Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Wie sieht die Zukunft des Movie Parks aus?

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aus gegebenen Anlass eröffne ich einen neuen Thread zum Movie Park. Da ich denke, dass die Renovierungsarbeiten von Bandit und andere Updates des Parks sind hier dann bestens aufgehoben.
    Apropo Updates anscheinend wird die Stunt Show etwas optimiert...:

    Christian sagt:
    12. Januar 2014 um 23:49
    Bei der kleinen Joggingrunde um den Park ist mir aufgefallen das am Stuntshowset ein kleinerer gelber Baukran steht (kein Autokran), sind das Standardarbeiten oder wird für 2014 irgendwas verändert.

    Antworten

    Quelle

  • Der Movie Park hat die neuen Preise nun auch auf der Homepage und scheint ein neues Motto zu habe: "That's Movietainment"
    Das Motto und die Preise HIER

    Des weiteren habe ich das hier entdeckt, womit das neue Motto wohl zusammenhängt.

    Im Movie Park Germany, Deutschlands größtem Film- & Entertainment Park, wird mit über 40 Attraktionen und Shows großes Kino Wirklichkeit! Profitieren Sie von der unverwechselbaren Atmosphäre einzigartiger Locations.

    Ob Produktpräsentationen in echten Filmkulissen, Geschäftsessen in glamourösem Ambiente, Tagungen an außergewöhnlichen Schauplätzen oder stimmungsvolle Firmenfeiern im Western Saloon: Hier finden Sie garantiert den passenden Rahmen für spektakuläre Inszenierungen.

    Kreative Konzepte, sowie professionelle Unterstützung bei der Planung und Umsetzung Ihrer Veranstaltung.

    Im Movie Park Germany erhalten Sie alle Leistungen aus einer Hand!

    THAT’S MOVIETAINMENT!
    Die Locations sind unterandrem: Event Center, Pizza & Pasta, California Café, Van Helsings's Club, Hollywood Filmuseum, Warsteiner Saloon, Studio 7 und das Studio 4.

    Weiß jemand vielleicht ob der Park das auch schon in der Vergangenheit angeboten hat oder ob das Motto nur dazu kam?

    P.S. Sry, für den Doppelpost

    Kommentar


    • Genau diese Angebote gab es vorher auch schon, jetzt halt unter neuem Motto.

      Kommentar


      • Hauptsächlich vorne im Restaurant direkt neben dem Eingang (recht's). War früher einmal das Warner Brother Restaurant. Da die Laufkundschaft aber dort wenig vorbeiging und das Restaurant dahingehend meist leer war, hatte man dies geschlossen.

        Jetzt fehlt nur noch ein Parkeigenes Hotel und der Park könnte wieder "leben"

        Liebe Grüße
        Kevin

        Kommentar


        • Also ich find das der Park anscheinend wirklich was vorhat. Die Erwartungen werden immer höhr und sie lassen die Spannung weiter steigen. Wenn es nicht was wirklich gutes wird, dann müssen sie sich warscheinlich recht viel Kritik anhöhren
          Star Trek: Operation Enterprise @Movie Park Germany

          Beam me up, Scotty!

          Kommentar


          • Ich würd beim Park eigenen Hotel das Problem sehen das fast ein halbes Jahr leerstehen würde bzw. gering ausgelastet wäre. Den Park kann man nicht wie das Phantasialand im Winter öffnen und ansonsten ist es ja über den Winter eine ruhige, landschaftliche aber auch tote Ecke! Das wäre jeden Winter ein Kampf dort Gäste hinzubekommen mehr oder weniger und der Bau des Hotels würde von den Anwohner wahrscheinlich Einstimmig abeleht werden!

