Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

2016 Neuheit: Lightning Rod (Launched Hybrid Coaster, RMC) @ Dollywood

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HLcoasters
    antwortet
    Zitat von Guitar_Sly Beitrag anzeigen
    Gibt es an den Bahnen überhaupt mechanische Endschalter? Bisher fielen mir nur induktive auf und selbst wenn, dann wären die eher zwischen den Laufschienen und würden unter dem Zug ausgelöst werden.

    Kann mich jetzt nicht erinnern, je auf einem Coaster mechanische Endschalter im Bereich des Lichtraumprofils, oder dessen Nähe gesehen zu haben.

    Edit:
    Was ich mir eher vorstellen könnte, wäre eine Verringerung des Luftwiderstandes. Da man ja immer davon sprach, das die Probleme der Bahn auf das Launchsystem zurück zu führen sind. Ich kann jedoch ohne jetzt Maße zu haben und Formeln zu suchen nicht sagen, ob es den Launch-Lift wirklich spürbar entlasten würde, da ja das Zuggewicht im Verhältnis zum auftretenden Luftwiderstand "gefühlt" eher gering ausfallen dürfte... hmmm...
    da die Querschnittsfläche kaum größer sein wird, wenn das Frontcar fehlt, wird sich der Luftwiderstand auch kaum ändern. Ich würde sogar denken, dass es jetzt noch schlechter ist.

    Vielleicht wird der Park das Problem irgendwann mal aufdecken aber solange kann man nur raten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Madflex
    antwortet
    So wie es aussieht, wurde das Frontcar nun sogar komplett entfernt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ps382wcal3n21.jpg
Ansichten: 1
Größe: 150,3 KB
ID: 633727

    Quelle

    Einen Kommentar schreiben:


  • eL_Burrit0
    antwortet
    Zitat von Guitar_Sly Beitrag anzeigen
    Gibt es an den Bahnen überhaupt mechanische Endschalter? Bisher fielen mir nur induktive auf und selbst wenn, dann wären die eher zwischen den Laufschienen und würden unter dem Zug ausgelöst werden.

    Kann mich jetzt nicht erinnern, je auf einem Coaster mechanische Endschalter im Bereich des Lichtraumprofils, oder dessen Nähe gesehen zu haben.

    Edit:
    Was ich mir eher vorstellen könnte, wäre eine Verringerung des Luftwiderstandes. Da man ja immer davon sprach, das die Probleme der Bahn auf das Launchsystem zurück zu führen sind. Ich kann jedoch ohne jetzt Maße zu haben und Formeln zu suchen nicht sagen, ob es den Launch-Lift wirklich spürbar entlasten würde, da ja das Zuggewicht im Verhältnis zum auftretenden Luftwiderstand "gefühlt" eher gering ausfallen dürfte... hmmm...
    Es geht auch um die Induktiven Endschalter, diese befinden sich auch eigentlich immer zwischen den Laufschienen, aber auch wenn die Schiene für uns eine "Runde Kurve" beschreibt, sind diese für ein Fahrzeug relativ gesehen, immer mehrere Geraden, die es durchfährt. (Aufgrund der einzelnen Fahrzeuge in einem Zug, die ja gerade sind) dabei wird öfter etwas "ziemlich Eng" als du glaubst!

    und dabei ist egal ob Kurve oder Auf/Abfahrt. Ich kann dir leider keine Skizze machen, hoffe aber, dass du dies auch so verstehst. (Evtl. reiche ich noch eine Nach)

    Am Luftwiederstand kann ich mir nicht Vorstellen dass es liegt, da eine Bahn was die Geschwindigkeiten angeht immer so berechnet ist, dass diese sowohl schneller als auch langsamer eingestellt werden kann... -> mehr Luftwiederstand -> mehr Power auf die Antriebe... also kann man dieses Problem eig. immer an der Steuerung regeln!

    Einen Kommentar schreiben:


  • oliverd
    antwortet
    Natürlich hatte das alte Frontcar was richtig Fettes, aber die Sicht nun auf die Strecke muss auch sehr geil sein.
    Ich hoffe sie benutzen das alte Frontcar als deco

    Einen Kommentar schreiben:


  • Guitar_Sly
    antwortet
    Gibt es an den Bahnen überhaupt mechanische Endschalter? Bisher fielen mir nur induktive auf und selbst wenn, dann wären die eher zwischen den Laufschienen und würden unter dem Zug ausgelöst werden.

