Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Lässt der Holiday Park seine Attraktionen vergammeln?

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo Gemeinschaft,

    nun zu einem Thema das mich seit meinem letzten Besuch im Herbst 08 immer mehr beschäftigt:

    Die Pflege/Instandhaltung der Attraktionen.

    Es fällt mir ganz extrem bei der Kanalfahrt Anno Tobak und der Burg Flakenstein auf. Wird das mit Absicht übersehen? Kann/Darf/Will man nicht renovieren?
    Oder lässt man es vergammeln weil es eh "bald" ersetzt wird? Das nach der Geforce lange nix mehr kam war fast schon logisch, doch dann kam der Lighthouse Tower, aber was kam danach? Nix, im Gegenteil es wurden 2 Shows geschlossen (ich gebe darauf kein Gewähr).

    Hat der Park immernoch die Geforce abzustottern, oder besteht schlicht und einfach kein Interesse an einer längst überfälligen Renovierung von einigen Attraktionen?

    Dazu würde mich mal eure Meinung interessieren. Seht ihr es ähnlich oder findet ihr das gut?

    PS: Das soll kein Aufruf zum Boykott des Parkes sein und auch kein Vorwurf das die Sicherheit nicht mehr gegeben ist. Den einzigsten Vorwurf den ich dem Park mache ist die fehlende Pflege an einigen Attraktionen!

    Gruss

  • Den Park hab ich zwar noch nicht besucht, aber viel positives hör ich nicht über den Park. Also wie gesagt, ich kann meinen Senf hier nicht abgeben
    Coastern ist immer toll

    Kommentar


    • also ich würde, nach meinem Besuch im Park am letzten Samstag, dir da echt zustimmen.
      Der Park ist im Vergleich, zu meinem letzten Besuch echt schlimm geworden (kann man ja schon in meinem Trip-Bericht lesen)
      Alleine, das die GeForce innerhalb von 4 Stunden 2x ausfällt. Zudem ein kompletter Wagen des Zuges, und weiter vorne eine weitere Sitzreihe, mit weiß/rotem Absperrband geschlossen wurde (hab ich leider kein Bild von gemacht).
      Das die Souvenir-Shops noch immer Artikel anbieten, die vor 10 Jahren schon nicht mehr beliebt waren, zeugt auch nicht gerade von einem Top-Park.
      tja...bleibt mal abzusehen, ob den Park irgendwann ein ähnliches Schicksal erwartet wie der ,von mir ach so geliebte ,Panorama-Park...
      ...und falls wir uns nicht mehr sehen: Guten Tag, guten Abend und gute Nacht

      Kommentar


      • Ich habe irgendwo mal gelesen dass, der Park für dieses Jahr eine Familienachterbahn in Planung hatte, diese aber auf weiteres verschoben hat!!
        Ansonsten habe ich den Park noch nicht besucht und werde das wol auch noch lange nicht! Man liest ja in letzter Zeit immer nur schlechtes vom Park und nur da dieser EINE gute Achterbahn zu bieten hat und sonst nichts fährt man sicher nicht so schnell hin. Ich glaube die golorreichen Zeiten des Parks sind vorbei, wenn man nicht bald investiert! Ein neues Preissystem ist eben keine Neuheit. Der Park hätte Potenzial nützt dieses aber nicht!! Ständig präsentieren umliegende Parks jedes Jahr Neuheiten, die letzte Neuheit im Holiday Park wurde 2006 gebaut!! Achja in eienem Zeitungsbericht stand doch mal vor langer Zeit dass, der Park ein Spaßbad und ein Hotel bauen will und vieleicht spaart man jetzt für das! Oder vielleicht fehlt es einfach an Geld um zu renovieren und um neue Attraktionen zu bauen. Man wieses nicht oder wie vermag Kataplektor zu sagen "die nahe Zukunft wird euch mehr verraten"!

        Kommentar


        • Da ich erst vor kurzem zum ersten Mal in Park war kann ich jetzt nicht darüber diskutieren wie sich der Park verschlechtert hat, aber dass bei Burg Falkenstein nicht gerade die neuste Technik verwendet wird, ist leider offensichtlich. Auch bei GeForce gibt es anscheinend einige Probelme z.B. die schon abblätternde Farbe, das Abklebeband an den Zügen (was ich allerdings am 1.Mai nicht miterleben musste) und das größte Problem die Bremsen (weiß eigentlich jemand warum es in den letzten Jahren dort solche Schwierigkeiten gibt?).

