Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

US East Coast Tour 2017 by Mike D. | Teil 6 | Dorney Park

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Teil 1 Einleitung & Anreise
    Teil 2 Six Flags New England
    Teil 3 Lake Compounce
    Teil 4 Knoebels

    Teil 5 Hershey Park

    Teil 6 Dorney Park

    Moin Leute!

    Es ist Mittwoch der 07. Juni und wir befinden uns in Allentown Pennsylvania, genauer gesagt vor den Toren des Dorney Park's!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 147,3 KB
ID: 1013488

    Dies war der erste Cedar Fair Park unserer Tour und auch unseres Lebens. Und da der Dorney Park nicht der einzige der erwähnten Gruppe bleiben sollte holten wir auch direktmal unsere schicken Platinum Pässe beim Info Center ab. Letzten Endes hatte die Mitarbeiterin es wohl etwas zu eilig und schrieb auf meiner Karte den Namen Dirk und auf die meines Vaters… naja ihr wisst schon. So schnell kann man also seinen in den Staaten verlieren! Verrückt!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 7.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 145,0 KB
ID: 1013489
    schick schick

    Auch wenn der Dorney Park im Vergleich zur naheliegenden Konkurrenz etwas kleiner wirken mag und ohne wirklichen Top Coaster daher kommt freuten wir uns trotzdem sehr und planten hier auch den ganzen Tag ein. Bei all den Schulklassen welche sich bereits ansammelten wohl keine schlechte Idee! Letzten Endes blieb der Park aber doch überraschend leer.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 3.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 205,1 KB
ID: 1013490

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 5.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 151,4 KB
ID: 1013491

    Rein ins Vergnügen und da sich der B&M Inverter Talon schon so imposant im Eingangsbereich ankündigte sollten wir mit diesen auch in den Tag starten!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 8.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 157,4 KB
ID: 1013492

    Talon "The Grip of Fear" kommt mit ordentlich Power her und machte uns sowohl in der Front als auch in der Last Row Freude. Das Layout unterscheidet sich leicht von vielen seiner Artgenossen (vor allem im sehr kurvenreichen zweiten Abschnitt) und den Speed verliert man gefühlt erst in der Schlussbremse. Toller Inverter aber wenn ich jetzt nach der Tour nochmal so vergleiche gibt es deutlich bessere.
    Somit genügten uns hier im Laufe des Tages auch 3 Fahrten. Für mich liegt Talon im guten Mittelfeld der Inverter!

    Tut mir leid aber viele sonnige Bilder konnte ich bei unserem Besuch nicht schießen! Sehr Schade bei den hübschen und vor allem farbenfrohen Coastern die der Dorney Park bietet.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 54.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 199,8 KB
ID: 1013493
    Angst?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 10.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 206,4 KB
ID: 1013494

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 60.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 238,6 KB
ID: 1013495

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 61.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 227,0 KB
ID: 1013496

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 58.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 234,4 KB
ID: 1013497

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 56.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 97,9 KB
ID: 1013498

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 57.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 109,3 KB
ID: 1013499

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 9.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 244,1 KB
ID: 1013500


    Weiter durch den Park und vorbei an der Wilden Maus welche wir natürlich auch einsackten.
    CC+1, mehr aber auch nicht.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 12.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 198,2 KB
ID: 1013501

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 14.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 191,2 KB
ID: 1013502

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 13.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 242,4 KB
ID: 1013503

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 19.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 256,8 KB
ID: 1013504

    Next Stop: B&M Sahnestück Nummer 2 im Park, ein Floorless Coaster.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 73.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 192,5 KB
ID: 1013505

    Hydra "The Revenge" ist ein vergleichsweise eher kleiner Vertreter seiner Art. Eine Heartline Roll welche noch vor dem Lifthill mit Schrittgeschwindigkeit durchfahren wird sorgt schon mal für ordentlich Hangtime und Vorfreude. Nach dem First Drop wird dann eine Inversion nach der anderen butterwich durchfahren. Somit leider ziemlicher Standart. Im zweiten Teil verliert Hydra dann stark an Geschwindigkeit und man tuckert eher zurück in Richtung Station. Ein schöner und vor allem hübscher Coaster dessen Highlight leider schon vor dem Lifthill wartet.
    Madrid’s Superman bleibt somit mein #1 Floorless Coaster, aber es sollten ja noch so einige kommen…

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 155,1 KB
ID: 1013506

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 22.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 198,8 KB
ID: 1013507

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 23.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 236,8 KB
ID: 1013508
    Blick aus der Station

