Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

"Japan Diary" I & II: Coastern über den Dächern Tokyos

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Coastern über den Dächern Tokyos
    Mit dem Flieger nach Japan und dem Thunder Dolphin durchs Riesenrad
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_000.jpg
Ansichten: 1
Größe: 36,9 KB
ID: 1042179



    Es war vor fast genau einem Jahr auf dem Eventtag im Phantasialand. Ich kam ins Gespräch mit einem Coasterfriend und wir unterhielten uns über Reiseziele und darüber was für Touren wir cool fänden würden. Ich sagte, dass Reiseziele in Asien mich reizen würden und warf auch den Namen Japan in den Raum.
    Zu diesem Zeitpunkt natürlich nicht wissend, dass ich ca. 360 Tage später wirklich im Flieger sitze und ins Land der aufgehende Sonne fliege.
    Jetzt bin ich von dieser wahnsinnig tollen Tour wieder zurück und möchte natürlich meine Eindrücke mit euch teilen. Und ihr? Ihr kommt ab heute mit nach Japan.
    Wir werden große Städte besuchen, wahnsinnige Freizeitparks erleben wie zB. Fuji Q, Universal Osaka und Disney Sea. Wir probieren kulinarische Sachen (was auch immer das alles war), sehen skurrile Dinge und tauchen in meiner neuen, spannenden, emotionalen (ich sage nur Universal) und wahnsinnig umfangreichen Reportserie ganz tief in das Land Japan und seine Kultur ein. Los geht es natürlich mit der Anreise und einer ganz besonderen Achterbahn mitten in Tokyo. Ab heute gibts täglich einen Report der wunderbaren "Japan VIP Tour III".
    Ich wünsche bei meiner „Japan Diary“- Serie nun viel Spaß. Fasten your seatbelts, wir heben ab:




    Kurz vor Reisebeginn war ich schon ein wenig aufgeregt. Es sollte nicht nur meine erste große Reise werden, sondern auch meine erste CF-Tour und mein Erstflug, denn damals als ich als Kind geflogen bin war schon ewig her. Also packte ich meinen Koffer und am Freitag, 18. Mai ging es endlich nach Frankfurt zum Flughafen. Auf Wiedersehen Heimat, bis in ein paar Wochen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (1).jpg
Ansichten: 1
Größe: 165,5 KB
ID: 1042180



    Der Check In am Flughafen lief problemlos und dann saß ich auch schon im Flugzeug. In Peking sollte das Flugzeug dann gewechselt werden, welches mich nach Tokyo brachte:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (1)_3.jpg
Ansichten: 1
Größe: 167,0 KB
ID: 1042182

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (1)_4.jpg
Ansichten: 1
Größe: 119,2 KB
ID: 1042183

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (1)_2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 94,2 KB
ID: 1042181



    So ein Flugzeugstart macht schon Spaß und auch die Sicht über den Wolken fand ich cool:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (2).jpg
Ansichten: 1
Größe: 72,1 KB
ID: 1042184



    Irgendwann gab es dann im Flieger ein Abendessen und ich schlief ein wenig. Sollte ja in Tokyo direkt losgehen mit dem ersten Programmpunkt, aber dazu später mehr:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (3).jpg
Ansichten: 1
Größe: 98,0 KB
ID: 1042185



    Erstmal durchquerten wir die Nacht, als wir über Russland flogen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (4).jpg
Ansichten: 1
Größe: 44,7 KB
ID: 1042186

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (5).jpg
Ansichten: 1
Größe: 79,8 KB
ID: 1042187



    Und nach guten neun Stunden am Himmel landeten wir in Peking. Meine Fresse ist das ein gigantischer Flughafen. Die chinesische Sonne begrüßte uns. Guten Morgen Peking:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (6).jpg
Ansichten: 1
Größe: 58,0 KB
ID: 1042188



    Der Sicherheitscheck beim Umstieg war schon echt streng in China. Doch die Laune besserte sich, als wir am Gate zu unserem Flug weitere Coasterfriends trafen, die auch beim Abenteuer Japan dabei waren.
    Wir flogen über Korea und dann lächelte uns auch schon das Land Japan an. Yeah, ist das geil, wir sind da:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (8).jpg
Ansichten: 1
Größe: 44,6 KB
ID: 1042189

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (9).jpg
Ansichten: 1
Größe: 46,6 KB
ID: 1042190



    Die Gruppe wurde am Flughafen von einem Reisebus, welcher vielleicht gewollt, vielleicht durch Zufall in einem clubähnlichem grün lackiert war, abgeholt und zum Hotel gebracht:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (11).jpg
Ansichten: 1
Größe: 147,7 KB
ID: 1042191



