Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

2020 Neuheit: FLY (Launched Flying Coaster)/Themenbereich Rookburgh @ Phantasialand

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von orlandofan Beitrag anzeigen
    der angesprochene Vorteil, man wohnt mitten im Themenbereich, verfliegt wieder sobald man die Zimmertür schließt.
    Du hast geschrieben, dass du Fly zumindest vom Zimmer im Bad aus sehen konntest - also durch das größere Fenster von beiden. Ich konnte die Bahn durch beide Fenster sehen. Von wo aus willst du denn was genau sehen, um "im Themenbereich zu übernachten"? Ich kann deine Kritikpunkte nachvollziehen, besonders mit dem nicht vorhandenen Abend-Zugang zum Themenbereich. Aber die Einbettung des Hotels sucht meiner Meinung nach weltweit seinesgleichen.

    Kommentar


    • Hinsichtlich der Warteschlange stimme ich zu. Die größtenteils sehr einfach gehaltenen "Blechgänge" sind zwar thematisch sehr passend, aber im Gegensatz zum restlichen Themenbereich doch sehr minimalistisch. Besonders im Hochsommer möchte ich hier nicht freiwillig in einer langen Schlange stehen. Dennoch würde ich letztendlich nicht soweit gehen und das Ganze als Schrottplatz bezeichnen.

      Zitat von orlandofan Beitrag anzeigen
      Ich konnte im Themenbereich nicht wirklich viele tolle Fotopoints finden.
      Diesen Punkt kann ich leider überhaupt nicht nachvollziehen. Wie du schon richtig geschrieben hast: Man muss die Thematik mögen. Auch ich bin ehrlich gesagt kein großer Fan von diesem rustikalen Industrie-Charme, habe aber bei meinem Besuch dennoch locker eine Stunde mit der Aufnahme von Videos und Fotos verbracht. Also wenn Rookburgh nicht fotogen ist, dann weiß ichs auch nicht.

      Zum Thema Hotel: Ja, es ist teuer... Ja, es ist eng und klein in den Kapseln... Und ja, in der Nacht kriegt man nix von der Umgebung und F.L.Y. mit... Aber da schlafe ich ja auch.
      Es gibt auf der Welt kein anderes Hotel, bei dem du quasi direkt neben/unter/über einer Achterbahnschiene schlafen kannst. Natürlich bekommst du davon aus deiner Kapsel nicht direkt etwas mit. Aber nutzt man diese nicht sowieso nur rein zur Übernachtung? Man bezahlt halt das Gesamterlebnis und wie man sieht gibt es genug Leute, die bereit sind einen solchen Preis dafür zu zahlen.

      Insgesamt ist es doch, wie eigentlich überall, Geschmackssache. Man mag Steampunk, oder man mag es nicht. Man zahlt für ein besonderes Hotelerlebnis, oder man zahlt es nicht. Sicherlich hätte man manche Dinge anders machen können und sicherlich wäre auch eine weitere Attraktion neben F.L.Y. wünschenswert gewesen. Aber solche Punkte findet man immer und überall, den perfekten Themenbereich/-park gibt es einfach nicht. Insofern können wir uns eigentlich doch einfach nur glücklich schätzen, einen der immersivsten Themenbereiche Europas (wenn nicht sogar weltweit) bei uns in Deutschland stehen zu haben.

      Kommentar


      • Zitat von orlandofan Beitrag anzeigen
        Man muss es schon mögen.
        Man muss es nicht mögen, um als Freizeitpark-Fan anzuerkennen, was das Phantasialand da auf die Beine gestellt hat.

        Einige der Dinge, die du ansprichst, mögen zutreffen aber primär scheinst du dich bei deiner Bewertung ausschliesslich auf die negativen Dinge fokussiert zu haben und teilweise wirkt das schon arg konstruiert. Dafür dass du offenbar weder im Restaurant gegessen, noch im Hotel übernachtet hast, bist du ziemlich meinungsstark.
        Coaster Count: 10
        Steel Vengeance - Lightning Rod - Taron - Maverick - El Toro - Untamed - Hyperion - Skyrush - Shambala - X2

        Kommentar


        • Zitat von orlandofan Beitrag anzeigen
          Und die Preise? Sorry, wir sind hier immer noch in einem Freizeitpark und wenn ich das Geld schon ausgeben möchte, dann möchte ich auch gemütlich sitzen können.
          Und wie war das Essen?