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 25.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 185,3 KB
ID: 1013509
    Überraschung direkt am Start

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 74.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 184,3 KB
ID: 1013510

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 21.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 158,7 KB
ID: 1013511

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 28.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 131,3 KB
ID: 1013512

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 24.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 148,3 KB
ID: 1013513

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 29.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 222,1 KB
ID: 1013514

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 30.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 241,0 KB
ID: 1013515

    1924 von PTC (Philadelphia Toboggan Coasters) erbaut dreht der Woodie Thunderhawk noch heute seine Runden. 2016 bekam dieser einen neuen Anstrich mit einem leichten gelbstich inkludiert. Ich sage einfach mal es sieht "interessant" aus…
    Interessant würde ich auch die Fahrt bezeichnen. Es fällt mir bis jetzt schwer zu beurteilen ob mir die Fahrt gefallen hat oder eher weniger… Sie steckt bei mir irgendwo zwischen nett und gut auch wenn sich gut irgendwie zu gut anhört… Ich bin mir unsicher wie man merkt. Testet die Bahn einfach selbst wenn ihr mal dort seid.
    Ist auf jeden Fall keine Qual und auch nicht unangenehm unruhig für das stolze Alter!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 31.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 198,0 KB
ID: 1013516

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 32.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 233,0 KB
ID: 1013517

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 33.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 181,2 KB
ID: 1013518

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 35.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 182,9 KB
ID: 1013519

    Was für ein Anblick/Kontrast…
    Im Vordergrund der Lifthill von Thunderhawk und dahinter der beeindruckende 63m Drop von Steel Force! Zu dieser sollte es auch als nächstes gehen, der Weg dorthin führte uns durch eine schön bepflanzte Allee.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 37.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 212,9 KB
ID: 1013520

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 39.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 285,7 KB
ID: 1013521

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 38.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 284,3 KB
ID: 1013522

    Ankunft beim Morgan Coaster Steel Force:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 40.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 208,7 KB
ID: 1013523

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 41.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 232,5 KB
ID: 1013524

    "Harte Schale, weicher Kern".
    Dies ist wohl der erste Spruch der mir einfällt wenn ich zurück an Steel Force denke. Sieht imposant, kräftig und für Otto Normalfahrer angsteinflößend aus, ist aber doch eher ein Schmusekätzchen. Ok ich mag jetzt schon ein wenig übertreiben aber wirkliche Kräfte, vor allem negative, welche man von außen und vom Layout her erwarten würde kommen hier leider nicht auf. Man darf sich hier keine fette Airtime erhoffen. Fiorell hat das ganze mal recht passend als „plumpsen“ bezeichnet. Fand ich sehr amüsant und lass das mal so stehen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 42.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 224,4 KB
ID: 1013525

    Jetzt aber mal zur durchaus positiven Seite von Steel Force!
    Der Lifthill braucht gefühlt einige Minuten bis man am höchsten Punkt der Bahn ankommt. Das fand ich sehr entspannend und gab mir reichlich Zeit die schöne Aussicht zu genießen und dort oben mal die Luft zu schnuppern. Da habe ich auch mal wieder gemerkt, dass ich mich einfach wohl in einem Coaster fühle und mich glatt zurücklehnen und schlafen könnte.
    Zum Zeitpunkt der Eröffnung war Steel Force die längste, höchste und schnellste Bahn der gesamten Ostküste und kann mit seinen Fakten noch heute überzeugen. Das ganze wird auch noch von Anfang bis Ende mit einer gewissen smoothness durchfahren. Die 510° Helix kommt etwas stumpf rüber und sorgte dann doch für ein paar Lacher. Erwähnenswert sind auch noch die zwei Tunnelfahrten.
    Man hat hier einfach ein paar Jährchen zu früh investiert und die guten Coaster dieser Art somit knapp verpasst. Trotzdem hatte ich Spaß mit Steel Force und vor allem die lange Fahrtzeit kann hier überzeugen. Gibt einem halt Zeit sich an so einem anstrengenden Tag auch mal auszuruhen…

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 68.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 179,2 KB
ID: 1013526
    First Drop

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 34.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 181,2 KB
ID: 1013527

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 67.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 199,6 KB
ID: 1013528

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 44.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 211,2 KB
ID: 1013529

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 43.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 276,2 KB
ID: 1013530

    Ein gelungenes Foto!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 65.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 177,4 KB
ID: 1013531

    7 Counts gibt es im Dorney Park zu holen und stolze 3 davon sind wie Talon ebenfalls inverted. Der wohl kleinste des Trios ist der Vekoma Invertigo Stinger.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 45.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 223,7 KB
ID: 1013532

