Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Was kommt nach Rookburgh?

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erweiterung hin oder her - ich bin gespannt, was das nächste Projekt im Phantasialand sein wird, jetzt, wo Rookburg ja in der Endphase zu sein scheint...gibt es doch sicher schon den nächsten Plan in der Schublade. Mit Rookburg ging es quasi auch unmittelbar nach Klugheim los.. Und die einzigen beiden Stellen, die mir noch einfallen wäre die Stelle der Geisterrikscha oder eben das Space-Center/Hollywoodtour Gebäude. Alle anderen Bereiche sind zu neu. Und da die Rikscha mitten im Park liegt sicher schwieriger abzuriegeln als die Olle Halle hinten am Rande des Parks. Was meint ihr? ...wenn da aktuell überhaupt Geld für da ist...

  • Ich glaube du verfehlst mit deinem Beitrag das Thema dieses Threads. Hier geht es um die räumliche Erweiterung der Fläche, die das Phantasialand seit einigen Jahren anstrebt. Du meinst sicherlich die generelle Entwicklung und Neugestaltung der bestehenden Fläche.

    Solange es keine konkrete Neuigkeit über die angestrebte Flächen-Expansion halte ich einen Impuls für Spekulationen ohne fundierten Hintergrund an dieser Stelle für sinnlos. Auch die freie Spekulation über die nächste Attraktion, die für eine neue Attraktion weichen muss, halte ich an anderer Stelle für sinnlos, solange es keine direkten Hinweise oder Entwicklungen gibt.
    Zuletzt geändert von humbapumba; 02.09.2020, 14:44. Grund: Rechtschreibung

    Kommentar


    • Nö, wieso? Solange es keine konkrete Erweiterungsfläche gibt, kann ich mir doch die Frage stellen, wie man den Vorhandenen Platz wohl nutzt? Außerdem spekuliere ich nicht sondern frage in die Runde, was ihr wohl meint, wie man den vorhandenen Platz OHNE Erweiterungsfläche wohl nutzt.

      Ob du das jetzt sinnlos erachtest oder nicht - wir sind doch hier in einem Forum wo man diskutiert, austauscht und spekuliert, nicht? Wenn du das dann sinnlos findest, dann kommentiere es einfach nicht. Das erachte ich als noch sinnloser ;-)

      Kommentar


      • Ich bin komplett bei humbapumba : In diesem Thread sollte es um die vom Phantasialand geplante Erweiterung gehen. Dies ist letzten Endes ein feststehender Begriff: die Fläche steht fest und nur der Verkauf durch das Land NRW fehlt noch. Jede Diskussion über die aktuelle Fläche ist hier einfach falsch aufgehoben. Dies sollte nicht zu einem Thread über die allgemeine Zukunft des Parks werden. (Zumal nach meinem letzten Kenntnisstand über die Genehmigung die Erweiterungsfläche nichteinmal für Freizeitparkattraktionen genutzt werden soll, sondern für einen Wasserpark, Theater und anderes)

        Die "Frage in die Runde" nach Meinungen ist ein klarer Aufruf zu Spekulationen, denn Wissen hat zu dem Thema wohl keine der mitlesenden Personen. Wenn du über die Zukunft des Phantasialand diskutieren und spekulieren willst, solltest du gucken, ob es in einem anderen Thread vielleicht besser passt. In diesem Thread wäre zum Beispiel der Abriss des Temple-Komplexes (und von RfA ) das Diskussionsthema. Wenn du keinen komplett passenden Thread findest gibt es ja vielleicht auch Interesse an einem neuen Thema...?

        Kommentar


        • Wenn du jetzt aber hier die Leute animierst zu schreiben "was jeder so meint", dann müssen diejenigen, die an den tatsächlichen Fakten für die Erweiterung interessiert sind sich durch etliche "Sinnlose Beiträge" wühlen...

          Eröffne oder suche doch einfach einen Spekulationsthread.

          Kommentar


          • Meine zwei wesentlichen Anmerkungen wurden bereits wiederholt und weiter ausgeführt.

            Ich gebe zu, dass hier im Forum die Unterscheidung zwischen einem Spekulations-Thread und einem Fakten-Thread nicht leicht zu erkennen ist. Mein Hinweis war also nicht persönlich an dich gerichtet, sondern eher als konstruktiver Hinweis gemeint, damit es hier im Thread beim Thema bleibt (Neuigkeiten zur Flächenexpansion).

            Kommentar


            • Lucas - Ich habe deinen Beitrag und die darauf folgenden Antworten in diesen neuen Thread verschoben. Hier kann darüber spekuliert werden, welches Projekt das PHL nach Rookburgh als nächstes angeht.