    Kann mich jetzt nicht erinnern, je auf einem Coaster mechanische Endschalter im Bereich des Lichtraumprofils, oder dessen Nähe gesehen zu haben.

    Edit:
    Was ich mir eher vorstellen könnte, wäre eine Verringerung des Luftwiderstandes. Da man ja immer davon sprach, das die Probleme der Bahn auf das Launchsystem zurück zu führen sind. Ich kann jedoch ohne jetzt Maße zu haben und Formeln zu suchen nicht sagen, ob es den Launch-Lift wirklich spürbar entlasten würde, da ja das Zuggewicht im Verhältnis zum auftretenden Luftwiderstand "gefühlt" eher gering ausfallen dürfte... hmmm...

    Einen Kommentar schreiben:


  • eL_Burrit0
    antwortet
    Zitat von doCoaster Beitrag anzeigen
    Jetzt wäre es natürlich sehr interessant zu wissen was das Problem war und warum dem ausgerechnet die Verkleinerung des Frontcars abhilfe schafft.

    Dass der Schlag im First Drop weg sein soll ist für mich eine erhebliche Aufwertung. War eigentlich das einzige, was mich an der Bahn wirklich gestört hat.

    Es passiert gerne mal, dass obwohl man Lichtraumprofile etc. hat, die Verkleidung trotzdem an gewissen stellen größer ist, als gedacht... wenn man nun eine Steigung, Kurve o.ä. hat in der zufällig ein oder mehrere Endschalter stehen, kann es passieren, dass diese je nach Belastung vom Zug gerne mal angefahren, umgebogen oder gar abgerissen werden... dies ist dann natürlich sofort ein "Not aus" und sorgt für ständige und störende Ausfälle.

    Grundsätzlich sind sämtliche Bahnen mit einer speziellen oder größeren Verkleidung dahingehend eher betroffen, da man das vorher nie ganz exakt berechnen kann... ich denke dass dies hier auch der Fall sein könnte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • doCoaster
    antwortet
    Jetzt wäre es natürlich sehr interessant zu wissen was das Problem war und warum dem ausgerechnet die Verkleinerung des Frontcars abhilfe schafft.

    Dass der Schlag im First Drop weg sein soll ist für mich eine erhebliche Aufwertung. War eigentlich das einzige, was mich an der Bahn wirklich gestört hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Madflex
    antwortet
    In der Facebook-Gruppe Wooden Coaster Connoisseurs wurde gepostet, dass Lightning Rod wieder fährt. Das Front Car wurde modifiziert und sieht jetzt so aus, als sei es eingelaufen. Vermutlich war das nötig, um die Zuverlässigkeit zu verbessern. Sieht nicht wirklich schön aus, aber Hauptsache das Teil läuft. Das Schlagloch im Tal des First Drops wurde wohl beseitigt. Yeahhh!!!! Das macht Hoffnung.

    Der Hinweis auf der Webseite von Dollywood, dass Lightning Rod ausser Betrieb ist, ist auch verschwunden.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 43607059_2303700742978955_8194257104903602176_n.jpg
Ansichten: 1
Größe: 66,2 KB
ID: 625965

    Quelle: https://www.facebook.com/groups/wood...0164144184981/

    Hier noch ein Vorher-Nachher-Vergleich:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 43646328_2214466018825764_1795385235551027200_n.jpg
Ansichten: 1
Größe: 83,0 KB
ID: 625966

    Quelle: https://www.facebook.com/cabincrewco...type=3&theater

    Einen Kommentar schreiben:


  • sven
    antwortet
    Zitat von Falo Beitrag anzeigen
    (ich bin mir auch sehr sicher das es nicht möglich sein wird einen klassischen Holz Woody wie Wodan,Balder, Colossus mit LSM Antrieb auszurüsten weil da einfach die LSM Wirkungsgrade zu sehr in den Keller gehen)
    Ich würde ja sagen, was per Induktion verzögerbar ist ist auch per Induktion zu beschleunigen. Warum sollte das eine gut machbar sein, das andere nicht? GCI stellt die Bremse etwas schräg damit die Toleranzen stimmen, Intamin-Prefabs haben offensichtlich so wenig Spiel um bei ebener Schiene mit normalem Spaltmaß zu bremsen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Falo
    antwortet
    Es ist halt einiges zusammen gekommen bei der Lightning Rod.