          Naja ich hoffe jedenfalls das der Park die Kurve kriegt...

          Kommentar


          • Dann will ich auch mal. Ich wohne ja in der Nähe vom HoPa.

            Im Gesamten gesehen kann sich der Holiday Park in Bezug auf sein Portfolio durchaus sehen lassen. Er deckt mit seinen Fahrgeschäften und Shows die Bedürfnisse aller Altersgruppen ab. Das gelingt dem Park sogar besser als beispielsweise dem Europapark, der zwar ein riesiges Angebot vorweisen kann, sich aber eigentlich ausschließlich auf die Familie als Besucher einstellt und so leider immer wieder die Möglichkeit verpasst Attraktionen etwas thrilliger zu gestalten. Ausgenommen Blue Fire !!! Der Silverstar mag zwar die höchste Achterbahn Deutschlands sein, die interessanteste ist er aber ganz sicher nicht.
            Ich sehe vor allem zwei verbesserungswürdige Punkte im HoPA:
            Der alte Parkteil (Haupteingang, Kinderland, Anno Tobak, Tour des Fleurs) ist teilweise nicht mehr besonders zeitgemäß und teilweise auch nicht übermäßig schön gestaltet. Meiner Meinung nach hat man es im Zuge der Neugestaltung des Kinderbereichs versäumt, die Tour des Fleurs zu entfernen und durch etwas moderneres und zeitgemäßeres zu ersetzen. Der genannte Bereich erscheint schlichtweg lieb- und planlos. In diesem Zusammenhang muss man feststellen, dass an vielen Rides nicht nur der Zahn der Zeit nagt, sondern, dass man in deren Aufwertung nicht investiert.Es ist schade, dass man Anno Tobak nicht einfach ein paar neue, zeitgemäße Animatronics spendiert. Auch bei der neueren Themenfahrt ,,Burg Falkenstein" fallen immer wieder defekte oder gar ,,verstümmelte" Animatronics auf. Von der absolut maroden ,,Tour des Fleurs" ganz zu schweigen.

            Zum zweiten überzeugt der Park zwar durch sein abwechslungsreiches Angebot, zeigt allerdings deutliche Schwächen in puncto Quantität. Es sind eigentlich gerade mal soviel Rides vorhanden, wie man benötigt, um im Bereich der Großparks mitspielen zu können.
            Der Park überrascht so selten mit Neuheiten, dass sich ein jährlicher Besuch kaum rentiert. Es gibt oft nichts Neues zu entdecken. Ein Besuch entwickelt sich häufig zu einer Art Abhaken von schon lange bekannten Attraktionen. Zum Thema Neuheiten zur Portfolioentwicklung.
            Der HoPa ist bekannt für seine Deutschland- und Europapremieren und sollte diesem Ruf imho auch treu bleiben. Wie weiter oben bereits geschrieben sehe ich in klassischen Darkrides nicht mehr das Potential früherer Jahre. Auch die interaktiven Darkrights halte ich für mittlerweile recht ausgelutscht (siehe Abenteuer Atlantis im EP - interessiert nicht wirklich die Masse) Eine Kombination von Darkride, Achterbahn und Wasserbahn hingegen halte ich für weitaus interessanter. Natürlich warten viele Parkfans auf einen neuen Coaster. Was sollte da aber nach der GeForce kommen. Da kann der Park - glaube ich - zunächst nur verlieren oder alternativ eine noch größere Adrenalinmaschine bauen. Das widerrum passt aber so gar nicht ins Konzept. Eine weitere Wasserbahn wäre wegen der unheimlich hohen Auslastung von Donnerfluss und Teufelsfässern mehr als sinnvoll. Ich könnte mir also durchaus eine Anlage in Form des Eftelinger Holländers vorstellen . Der Achterbahnteil sollte natürlich etwas interessanter gestaltet sein. Hier gäbe es auch die Möglichkeit zu beweisen, dass man auch thematisch gut arbeiten kann. Natürlich würde eine solche Bahn davon abhängen, was man gerade in Rust so treibt. Ich bin mir aber sicher, dass man solche Informationen branchenintern nicht verheimlichen kann. Eine Alternative wäre bestimmt eine Pandoras Box. Eine weitere 08/15 Attraktion wie der Lighthousetower war denke ich eine absolut unnötige Neuinvestition.
            Mir fehlt beim HoPa einfach das Theming. Die Fahrgeschäfte sind vom Prinzip her schön gemischt auch wenn ich persönlich mehr der Typ "Höher,Schneller,Adrenalin" bin. Nur das Auge isst immer mit. Man hätte meiner Meinung nach mehr eine optische Einheit in den Park bringen sollen.Wo alles zusammen passt und es zwischen den Attraktionen einen weich fließenden Übergang gibt.