              Da die flächenmäßige Erweiterung vorerst weiter nur ein Wunschtraum bleibt, wird der Park da sicher noch keine Detailpläne in der Schublade haben. Ich würde mit den Detailplanungen wirklich erst beginnen, wenn das neue Grundstück gesichert ist. Somit werden sie aktuell sicher schon das nächste Projekt auf dem besteheden Parkgelände planen. So Neuheiten/Bereiche wie Klugheim und Rookburgh dauern von der ersten Idee bis zur Eröffnung sicher mindestens 3-4 Jahre.

              Interessant ist da denke ich auch dieser Thread:
              Kommt ein Abriss/Umbau - Temple of the Night Hawk/Hollywood Tour/RfA @ Phantasialand?

              Kommentar


              • Ich werfe dann mal einen Gedanken in den Raum: Im Prinzip geht es ja darum, packt man - in irgendeiner Form - Hollywoodtour bzw. den Temple an, oder macht man in China was.
                Crazy Bats ist garantiert keine Attraktion, die für die Ewigkeit geplant ist, sondern eher übergangsmäßig eine kleine Aufwertung ist bzw. Neuheitenwerbung trotz der Rookburgh-Verzögerung ermöglicht hat - wird uns aber trotzdem, so würde ich tippen, mal 3-4 Jahre erhalten bleiben.

                In China hingegen wäre die Geister-Rikscha dran (wenn ich mich so an den bisherigen Gerüchten orientiere), evtl. auch mit Umgestaltung vom Feng Shu Palace etc., wenn man schon dabei ist. Aufgrund der bekannten Lage würde eine Entkernung der Rikscha eine riesige Baustelle mitten in China bedeuten, zumindest, für einige Monate (wenn man, ich sage mal, eine Entkernung sehr schnell hinbekommt und dabei evtl. eine andere Baustellenzugangsmöglichkeit schafft). Das PHL könnte dafür ja z.B. die Zeit des Wintertraums oder die ersten Monate der Sommersaison nutzen (also: für die "Großbaustelle", während der große Teile Chinas nicht zu betreten sind).

                Was in meinen Augen dafür spricht, dass so etwas bald (* bald ist in meinen Augen sehr dehnbar - in den nächsten Wochen, Monaten, oder auch erst in einem Jahr?) bevorsteht, ist die Tatsache, dass das Matamba jetzt seinen Direktzugang zum Park bekommen hat. Das könnte dafür sprechen, dass es demnächst (siehe Sternchen oben ;-) ) nicht möglich sein könnte, den LingBao-Hotelzugang zu nutzen... sprich: evtl. bereitet man hier tatsächlich eine größere China-Baustelle vor.

                Nur so ein Gedanke, und da Mario gerade den Spekulatius-thread gemacht hat, dachte ich mir: Raus damit ;-)
                Kommende Touren & Events: Spanien, 15 Jahre CF Event, Sud Italia, Mystery II

                Kommentar


                • Ich überlege auch schon immer, ob in China bald was passiert.
                  Und bitte fasst es nicht falsch auf, aber von mir aus könnte man auch komplett China platt machen und was neuen an den Platz stellen.
                  Der Bereich sieht natürlich wunderschön aus, aber ich befürchte für einen großen Anteil der Besucher ist China nur eine wunderschön gestaltete Verbindung von Klugheim nach Mexico. Zumindest mit der Geister Rikscha hat man sich ja vielleicht etwas überlegt. Da wurden ja vor einigen Monaten über einen sehr langen Zeitraum die Besucher pro Tag gezählt, also könnte da schon etwas dran sein.
                  Zuletzt geändert von Simon 96; 16.09.2020, 15:09.

                  Kommentar


                  • Im Bereich der Shows sehe ich interessantes Potenzial: Comedy, Kleinkunst und Kabarett fände ich im Wintergarten oder Silverado toll. Von Dieter Nuhr über Khana Yanar hin zu Chris Tall, um nur einige zu nennen, da wäre vieles möglich. Was glaubt Ihr, würde das funktionieren?

                    Kommentar


                    • Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
                      Was glaubt Ihr, würde das funktionieren?
                      Nein

                      Die Langversion: Welcher namhafte Künstler hat Interesse daran täglich mehrmals in einem Park aufzutreten? Da müsste schon sehr viel Geld geboten werden um das attraktiver als eine eigene Tournee zu machen.
                      Bei Comedy usw kommt dann noch die Zielgruppe dazu - das ganze soll die ganze Familie ansprechen, da gibt es in Deutschland keine wirkliche Tradition dafür. Und dann ist es auch noch auf Deutsch, ein Park mit entsprechendem Einzugsgebiet verschreckt also einen Teil der Gäste.