    Geil, ein Riesenrad:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00 (12).jpg
Ansichten: 1
Größe: 136,5 KB
ID: 1042192



    Im Hotel begrüßte uns dann auch Andy und wir bekamen Bahntickets und Zimmerkarten. Das Zimmer echt toll und die Aussicht auf das Hafengebiet echt super. Erster Eindruck begeisterte und ich wollte direkt mehr sehen. Vom Land, von der Stadt, von allem:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_00(14).jpg
Ansichten: 1
Größe: 100,5 KB
ID: 1042193



    Zum Glück ging es auch direkt los. Es mussten noch die Railpässe für den japanischen Schnellzug, dem Shinkansen besorgt werden. Also ab in die City.
    Die Japaner stellen sich brav in eine Reihe und steigen dann in die Bahnen ein. Das verhindert Gedrängel und funktioniert super. Auch ist Tokyo sehr sauber. Hier kann man echt vom Boden essen, da die Japaner ihren Müll mitnehmen und auch das Rauchen nur in bestimmten Arealen erlaubt ist. Abfahrt an der Station beim Hotel:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_03.jpg
Ansichten: 1
Größe: 209,5 KB
ID: 1042194



    In einem Tokyoer Bahnhof gab es dann nach einer kleinen Wartezeit die Railpässe. Diese wurde von einigen genutzt um sich mit dem japanischen Snacks, welche man an so Bahnhofkioske holen kann, vertraut zu machen. Hot Dogs mit Nudeln und getrocknete Fische:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_04.jpg
Ansichten: 1
Größe: 73,9 KB
ID: 1042195



    Ein Bahnhof in Tokyo:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_05.jpg
Ansichten: 1
Größe: 128,5 KB
ID: 1042198



    Endlich war es soweit. Es konnte der erste Coaster der Tour geentert werden. Hinter einem Bäumchen ragte auch schon der FirstDrop vom „Thunder Dolphin“ empor:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_05-1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 76,5 KB
ID: 1042196



    Diese imposante Bahn befindet sich an einer Shopping Mall und bietet ein cooles Layout und mit ca. 80 Metern eine tolle Höhe:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_05-2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 95,4 KB
ID: 1042197



    Wir konnten uns entscheiden ob wir die Attraktionen einzeln fahren wollten, oder ein Armband kauften wo alles inkludiert war. Da der Park aber noch gut besucht war, blieben wir erstmal nur beim Stahl-Delfin. Eigentlich ganz nett hier. Neben der Bahn gab es noch andere Attraktionen. Hier ein Shooter:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_06.jpg
Ansichten: 1
Größe: 168,4 KB
ID: 1042199

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_07.jpg
Ansichten: 1
Größe: 103,2 KB
ID: 1042200



    Wir stellten uns aber erstmal an. Abfertigungen dauern in Japan echt lange, da alles haarklein kontrolliert wird. Das ist manchmal echt ärgerlich, aber wir mussten uns daran gewöhnen.
    In der Zwischenzeit kann man ja winken. So grüßt man in Japan und da das Volk sehr freundlich ist wird sehr viel gegrüßt:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_08.jpg
Ansichten: 1
Größe: 78,3 KB
ID: 1042201



    Taschen leer, Rucksack verstaut und im Zug Platz genommen; Nun konnte es mit der ersten Achterbahn in Japan losgehen. Und besser hätte der Tourstart kaum sein können.
    Da ist man am anderen Ende der Welt, in einer gigantischen Stadt und wird gerade auf eine Höhe von 80 Metern gebracht:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_09-1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 144,8 KB
ID: 1042202



    Viele Hochhäuser überragen uns noch, trotzdem ist die Aussicht einfach ein Träumchen. Die Sonne geht unter und Tokyo wird in ein wunderschönes Abendrot getaucht:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_16.jpg
Ansichten: 1
Größe: 84,9 KB
ID: 1042206



    Als der Zug den Scheitelpunkt erreichte gingen die Arme fast automatisch nach oben:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_09-2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 68,5 KB
ID: 1042203



    So eine Bahn muss genossen werden. Mit ordentlichem Tempo raste der Zug dann in die Tiefe und drückte einem im Tal ganz gut in den Sitz:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_09-3.jpg
Ansichten: 1
Größe: 193,3 KB
ID: 1042204



    Rasant ging es danach in die erste Steilkurve, direkt über der Shopping Mall und über die Dächer von Tokyo:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_09-4.jpg
Ansichten: 1
Größe: 66,5 KB
ID: 1042205



