Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Tipps und Tricks für Kalifornien Trip (LA+SF) gesucht

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • So, unser Kalifornien Trip nähert sich in großen Schritten, am 13.10. geht's endlich los. 5 Freizeitpark-Tage hat mir meine bessere Hälfte zugestanden, die wie folgt genutzt werden sollen: Knott's Berry Farm, Disneyland/Disney California Adventure, Six Flags Magic Mountain, Six Flags Discovery Kingdom und am letzten Abend der Halloween Haunt im California's Great America (anders hat der Park leider nicht mehr auf). Sonst heißt's LA und San Francisco erkunden.

    Ich habe mir zwar schon einige passende Threads zu Kalifornien hier im Forum durchgelesen, dennoch gibt's gewiss den ein oder anderen Ratschlag, den mir erfahrenere Freizeitparkrecken unter euch geben könnten.
    Vor allem zum Must Do in den beiden Großstädten, als auch für die Fahrt der Küste entlang von LA nach San Francisco wären nett. Dafür wollten wir uns einen Tag nehmen, übernachten werden wir dann in Salinas.

    Gerade für den Disneytag mit Hoppertickets und SFMM sind Tipps und Tricks gern gesehen.
    Meine Top10 nach 249 Coastern:
    1. Wildfire 2. Taron 3. Hyperion 4. Helix 5. Lech Coaster 6. Untamed 7. Flying Aces 8. Expedition GeForce 9. Shambhala 10. Troy

  • Ein paar konkrete Fragen würden uns sicher helfen noch bessere Tipps zu geben. Dennoch schonmal zwei Dinge vorab:

    Da ein Tag für beide Disney Parks, wie du sicher selbst weißt, recht knapp bemessen ist solltest du dir auf jeden Fall den MaxPass zulegen. Der kostet lediglich 10$ p.P. und hat den Vorteil, dass du bereits vom Handy aus die kostenlosen Fastpässe buchen kannst sobald du den Park betreten hast.

    Auch bei Magic Mountain solltest du über die Anschaffung eines Fastpasses nachdenken. Mit einem Gold Pass solltest du alle wichtigen Rides an einem Tag schaffen. Die höhere Kategorie bringt dir allein aufgrund der schlechten Abfertigung vor Ort nicht sehr viel mehr.
    #CF2020

    Kommentar


    • Mal meine Erfahrungen zu San Francisco:
      Alcatraz würde ich mir persönlich sparen, ist einfach nur eine Ruine mit viel Stahlgerüsten außenrum und dafür ganz schön teuer. Wir hatten eine Bootstour zur Golden Gate Bridge und um Alcatraz rum gemacht, da hat man trotzdem viel von der Insel gesehen. Außer natürlich du willst auch das Innere sehen bzw. dich interessiert die Geschichte.

      Ansonsten kann man schön am Pier entlang schlendern. Ich würde den MUNI-Pass empfehlen kostet $22 pro Person und du kannst den ganzen Tag Bus, Bahn und Cable Cars fahren. Auto fahren ist dort echt nicht so cool.
      Der City Pass $89 pP lohnt sich mMn nicht (inkl. MUNI-Pass). Da ist zwar auch die Blue Fleet Bay Cruise dabei, die kostet vor Ort aber auch nur um die $30. Falls du noch das Aquarium (das in Monterey ist viel besser Kosten:$50 pP) und eins der Museen ansehen willst kann sich der Pass aber trotzdem lohnen.
      Für den Hunger finde ich die Cheese Cake Factory (bei Macys) am Union Square ganz gut, tolle Aussicht von der Dachterrasse.