            Kommentar


            • Zitat von DEATHpital+ Beitrag anzeigen
              Ich würd beim Park eigenen Hotel das Problem sehen das fast ein halbes Jahr leerstehen würde bzw. gering ausgelastet wäre. Den Park kann man nicht wie das Phantasialand im Winter öffnen und ansonsten ist es ja über den Winter eine ruhige, landschaftliche aber auch tote Ecke! Das wäre jeden Winter ein Kampf dort Gäste hinzubekommen mehr oder weniger und der Bau des Hotels würde von den Anwohner wahrscheinlich Einstimmig abeleht werden!
              Nicht unbedingt! Wenn man es klein ind bescheiden halten würde, dass es dann auch nur über der Saison geöffnet hat, kann ich es mir wol vorstellen. Denn wenn der Park und das Hotel im Winter geschlossen hätten, dann könnten keine Umkosten entstehen die durch Besucherzahlen wieder rausgeholt werden müssen. Dafür würde das Angebot im Sommer sehr gut laufen. Klar hat das Hotel so seine Kosten, doch bei einer oder zwei guten Saisons, bekommt man das wol wieder raus. Als Invetition für den Park sag ich
              Star Trek: Operation Enterprise @Movie Park Germany

              Beam me up, Scotty!

              Kommentar


              • @Ckosse
                Ich bitte dich jetzt noch einmal auf deine Rechtschreibung zu achten. Alleine in dem Text sind wieder fast zehn Rechtschreib- und Grammatikfehler enthalten.

                Was soll der Movie-Park bitte mit einem Hotel? Ein Hotel macht in Zusammenhang mit einem Freizeitpark nur dann Sinn, wenn man sich mehr als einen Tag in dem Park oder den anderen Einrichtungen, die unmittelbar dazu gehören, aufhalten kann. Mehr als einen Tag benötigt man aber für den Movie-Park definitiv nicht, um alles gesehen und ausprobiert zu haben. Und dass ein geschlossenes Hotel (Winterpause) nichts kostet, ist auch etwas naiv. Es fallen immer Unterhaltskosten an. Das Gebäude muss geheizt und geputzt werden. Stromkosten fallen auch im Minimalbetrieb an. Genauso deine Annahme, dass sich ein neu gebautes Hotel auf ein bis zwei Jahre abgezahlt haben soll, halte ich selbst ohne betriebswirtschaftliches Studium für eher weit hergeholt. In Rust funktionierte das Prinzip "Hotelbau" in den Neunzigern gut, da es nichts Luxuriöses im Umkreis gab außer die kleinen Hotels und Gästehäuser. Und heute ist der Park einfach sehr viel größer. Auch im Phantasialand bekommt man sehr viel mehr geboten, dass sich zwei oder auch mehr Tage im Park lohnen können. Der Heidepark, um die Parks fertig aufzuzählen, die sich in Deutschland ein eigenes Hotel gönnen, hat meiner Meinung nach damals schon hoch gepokert. Hier stimmt zwar die Parkgröße, aber die Anzahl und Dichte der Attraktionen ist ja doch nicht so hoch wie in den anderen genannten Parks. Und an die Auslastung eines EPs (meine Meinung) kommt das Port Royal ohne viele Sonderaktionen auch bei Weiten nicht heran.

                Auch ich freue mich, wenn der Movie-Park weiter an seiner Zukunft arbeitet, aber ich denke, das Letzte, was er aktuell braucht, ist ein eigenes Parkhotel.

                Gruß
                Michi

                Kommentar


                • Michi, ich stimme dir bei den meisten Punkten zu, nur mit einem Satz tu ich mich sehr schwer:

                  Zitat von t4-michael Beitrag anzeigen
                  Auch im Phantasialand bekommt man sehr viel mehr geboten, dass sich zwei oder auch mehr Tage im Park lohnen können.
                  Für mich wird das Phantasialand nie langweilig. Trotzdem kenne ich genug Freunde (auch im Forum), die nach einem halben Tag Phantasialand den Park verlassen wollten, weil sie angeblich schon alles durch hatten. Ich kann da nur den Kopf schütteln, da mich in dem Park viele Attraktionen immer dazu verleiten, sie nochmals zu fahren. Aber viele sind da auch anderer Meinung. Was ich damit sagen will ist, dass die Anzahl, Qualität und Vielfalt der Attraktionen nicht zwingend ein Kriterium für ein Hotel sein muss. Für die Halloweensaison würde ein Hotel für den Movie Park durchaus Sinn machen.

                  Kommentar


                  • @ t4-michael

                    Ich denke bei einem Hotel, welches einem Freizeitpark angehängt ist, kommt es auch nicht nur auf die Übernachtungsmöglichkeit an. Das Hotel als solches muss ein Erlebnis sein. Und hier zeigen sowohl der EP als auch das PHL wie sowas geht. Warum sollte der MP das nicht auch hinbekommen?