          In welchem Buch steht eigentlich, dass es in Freizeitparks keine guten Restaurants geben darf?

          Zieh dir lieber den "günstigen" Corndog für 11$ in den Uni Studios rein...
          - buy the ticket, take the ride! -

          Kommentar


          • Ich finde es absolut in Ordnung, dass es ein Restaurant mit den Preisen gibt, solange die Qualität auch dazu passt. Und so viel ich lese (war selbst nicht dort essen), scheint das ja auch alles zu passen. Zumal man im Phantasialand auch ein gutes Burgermenü zu Mc Donalds preisen bekommt, wenn man in Mexico essen geht. Allgemein finde ich das Phantasialand sehr gut aufgestellt im Bereicht der Restaurants und Imbisse usw.

            Jetzt aber mal zu FLY. Ich konnte gestern auch endlich fahren und die Anlage hat mich komplett überzeugt <3
            Wenn man mich fragt in welcher Kategorie ich FLY anordnen würde, währe es für mich wohl ein Family Thrill Coaster. Nicht so intensiv wie Taron oder die Black Mamba aber doch noch mal auf einer anderen Ebene als Colorado und die Winjas.
            Für mich ist FLY einfach Fahrspaß pur. Adrenalinschübe kann die Fahrt bei mir nicht hervorrufen, aber dass kann in Europa kaum noch ein Coaster (Auch Taron nicht). FLYs Beginn finde ich gut gelungen und unfassbar episch. Passt auf jeden Fall super. Die Sitze finde ich auch top und ich hatte bei 5 Fahrten in Folge auch nirgends Schmerzen oder anderweitige Probleme (Gürtel ins Schließfach packen kann eine gute Idee sein). Den Wechsel der Kräfte finde ich besonders cool. Teilweise drückt die Bahn ordentlich (aber an keiner Stelle unangenehm für mich) und teilweise gibt es auch kleine Airtimemomente. Mein Highlight ist der Hop nach der Ersten Inversion in einer der letzteren Reihen. Bin leider nie weiter als Reihe 4 nach vorne gekommen :O
            Was die Bahn für mich wirklich auszeichnet ist dieser gerade Blick runter auf den Boden. Das bekommt man bei anderen Achterbahnen so einfach nicht. Wenn man bei FLY krampfhaft nach oben schaut (bei der ersten Fahrt aus Reflex so gemacht) fühlt sich die Fahrt ähnlich zu der auf einem normalen Inverter an. Aber sobald man einfach mal auf den Boden schaut, oder zumindest stellenweise den Kopf sekt, bekommt man doch ein deutch anderes Fahrgefühl und das ist dann schon ziemlich geil.
            Für mich die zweitbeste Bahn im Park nach Taron und vor Colorado.

            Zum Thema Brille.
            Ich sehe absolut das potential, dass FLY einem die Brille auszieht xD
            Brillenband ist auch tatsächlich kein Problem und ich bin auch bei jeder Fahrt danach gefragt worden.
            Wobei ich finde, dass das nur beim Security Check reichen sollte. Bei einer meiner Fahrten musste ich an 4 verschiedenen Stellen mein Brillenband vorzeigen und das nervt dann schon ein wenig xD
            Musste das zuerst der Frau an den Schießfächern zeigen, dann am Security Check (wo es passieren sollte), dann der Dame die mir meine Reihe zugewiesen hat und dann musste ich noch mal aufstehen und dem Herrn der meinen Bügel schließen wollte zeigen, dass ich so ein Band trage Da braucht es wohl noch ein wenig Absprache

            Die Warteschlange ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.
            Positiv finde ich schonmal, dass man kaum in "Gattern" steht. Das ist bei Taron ja immer sehr spaßig... Weiterhin finde ich, dass man ein paar schöne Blicke über den Bereich erhält und teilweise auch in schön gestalteten kleinen Bereichen steht.
            Das Wellblech ist natürlich nicht immer optimal. Wobei ich auch nicht weiß, ob es so viele andere Möglichkeiten gegeben hätte. Man merkt jedenfalls stellenweise, dass es doch Platzprobleme gab.

            Auch die Toiletten und der Kohleschipper leiden leider etwas unter dem Platzmangel.