      Salinas:
      Fahrt unbedingt mal nach Carmel-by-the-Sea, der Strand dort ist einfach der Wahnsinn. Allerdings habt ihr dann noch ein ganzes Stück Fahrt vor euch bis LA. Wir hatten noch einen zweiten Zwischenstopp in Pismo (nettes Outletcenter dort), aber wenn es euch nichts ausmacht länger im Auto zu sitzen geht das auch so. Wir fanden es aber angenehmer einfach mal an der Küste anhalten zu können und etwas zu verweilen, da kenne ich euren Zeitplan aber nicht.

      zu LA:
      Hier lohnt sich auf jeden Fall das Griffith Observatory. Parkplätze kosten ganz oben $4, sind aber gegen Abends fast unmöglich zu bekommen. Chinese Theater und Walk of Fame hat uns jetzt nicht umgehauen, halbe Std. bis Std. sollte da ausreichen. (Parken im Hollywood and Highland Center $2 pro 20 Min.) Santa Monica Pier ist vorallem für Nachmittag/Abends nett (Parkgebühr $20, nur Tageskarte möglich). Venice Beach mit etwas Glück kostenloser Parkplatz an der Straße.

      Ansonsten wie schon gesagt wurde, Disney an einem Tag wird knapp, da muss man schon viel mit Fastpässen arbeiten. Wir hatten 2 Tage und haben nicht alles geschafft, falls ihr nicht vorher dort in der Nähe übernachtet unterschätzt den Verkehr nicht. Wir haben ewig gebraucht von der Abfahrt bis zu Disney bzw. unserem Hotel zu kommen. Man sollte auch schon ca. 1 Std. vor Öffnung an den Toren sein, da bilden sich teils schon riesige Schlangen.
      Wir sind früh gleich zu den Pirates, danach zu Big Thunder Mountain, beides ohne Wartezeit. Danach halt Fastpässe besorgt.
      Im California Adventure sind die Highlights auf jeden Fall Cars (da sind die Fastpässe schnell weg) und Soarin.

      Discovery Kingdom ist normalerweise locker an einem Tag zu schaffen, hat jetzt auch nicht so die riesen Highlights. Aber evtl. lohnt sich da in Kombi mit SFMM sogar eine Jahreskarte wenns die im Sale gibt.

      Zu den restlichen Parks kann ich leider nichts sagen.



      Kommentar


      • Ja schon mal danke für Tipps. Ihr habt Recht, ich muss mehr Infos raushauen.
        Also unser Zeitplan sieht wie folgt aus:
        13.10. Ankunft später Nachmittag in LA -> unser AirBnB ist in Venice Beach, wo wir uns auch primär mit Santa Monica zusammen aufhalten wollen.
        14.10. "Ankommen", Venice und Santa Monica erkunden
        15.10. Knotts Berry Farm + im Anschluss das nahe Outlet besuchen
        16.10. die beiden DisneyParks, vor allem meiner besseren Hälfte zu Liebe.
        17.+18.10. Sightseeing, LA erkunden und Venice genießen (vllt Abends schon mal ins SFMM fahren)
        19.10. SFMM
        20.10. Fahrt der Küste (Malibu, Santa Barbara, Camel) entlang bis zum Motel in Salinas
        21.10. SFDK
        22.-26.10 San Francisco und Oakland bzw. die Bay Area erkunden mit Sightseeing etc.
        26.10. abends der Haunt im California's Great America
        27.10. morgens früh Abflug

        Tipps fürs Sightseeing gerade für die Tour an der Küste entlang und in den Städten sind sehr willkommen. Als kleine Info zu uns, wir sind jetzt nicht so die "Standard-Sightseeing-Touris", wir suchen eher das "alltägliche" wie schöne Ecken um einfach dem Treiben zuzusehen und das Leben zu genießen. Also schöne Ecken mit Straßenkünstlern gemütlichen Cafes oder Bars und Restaurants oder Promenaden zum spazieren gehen. Walk of Fame und Chinese Theatre werden wir uns auch mal kurz anschauen, aber da hört man von vielen, dass es nichts besonderes ist.

        Und zu den Parks sind wir für jeden Tipp dankbar, der uns hilft. Ich hab z.B. null Plan wie das da mit den Fastpässen genau funktioniert, außer das man die wie Tickets am Automaten zieht.

