Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Encounter - Wiesn Neuheit 2014

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo zusammen,

    Encounter ist die Wiesn Neuheit 2014. Ich war gestern drin und habe das Teil mal getestet. Zunächst fällt die Front auf, welche einer alten Fabrikhalle nachempfunden und sehr gut gelungen ist. Die Proportionen und die Possitionierung des Themings hat mich irgendwie an das Sensorium erinnert (das war mal eine transportabele Effektshow). Im inneren hatte ich deshalb auch Effekte erwartet aber es ist etwas ganz anderes: man sitzt und sieht auf 6 Monitoren einen Film über einen wissenschaftlichen Versuch.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 529332214-encounter-oktoberfest-2014-JNPJ56V2809.jpg
Ansichten: 1
Größe: 53,3 KB
ID: 871810
    Quelle: Münchner Merkur

    Technische Daten
    Frontbreite: 21 m
    Tiefe: 24 m
    Höhe: 15 m
    Gesamtgewicht: 150 t
    Anschlusswert: 125 kW
    Sitzplätze: 80
    Baujahr: 2014
    Hersteller: Karl Häsler

    Wie ich inzwischen erfahren habe, sind einige der Effekte kaputt. Der Eintrittspreis lag bei 5,- €. Ob das für 3 Minuten Film schauen gerechtfertigt ist, muss jeder selbst entscheiden. Immerhin, die Soundanlage ist top und auch der Innenraum ist schön gestaltet.

    Wie ist eure Meinung? Weiß jemand, welche Effekte geplant waren?

  • Meiner Meinung nach ist auf der Wiesn kein einziges Fahrgeschäft (eigentlich ja überhaupt nichts) sein Geld Wert. Lieber sparen, dann kann man sich die Preiserhöhung im Phantasialand leisten .
    2014:Magic Kingdom, Animal Kingdom, EPCOT, Hollywood Studios, Sea World, Island Of Adventures, Hollywood Studios Universal, Bush Gardens Tampa, Tripsdrill, Holiday Park, Skylinepark, Heide Park.
    2015: Disneyland Anaheim, Disney California Adventure, Six Flags Magic Mountain, Universal Studios Hollywood Horror Nights, Europapark Horror Nights.
    2016: Thorpe Park, Kenia, Hawaii

    Kommentar


    • Es ist wirklich nur ein Film?! Ich wollte am Dienstag reingehen, weil es da nur 4€ gekostet hätte (Familientag), aber dann hab ich es nicht mehr geschafft. Aber selbst das fände ich zu teuer, wenn man sich da nur einen Film ansieht und sonst nichts passiert

      Kommentar


      • Es läuft ein Film auf 6 Bildschirmen und Scheinwerfer blitzen und sollen dem ganzen Dramaturgie verleihen.

        zum Schluss kommt die obligatorische rüttelplatte zum Einsatz. Das wars.

        wie gesagt, der Sound ist echt gut. Es klingt als ob das "Wesen" tatsächlich durch die Reihen läuft.

        Insgesamt wirkt es eher wie ne Preshow. Also so, als ob da nochwas kommen sollte.

        Kommentar


        • Beim Encounter fehlen noch einige Effekte! Diese werden auch zum Hamburger Winterdom noch nicht vollständig sein. Man soll das Gefühl haben, dass das Monster einen anpackt, einen "sticht". Die Besucher sollen sich gruseln! Der Besitzer, Karl Häsler, nennt dies ein Horrorkabinett 2.0. Laut einem Kirmesforum sind noch knapp 60% der Effekte nicht aktiv.

          Kommentar


          • Der Film an sich ist nur der Vorfilm, die eigentliche Show kommt danach. Wer das alte Alien Encounter im Magic Kingdom kennt hat eine Idee wo es hingehen soll. 7 Minuten sind es übrigens, nicht 3

            Ich bin gespannt wie das Ganze sein wird wenn es mal fertig ist, man hat sich wohl zu sehr auf diverse Zulieferer verlassen und konnte daher nur verspätet und unvollständig aufmachen.

            Kommentar


            • So sieht es aus mann kann sich jetzt noch gar kein Urteil bilden, denn das was man für die 5€ bekommt ist wie Sven sagt nur der Vorfilm. Die eigentliche Show geht leider noch garnicht, da eben noch nicht alles da ist wo es hingehört.... Und wenn es komplett fertig ist geht das ganze Spektakel 7 Minuten und am Ende wird man das Alien auch wirklich sehen können.

              Also mal Abwarten!!

              Kommentar


              • Das wollte ich damit nicht sagen, dann war ich wohl in einer anderen Vorstellung. Wir haben das Alien gesehen. Und wenn es akustisch hinter Peter herlief war das bei ihm auch nicht nur der Vorfilm.

                Kommentar


                • Der Entcounter läuft noch sehr unterschiedlich, die erste Woche sah man das Alien kaum und zwischendrin ging es mal mehr mal weniger. Ist wirklich eine sehr anfällige Technik wo auch viel mit fein und kleinheiten zu tuen hat.

                  Kommentar


                  • Wir waren gestern auf dem Dom drin. Für 5 Euro fand ich es sehr mau, aber die Effekte sind schon mehr geworden. Man spürt und riecht den Atem des Alien, die Sitze rütteln und es gibt einen Stoß.

                    Kommentar


                    • Schön zu hören, ist allerdings immer noch nicht alles was laut gespräch auf der Wiesn alles passieren soll

                      Kommentar


                      • Kann man das irgendwo nachlesen? Was das Ding alles kann wenn es fertig ist

                        Kommentar


                        • Also ich habe heute auf der Freiburger Frühjahrsmess den Encounter getestet, und war sehr überrascht davon. Es werden viele gute Effekte eingesetzt, und der Sound ist sehr atmosphärisch. Die Roboter Animatronic am Anfang fand ich für Kirmesverhältnise auch recht gut. ( Hat mehr drauf , als jede Animatronic bei Arthur ) . Ich will jetzt nicht zu viel verraten , aber mich hat die Show sehr an Nemesis Sub Terra erinnert, nur eben ohne Freefall.

                          Ich kann es nur jedem empfehlen, da mal rein zu gehen. Ich hab mich 3-4 mal recht gut erschreckt
                          Life is a Rollercoaster

                          Kommentar


                          • An SubTerra musste ich bei meinem Besuch letztens (Mannheim?) auch denken. Sicherlich eine tolle Kirmesattraktion, aber irgendwie ohne Highlight. War ok, aber ich bin ehrlich gesagt mit dem Gefühl raus, dass es etwas zu teuer war.
                            Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieses Posting wirklich ausgedruckt werden muss!

                            Coastercount: 2009 +41 | 2010 +25 | 2011 +94 | 2012 +51
                            2013 +60 | 2014 +130 | 2015 +95 | 2016 +70 | 2017 +118
                            2018 +68 | 2019 +129 | 2020 +0

                            Kommentar


                            • Falls jemand von euch wissen will, was darin abgeht, hier ein "Onride-Video":


                              Da scheint sich ja einiges noch getan zu haben...

                              LG Lukas
                              Being different is not a crime!

                              Kommentar

                              Werbung Footer

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X