    Weiter ging die Fahrt und das Highlight schloss sich an:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_09-5.jpg
Ansichten: 1
Größe: 108,7 KB
ID: 1042207

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_09-6.jpg
Ansichten: 1
Größe: 96,3 KB
ID: 1042208


    Denn nachdem man in einem weiteren Tal ordentlich Tempo drauf hat, fährt man durch ein Riesenrad. Was fragen sich vielleicht einige „Wie soll das denn gehen“?
    Ganz einfach, das Rad hat keine Querstreben und so ballert der Zug durch eine wunderschöne Steilkurve durch die Riesenradmitte. Einfach nur geil:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_09-7.jpg
Ansichten: 1
Größe: 124,8 KB
ID: 1042209



    Danach verschwand die Bahn wieder auf dem Dach der Shopping Mall und fuhr das letzte Drittel leider sehr gemächlich:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_11.jpg
Ansichten: 1
Größe: 66,8 KB
ID: 1042210

    Ja, ich gebe zu der Thunder Dolphin könnte mehr. Mehr Tempo, mehr Airtime, aber meiner Meinung muss er das gar nicht. Die Aussicht über Tokyo ist toll, die Lage der Bahn über die Dächer der Shopping Mall ist grandios und die Durchfahrt durchs Riesenrad ist der Knaller. Meiner Meinung nach, war das ein sehr toller Tourstart.



    Was hat La Qua noch zu bieten? Zum einen haben wir einen Fallschirmtower und ein paar kleine Rides:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_13.jpg
Ansichten: 1
Größe: 77,3 KB
ID: 1042211



    Eine Wildwasserbahn gibt es auch noch:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_14.jpg
Ansichten: 1
Größe: 87,6 KB
ID: 1042212



    Einfach schön hier:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_12.jpg
Ansichten: 1
Größe: 127,1 KB
ID: 1042213

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_28-1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 78,0 KB
ID: 1042215

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_24.jpg
Ansichten: 1
Größe: 106,4 KB
ID: 1042214



    Ein kleines Highlight hat der Park noch zu bieten. Und das musste natürlich getestet werden. Die Rede ist vom Dark Ride „Tokyo Panic Cruise“.
    In einem Wagen, welcher sich einfach gesagt als fahrbarer Simulator rausstellt ging es durch eine bunte Anime-Welt in der sich echte Kulissen mit Filmen auf 3D-Leinwänden abwechselten. Das 3D war knackig, die Simulatorbewegungen flüssig und im Endeffekt hat der Ride echt viel Spaß gemacht. Verstanden hat man auch ein bisschen was. Böse Gesellen wurden von einer Manga-Figur mit rotem Regenschirm zurecht gewiesen.
    Das Ride-System ist übrigens das Selbe wie bei den Spiderman-Attraktionen in den Universalparks, welche ich aber erst in ein paar Tagen kennen lernen sollte:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_28.jpg
Ansichten: 1
Größe: 108,3 KB
ID: 1042216



    Langsam brach die Dunkelheit herein, in Japan so gegen 18 Uhr abends, und während der Thunder Dolphin munter seine Runden drehte suchten wir uns was zu Essen und landeten schließlich bei Bubba Gump. Lecker:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_26.jpg
Ansichten: 1
Größe: 74,9 KB
ID: 1042217

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_30.jpg
Ansichten: 1
Größe: 95,1 KB
ID: 1042219

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_30-2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 108,9 KB
ID: 1042218

    Der Anreisetag und erste Tag in Japan überzeugten mich voll und ganz und ich freute mich auf die nächsten Tage. Auch die Chemie in der Gruppe war jetzt schon super.



    Zurück im Hotel fiel ich dann ins Bettchen und hab geschlafen wie ein Stein. Doch zuvor musste noch einmal die Kamera gezückt werden. Denn er Ausblick ist ja echt der Hammer:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_31.jpg
Ansichten: 1
Größe: 83,7 KB
ID: 1042220



    Nun sind wir am Ende des Japan-Auftaktes angekommen. Ich hoffe der Report und die Bilder haben euch gefallen. In diesem Sinne bedanke ich mich wie immer für das Lesen,

    euer Coasterfreak91
    "Amazing America" in den Tripreporten| "Ein Stich ins Gevelsberger Kirmes-Herz!" : Sommersaison verschoben | 3...2...1...Bungee!!

  • Moin Patrick,

    schöner Start deiner Berichtsreihe und wie gewohnt mit sehr schönen Fotos dabei!