        Wie schauts mit der Navigation in Kalifornien aus. Navi im Walmart vorort besorgen oder Google Maps und da dann die Frage, wie macht mans dort mit dem Smartphone? -> Lyca Mobile oder was besorgt man sich da am besten für Sim Karten?

        Und welche Outlets sind gut zu erreichen und taugen was?
        Meine Top10 nach 249 Coastern:
        1. Wildfire 2. Taron 3. Hyperion 4. Helix 5. Lech Coaster 6. Untamed 7. Flying Aces 8. Expedition GeForce 9. Shambhala 10. Troy

        Kommentar


        • 5 Tage SFO bzw. Bay Area finde ich doch etwas viel.
          Oakland ist jetzt nicht unbedingt "sehenswert" finde ich, klar das Silikon Valley kann man sich schon mal anschauen aber mehr als einen halben Tag braucht man da nicht. In SFO kann man sich natürlich schon 3 Tage aufhalten wenn man sich Zeit lässt.
          Was ich noch empfehlen kann ist Walnut Creek. Eine schicke Kleinstadt wo man auch gut shoppen kann und am nahegelegenen Mount Diablo kann man gut wandern und hat einen super Ausblick, bei gutem Wetter sogar bis zur Golden Gate Bridge. Der Cousin meiner Frau lebt dort seit 2 Jahren, daher kenne ich das gut. Unbedingt bei Mel´s Diner einen Burger essen gehen.

          Outlets: wie schon gesagt das Outlet in Pismo ist ganz gut oder das Livermore Outlet in der Nähe von San José, das ist noch besser und größer.

          In Beverly Hills war damals als wir dort waren eine Art Ausstellung, weiß aber nicht ob sowas öfter ist.

          Navigation würde ich dir die App "Here Maps" (war früher von Nokia, jetzt BMW, Daimler usw.) da kannst du dir kostenlos die Karten herunterladen und hast dann dort Offline-Navigation. Dafür würde ich lediglich die Sprache auf Englisch stellen, da die Deutsche mit den Straßennamen nicht klar kommt. Ansonsten hat das Navi uns aber 2 Wochen lang stets zum Ziel geführt.

          Zum Thema Smartphone und Internet ist ja jeder anders, manche wollen immer Erreichbar sein. Wir haben uns auf Wlan beschränkt und das gibt es bei jedem Starbucks z.B. kostenlos und davon gibt es in USA einige. Auch bei Disney usw. gab es überall gratis Wlan. Von daher haben wir uns das Geld für mobiles Internet gespart.


          Fastpass kann ich nur bei Disney sagen da scannt man seine Eintrittskarte an den Automaten und bekommt ein Zeitfenster. Glaube alle 2 Std kann man sich dann einen neuen Fastpass holen. Oder wie schon erwähnt wurde dieser MAX Pass, da weiß ich aber nicht wie das funktioniert.
          Bei Six Flags ist das glaube ich so eine Karte und da hat man dann eine separate Warteschlange.



          Kommentar


          • @Kalli: Danke für die Tipps, die haben definitiv weitergeholfen.
            Gut die 5 Tage Bay Area sind halt dem geschuldet, dass meine Freundin SF richtig auskosten will und für mich in der Gegen zwei Top-Adressen des amerikanischen Gewichthebens in der Ecke sind, wo ich gewiss einen ganzen Tag verbringen werde.
            Coaster and Barbells

            Dieses "Here Maps" direkt mal downloaden.
            Meine Top10 nach 249 Coastern:
            1. Wildfire 2. Taron 3. Hyperion 4. Helix 5. Lech Coaster 6. Untamed 7. Flying Aces 8. Expedition GeForce 9. Shambhala 10. Troy

            Kommentar


            • Alles klar, freut mich wenn ich weiterhelfen konnte. Falls noch was offen ist einfach fragen.

              Die Geschmäcker sind natürlich immer verschieden, jedem gefällt was anderes. Ich hoffe trotzdem bei meinen Tipps ist was passendes dabei. In LA würde ich generell auf die Zeit die das Navi anzeigt nochmal mindestens 30 Min. drauf rechnen, der Verkehr dort ist echt verrückt.