                      Als Abendprogramm wäre das was anderes, aber da überstrahlt Köln einfach - wer tritt denn in Brühl auf wenn er einfach nach Köln gehen kann?

                      ---

                      Zu China: Die ehemalige obere Halle der Silbermine steht noch teilweise, daher erwarte ich in dem Bereich größere Veränderungen als einfach eine Erneuerung der Geisterrikscha.

                      Kommentar


                      • Ich denke nicht an täglich, einmal pro Tag um 15 Uhr zum Beispiel und auch nur eine Woche lang. Dann der nächste Künstler usw. Schön bunt durchgemischt halt. Oder ein Dieter Nuhr, der an einem jeden Adventsonntag immer um 15 Uhr während des Wintertraums seinen satirischen Jahresrückblick 20xx abhält. Zur Ziegruppe: die XXL Comedy-Nacht in der benachbarten Lanxess Arena ist jedesmal ausverkauft, Zuschauerschnitt 16 bis 50. Warum sollte das Konzept Comedy im Wintergarten demnach nicht funktionieren? Dürfte aber, wie Du schon sagtest, eine Frage des Geldes/Gage sein. Ich fänds jedenfalls prima, egal ob inkludiert oder up gecharged. Gruß Ingo

                        Kommentar


                        • Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
                          Zur Ziegruppe: die XXL Comedy-Nacht in der benachbarten Lanxess Arena ist jedesmal ausverkauft, Zuschauerschnitt 16 bis 50. Warum sollte das Konzept Comedy im Wintergarten demnach nicht funktionieren? Dürfte aber, wie Du schon sagtest, eine Frage des Geldes/Gage sein.
                          Bei den von Dir genannten Künstlern kannst Du von Gagen im fünfstelligen Bereich je Auftritt ausgehen. Die Lanxess Arena hat bis zu 18.000 Plätze, da verteilen sich die Kosten entsprechend. Davon dürfte man beim Wintergarten meilenweit entfernt sein, zumal die Gäste ja auch für den Eintritt in einen Freizeitpark zahlen der (neben der Comedy) erhebliche Kosten verursacht und nicht nur für eine (isolierte) Comedyveranstaltung.

                          50 Jahre WDW 2021 - wir kommen!

                          Kommentar


                          • Ich kann die Idee aber schon verstehen und nachvollziehen. Vielleicht müssen es ja nichtmal die schon bekannten Künstler sein sondern könnte man auch eine Bühne für Aufsteiger und Newcomer bieten. Ich denke manche neue Künstler sind schon froh wenn Sie Orte finden wo sie vor vielen verschiedenen Menschen auftreten könnten.

                            Trotzdem kann ich mir das nicht so ganz vorstellen. Ich gehe einfach nicht in einen Park um mir dann ein Stand-Up Programm anzuschauen. Da finde ich, dass Magie-, Kunst und Akrobatik Shows einfach besser passen.
                            Parkbesuche 2018: 22 Besuche in 17 verschiedenen Parks
                            Parkbesuche 2019: 31 Besuche in 27 verschiedenen Parks
                            Parkbesuche 2020: 16 Besuche in 12 verschiedenen Parks

                            Kommentar


                            • Zitat von pdohmen91 Beitrag anzeigen
                              Trotzdem kann ich mir das nicht so ganz vorstellen. Ich gehe einfach nicht in einen Park um mir dann ein Stand-Up Programm anzuschauen. Da finde ich, dass Magie-, Kunst und Akrobatik Shows einfach besser passen.
                              Da würde ich mal gegensprechen und sagen es gibt verschiedene Meinungen. Aus meinem Bekanntenkreis höre ich immer wieder, dass kaum einer noch eine Show besucht, weil genau diese Magie-, Kunst und Akrobatik alles schon gesehen wurde. Ich spreche jetzt auch nicht von Enthusiasten, sondern von Personen die max. 1 mal im Jahr in den Freizeitpark gehen. Es wird mir dann immer gesagt, dass "sowieso alles das gleiche ist", da würde eine Abwechslung ganz gut tun. Ob das nun mit Comedy ist (Btw. der Vorschlag ala Quatsch Comedy Club mit Newcomern ist echt schön), oder mit etwas anderem ist erstmal dahingestellt. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass es in dem Bereich ein Umdenken passiert.

                              Kommentar

                              Werbung Footer

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X