            Im Bezug auf Corona war leider nicht alles optimal.
            Was passiert da bitte, sobald man sein Armband erhalten hat?
            Als ich da war, war das bei jeder meiner Fahrten einfach desaströs. Und das lag zu 100% NICHT am Verhalten der Besucher.
            Erster Knackpunkt sind die Schließfächer. Die Anordnung ist prinzipiell schon mal suboptimal, da man nicht einfach an den Schließfächern vorbei geht, sondern diese sich in einer Sackgasse befinden. Wahrscheinlich auch wieder dem mangelnden Platz geschuldet und eig auch noch kein Drama.
            Bei mir war es aber so, dass sich die Schlange vom Security Check bis zu den Schließfächern zurück gestaut hat. Und das komplett ohne Abstand. Bei einer Fahrt standen die Leute sogar in die Sackgasse der Schließfächer rein. Aber man hatte auch keine Chance Abstand zu irgendwem zu halten, da von hinten immer mehr Leute nachgeschickt werden.
            Wenn man den Security Check absolviert hat wurde es zumindest etwas besser, aber da waren immer noch zu viele Leute auf zu engem Raum...
            Also der Zustand vor dem Secuity Check war meiner Meinung nach nicht tragbar. Auf so engem Raum mit so vielen Leuten und mit kaum Luftzirkulation. Das kann man bei der aktuellen Situation wirklich nicht bringen und da besteht dringender Verbesserungsbedarf!
            Zuletzt geändert von Simon 96; 05.10.2020, 07:54.

            Kommentar




            • Hallo,

              ich glaube das PHL hat sich bei aller Euphorie und Willen zur perfekten Thematisierung irgendwie selbst überholt. Natürlich ist all das mal wieder einzigartig. Aber Klugheim ist in sich stimmiger und hat keine Widersprüche in sich. Ich finde den Themenbereich Rookburgh nicht eindeutig. FLY bedeutet FLIEGEN aber das Hauptthema ist irgendwie Bergbau ... ? Und dann das Zugsignal beim Abflug - das passt überhaupt nicht. Irgendwie bin ich bei dem Ganzen etwas verwirrt. Fliegen? Bergbau? Eisenbahn? Was denn nun? Uhrwerk? Keine Ahnung .... Was ich aber völlig unpassend finde sind die roten Schienen .... das beißt sich mit all dem Anderen ... Ich kann mir nicht helfen.... der "WOW-Effekt" wie bei Klugheim will sich bei mir nicht einstellen und ein großer Fan eines Flying-Coasters" bin ich auch nicht geworden. Die Bahn ist ein gemütlicher Familien-Coaster … OK – nach Taron ist das vielleicht auch ok. Aber dafür muss ich nicht nochmal in den Park. Zum Hotel kann ich nichts sagen. Ich übernachte grundsätzlich nicht in Hotels der (aller) Parks – die sind mir (alle) schlichtweg zu teuer. Erlebnis hin oder her ….. für 150 Euro Aufpreis stelle ich mich auch mal eine Stunde bei FLY an … kein Problem. Und bei den Tubes … na da kann ich auch gleich im Auto schlafen …. Da ist genauso viel Platz … Sorry, bei aller Euphorie und Hype – ich finde Rookburgh leider nicht so wirklich toll. Etwas dezenter hier und da, etwas stimmiger und passender statt mit möglichst vielen Thematisierungs-Elementen Verwirrung zu stiften, wäre viel besser … so wie in Klugheim

              Kommentar


              • Da ist wohl was schief gelaufen. Stell ich mir nicht so angenehm vor. Aber am Anfang können immer noch paar Kinderkrankheiten auftauchen

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: display.jpg
Ansichten: 2822
Größe: 111,6 KB
ID: 1200431