            Ein grosses Manko ist das Personal im Park.Es wirkt immer wieder lustlos,gelangweilt und nicht mit Herz bei der Sache...Das fällt mir immer wieder auf!!!
            In einem Dienstleistungsunternehmen FreizeitPark sollten die Mitarbeiter doch sicher mit Elan und Spass an der Sache in die tägliche Arbeit starten.Arbeit macht sicher nicht immer Spass, aber man sollte es nicht zum Kunden durchdringen lassen.
            Auch die WerbePlakate in den Ortschaften um den Park herum verteilt, sollte man mal erneuern oder zumindestens kontrollieren. Tagtäglich fahre ich auf dem Weg zur Arbeit an einem Plakat vorbei,das ganze ist zu gewuchert und hängt schon halb am Boden.Anderorts ähnlich an einer Bauruine. Ist natürlich nicht gerade die ideale Werbung für den Park. Der Park hat sicherlich nicht das grösste Etat aber dann sollte man meiner Meinung nach ein bisschen besser und überlegter investieren.
            Das neue Preissystem liegt bei mir sowieso nah an der Grenze zu "hirnrissig".

            Ich finde es aber gut das hier auch mal so etwas zur Sprache kommt
            Gruß Marco

            Kommentar


            • Dann möchte ich auch mal meine Einschätzung zum Holidaypark abgeben.
              Also eine Familienachterbahn war laut Holidaypark im Rahmen der Achterbahnakademie 2006
              (ich war auch einer der glücklichen Teilnehmer)geplant, aber nicht realisiert worden.
              Nach meiner Auffassung war die ganze Aktion nur ein Werbegag, da alleine schon die Anforderungen
              an die neue Achterbahn kaum realisierbar waren:

              - eine Achterbahn für Personen ab 1,05m Körpergröße
              - sie sollte für kleine Kinder bis zum Opa gleichermaßen attraktiv sein.
              - eine innovative Technik die es so noch nie gegeben hat(also neues Konzept, Wagen Schiene etc.)
              - Die Bahn sollte realisierbar sein und nach der Akademie im Holidaypark gebaut werden können.

              Wenn man sich mal die Punkte genau ansieht stellt man sehr schnell fest, daß ein Park in der Dimension eines Holidayparks
              (Was nicht heißen soll das kleinere Parks schlechter sind)
              sicherlich nicht Kapazität hat die technische Entwicklung für solch ein Konzept zuende zu führen. (jeder kann sich sicherlich
              vorstellen was es für ein Aufwand ist ein Konzept wie "X" oder "Eejanaika" in die Tat umzusetzen!!!) Zudem sollte die Bahn ja auch nach der
              Akademie gebaut werden, spätestens aber bis Ende 2008. Bis da ging der Vertrag über die eingereichten Vorschläge, den alle unterschreiben mußten.
              Und man muß ja schließlich davon ausgehen, daß die Entwürfe der Teilnehmer(ich glaube es waren nur zwei oder drei Ingenieur-Studenten dabei) nicht
              direkt umsetzbar sind.

