Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

US East Coast Tour 2017 by Mike D. | Teil 8 | Six Flags America

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Teil 1 Einleitung & Anreise
    Teil 2 Six Flags New England
    Teil 3 Lake Compounce
    Teil 4 Knoebels
    Teil 5 Hershey Park
    Teil 6 Dorney Park
    Teil 7 Six Flags Great Adventure
    Teil 8 Six Flags America


    Moin Leute!

    ANOTHER SUNNY DAY & ANOTHER SIX FLAGS PARK!
    - Vielmehr muss ich glaub ich nicht sagen

    Am Abend zuvor traten wir nach zwei schönen Tagen in New Jersey noch eine recht lange, anstrengende und vor allem dunkle Autofahrt über Philly und Baltimore an und endeten ganz in der Nähe der US Amerikanischen Hauptstadt Washington D.C.
    Außerhalb der Stadt befindet sich auch unser Ziel. Bei Temperaturen über 30° sollte es in Six Flags America heute nicht sehr voll werden. Die meisten entschieden sich lieber den Tag im parkeigenen Wasserpark zu verbringen. Wohl keine schlechte Idee…
    So gehörten immerhin die Coaster ganz uns!
    Nur leider gab es hier keinen auf denen wir uns wirklich freuten. Sind wir etwa schon verwöhnt? Aber lasst uns mal nicht zu früh urteilen.

    Am heutigen morgen gab es das wohl beste Frühstück der gesamten Tour und zwar bei Denny's!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 175,4 KB
ID: 1018604

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 3.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 177,0 KB
ID: 1018605

    Dank unseren Season Pässen durften wir bereits etwas früher in den Park.
    Wir versuchten den Tag heute so entspannt wie möglich zu halten da die Knochen so langsam auch mal anfingen zu schmerzen. Da möchte ich mir gar nicht vorstellen wie es wohl der älteren Hälfte unserer Truppe ergeht! Nichts sollte uns heute hetzen. Außerdem stand am Abend erneut eine lange Autofahrt an.

    Auf geht's…

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 5.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 172,0 KB
ID: 1018606

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 6.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 189,3 KB
ID: 1018607

    Der hübsche Eingang erinnert zu einem an den aus New England und zu anderem auch ans White House.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 8.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 145,6 KB
ID: 1018608

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 11.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 157,5 KB
ID: 1018609

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 9.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 271,0 KB
ID: 1018610

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 10.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 243,5 KB
ID: 1018611

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 12.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 171,4 KB
ID: 1018612

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 13.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 237,3 KB
ID: 1018613

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 14.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 249,1 KB
ID: 1018614

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 15.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 250,4 KB
ID: 1018615

    Wer jetzt denkt dass wir schnurstracks auf Superman zugesteuert sind (wie es üblich für uns wäre) liegt falsch denn wir starteten mit der Spinning Mouse Ragin Cajun!
    Ein nettes Warmup.
    Man soll sich ja immer schön dehnen vorm Sport aber das wisst ihr ja sicher!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 16.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 185,8 KB
ID: 1018616

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 18.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 245,7 KB
ID: 1018617

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 19.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 181,1 KB
ID: 1018618

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 22.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 130,4 KB
ID: 1018619

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 21.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 213,9 KB
ID: 1018620

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 139,3 KB
ID: 1018621

    Ok das reicht dann auch… Auf zu Superman! Somit ließen wir erstmal ein paar Attraktionen links liegen und begaben uns ans Parkende. Auch wenn der Mega Coaster permanent als verschenktes Potenzial bezeichnet wird war ich trotzdem neugierig und wollte mir mein eigenes Bild machen!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 23.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 232,9 KB
ID: 1018622

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 28.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 197,5 KB
ID: 1018623

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 30.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 190,1 KB
ID: 1018624
    Da ist das Ding

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 31.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 227,6 KB
ID: 1018625

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 35.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 204,3 KB
ID: 1018626