                https://coasterforce.com/forums/thre...40920/page-211

                Kommentar


                • Zitat von TOMM Beitrag anzeigen

                  Hallo,

                  ich glaube das PHL hat sich bei aller Euphorie und Willen zur perfekten Thematisierung irgendwie selbst überholt. Natürlich ist all das mal wieder einzigartig. Aber Klugheim ist in sich stimmiger und hat keine Widersprüche in sich. Ich finde den Themenbereich Rookburgh nicht eindeutig. FLY bedeutet FLIEGEN aber das Hauptthema ist irgendwie Bergbau ... ? Und dann das Zugsignal beim Abflug - das passt überhaupt nicht. Irgendwie bin ich bei dem Ganzen etwas verwirrt. Fliegen? Bergbau? Eisenbahn? Was denn nun? Uhrwerk? Keine Ahnung .... Was ich aber völlig unpassend finde sind die roten Schienen .... das beißt sich mit all dem Anderen ... Ich kann mir nicht helfen.... der "WOW-Effekt" wie bei Klugheim will sich bei mir nicht einstellen und ein großer Fan eines Flying-Coasters" bin ich auch nicht geworden. Die Bahn ist ein gemütlicher Familien-Coaster … OK – nach Taron ist das vielleicht auch ok. Aber dafür muss ich nicht nochmal in den Park. Zum Hotel kann ich nichts sagen. Ich übernachte grundsätzlich nicht in Hotels der (aller) Parks – die sind mir (alle) schlichtweg zu teuer. Erlebnis hin oder her ….. für 150 Euro Aufpreis stelle ich mich auch mal eine Stunde bei FLY an … kein Problem. Und bei den Tubes … na da kann ich auch gleich im Auto schlafen …. Da ist genauso viel Platz … Sorry, bei aller Euphorie und Hype – ich finde Rookburgh leider nicht so wirklich toll. Etwas dezenter hier und da, etwas stimmiger und passender statt mit möglichst vielen Thematisierungs-Elementen Verwirrung zu stiften, wäre viel besser … so wie in Klugheim
                  Ich glaube, dass bei einigen Leuten das Thema Steampunk auch einfach nicht so präsent ist (was ich hier keinesfalls irgendwem vorwerfen möchte).
                  Neben Freizeitparks sind Videospiele meine große Leidenschaft und darüber hat man ein paar mehr Berührungspunkte mit dem Genre. Und entsprechen finde ich den ganzen Bereich sehr stimmig. Mit Bergbau hat das jedenfalls nur zum Teil zu tun

                  Im Kern geht es darum, wie man sich in der Vergangenheit die Zukunft vorgestellt hat, die aus unserer Sicht immer noch in der Vergangenheit liegt. Es werden also moderne und futuristische technische Funktionen mit Mitteln und Materialien des viktorianischen Zeitalters verknüpft (https://de.wikipedia.org/wiki/Steampunk).
                  Und da passt die ganze Gestaltung, die Fahrzeuge und auch die Interaktion zwischen der Dampflock und der revolutionären Flugmaschiene wie die Faust aufs Auge finde ich.

                  Also ich kann nachvollziehen, dass es in manchen Augen nicht stimmig wirkt aber ich denke Rookburgh ist genau das, was es sein soll. Industrieller und schmutziger Retro-Futurismus.
                  Zuletzt geändert von Simon 96; 05.10.2020, 20:47.

                  Kommentar


                  • Zitat von orlandofan Beitrag anzeigen
                    Möchte auch mal eben meine Meinung äussern, und die fällt etwas anders aus:
                    Ich war letzte Woche nun mit dem Lindbergh Gesamtpaket auch vor Ort, und stimme Orlando in Teilen zu. Und vorab, es ist nur meine Meinung.

                    Das Hotel: Ja, es ist faszinierend sich zum ersten Mal dort durch zu bewegen, die Ernüchterung kommt jedoch schnell, und dabei handelt es sich eben um das "Zimmer". Wer jemals auf einem Campingplatz in einem sogenanntem Schlaffass übernachtet hat, erlebt hier ein Deja vu. Zwar thematisiert und mit einer (immerhin) Nasszelle ausgestattet, ist es mir viel zu klein, zu eng und zu dunkel. Es ist eben kein klassisches Hotelzimmer, sondern eine Übernachtungszelle. Wer es mag, ok, aber ich bevorzuge als erwachsener Mann doch eher ein Hotelzimmer, wie es nebenan im Matamba oder Ling Bao der Fall ist.
                    Das man in diesem Hotel nach Schließung des Parks "eingeschlossen" ist, glaube ich eher nicht. Ich stelle einfach mal die Behauptung auf, dass man durchaus ins benachbarte Matamba gehen könnte, und dort die Annehmlichkeiten geniessen könnte. Ausprobiert hab ich es nicht, werde ich aber nächstes Mal auf jeden Fall machen, weil...

                    Die Bar 1911: Eine äusserst gemütliche eingerichtete Bar mit Billard, Dart und einer kleiner Aussenterasse, von der man die Flüge verfolgen kann. Die aufgerufenen Preise für das ausschliesslich vorhandene Craft Bier lassen den ersten Eindruck sehr schnell verblassen. 0,2 l Bier für ab 4,00 € sind dann schon sehr ambitioniert.