              Bereut an der Akademie teilzunehmen habe ich jedoch nicht. So konnte ich wenigstens mal
              Herrn Werner Stengel persönlich kennenlernen und ein Errinnerungsfoto mit dem Achterbahn- Pionier habe ich auch noch:-)

              Also wie gesagt ich denke nicht, daß der HP wirklich vorhatte solch eine Bahn zu bauen,
              da ja auch im gleichen Jahr der LightHouseTower entstand. Und soviel Umsatz hatte der HP sicher auch schon vor der Finanzkriese nicht.

              Im Grunde ist der Park sicherlich nicht schlecht aber ich habe schon des öfteren feststellen müssen das hier Vernünftige Konzepte fehlen.
              Das fängt bei Kapazitätsproblemen der Attraktionen an und hört bei der Freundlichkeit einiger Mitarbeiter auf.
              Wieso in Gottes Namen läßt man sich bei einem Event wie den Sommernächten einfallen Abends mal eben die Zahl der Züge bei der EG von zwei auf einen zu reduzieren???und das bei einer vollen Warteschlange!!!

              Wartungsarbeiten laß ich da nicht gelten denn das ist nicht nur an einem Abend passiert.

              Die Idee der Sommernächte war sicherlich nicht schlecht. Deswegen verstehe ich auch um so weniger warum man so was aus dem Programm nimmt und statt einer
              längst überfälligen Attraktion ein ziemlich dämliches neues Preissystem einführt?!? Ich möchte gar nicht wissen um wieviel sich die Wartezeiten dadurch bei der EG verlängern,
              denn irgendwie muß ja jeder Kontrolliert werden ob er einen Dauerfahrpass hat oder einzelne Tickets nutzt. (würde mich mal interessieren wie die das machen wenn schon jemand von euch dieses Jahr dort war)

              Also meine persönliche Einschätzung ist das der Park momentan nicht sonderlich gut da steht und das eine neue Achterbahn dort noch auf sich warten lassen wird.
              Aber wie gesagt ist nur meine Einschätzung und ich kann mich auch irren.

              Es Steckt sicherlich einiges an Potential in dem Park aber es wird wirklich nicht gut genutzt.

              Aber wenn die ExpeditionGeForce mal fährt kann man sicherlich sagen das es wohl eine der besten Achterbahnen Deutschlands ist.
              Jeder der sie noch nicht gefahren ist sollte dies wirklich nachholen. Von außen wirkt sie etwas enttäuschend wenn man schon Silverstar gefahren ist,
              aber das ist glaube ich das geniale daran, denn wenn man zum erstemal fährt weiß man was ich meine. Der beste Platz ist übrigens vorne rechts.

              PS. Nur noch 18Tage bis zum Weekend J
              Viele Grüße

              Stefan

              Kommentar


              • Der Holiday Park hat sicher seine Probleme. Ganz klar ist der Investitionstau sein größtes Problem, viele Attraktionen sind leider schon "etwas" runtergekommen und es fehlen neue Attraktionen.

                Ich denke aber das es jetzt auch nicht hilft wenn wir dem Park nur schlecht reden, denn der Park hat mir jetzt eigendlich immer ganz gut gefallen und solange ich einen spaßigen Tag erleben kann, werde ich auch immer wieder hingehen.
                Es gibt hier im Forum sicher noch genug Leute die noch nicht im Park gewesen sind, denen kann ich nur raten, erst probieren und dann sich eine Meinung bilden und die hier posten

                übrigens werde ich diesen Sommer sicher auch nochmal mit meinen Freunden/inen hingehen. Denn ihnen hat es letztes Jahr auch ganz gut gefallen und sind ganz wild auf die Ge Force (hoffentlich wieder ohne die blöden Spaßbremsen)


                Zitat von immelmann Beitrag anzeigen
                Ich möchte gar nicht wissen um wieviel sich die Wartezeiten dadurch bei der EG verlängern, denn irgendwie muß ja jeder Kontrolliert werden ob er einen Dauerfahrpass hat oder einzelne Tickets nutzt. (würde mich mal interessieren wie die das machen wenn schon jemand von euch dieses Jahr dort war)

                Benni und ich waren ja schon da und konnten das neue Preissystem beobachten. Eigendlich lief es ganz gut und ohne Probleme, wir hatten die so genante Flatrate, also ein ganz normales Ticket. Zur Kontrolle standen an jedem Eingang ein oder mehrere Mitarbeiter die kontrolierten, es kam eigendlich nie zu Problemen, ein bisschen komisch ist es allerdings schon wenn man immer den Stempel vorzeigen muss.