              Kommentar


              • Wie schauts mit der Navigation in Kalifornien aus. Navi im Walmart vorort besorgen oder Google Maps und da dann die Frage, wie macht mans dort mit dem Smartphone? -> Lyca Mobile oder was besorgt man sich da am besten für Sim Karten?
                Definitiv ne Sim Karte besorgen. Zwar ist die Wifi Situation in den Staaten bedeutend besser, aber den Komfort würde ich mir nicht nehmen lassen. Google Maps zeigt dann eben auch den Verkehr beim navigieren an und der Beifahrer kann gute Restaurants etc. raussuchen.

                Am besten Vor Ort wenn Zeit ist ne AT&T oder T-Mobile Karte besorgen(Verizon/Sprint meiden).
                Ein MVNO wie Lycamobile geht natürlich auch.
                Karte kann man sich auch vorher schon schicken lassen aus den Staaten, dann ist man direkt ab dem Flughafen schon bereit)

                Einfach schauen was man am schnellsten besorgen kann. 7-Eleven etc. haben ja auch alle SIM Karten.


                Verizon und Sprint und deren MVNO eher meiden, da hat man dann Probleme wenn man kein LTE hat oder das Smartphone die LTE Bänder nicht unterstützt, da dort CDMA genutzt wird.

                Kommentar


                • Hallo, ich wollte mich nochmal bei allen die mir geholfen haben bedanken. Die Tage in LA neigen sich mit dem heutigen Abend dem Ende. Natürlich werden, sobald ich abends mehr Zeit habe, Berichte folgen.
                  Soviel Glück was Wartezeiten angeht hätte ich mir vorher nicht vorgestellt, nach all den Schilderungen und "Horrorgeschichten".
                  1 Tag Hopperticket bei Disney war genau die richtige Entscheidung. Alles was man wollte gefahren, ohne zu hetzten und viele Sachen verfach geschafft dank dem Maxpass.
                  Knott's komplett leer und nach knapp 3 Stunden abgearbeitet samt Wiederholungsfahrten.
                  Und heute zum Glück auf den FlashPass im SFMM verzichtet und alles (was geöffnet war) geschafft plus einigen Wiederholungsfahrten auf Twisted Collosos und Tatsu. Im Schnitt bei den Hauptattraktionen 5-10min Wartezeiten, nur bei Superman Krypton einmal 30min.

                  Leider hab ich aber das positive mit negativem bezahlen müssen. Matterhorn Bobsled bei Disney außer Betrieb, gleichs galt für Apocalypse, Viper (naja) und X2 im SFMM. Für X2 sei es zu windig gewesen. -.-"
                  Und ich durfte dank der Klimaanlage im Flugzeug die Zeit in LA mit ner Erkältung kämpfen und dank ordentlich Iboprofen mich durch die Parktage gekämpft. Naja nicht "gekämpft", bis auf den Tag bei Knott's hatte ich sau viel Spaß.

                  Aber wie gesagt DANKE und Berichte folgen die Tage. Jetzt noch ab nach San Francisco.
                  Meine Top10 nach 249 Coastern:
                  1. Wildfire 2. Taron 3. Hyperion 4. Helix 5. Lech Coaster 6. Untamed 7. Flying Aces 8. Expedition GeForce 9. Shambhala 10. Troy

                  Kommentar


                  • Wir sind im April auch rund um LA unterwegs. Mich würde interessieren ab wann ihr entscheidet, euch einen Fastpass zu kaufen (SFMM). Sieht man das Anhand der Leute die vor dem Eingang stehen oder lest ihr das anhand der Wartezeiten bei gewissen Attraktionen? Wir dürften genau um Springbreak 11.04-18.04 dort sein. Sind zu 4. und kostet dementsprechend viel Geld. Habe ebenfalls nur einen Tg Zeit. Allerdings wenn ich mir um 300 USD einen Fastpass kaufe und dann 10 min. Wartezeit habe, beiße ich mir in den ....