                    Das Restaurant Uhrwerk: Mit in das Gesamtpaket inkludiert ist das 3-Gänge Menü im Uhrwerk. Nett angebunden an das 1911 und ebenfalls sehr gemütlich. Das Essen...puhh... für mich sehr durchwachsen....der erste gewählte Gang von mir war das Tatar, absout genial dachte ich noch, als schon der Hauptgang wieder einmal Burger und Fritten einläutete. Qualitativ auf hohem Niveau, aber ich persönlich hätte doch etwas mehr erwartet. Ja, ich glaube man kann auch noch Pasta als Alternative wählen, aber ich kann beides es nicht mehr sehen, ist aber eben auch nur meine Meinung.

                    FLY und Thematisierung: Zum Flug schreibe ich nicht viel, ist eben mal was neues. Die Quickpässe funktionieren sehr effektiv. Das wird einem vor allen Dingen klar, wenn man den gesamten Wartebereich einmal ohne QP durchlaufen hat. Die Thematisierung ist perfekt gelungen, da gibt es nichts zu meckern. Mein Focus liegt letztendlich immer auf einem aussergewöhnlich gutem Coaster, Thematisierung hin oder her.

                    Fazit: Es ist wie ein zweischneidiges Schwert. Zum einen muss man das "Lindbergh Paket" erwerben, um bevorzugt "Rookburgh" zu erkunden und in den ebenso privilegierten Quick Pass Hotelgasteingang für FLY zu gelangen, wobei der Focus dieses Gesamtpakets genau auf den QP liegen dürfte. Zum anderem verbringt man den Aufenthalt durch das Gesamtpaket und dem damit verbundenem Essenspaket fast verpflichtend weiterhin im "Lindbergh".
                    Für mich stellt sich das am Ende so da. "Friss oder Stirb" im "Lindbergh Hotel", oder ich gehe lieber wieder ins "Matamba" und bin tagsüber normaler Parkgast, ohne Rookburgh Privilegien, geniesse aber abends auch ein richtiges Restaurant und ein grossartiges Hotelzimmer.
                    Am Ende bleibt ein leicht fahler Geschmack für die Einführung einer 2 Klassen Gesellschaft übrig. Ich befürchte, dass sich die ursprüngliche und geniale Option für eine Taron Hotelgast ERT auch nach der hoffentlich bald endenden Pandemie erledigt haben wird.
                    Zudem ist der gesamte "Rookbourgh" Bereich nicht ansatzweise behindertengerecht gebaut worden. Das PHL weisst auf seiner Webseite inzwischen bereits darauf hin. Die hat man vergessen? Ohje:-(.

                    Kommentar


                    • Zitat von TOMM Beitrag anzeigen
                      FLY bedeutet FLIEGEN aber das Hauptthema ist irgendwie Bergbau ... ?
                      Das Hauptthema ist nicht irgendwie Bergbau. F.L.Y. ist die Flugmaschine Rookburghs, die mit Kohle angetrieben wird und die Gruben sind die Kohle-Reservoirs. Der Zug versorgt Rookburgh mit Kohle.

                      Darf einem ja alles nicht so zusagen aber thematisch ist das für mich deutlich runder und konsequenter als in Klugheim, wo Taron das Dorf mit Energie versorgt.

                      Zitat von Dresi Beitrag anzeigen
                      wobei der Focus dieses Gesamtpakets genau auf den QP liegen dürfte
                      Der Fokus des Gesamtpakets liegt niemals auf den Quick Passes. F.L.Y. hatte bei 3-Zug-Betrieb jetzt meistens Wartezeiten von ca. 20 Minuten. Da sind Quick Passes sicher kein Argument für den Hotelaufenthalt. Bei einer möglichen ERT in Zukunft, sähe das dann sicher schon wieder anders aus.

                      Der Fokus liegt ziemlich sicher darauf, dass man in einem einmaligen Ambiente übernachten kann und den Bereich und die Bahn von ungewöhnlichen Positionen aus beobachten kann und vermutlich auch daran, dass man die Bar 1919 besuchen kann. Zumindest war das für mich das Argument, dass ich dort in zwei Wochen übernachten werde.