                Viele Grüße
                Adi

                Kommentar


                • Da muss ich dem Adi rechtgeben, der Park hat sicher Probleme, aber wenn man einen Tag erwischt, an dem nicht viel los ist, macht der Park doch sehr viel Spass. Und Attraktionen, die dringend mal wieder eine Renovierung nötig hätten habe ich bisher in jedem Park gesehen, vllt. abgesehen vom EuropaPark, da fällt mir auf Anhieb nichts ein.
                  Ich war letztes Jahr zweimal im HolidayPark und bin am überlegen dieses Jahr nochmal hinzufahrn, denn es hat mir eigentlich immer gefallen. Habe allerdings auch nicht gerade nen langen Anfahrtsweg. Alleine die GeForce ist den Besuch wert, auch mit Bremsen. Das Beste der Bahn kommt sowieso vorher.
                  Und das neue Preissystem hätte mich letzten Freitag, als wir eigentlich nur in der Nähe vorbeigefahren sind, fast dazu gebracht kurz auf ne Runde GeForce anzuhalten. Allerdings hat mich meine Freundin dann für verrückt erklärt und war leider dagegen

                  Der beste Platz ist übrigens vorne rechts
                  Meiner Meinung nach ist der beste Platz ganz hinten. Da wird man schon mit ordentlicher Geschwindigkeit über den höchsten Punkt am Lift gezogen und richtig schön in den Bügel gedrückt, dass man fast meint man fällt raus. Das ist so ziemlich das beste Gefühl das ich in Achterbahen bis jetzt erleben durfte. Aber sicherlich Geschmackssache.
                  "Mir scheißegal wer dein Vater ist, wenn ich angel geht hier keiner übers Wasser!"

                  Kommentar


                  • Werde mir am Freitag selber ein Bild vom Park machen.
                    War die letzten 10 Jahre mindestens 1x im Jahr im Park und das zu den Sommernights. Für mich wirklich schade das es diese zumind. dieses Jahr nicht mehr gibt. War für mich das Highlight im Park.

                    Schon seit Jahren kann man die immer wieder angesprochenen Stellen im Park sehen die etwas arg heruntergekommen oder einfach schlecht Gestaltet sind.
                    Da hat sich auch dieses Jahr anscheinend nix geändert.
                    Anderseits gefällt mir seit letztes Jahr die Ecke am Lighthouse Tower und See viel besser...eine Ecke (wenn auch klein) die sich zum Positiven entwickelt hat.

                    Bin guter dinge und mir fast sicher das sich in den nächsten 1-2 Jahren was positiv am Park verändern wird.....(Muss!!!!)
                    Im Weltraum gibts Satelliten, die machen Fotos von deiner Katze!
                    ..und der Bär is´ n reiner fuchs!

                    Kommentar


                    • Es gibt Neuigkeiten, es wurde folgendes Schild gesichtet:


                      Gruß DanMcGillis.

                      Kommentar


                      • Erstmal herzlich willkomen DanMcGillis

                        Wo steht denn das Plakat? Hoffentlich wird´s diesmal was gescheites und nicht wieder so was wie der Lighthouse Tower.

                        Kommentar


                        • Keine Ahnung wo das steht, ich habe das Bild im Freizeitpark Welt Forum gefunden.
                          Ich denke das es die schon vor ein paar Jahren angekündigte Familienachterbahn sein wird oder der Park präsentiert wieder etwas "großes" zum 40- jährigen Jubiläum 2011.

                          Gruß DanMcGillis.

                          Kommentar


                          • Auch von mir erstmal ein Hallo an Dan.

