 161,6 KB
ID: 761816Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 280.jpg
Ansichten: 1
Größe: 117,4 KB
ID: 761817Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 282.jpg
Ansichten: 1
Größe: 154,0 KB
ID: 761818Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 283.jpg
Ansichten: 1
Größe: 150,1 KB
ID: 761819Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 284.jpg
Ansichten: 1
Größe: 179,4 KB
ID: 761820Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 285.jpg
Ansichten: 1
Größe: 167,5 KB
ID: 761821



    Joa, was soll ich dazu noch sagen? Nass, nasser, Radja River, mehr geht fast nicht. Keiner im Boot war auch nur noch ansatzweise trocken, Petra hatte so viel Wasser ins Gesicht bekommen, dass ihre Kontaktlinsen rausgeschwemmt wurden. Ganz kurz ärgerte ich mich, dass ich kein Shampoo dabei hatte...



    Gemein war aber, dass nun die Sonne hinter ganz dicken Wolken verschwand, was wohl auch erklärt, warum sich einige eine Erkältung eingefangen haben, so auch ich. Wir verabschiedeten uns nun auch von den ersten und liefen richtung Ausgang. Vorher wurde aber noch schnell das Fanta House mitgenommen. Eigentlich ein ganz normales langweiliges Funhouse, aber man hatte 3D Brillen auf uns dadurch eine ganz andere Sichtweise. Am Schluss wurde dann doch noch so einigen ein bisschen schwindelig.



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 286.jpg
Ansichten: 1
Größe: 128,8 KB
ID: 761822



    Nun war für alle Bus-Mitfahrer der Abschied gekommen, denn sie mussten den Park nun verlassen. Nach einer großen Gruppenumarmung verließ die Gruppe den Park und ich blieb mit Tascha, Enzo und Christian (TheFreizeitparkFreak) zurück. Ich fragte gleich mal Christian ob er den Top Spin mitfährt, denn zu meiner Verwunderung ist die Gruppe daran immer schnurstracks vorbeigerannt. Ist den denn überhaupt jemand sonst gefahren? Wenn nicht, ihr habt nichts verpasst. Kurz bevor ich einschlief machte er ein paar Drehungen und kam dann schon wieder zum Stillstand. Wirklich schade, ich mag Top Spins sehr und war doch recht enttäuscht.


    Nun musste auch Christian los und wir fuhren dann zu dritt nochmal den Shooter, bei dem inzwischen eine richtig lange Warteschlange war. Ich hatte mich zwar punktetechnisch verbessert, aber war trotzdem letzte.


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 287.jpg
Ansichten: 1
Größe: 27,7 KB
ID: 761823



    Auch die Wasserbahn wurde nochmal gefahren und zum Abschluss dann Cobra. Nach der ersten Fahrt meinte Tascha, dass sie Cobra angenehmer wie Boomerang findet, da sie von Cobra kein Kopfweh bekam. Nuja, ich Dödel schlug dann vor, sie gleich nochmal zu fahren, da wir Boomerang ja schließlich auch mehrmals hintereinander gefahren waren. Keine gute Idee, nun hatte ich Kopfweh, aua



    Gegen 17 Uhr verließen dann auch wir den Park und schlappten zu unseren Autos. Ich folgte Tascha und Enzo noch ein Stückchen bis aus Belgien heraus, dann trennten sich auch unsere Wege.


    Die restliche Heimfahrt verlief zu meinem Erstaunen sehr angenehm, ich war kein bisschen müde, die Straßen waren frei und ich konnte fröhlich durchfahren. Bei einer Tankstelle konnte ich dann einen sehr schönen Sonnenuntergang beobachten.


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Belgium Jump 289.jpg
Ansichten: 1
Größe: 63,8 KB
ID: 761824



    Um 23:30 Uhr war ich dann zu Hause, nach 1370 Kilometern Fahrt an diesem Wochenende.


    Hier endet nun mein Bericht und ich möchte mich nochmal bei allen bedanken, die Belgium Jump zu so einer großartigen Tour gemacht haben, ganz besonders natürlich bei Andy. Mich hat die Fahrerei in Belgien einiges an Nerven gekostet, aber alles andere war einfach nur klasse und super organisiert. Es war meine erste Tour mit CF, aber ganz sicher nich meiner letzte, der Countdown für Tief im Westen läuft bereits. Und ich freue mich schon darauf auch einige dort wiederzusehen
    Zuletzt geändert von Henni; 06.06.2013, 06:44.
    Life is a Rollercoaster...

    2017: 33 Besuche in 25 Parks, 5 Kirmessen, 55 Counts
    2016: 34 Besuche in 29 Parks, 13 Kirmessen, 76 Counts
    2015: 50 Besuche in 45 Parks, 17 Kirmessen, 117 Counts
    2014: 45 Besuche in 40 Parks, 5 Kirmessen, 124 Counts
    2013: 29 Besuche in 22 Parks, 7 Kirmessen, 77 Counts

  • Vielen Dank für deinen sehr schönen Bericht mit tollen Fotos .
    2017: 128 Park Besuche in 12 verschiedenen Parks 2018: 139 Park Besuche in 12 verschiedenen Parks
    2019: 133 Park Besuche in 9 verschiedenen Parks 2020: bisher 55 Park Besuche in 9 verschiedenen Parks

    Kommentar


    • *schnief* sehr schöner Bericht!
      hehe, schön das du Kopfweh nach Cobra hattest...haha...
      I Rollercoaster!

      Kommentar


      • Och, ich hätt auch auf das Kopfweh verzichten können Aber selbst schuld.

        Hab jetzt noch die Bilder vom Radja River sortiert, die waren in der falschen Reihenfolge.
        Life is a Rollercoaster...

        2017: 33 Besuche in 25 Parks, 5 Kirmessen, 55 Counts
        2016: 34 Besuche in 29 Parks, 13 Kirmessen, 76 Counts
        2015: 50 Besuche in 45 Parks, 17 Kirmessen, 117 Counts
        2014: 45 Besuche in 40 Parks, 5 Kirmessen, 124 Counts
        2013: 29 Besuche in 22 Parks, 7 Kirmessen, 77 Counts

        Kommentar


        • Moin Henni,

          danke für deine beiden Berichte, auch solche schönen Fotos!


          Viele Grüße

          Thorben
          Macht beim Festkrallen nicht den Bügel kaputt. Der Bügel hält euch und nicht ihr den Bügel...

          Kommentar


          • Ja so ein bisschen Haare waschen auf der Wildwasserbahn hat schon was

            Und danke für die tollen Fotos.

            Kommentar


            • Liebe Henni, vielen Dank für die 2 sehr schönen unterhaltsamen Berichte!
              Als ich die gelesen hab, hatte ich fast das Gefühl, selber dabei gewesen zu sein.

              Und bei der nächsten Tour (2014) brauchst Du auch nicht mehr in einem Einzelzimmer zu schmoren, denn dann fahren wir zusammen, yippiehh!!!

              Kommentar


              • Ich mag mich an dieser Stelle endlich auch für den Bericht bedanken - ihr habt ganz tolle Momente eingefangen und festgehalten

                Kommentar

                Werbung Footer

                Einklappen
                Lädt...
                X