    Ich halte mich mal kurz und knapp und bezeichne Stinger als kleine Überraschung! Dies war mein erster Coaster dieses Typs und es hat mir sehr gefallen.
    Vekoma > Wehkoma (In diesem Fall…)

    Optisch deutlich eindrucksvoller schießt sich Possessed in die Höhe und das gleich dreimal.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 46.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 246,9 KB
ID: 1013533
    Ein gelungenes Logo

    Bei dem Intamin Impulse Coaster wird man zweimal vorwärts und einmal rückwärts gelauncht. Das eine Ende des Tracks ist gedreht, das andere nicht. Hat Spaß gemacht und es gab auch überraschend schöne Airtime.

    Gelauncht wird man übrigens über den von mir offiziell ernannten "Smartphone-Friedhof". Hier findet man jegliches Modell, eine wirklich beeindruckende Auswahl und nett von dem Mädchen kurz vor uns im Zug mit der großzügigen iPhone 7 Spende!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 47.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 210,0 KB
ID: 1013534

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 49.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 192,9 KB
ID: 1013535

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 50.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 149,4 KB
ID: 1013536

    Count Nummer 7/7 ist wohl auch der unspektakulärste. Der Kiddie Coaster Woodstock Express befindet sich im Planet Snoopy Kinderbereich. Es sah bestimmt amüsant aus wie wir zwei Riesen uns leicht schämend in die Sitze gequetscht haben. In der Wartschlange halte ich immer Ausschau nach anderen "großen Kindern". Vergeblich.

    Aber: Wir haben das Ding!!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 51.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 233,6 KB
ID: 1013537

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 52.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 185,1 KB
ID: 1013538

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 53.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 259,2 KB
ID: 1013539

    Erwähnenswert ist neben den Coastern im Dorney Park noch der Demon Drop. Ich kannte bereits das Modell aus dem Movieland und dieses hier machte einen genauso misstrauischen Eindruck auf mich, sodass eine kleine Mischung aus Angst und Adrenalin aufkam… Es war schon lustig.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 69.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 181,4 KB
ID: 1013540
    Hier würde "The Grip of Fear" schon besser passen...

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 70.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 262,4 KB
ID: 1013541

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 71.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 213,9 KB
ID: 1013542

    Der Spillwater machte optisch einen guten Eindruck doch wie im Hershey Park verzichteten wir auch hier auf eine Fahrt. Das Wetter spielte einfach nicht mit. Ganz trocken sollten wir dann aber heute doch nicht davon kommen und fuhren stattdessen mit dem Log Flume welcher uns dann doch ganz gut soakte! Wie gemein.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 62.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 227,8 KB
ID: 1013543

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 72.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 207,2 KB
ID: 1013544

    Somit sind wir alle Highlight im Park gefahren und wir verließen den Dorney Park doch deutlich früher als erwartet.
    Talon, Hydra und Steel Force sind alle ungefähr auf einem gleichen Level und es ist schwer zu sagen welcher von diesen Drei das Highlight im Park darstellen soll. Letzten Endes sind nämlich alle drei irgendwie noch weit weg vom Titel Top Coaster und so lud uns keine Bahn im Park zu mehr als 3 Fahrten ein (und das nur weil es so leer war).
    Die Abfertigung war allgemein ok ich befürchte aber das die Mitarbeiter anfangen zu schwächeln bei erhöhtem Andrang. Großer Kritikpunkt: Der Park war auf jeden Fall der dreckigste der ganzen Tour. Überall lagen Essensreste rum und so waren bei den Essensständen die Hälfte aller Sitzplätze zu dreckig um Platz zu nehmen. Über die Gastronomie an sich möchte ich gar nicht wirklich reden… Katastrophe + wir zahlten ~18$ für einen kalten Burger mit Pommes. Ich wünschte ich könnte diesbezüglich etwas positiveres berichten.
    Alles in allem war der Dorney Park eher mau als wow und blieb hinter den Erwartungen zurück. Solange Cedar Fair hier nicht mal wie in fast allen anderen seiner Parks vernünftig investiert und einen Top Coaster hinstellt würde ich wohl nicht wiederkommen.

    Somit hat Six Flags für uns aktuell die Nase vorne im Battle gegen Cedar Fair! Mal schauen was die Tour noch so bringt es stehen immerhin noch mehrere Parks aus beiden Gruppen auf dem Plan.