                    Kommentar


                    • Zitat von n0afr0 Beitrag anzeigen
                      Michi, ich stimme dir bei den meisten Punkten zu, nur mit einem Satz tu ich mich sehr schwer:



                      Für mich wird das Phantasialand nie langweilig. Trotzdem kenne ich genug Freunde (auch im Forum), die nach einem halben Tag Phantasialand den Park verlassen wollten, weil sie angeblich schon alles durch hatten. Ich kann da nur den Kopf schütteln, da mich in dem Park viele Attraktionen immer dazu verleiten, sie nochmals zu fahren. Aber viele sind da auch anderer Meinung. Was ich damit sagen will ist, dass die Anzahl, Qualität und Vielfalt der Attraktionen nicht zwingend ein Kriterium für ein Hotel sein muss. Für die Halloweensaison würde ein Hotel für den Movie Park durchaus Sinn machen.
                      "Sehr viel mehr geboten" muss ja nicht zwingend nur der Freizeitpark an sich gemeint sein. Auch das Phantasialand bietet mittlerweile viel "Confertainment", vor allem für Firmen, und die machen sicher auch außerhalb der Parköffnung hin und wieder die Hotels voll. Das gibt es meines Wissens im Moviepark ja garnicht.
                      Dazu Winteröffnung, Silvesterpartys und vieles mehr, im März werden wir beispielsweise die Dinnershow besuchen und danach im Hotel übernachten. Davon ist der Moviepark dann doch noch ein Stück entfernt.
                      "Mir scheißegal wer dein Vater ist, wenn ich angel geht hier keiner übers Wasser!"

                      Kommentar


                      • Natürlich gibt es auch den Grund für ein Hotel, da gebe ich dir vollkommen Recht. Aber gerade jetzt wo der Movie-Park gerade mal dabei ist sein angestaubtes Film-Thema wieder in den Park zu bekommen finde ich es eben nicht angebracht dafür Geld auszugeben. Ohne jemals zu den Glanzzeiten von Warner-Brother dort gewesen zu sein finde ich (und das ist meine Meinung die ich bestimmt niemanden aufdrängen möchte) hat der Movie-Park so gut wie nichts mit einem Filmpark zu tun. Und dies machen nicht nur die Attraktionen aus.
                        Da hat der Park ganz andere Baustellen und Sorgen die er viel schneller angehen und in den Griff bekommen sollte.

                        Halloween ist wieder ein anderes Thema. Das ist wirklich gut im Movie-Park aber wenn man sich einen Großteils des Publikums ansieht stellt sich da auch schnell die Frage wer davon in einem eigenen Parkhotel übernachten würde.

                        Gruß
                        Michi

                        Kommentar


                        • Zitat von t4-michael Beitrag anzeigen
                          Natürlich gibt es auch den Grund für ein Hotel, da gebe ich dir vollkommen Recht. Aber gerade jetzt wo der Movie-Park gerade mal dabei ist sein angestaubtes Film-Thema wieder in den Park zu bekommen finde ich es eben nicht angebracht dafür Geld auszugeben. Ohne jemals zu den Glanzzeiten von Warner-Brother dort gewesen zu sein finde ich (und das ist meine Meinung die ich bestimmt niemanden aufdrängen möchte) hat der Movie-Park so gut wie nichts mit einem Filmpark zu tun. Und dies machen nicht nur die Attraktionen aus.
                          Da hat der Park ganz andere Baustellen und Sorgen die er viel schneller angehen und in den Griff bekommen sollte.

                          Halloween ist wieder ein anderes Thema. Das ist wirklich gut im Movie-Park aber wenn man sich einen Großteils des Publikums ansieht stellt sich da auch schnell die Frage wer davon in einem eigenen Parkhotel übernachten würde.