                      Was du zu der Zimmergröße schreibst, stimmt sicherlich. Nur klingt das so, als seist du überrascht gewesen. Es war doch von vornherein klar, dass das ein Tubehotel mit sehr kleinen Zimmern ist. Das wurde vom Park auch genau so kommuniziert.
                      Coaster Count: 10
                      Steel Vengeance - Lightning Rod - Taron - Maverick - El Toro - Untamed - Hyperion - Skyrush - Shambala - X2

                      Kommentar


                      • Auch von mir gibt es an dieser Stelle noch mal ein kleines Review zur Bahn und zum Themenbereich, nachdem ich es gestern dann soch relativ schnell nach der Eröffnung von Rookburgh ins Phantasialand geschaftt habe.
                        Mir gefällt die Atmosphäre in Rookburgh sehr gut, sie ist natürlich sehr industriell und vielleicht nicht unbedingt im herkömmlichen Sinne "schön" aber man taucht sehr schnell in diese andere Welt ab. Der viele Nebel trägt meiner Meinung nach dazu bei.
                        F.L.Y. ist eine tolle Achterbahn, allein schon weil das Erlebnis nicht nur im Park sondern auch in Europa und in dieser besonderen Form sogar weltweit seinesgleichen sucht. Das Boarding-System ist gut gelöst und die Sitze sind größtenteils sehr bequem. Allerdings ist mir doch aufgefallen, dass die Softweste während der langen Fahrt bei mir doch etwas gegen oberen Bereich des Brustkorbs gedrückt hat. Das gesamte Layout ist so verschlungen, dass ich es selbst nach drei Fahrten nicht komplett wiedergeben kann. Highlights sind die Airtime-Momente mit direkt darauf folgenden Dives durch Gebäude hindurch. Der beste davon auf der Kuppe nach dem zweiten Launch, kommt allerdings nur in den vorderen Reihen zur Geltung, und war in der Mitte des Zuges kaum zu spüren. Die Fahrt ist tatsächlich nicht die magenfreundlichste, aus dem Grund hätte ich nach zwei aufeinanderfolgenden Runden auch keine dritte machen wollen. Taron hat im Phantasialnd was Rerideability angeht eindeutig für mich die Nase vorn. Das Schließfachsystem ist prinzipiell gut gelöst, besonders auch dass am Terminal am Ausgang die Nummer des Schließfachs nochmal aufgerufen werden kann. Allerdings kam es bei einem aus unserer Gruppe bei einer Fahrt vor, dass aus irgend einem Grund die falsche Nummer auf dem Armband abgespeichert wurde, was zu einer längeren Suchaktion führte. Die Wartezeiten waren für so eine neue Bahn mit maximal 20 Minuten recht kurz und nachmittags gab es auch keine Schlange mehr um in den Themenbereich zu kommen.
                        Wir haben uns auch ein Mittagessen im Restaurant Uhrwerk gegönnt. Ja, die Preise sind happig, aber die Qualität und Größe der Portionen waren überzeugend. Wir hatten eine Pommes-Schaufel, eine Explorer-Bowl und Pasta und alle drei Gerichte waren sehr lecker.
                        Insgesamt kann man sagen, dass das Phantasialand auch mit der gesamten Erweiterung einen "Leckerbissen" geschaffen hat, der das Angebot des Parks nochmal qualitativ hochwertig ergänzt.


                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R1.jpg
Ansichten: 2469
Größe: 327,5 KB
ID: 1200437Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R4.jpg
Ansichten: 2427
Größe: 312,6 KB
ID: 1200438Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R2.jpg
Ansichten: 2446
Größe: 388,6 KB
ID: 1200439Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R3.jpg
Ansichten: 2446
Größe: 369,4 KB
ID: 1200440Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R8.jpg
Ansichten: 2435
Größe: 342,3 KB
ID: 1200441Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R7.jpg
Ansichten: 2433
Größe: 316,8 KB
ID: 1200442Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R9.jpg
Ansichten: 2431
Größe: 333,5 KB
ID: 1200443Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R10.jpg
Ansichten: 2449
Größe: 393,6 KB
ID: 1200444Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R11.jpg
Ansichten: 2436
Größe: 360,7 KB
ID: 1200445Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R5.jpg
Ansichten: 2441
Größe: 392,6 KB
ID: 1200446Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R6.jpg
Ansichten: 2446
Größe: 421,7 KB
ID: 1200447Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R12.jpg
Ansichten: 2426
Größe: 268,0 KB
ID: 1200448Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R14.jpg
Ansichten: 2423
Größe: 293,2 KB
ID: 1200449Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R15.jpg
Ansichten: 2426
Größe: 303,0 KB
ID: 1200450Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R17.jpg
Ansichten: 2432
Größe: 337,1 KB
ID: 1200451Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R19.jpg
Ansichten: 2411
Größe: 289,2 KB
ID: 1200452Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R20.jpg
Ansichten: 2395
Größe: 259,1 KB
ID: 1200453Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R16.jpg
Ansichten: 2413
Größe: 342,4 KB
ID: 1200454Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R21.jpg
Ansichten: 2403
Größe: 307,0 KB
ID: 1200455Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R22.jpg
Ansichten: 2420
Größe: 376,6 KB
ID: 1200456Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: R18.jpg
Ansichten: 2402
Größe: 270,8 KB
ID: 1200457