                            Das Schild kann eigentlich alles und nichts bedeuten - und da es ja noch eingepackt ist und seitlich gelagert wird, könnte es auch ja auch ein Schild auf Vorrat sein, quasi wie Achterbahnpläne auf Vorrat machen

                            Kommentar


                            • Also wir waren gestern den 23.06.2009 im Holiday Park und waren ganz ehrlich sehr entäuscht. Da kamen sehr viele Punkte auf einmal zusammen.
                              Als erstes gleich am Anfang das Preissystem mit den Stempeln, wir wussten am Anfang garnicht was wir später damit machen sollten und haben es uns eben auf den unterarm machen lassen. Später mit Jacken ein riesen Fehler.
                              Dann kamen diese langen Laufwege zu den einzelnen Attraktionen dazu.

                              Punkt 1: Expedition Geforce
                              Morgens um 10 dann gleich zur Geforce erste Fahrt alles klar.
                              Sehr geile Bahn muß man schon sagen.
                              Dann ging es aber los, was uns weiter den ganzen Tag aufgeregt hat.
                              Zum ersten fuhr den ganzen Tag in der Geforce nur ein Zug von daher stand man gute 45min. in der Schlange.
                              Dazu fragte ich mich dauernd ist es notwendig nach dem angurten den Zug zweimal abzugehen? Kann man das nicht auf einmal machen?
                              Vorschlag Gurt festziehen und Bügel direkt schliessen.
                              Dadurch stand der Zug auch jedesmal noch etwa 3 bis 4 minuten in der Station. Nerv Faktor hoch zehn.

                              Punkt 2: Free Fall Tower
                              Wir hatten eigentlich glück das beim Free Fall Tower nie wirklich gross was los war. Maximale Wartezeit etwa 10min. Was uns aber dort sehr aufgeregt hatte war etwa zwei Stunden vor Parkschluss fuhr nur noch ein Zug statt alle drei obwohl die Reihe sehr voll war. Auf nachfrage warum das denn so sei, bekammen wir die Antwort das das ein drittel Strom sparen würde.
                              Hallo? Bekomme ich jetzt auch ein drittel meines Eintritts wieder??
                              Natürlich nicht. Dazu ein Bediener dem seine Arbeit anscheind nicht wirklich Spaß gemacht hat. Sehr Unfreundlich.

                              Punkt 3: Superwirbel
                              Hier muß ich leider sagen das die Bahn nicht mehr wirklich in einem Topzustand ist. Sehr viel Rost an der Bahn und an dem EINEM Zug der auch hier fuhr. Ansonsten doch eine sehr schöne Fahrt, nach sechs mal hinternander aber doch etwas Langweilig.

                              Punkt 4: Lighthouse Tower
                              Naja eine schöne Aussicht hat man ja von da oben.
                              Aber das war jetzt nicht wirklich eine Bahn für uns.
                              Wir sind dann doch etws mehr auf Adrenalin Bahnen aus.

                              Punkt 5: Wassershow
                              Die Wassershow war alles in allem nicht Schlecht.
                              Was aber auch genervt hat waren die Stimmen vom Band und sehr schlechtes Schauspiel Talent der Darsteller.

                              Punkt 6: Wasserbahnen
                              Die Wasserbahnen waren zwischen den Achterbahnen eigentlich unser dauer Anlauf Punkt. Teufelsfässer finde ich als eine sehr gute Wildwasserbahn.
                              Natürlich könnten eins zwei mehr abfahrten sein.
                              Beim Donnerfluss sind einige aus unserer Gruppe zimelich nass geworden von daher Ziel erreicht, finde sie aber die Strecke etwas kurz.

                              Punkt 7: Verpflegung
                              Wir hatten wie immer unser eigenes Essen dabei, trotzdem viel auf das viele Stände nicht geöffnet waren. Eigentlich sehr Schade. Wahrscheinlich hätten wir dort auch noch was gegessen.

                              Punkt 7: Merchandies
                              Einer unsere Gruppe wollte sich ein Hose mit Geforce Logo kaufen gab es aber leider nur in Größe S, Lieferung der anderen größen werden im August erwartet. Ich mein wenn man was verkaufen will muß man es auch auf Lager haben, oder?

                              Fazit:
                              Das war unser erster und letzer Besuch im Holiday Park.
                              Wir hatten uns schon einen angenehmeren Tag im Park gewünscht.
                              Nächtes Jahr fahren wir wieder in den Europa Park.
                              MfG
                              Micha84

                              Kommentar

                              Werbung Footer

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X