                          Gruß
                          Michi
                          Dem kann ich mich jetzt garnicht anschließen. Der Park hat sehr viel mit Film zutun. Erstmal (was trodsdem erstmal aussenvor kommt) ist das Nickland. Es gehört zu einem TV Sender und somit meiner Meinung nach auch zu Film. Dann die ganzen anderen Sachen wie z.b. der New York Placa. Man kennt New York viel auch Filmen, aber man hat selten die Möglichkeit dorthin zu kommen. Dann kommt noch der Western Teil des Parks. Jeder kennt die guten alten Filme mit den Cowboys in der Wüste. Das gehöhrt für mich schon zu Film Kultur. Und zum Schluss noch der Santa Moica Peer. Jeder kennt die guten, alten filme wie in Beverly Hills oder in San Fransico wo sich viele Storrys auch am Strand/Wasser abspielen. Zwar steht der MP Express jetzt aussenvor, dar er keinerlei Thematisierung besitzt, das finde ich persönlich aber nicht so tragisch
                          Star Trek: Operation Enterprise @Movie Park Germany

                          Beam me up, Scotty!

                          Kommentar


                          • Zitat von Ckosse Beitrag anzeigen
                            Dann die ganzen anderen Sachen wie z.b. der New York Placa. Man kennt New York viel auch Filmen, aber man hat selten die Möglichkeit dorthin zu kommen. Dann kommt noch der Western Teil des Parks. Jeder kennt die guten alten Filme mit den Cowboys in der Wüste. Das gehöhrt für mich schon zu Film Kultur. Und zum Schluss noch der Santa Moica Peer. Jeder kennt die guten, alten filme wie in Beverly Hills oder in San Fransico wo sich viele Storrys auch am Strand/Wasser abspielen.
                            Für mich bedeutet ein Movie Park aber nicht nur die einzelnen Themenbereiche, sondern auch das die einzelnen Fahrgeschäfte einen Bezug zu einen Film haben. So wie es damals im Movie Park mal gewesen war. Weil sonst könntest du auch sagen das der Phl ein Bezug zu Filmen hat, da er einen Mexiko, China und .... bereiche hat, wo es auch Filme gab die in Mexiko, China und .... gespielt haben.
                            This signature is under construction!

                            Kommentar


                            • Allerdings, ein echter Filmpark bedeutet für mich mehr als ein paar Attraktionen mit Seriennamen, die dazu eigentlich alle aus dem Nickland stammen. Jeglicher Flair ist doch schon längst flöten gegangen. Movie Magic weg, Filmtour weg, kaum/keine Straßenszenen, Filmmuseum dicht, große Attraktionen ohne Filmbezug.

                              Ich will Warner nicht in den Himmel loben, aber zu deren Zeiten war sogar eine Holzachterbahn mit Filmbezug thematisiert. Da war das Design der Warteschlange auf den Film (Wild Wild West) abgestimmt, das ganze Design passte zum Film und es wurden Requisiten und Filmausschnitte gezeigt. Fand ich damals echt cool. Oder wenn die skurrile Lache im Ridlers Revenge (Top Spin) ertönte.

                              Mir fehlt eben der Filmbezug im Movie Park, womit der Slogan "ich glaube, ich bin im Film" (oder wie geht der zur Zeit?) zu rechtfertigen wäre. Man nennt sich Filmpark und tut eigentlich nix dafür. Hier sehe ich den großen Nachholbedarf, wenn man wirklich ein echter Movie Park sein will.

                              Ja, teure Lizenzen sind nicht immer alles. Zum Beispiel fand ich es im Movieland Italien (macht es besser als der MP mMn, was das Filmische angeht) gut, dass auf der Mainstreet einige Filmstars umherliefen. Dazu noch ein Filmteam, das gerade einen Film drehen wollte. Oder in der Mittagshitze auf der Straße eine Carwashaktion mit Musik und Filmteam, bei der die Besucher animiert wurden, mitzumachen. Das ergab coole und witzige Spontanaktionen. Das sind Kleinigkeiten, aber Kleinigkeiten, die dem Filmflair dienen. Spongebob hier, Dora da... naja, MIR reicht das nicht.

                              Ein Hotel ist wirklich nicht das, was der Park derzeit benötigt.

                              Dennoch bin ich auf die Zukunft gespannt, war doch die ehem. WBMW der erste Park, den ich alleine erkunden durfte. Puh, was waren das für Zeiten.
                              Viele Grüße
                              Dorian


                              2020 geplant
                              Lago di Garda: Gardaland | Phantasialand

                              Kommentar

                              Werbung Footer

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X