                    Kommentar


                    • Man merkt eigentlich recht schnell wie voll der Park wird. Anhand der Wartezeiten (X2 ist allerdings dabei kein Maßstab dort ist die Wartezeit eigentlich immer hoch)
                      Entgegen der Werbung von wegen begrenzter Stückzahl bekommst du Fastpässe in der Praxis auch später in der Regel noch relativ problemlos.

                      Wenn natürlich morgens vor dem Eingang Menschenmassen warten ist dies in der Regel ein guter Hinweis auf den Tag, aber ich würde es unterlassen direkt am Anfang den Fastpass zu holen(Sales Center ist ja am Eingang), denn die 1. und evtl noch die 2. Fahrt hat praktisch überall nur geringe Wartezeit und diese sausen zu lassen macht keinen Sinn.

                      Kommentar


                      • Was sind Menschenmassen? 500, 1500, 5000 Leute? Ich tu mir da Verhältnismäßig einfach schwer!
                        In BG Tampa sind wir in den Park war grundsätzlich nicht viel los auf den ersten Blick, aber als wir bei Cheetah Hunt 55 min und Sheikra 70 min Wartezeit gesehen haben, hatten wir zugeschlagen.
                        Muss man die Tickets für Disney und Universal auf der offiziellen HP kaufen oder bekomm ich die über einen anderen Anbieter günstiger? Wir sind in beiden Parks jeweils nur einen Tag. Bei Disney haben wir uns für den Adventure Park entschieden, da wir heuer über Silvester in Disney 6 Tage in Orlando verbracht haben.

                        Kommentar


                        • Bei den mehr als unterirdischen Operations, die wir vor zwei Wochen in MM erlebt haben, wartest du da schon bei wenig Besuchern ordentlich lange. Ich würde vor dem Kauf aber auch vorher mal schauen, ob es irgendwelche Bahnen gibt, die geschlossen sind. Passiert ja schonmal ganz gerne dort. Sonst hast du am Ende einen FastPass, aber keine Attraktion, bei der er wirklich nützlich ist.

                          Disneyland auszulassen halte ich persönlich für einen großen Fehler, alleine für Indiana Jones sollte man den Park besuchen. Zumal es im California Adventure so ist, dass es viele Hauptattraktionen und wenig kleinere Rides für "dazwischen" gibt. Mit dem Maxpass lässt sich zwar einiges an Wartezeit ersparen, wenn man es schlau angeht, aber die Timeslots für Guardians, Cars, Incredi und Soarin gehen auch schnell weg. Und es gibt halt wirklich kaum Rides, die man dazwischen mal eben fahren kann, während du im Hauptpark immer mal nen kleinen Darkride oder andere kleine Rides zum überbrücken einschieben kannst.

                          Kommentar


                          • OK bei MM werde ich dann spontan entscheiden. Disney ist mir keine 200 USD Wert den Aufpreis zu zahlen. Die meisten Attraktionen kennen wir und mehr als einen Tag haben wir leider nicht Zeit.

                            Kommentar


                            • bzgl. Tickets schau mal auf ***********************.de oder .ir
                              da gibt es die Karte manchmal einen Tick günstiger bzw. haben die auch oft mal Aktionen wie Erwachsene zum Kinderpreis o.ä.

                              Hm ich muss ehrlich sagen bei Disney war ich vom Hauptpark eher enttäuscht, aber dennoch gibt's da einige gute Attraktionen (Pirates, Nemo, SpaceMountain, BTM usw.)
                              Ich finde California Adventure hat einfach mehr "Erwachsenen"-Attraktionen, mit guter Planung schafft man aber auch gut die Highlights in beiden Park. Persönlich würde ich mich aber auch für CA entscheiden wenn ich mich auf einen Park fokussieren müsste. Schwierig.



                              Kommentar

                              Werbung Footer

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X