                        Kommentar


                        • Zitat von rotzi Beitrag anzeigen
                          Da ist wohl was schief gelaufen. Stell ich mir nicht so angenehm vor. Aber am Anfang können immer noch paar Kinderkrankheiten auftauchen

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: display.jpg
Ansichten: 2822
Größe: 111,6 KB
ID: 1200431

                          https://coasterforce.com/forums/thre...40920/page-211
                          Hauptsache die drehen sich nicht mal während der Fahrt
                          Bin gespannt, wie lange diese "Wir nehmen keine 500 € Scheine" Aufkleber noch auf den Zapfsäulen hängen werden

                          Kommentar


                          • Das Phantasialand hat mit dem neuen Themenbereich und dem dazugehörigen Hotel etwas weltweit einmaliges geschaffen.
                            Ob nun die Nachfrage nach dem Hotel und dem entsprechenden Paket in Zukunft auch sein wird das steht in den Sternen. Aber das regelt dann ja die gute Marktwirtschaft. Angebot und Nachfrage. Wen es zu wenig Leute buchen wird das Phantasialand mit Sicherheit andere Buchungsoptionen zulassen.
                            Dieser momentane Weg ist, evtl. auch Corona bedingt, einfach dazu da um die Auslastung des Hotels besser regeln zu können. Den eben nicht jeder wird diesen Preis gern zahlen wollen.

                            Man sollte es so nehmen wie es ist. Ein zusätzliches Erlebnis das man buchen kann oder eben auch nicht. Ich persönlich habe mir das Hotelpaket auch gebucht. Aber ich weis bzw. wusste von Anfang an das es im "Zimmer" eng wird. Es wurde ja schon immer auch so vom Park kommuniziert. Und auch im Buchungsprozess wird darauf hin gewiesen.

                            Und so kostet dann eben mal eine Übernachtung 200 Euro pro Person. Parallel zum selben Zeitraum zahle ich im Ling Bao incl 2 Tage Eintritt 160 Euro. Dann ist aber noch kein Abendessen dabei. Also finde ich den Preisunterschied zwischen den beiden Hotels nicht so viel.


                            In Amerika wird übrigens gerade ein Star Wars Hotel gebaut. Und ich denke da werden dann ganz andere Preise für die Übernachtung / Experience aufgerufen. Und da muss man dann den "Flug" über auf dem Sternenkreuzer bleiben. Und für was macht man das?? Genau, um den Star-Wars Themenbereich priviligierter Nutzen zu können.
                            Da gibt es für mich schon einige Parallelen zu Rookburgh. Da sind wir mal gespannt ob die Amis auch so jammern wie wir jetzt hier.
                            Hier könnte Ihre Werbung stehen

                            Kommentar


                            • Zitat von Ceddynator Beitrag anzeigen
                              Hauptsache die drehen sich nicht mal während der Fahrt
                              Das sollte technisch komplett auszuschließen sein. Nach der Drehung sollten die Sitze mechanisch einrasten und eine Drehung wäre damit ausgeschlossen. Falls die Sitze sich nicht in Flugposition drehen sollte der Launch automatisch verhindert werden. Ich schätze solche Grenzfälle sind bei der TÜV-Prüfung geprüft worden denn das Lichtraumprofil wäre vermutlich nicht auf einen ungedrehten Sitz ausgelegt und die wirkenden Kräfte wären sicher auch nicht angenehm...

                              Kommentar


                              • Zitat von Ceddynator Beitrag anzeigen

                                Hauptsache die drehen sich nicht mal während der Fahrt
                                Und genau das würde ich feiern

                                10 Jahre im Forum. Danke Coasterfriends.

                                Kommentar

                                Werbung Footer

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X