Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

2012 Neuheit: King Cone (Tube Rutsche) @ Alpamare Pfäffikon - Schweiz

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Alpamare baut nach der letzten Neuheit (Ice X-Press) nun seine 12 Rutschbahn. Es soll das "coolste" sein dass es in Europa gibt. Die Bahn soll 153 Meter lang werden und voraussichtlich Ende Juni an den Start gehen.

    Wir bauen eine neue Rutschbahn für Sie!
    KingCone, so der Name der neuen Rutschbahn, wird voraussichtlich Ende Juni eröffnet. Verschiedene steil abfallenden Haarnadelkurven und ein trichterartiges Element versprechen Action und Nervenkitzel auf über 150 Meter Länge.
    Hier noch 2 Bilder davon:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Neue_Rutsche_2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 567,2 KB
ID: 707609

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Neue_Rutsche_1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 519,8 KB
ID: 707608

    Quelle
    YouTube

  • Die neue Rutschbahn im Alpamare in Pfäffikon (CH) wurde nun offiziell eröffnet...

    Kommentar


    • Da muss ich gleich mal wieder ins Alpamare gehen. Liegt nur gerade 30 min von meinem Wohnort entfernt. Trotzdem war ich seit 3 Jahren nicht mehr dort

      Aber die neue Rutsche sieht wirklich cool aus...

      Kommentar


      • Die neue Rutsche sieht wirklich Interessant aus, Ich denke das ich im Sommer das Alpamare wieder mal besuchen muss
        ich hoffe nur, dass sie endlich die alten Garderoben ersetzen.
        YouTube

        Kommentar


        • Hier noch 2 Bilder von der fertigen Rutsche:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: KingCone1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 171,0 KB
ID: 480978
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: KingCone2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 210,8 KB
ID: 480979

          Liebe Alpamare Fans,

          am 21.06.2012 wird unsere neue Rutschbahn KingCone eröffnet.

          Auf 153 Metern und in drei Trichtern wird man ordentlich durchgeschüttelt und legt eine Höhendifferenz von 16.7 Metern zurück.
          Und hier gibts einen Medientext mit weiteren Informationen

          Quelle

          Kommentar


          • Da es mir nicht extra einen Thread Wert war, poste ich es hier.

            Das Alpamare renoviert seine in die Jahre gekommene Rutschbahn Cobra.
            Sie soll laut Alpamare komplett renoviert und mit Special Effects ausgestattet werden.

            Ein erstes Bild, das einen Cobra Kopf zeigt gibt es auch schon:

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 421851_10151361242753922_683268132_n.jpg
Ansichten: 1
Größe: 45,4 KB
ID: 499140

            Quelle
            YouTube

            Kommentar


            • Rutschen im Alpamare in Pfäffikon sind gesperrt

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 99030-_NCTIk4KUWXW_yaygVL6BQ.jpg
Ansichten: 1
Größe: 85,4 KB
ID: 537986

              Wegen eines Rohrbruchs läuft der Betrieb im Alpamare derzeit auf Sparflamme: Bloss drei der insgesamt elf Rutschbahnen sind in Betrieb. Lediglich auf dem Mini-Canyon, dem Alpa-Bob und der Wildwasserrutschbahn können Badegäste des Alpamare weiter hinunter sausen. Bei beliebten Bahnen wie dem Tornado, der Balla Balla oder der Cobra fliesst seit rund zwei Wochen kein Wasser mehr, wie der «Bote der Urschweiz» berichtete.

              Grund für die Trockenheit ist ein Rohrbruch im Erlebnisbad. Dieser flutete den Technikraum des Wasserparks. Dabei wurde jene Hydraulikpumpe beschädigt, die fast alle Rutschen mit Wasser versorgt.

              Besucher zahlen nur 60 Prozent des Eintrittpreises

              «Die elektrische Steuerung der Bahnen und Pumpen muss erneuert werden – alles spezielle Anfertigungen, was zu einer entsprechenden Lieferzeit führt», sagt Catrin Hardung, Leiterin Marketing und Verkauf beim Alpamare. Erst Mitte Juni soll das Problem behoben und die Rutschbahnen wieder für die Badenden benutzbar sein. Der Rest der Angebote im Alpamare ist nicht betroffen und weiterhin normal geöffnet.
              Wegen der Einschränkung zahlen die Besucher derzeit nur 60 Prozent des Eintrittspreises. Einen ähnlichen Fall habe es im Alpamare in der 37-jährigen Betriebsgeschichte noch nie gegeben, so Hardung. Und künftig soll so etwas auch nicht mehr vorkommen: «Beim neuen System wird die Steuerung so aufgeteilt, dass nur einzelne Rutschen ausfallen können», versichert Hardung. Momentan muss das Alpamare aber mit einem deutlichen Besucherrückgang leben.

              Quelle: 20 Minuten - Rutschen im Alpamare sind gesperrt - Zentralschweiz

              Kommentar


              • Ohnein... das ist ja doof.
                mal schauen wann ich mal wieder da bin. aber erst wenn alles wieder läuft

                Gruß Danny
                Das Leben ist ein Berg auf und Berg ab! Fehlt nur die Airtime

                Kommentar

                Werbung Footer

                Einklappen
                Lädt...
                X