Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

2020 Neuheit: Mittelalterbereich (u.a. Zadra - Hybrid Coaster, RMC) @ Energylandia

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Und dann noch das hier: EnergyLandia 2020: Holzachterbahn und Wasser-Achterbahn geplant | Parkerlebnis

    Obwohl das etwas unglaublich klingt. Wer schreibt bitte eine Holzachterbahn mit 3 Inversionen und I-Box-Track aus? Da könnte man auch gleich den einzigen dafür in Frage kommenden Hersteller fragen.

    Die Wasserbahn mit 2 Launches und 3 Inversionen klingt auch... sportlich. Stellen Intamin oder Mack so etwas her?
    --== Letzte Bahn: 'Bandit Bomber' in der Yas Waterworld Abu Dhabi ==--
    Nehmt Platz auf der CoasterCouch, dem YouTube-Kanal von Molewurfn & Psycho-Ente!

  • Zitat von Fiorell Beitrag anzeigen
    Und dann noch das hier: EnergyLandia 2020: Holzachterbahn und Wasser-Achterbahn geplant | Parkerlebnis

    Obwohl das etwas unglaublich klingt. Wer schreibt bitte eine Holzachterbahn mit 3 Inversionen und I-Box-Track aus? Da könnte man auch gleich den einzigen dafür in Frage kommenden Hersteller fragen.

    Die Wasserbahn mit 2 Launches und 3 Inversionen klingt auch... sportlich. Stellen Intamin oder Mack so etwas her?
    Das klingt nicht nur unglaublich, sondern auch nach fake. iBox-Track verbaut RMC doch nur auf Umbauten wie New Texas Giant oder eben Steel Vengeance. Bei komplett neu errichteten Coastern wie z.B. Wildfire worum es sich bei der Achterbahn in Energylandia ja auch handeln müsste, wird doch Topper Track verwendet.
    Coaster Count: 10
    Steel Vengeance - Lightning Rod - Taron - Maverick - El Toro - Untamed - Hyperion - Skyrush - Shambala - X2

    Kommentar


    • Wobei das eine das andere ja nicht ausschließt. Wenn der Kunde anstatt einen Topper Track einen neu gebauten iBox-Track haben will, dann wird RMC das sicherlich auch bauen.
      All your dreams can come true in you have the courage to pursue them.
      ~Walt Disney

      Kommentar


      • Zitat von MadCoaster Beitrag anzeigen
        Wobei das eine das andere ja nicht ausschließt. Wenn der Kunde anstatt einen Topper Track einen neu gebauten iBox-Track haben will, dann wird RMC das sicherlich auch bauen.
        Welchen Grund sollte es denn dafür geben eine – wohlgemerkt – Ausschreibung so spezifisch zu formulieren? Es ist ja nicht nur so, dass damit alle anderen Hersteller automatisch aus dem Rennen sind – was dann wiederum die Ausschreibung obsolet macht – man verlangt vom Hersteller, dass er einen Schienentyp verwendet, den dieser bisher nur bei Umbauten verwendet hat, anstatt dass dieser den Schienentyp verwendet, den der Hersteller üblicherweise bei Neubauten verwendet. Ich erkenne hier auf Anhieb auch keine Vorteile des iBox- gegenüber des Topper-Tracks. Die Elemente und Stilistik der RMC-Coaster gleichen sich doch total; ganz gleich ob Neu- oder Umbau.
        Coaster Count: 10
        Steel Vengeance - Lightning Rod - Taron - Maverick - El Toro - Untamed - Hyperion - Skyrush - Shambala - X2

        Kommentar


        • Ich erkenne hier auf Anhieb auch keine Vorteile des iBox- gegenüber des Topper-Tracks. Die Elemente und Stilistik der RMC-Coaster gleichen sich doch total; ganz gleich ob Neu- oder Umbau.
          Ich könnte mir vorstellen, dass der IBox Track deutlich wartungsärmer ist, da er eben nur aus Stahl besteht und nicht aus mehreren Holzlagen mit einer Stahlschiene "on top".

          Kommentar


          • Zitat von MaxAirtime Beitrag anzeigen
            Ich könnte mir vorstellen, dass der IBox Track deutlich wartungsärmer ist, da er eben nur aus Stahl besteht und nicht aus mehreren Holzlagen mit einer Stahlschiene "on top".
            Aber in der Ausschreibung steht doch Holzachterbahn. Wie auch immer. Das sind ja alles nur Mutmassungen.