    Ich bin schon sehr auf die weiteren Berichte gespannt!

    Gruß,

    Thorben
    Macht beim Festkrallen nicht den Bügel kaputt. Der Bügel hält euch und nicht ihr den Bügel...

    Kommentar


    • Es freut mich riesig, dass deine Berichtserie schon los geht. Gleich in deinem ersten Bericht der Tour zeigt sich, was man schon vor Ort erahnen konnte, nämlich, dass du ein tolles Auge für Blickwinkel und Perspektive hast.

      Schöner erster Bericht zum Auftakt, da ist die Vorfreude groß auf deine restliche Reportage.
      mFg
      kristoF

      Kommentar


      • Vielen Dank für die ersten Eindrücke! Super start in deine Bericht Serie.

        Kommentar


        • Kaum zurück und schon am Berichte schreiben. Vorbildlich und für uns natürlich eion toller Service. Vielen Dank

          Kommentar


          • Da macht er seine Drohung wirklich wahr und legt sofort los. Nein Quatsch, Drohung war nur ein Scherz.
            Klasse, dass du dich sofort hingesetzt hast.

            Und über deine Bilderqualität gibt es eh nichts zu meckern, du hast einfach das Auge dafür.

            Danke das du uns alle noch einmal daran teilhaben lässt. Bilder sagen dann meistens doch mehr als tausend Worte.
            Es war einfach eine so geile, perfekte Tour. Unfassbar!!!
            Grüße aus Duisburg

            Kommentar


            • Danke für Deine Eindrücke. Da werden Erinnerungen wach. Meine erste große Reise ging auch nach Japan und es war total aufregend.
              Ich freue mich schon auf die nächsten Teile.
              Letzte Bahnen: Kuhnos Farm (Weber), Moerser Kirmes | Crazy Mouse (Janßen), Moerser Kirmes | Willy der Wurm (Bauermeister), Cranger Kirmes

              Kommentar


              • Ich freu mich jedes Mal, wenn Patrick ne neue Berichtserie startet. Die Bilder sind immer nice, es macht Spaß und lesen. Freu mich auf die nächsten Tourtagesberichte...
                Meine Top 3: Taron, Helix, Kärnan... Last Count : Can Can Coaster (EP)[B]

                Kommentar


                • Danke für das positive Feedback.
                  "Amazing America" in den Tripreporten| "Ein Stich ins Gevelsberger Kirmes-Herz!" : Sommersaison verschoben | 3...2...1...Bungee!!

                  Kommentar


                  • Auch von mir ein grosses Dankeschön. Es war wirklich toll und wenn ich deinen Bericht so lese kommen bei mir die tollen Erinnerungen aus einem wirklich schönen, reizvollen Land mit sehr nette Leute und einer interessante Kultur wie auch das Essen. einfach .
                    GoPrrro

                    Kommentar


                    • Ich habe deine Berichte zur Japan Tour zwar schon vor ein paar Wochen gelesenen, bin bisher aber nicht zum Kommentieren gekommen, das hole ich in den nächsten Tagen nach, denn beim durchsehen der Bilder schwelgt man selbst in seinen Erinnerungen

                      Um Thunder Dolphin beneide ich euch etwas, das war ein recht ärgerlicher Lost Count für die zweite Gruppe, vor allem weil er exakt deckungsgleich die Tage für Wartung geschlossen war, als wir uns in Tokyo aufhielten. Wobei mich die großen Bahnen im Fuji-Q-Highland oder im Nagashima Spa Land mehr geärgert hätten...

                      Die Bahn läuft ja zum Glück nicht weg und so gut wie es mir in Japan gefallen hat, will ich da auf jeden Fall nochmal hinreisen

                      Kommentar


                      • Mies, dass die Bahn bei eurem Besuch down war.
                        Zwar finde ich auch, dass man sich über andere Bahnen wohl mehr geärgert hätte, die Aussicht von da oben war gerade bei untergehender Sonne aber echt toll.

                        ...will ich da auf jeden Fall nochmal hinreisen
                        Ich glaube das sagt jeder, der mal in Japan war. Einfach ein tolles Land.
                        "Amazing America" in den Tripreporten| "Ein Stich ins Gevelsberger Kirmes-Herz!" : Sommersaison verschoben | 3...2...1...Bungee!!

                        Kommentar


                        • Die schöne Aussicht gibt es so ähnlich auch vom (sehr empfehlenswerten) Parachute-Tower, für Brillenträger da sogar in scharf sichtbar

                          Kommentar

                          Werbung Footer

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X