    Ansonsten liegt der Dorney Park sehr gut auf dem Weg bei so einer Coaster Tour und kann dann auch gerne mitgenommen werden. Ich hab auch schon einige positive Berichte über den Park gelesen, meine Kritik fällt halt leider etwas negativer aus. Loben möchte ich allerdings noch die recht schöne Bepflanzung im Park und wie hier die Coaster in Scene gesetzt werden. Zweiteres sollte sich aber eh als eine von Stärke Cedar Fair’s herausstellen.

    Bye Bye Allentown!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 76.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 99,6 KB
ID: 1013545

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 77.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 125,5 KB
ID: 1013546

    Übernachtet haben wir erneut in einem Days Inn ungefähr 90 Minuten vom Dorney Park und gerade mal 10 Minuten von einem der absoluten Coaster Mekka unseres Planetens entfernt. Wir befanden uns ziemlich genau zwischen New York City und Philadelphia… Das Hotel war wieder super und ich kann die Kette nur empfehlen!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 80.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 158,8 KB
ID: 1013547

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 78.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 179,8 KB
ID: 1013548

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 79.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 242,0 KB
ID: 1013549

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 81.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 165,6 KB
ID: 1013550

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 82.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 153,5 KB
ID: 1013551

    Und so geht Bericht Nummer 6 der Tour auch zu Ende. Dieses Mal etwas kürzer als der vorherige aus Hershey, evtl. ist das aber auch etwas angenehmer so. Was meint ihr?
    Danke fürs lesen und ich hoffe euch hat der Bericht und die Bilder gefallen!
    Unglaublich das die Möglichkeit bestand das wir am folgenden Tag schon in Kingda Ka sitzen…

    Bis dann,
    Mike


    _______________________________________________

    Top 3 Coaster der Tour (Stand 07.06.)

    1. Wicked Cyclone
    ~
    2. Superman The Ride
    ~
    3.
    Skyrush ~

    HM's: Phoenix, Storm Runner


    Legende:
    * = neu / ~ = gleich / -1 = abgestiegen


    HM's = Honorable Mention's

    ________________________________________________


    -> Hier geht es zum vorherigen Teil
    CC – 571


  • Witzig nach dem Upload wurden einfach alle Absätze die ich gemacht habe nicht angenommen!
    Habe es jetzt gefixt sollte wieder angenehmer aussehen...
    CC – 571

    Kommentar


    • Wieder ein toller Bericht und trotz fehlendem Sonnenschein auch wieder super Bider!
      #CF2020

      Kommentar


      • Vielen Dank für den nächsten sehr schönen Bericht mit tollen Fotos , auch ohne Sonne .
        2017: 128 Park Besuche in 12 verschiedenen Parks 2018: 139 Park Besuche in 12 verschiedenen Parks
        2019: 133 Park Besuche in 9 verschiedenen Parks 2020: bisher 101 Park Besuche in 11 verschiedenen Parks

        Kommentar


        • Damit ich nicht sechsmal das Gleiche schreibe, danke das Ihr mir mit den sechs tollen Berichten meine Knieschmerzen gelindert habt und ich einen intellektuellen Nachmittag hatte

          Highlights 2018:
          Holiday Park, Loro Parque, Siam Park, Efteling, Wunderland Kalkar, Gardaland

          Kommentar


          • Zitat von americancoasterfan Beitrag anzeigen
            Damit ich nicht sechsmal das Gleiche schreibe, danke das Ihr mir mit den sechs tollen Berichten meine Knieschmerzen gelindert habt und ich einen intellektuellen Nachmittag hatte
            Schön das ich helfen konnte und vor allem das dir die Berichte so gut gefallen mein Namensvetter!

            Danke auch an Ralf und Domi!
            CC – 571

            Kommentar


            • Auch dieser Bericht gefällt mir wieder sehr, sehr gut.
              Schade natürlich, dass euch die Bahnen hier nicht ganz so überzeugen konnten.

              Ich bin mir fast sicher, dass sich dies mit dem nächsten Bericht wieder ändern wird, oder ?

              Kommentar


              • Bei deinem Schreibstil und der tollen Bilderauswahl ist die Länge fast egal, schreib die Berichte so wie es dir zeitlich am besten passt

                Ich fand alle deine bisherigen Berichte sehr gut

                Den Dorney Park und Knoebels kann man denke ich ganz gut miteinander kombinieren. Wie du schon sagtest fehlt dem Park irgendwie ein richtiger Kracher, auch wenn so ein Park in Deutschland schon wirklich rausstechen würde was die Achterbahnen betrifft...

                Kommentar


                • Danke für den schönen Bericht.

                  Kommentar

                  Werbung Footer

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X