            Unabhängig davon möchte ich erst mal sehen, dass sie anfangen den Intamin Hypercoaster zu bauen, der für 2018 angekündigt wurde. Bis dahin bin ich bei weiteren Ankündigungen solchen Ausmasses eher skeptisch.
            Coaster Count: 10
            Steel Vengeance - Lightning Rod - Taron - Maverick - El Toro - Untamed - Hyperion - Skyrush - Shambala - X2

            Kommentar


            • Ist auch keine Ankündigung, sondern eine Ausschreibung.

              Man sucht ja nach Firmen die ihnen so etwas bauen. Bisher gibt es ja nur eine Quelle, die leider die Originalquelle nicht verlinkt oder zitiert, daher ist das geschriebene auch nur schwer nachzuvollziehen bzw. zu überprüfen.

              Genauso finde ich die Wasserachterbahn mit Inversionen auszuschreiben ziemlich sinnfrei, da man mit einer solchen Idee direkt zu einem Hersteller geht, der ähnliches im Angebot hat und dann nach eigenen Wünschen erweitert. Momentan ist da Intamin und Mack weit vorn im Rennen. Aber alles Spekulatius. Ich plane weiterhin einen Besuch 2019 :-D

              Edit: @Forenteam, eventuell als eigenen Thread ausklammern und mit 2020 als Thema neu anlegen. Danke.

              Kommentar


              • Ist es nicht so, dass bei bestimmten Investitionssumme Ausschreibungen Pflicht sind, selbst wenn es auch nur einen einzigen Hersteller gibt, die so etwas auch anbieten?

                Kommentar


                • Zitat von fsvmartin Beitrag anzeigen
                  Ist es nicht so, dass bei bestimmten Investitionssumme Ausschreibungen Pflicht sind, selbst wenn es auch nur einen einzigen Hersteller gibt, die so etwas auch anbieten?
                  Pflicht ist es nur für öffentliche Auftraggeber. Und soweit ich weiß gehört das Energylandia Radiosendern und nicht dem Staat oder Gemeinde. Man möge mich da gerne berichtigen, ich habe auf die Schnelle keine Quelle dafür gefunden.
                  Die Private Wirtschaft macht das immer häufiger um ihre Kosten zu drücken.

                  Das große Problem ist, wie eKs_prod schon richtig schrieb, wir kennen die Ausschreibung ja nicht. Es kann ja auch ein vergleichbar mit dem Ibox Track drin stehen und auch nur weil es drin steht heißt es ja nicht, dass sich nur Hersteller bewerben können die alles erfüllen. Da die Ausschreibungen der Privaten Wirtschaft sich nicht ans Vergaberecht halten müssen kann man ja auch Angebote mit anderen Konzepten machen.

                  Kommentar


                  • Zitat von fsvmartin Beitrag anzeigen
                    Ist es nicht so, dass bei bestimmten Investitionssumme Ausschreibungen Pflicht sind, selbst wenn es auch nur einen einzigen Hersteller gibt, die so etwas auch anbieten?
                    Ja. das denke ich auch, zumindest ist das bei uns in der Schweiz so. Bei Staatsunternehmen muss sogar so gut wie alles öffentlich ausgeschrieben werden.

                    Kommentar


                    • Es ist immer dann eine EUROPAWEITE Ausschreibung verpflichtet sobald es um staatliche Mittel oder (EU) Förderungen geht.
                      Also sollte der Park irgentwelche Förderungen erhalten was vermutlich gar nicht so abwegig ist weil der Park vermutlich einen kulturellen Auftrag erfüllt.

                      Genauso wie vor Jahren in Ostdeutschland wo auch praktisch jede neue Private Firmenansiedlung oder ausbau gefördert wurde.



                      Solangsam frage ich mich immer mehr wer im Hintergrund da soviel Geld in den Park reinpumpt, und es scheint mir dem Park wirklich ernst zu sein mit den Betreben Europas Freizeitpark Nummer 1 zu werden.
                      Vermutlich wird da irgentein Scheich aus Katar wie bei den 2017er Fußballtransfers dahinter stecken weil mit natürlichen Wachstum hat diese Projekt nichts mehr zu tun.