    So ist es der erste LSM-Launch Coaster von RMC.

    Es ist der erste Woddy mit LSM Launch und das macht nunmal beim thema LSM einen großen Unterschied.
    Denn beim LSM kommt es darauf an den Spalt zwischen dem Beschleunigungsmodulen der Launch Strecke und den gegen Magneten an den Zügen möglichst gering zu halten und da Woodys eigentlich immer mehr Spiel haben also Stahlschienen/Fahrwerke.
    Vorteil ist das die RMC-Hybrit vom zug und der Schiene ja schon fast eine Stahlachterbahn sind aber trotzdem werden die Toleranzen größer sein als bei einen Stahlcoaster.
    (ich bin mir auch sehr sicher das es nicht möglich sein wird einen klassischen Holz Woody wie Wodan,Balder, Colossus mit LSM Antrieb auszurüsten weil da einfach die LSM Wirkungsgrade zu sehr in den Keller gehen)

    Dann gab es natürlich genau in der Eröffnungsphase das allgemeine RMC Problem mit den Schließzylinder der Bügel.

    Hauptproblem ist aber wohl der LSM-Launch der wohl von der Firma (Velocity Magnets).
    Die Firma war bislang wohl nur bekannt für ihre Magentbremssystem und es ist wohl die erst wirkliche LSM-Launch installation der Firma.

    Dann haben die wohl auch noch gleichzeitig zur Pufferung ein neues System mittels Kondensatoren eingesetzt das sogar patentiert wurde obwohl das eigentlich nicht so neu ist...
    https://patents.google.com/patent/US20150091478


    Hier noch ein paar intressante Seiten zum thema Antriebsarten von Coastern:
    Früher die dt. Seite zu den Thema wird aber wohl nicht mehr upgedatet:
    Coastersandmore.de - Achterbahn Magazin: LIM und LSM - Linear Induktions Motor und Linear Synchron Motor

    Recht intressant gerade wegen Einblicke in Lightning Rod:
    https://www.coaster101.com/2013/10/0...aunch-systems/

    Auch schon älter (2006) geht aber Technisch ziemlich ins Detail ein PDF von Intrasys (wohl der bekannteste Firma für LSM):
    www.intrasys-gmbh.com/at/LSM_0205.pdf

    Einen Kommentar schreiben:


  • Django
    antwortet
    Ist eigentlich der LSM-Launch der Hauptgrund für die immer wieder auftretenden Probleme, oder liegt der wo anders?
    Ist das schonmal kommuniziert worden?

    Einen Kommentar schreiben:


  • scragnoth
    antwortet
    Bin ich ja mal gespannt, hoffentlich ist die ERT am Ende kein Schnellschuss, sie sollten sich lieber die Zeit nehmen das Teil einmal richtig auf Vordermann zu bringen um die ständigen Ausfälle ein für allemal loszuwerden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mario M.
    antwortet
    Auf der HP des Parks ist die Bahn für eine ERT am 6. Oktober gelistet. Jahreskartenbesitzer und Resortgäste sollen dann eine Stunde vor offizieller Parköffnung mit der Bahn fahren können. Ich bin mal gespannt ob die Bahn bis dahin wieder betriebsbereit ist, denn der Hinweis, das sie wegen einer Reparatur geschlossen ist, steht immernoch auf der HP!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 1d12127f37a21563599d3c0186b82326.jpg
Ansichten: 1
Größe: 18,8 KB
ID: 623977

    Quelle

    Einen Kommentar schreiben:


  • Marco1887
    antwortet
    Ich habe das Gefühl, ihr ironiert euch im Kreis.

    Anm.: Lest den Satz lieber zwei mal.

    Einen Kommentar schreiben:


  • berlindaniel
    antwortet
    Zitat von Madflex Beitrag anzeigen
    Ich muss aber auch zugeben, dass das missverständlich formuliert war.
    HaHaHa!! Der Spruch war doch jetzt auch Ironie oder?

    "...von RMC umgebaut werden"

    Einen Kommentar schreiben:

Werbung Footer

Einklappen
Lädt...
X