                      Kommentar


                      • Zitat von Falo Beitrag anzeigen
                        Solangsam frage ich mich immer mehr wer im Hintergrund da soviel Geld in den Park reinpumpt, und es scheint mir dem Park wirklich ernst zu sein mit den Betreben Europas Freizeitpark Nummer 1 zu werden.
                        Vermutlich wird da irgentein Scheich aus Katar wie bei den 2017er Fußballtransfers dahinter stecken weil mit natürlichen Wachstum hat diese Projekt nichts mehr zu tun.
                        Ne, ist ganz anders. Ich habe mich auch ewig gefragt, wieso der Park so viel investiert, aber laut eigenen Angaben wird man von der EU gefördert (sogar so um die 70%)


                        Quelle: Kirmes und Park
                        51x iSpeed


                        Kommentar


                        • Die offizielle Ausschreibung findet man auf der Park Homepage (Link via TPR): https://energylandia.pl/o-nas/przetargi/
                          Auf den Dokumenten ist auch zu sehen, dass das Projekt durch die EU finanziert wird. Durch die expliziete Erwähnung des I-Box Tracks könnte man wohl bewusst die Ausschreibung auf RMC eingegrenzt haben, wobei ich mir nur schwer vorstellen kann, dass dies ohne weiteres bei der EU durchgehen würde und eher auf mangelndes Fachwissen des Antragprüfers zurückzuführen ist!? Aus Zeitgründen habe ich die Dokumente noch nicht gegen lesen können.

                          Neben den beiden bereits genannten Achterbahnen gibt es auch noch eine Ausschreibung für eine DRITTE Achterbahn, einen Minetrain. Die Übersetzung ist via TPR übernommen. Vielleicht mag das einer unserer polnisch sprechenden Mitleser noch einmal gegen lesen.

                          Awarding Entity requirements.

                          1. Technical data of the roller coaster:

                          a. Track length – not less than 1200 meters;
                          b. Construction height – not less than 15.0 meters;
                          c. Maximum speed – not less than 50 km/h/;
                          d. Number of lifts – not less than 3;
                          e. Dimensions of foundation base within approximate limits 110 x 85 meters (+/- 15 meters);
                          Zudem wird laut TPR in diesem Dokument wohl auch noch erwähnt, dass der Park eine Finanzierung für einen Tilt Coaster beantragt hat?

                          Edit: Beim Watercoaster werden übrigens mindest 5 (!) und nicht nur 3 Inversionen ausgeschrieben.

                          Kommentar


                          • Alles korrekt soweit mein sprachliches Wissen mich da grad durchfegt hat. Vor allem der Tilt-Coaster:
                            Die Kosten werden auf 12,7 Mio. Euro veranschlagt, davon beantragt man 4,7 Mio. als Fördersumme. Nur mal so als Größenvergleich und Förderanteil.

                            Sollten alle diese vier Projekte verwirklicht werden (und das ohne das weitere Bauen von Kinderachterbahnen), wären das dann 16 Achterbahnen und damit würde der Park wirklich an die europäische Spitze ziehen (wenn man den Anka-Park mal außen vor lässt).

                            – Spannender (in meinen Augen) ist allerdings, wohin der Park erweitert. Zwar wurden viele Hektar neue Flächen erworben, jedoch weiß ich leider nicht wo. Denn mit diesen Achterbahnen, könnte der Park fast einen zweiten Park eröffnen

                            Kommentar


                            • In den nächsten Jahren erwarten uns wohl weitere Highlights an Coastern

                              Folgende:

                              RMC I-box
                              - Length: min. 1300 meters
                              - Height: max. 60 meters
                              - Speed: min. 110 km/h
                              - Inversions: min. 3
                              - Max G-Force: 4 G
                              - Min G-Force: -1,2 G
                              - Number of trains: 2
                              - Number of cars per train: 6
                              - Number of riders per train: 24

                              Launched Water Coaster
                              - Length: min. 1000 meters
                              - Height: min. 35 meters
                              - Speed: min. 100 km/h
                              - Launches: min. 2
                              - Inversions: min. 5
                              - Footprint: 150 x 90 m²
                              - Max G-Force: 3 G
                              - Min G-Force: -1,2 G
                              - Number of trains: 2 or 3

                              Mine Train
                              - Length: min. 1200 meters
                              - Height: min. 15 meters
                              - Speed: min. 50 km/h
                              - LIft hills: min. 3
                              - Footprint: 110 x 85 m²
                              - Number of trains: min. 3
                              - Number of riders per train: min. 30

                              Quelle: https://www.skyscrapercity.com/showt...57590&page=573

                              Zudem wurden bereits 80% der Fundamentarbeiten an Hyperion abgeschlossen. In Kürze werden wir somit den Aufbau der Bahn verfolgen können.

                              Quelle hierbei ist der Videovlog von deren Facebookseite

                              Kommentar

                              Werbung Footer

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X