    Immerhin schon mal ein imposanter Eindruck von außen mit seinen stolzen 60m. Wir nahmen in der Front Row Platz und mussten schon mal einen ersten Minus Punkt für diese "Schienbeinschoner" a la Premier Rides verteilen. Da bietet die (meist neuere) Konkurrenz schon mal einen deutlich höheren Fahrkomfort.
    Nach dem Lifthill folgt ein wirklich schöner, nicht allzu steiler, First Drop der ordentlich Speed aufbaut und die Vorfreude dann doch etwas erhöht!
    Danach endet jedoch alles Positive.
    Über das Layout kann man sich wirklich nur ärgern. Mittendrin einfach mal eine Gerade von gefühlt 150m eingebaut. Äußerst fragwürdig sind auch die beiden Helices die gefühlt kein Ende nehmen wollen. Schöne Airtime kommt auf den großen Hills leider nicht wirklich auf und wird bei den kleineren auf dem Weg zur Station total abrupt und frühzeitig unterbrochen. Das Ganze endet dann in einer starken und wirklich knapp bemessenen Bremse.
    Alles wirkt irgendwie wie eine Fehlplanung. Bei den beachtlichen Ausmaßen wäre doch so viel möglich gewesen…
    Einzig positiv für mich in Erinnerung bleibt eine recht smoothe lange Fahrt und der schöne First Drop. Viel mehr aber auch nicht… Leider!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 43.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 210,2 KB
ID: 1018627

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 39.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 192,4 KB
ID: 1018628

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 38.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 172,5 KB
ID: 1018629

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 36.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 207,5 KB
ID: 1018630

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 42.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 167,5 KB
ID: 1018631

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 61.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 129,7 KB
ID: 1018632

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 32.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 128,5 KB
ID: 1018633

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 57.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 171,9 KB
ID: 1018634

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 40.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 160,0 KB
ID: 1018635

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 47.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 174,6 KB
ID: 1018636

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 45.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 255,5 KB
ID: 1018637

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 41.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 201,0 KB
ID: 1018638

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 46.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 214,5 KB
ID: 1018639

    Als nächstes stand Batwing auf unserem Plan. Die Vorfreude hielt sich hier auch eher in Grenzen denn es handelt sich hierbei immerhin um einen Flying Coaster (Flying Dutchman) von Vekoma!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 54.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 225,0 KB
ID: 1018640

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 52.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 228,8 KB
ID: 1018641

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 51.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 124,7 KB
ID: 1018642

    Man steigt hier in Rückenlage ein und wird dann mit mehreren Westen und Gurten irgendwie "gesichert", "verpackt" oder "verstaut" wie auch immer. Es fühlt sich auf jeden Fall an wie eine Foltermaschine und das ist es dann auch. Ich bin kein Fan geworden und hab mich einfach nicht sehr wohl gefühlt!
    Mein Vater wollte tatsächlich nochmal… Typisch

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 49.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 262,0 KB
ID: 1018643

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 48.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 236,3 KB
ID: 1018644

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 50.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 206,5 KB
ID: 1018645

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 53.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 164,9 KB
ID: 1018646
    brutal

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 55.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 209,2 KB
ID: 1018647

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 56.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 145,9 KB
ID: 1018648

    Dieses grüne Coaster Gewusel nennt sich The Joker's Jinx und ist ein LIM Catapult Coaster der bereits erwähnten Firma namens Premier Rides. Am Ende verliert dieser leider etwas an Geschwindigkeit doch die Fahrt hat uns trotzdem gefallen. Schön war das hier die Mitarbeiter gut gelaunt waren vor allem der typisch amerikanische Park-Mitarbeiter der vor der Fahrt ins Mikrofon brüllt um gute Stimmung zu machen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 62.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 169,8 KB
ID: 1018649
    Ha Ha Ha Ha

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 59.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 204,4 KB
ID: 1018650

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 60.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 215,0 KB
ID: 1018651

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 58.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 188,3 KB
ID: 1018652

    Der B&M Stand Up Apocalypse stammt ursprünglich aus SF Great America und steht hier seit 2012.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 65.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 220,8 KB
ID: 1018653

    Mit frischer Farbe und schöner Thematisierung wurde dieser dann verschönert. Die Fahrt ist ganz gut es gab aber leider am Ende einen miesen Schlag. Somit kann dieser Stand Up, wie erwartet, nicht mit Green Lantern mithalten!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 66.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 180,4 KB
ID: 1018654

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 73.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 180,5 KB
ID: 1018655

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 68.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 259,3 KB
ID: 1018656
    Schönes Theming und das bei Six Flags!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 72.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 220,5 KB
ID: 1018657

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 74.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 93,5 KB
ID: 1018658

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 69.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 130,8 KB
ID: 1018659

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 70.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 131,0 KB
ID: 1018660

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 71.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 99,2 KB
ID: 1018661

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 75.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 240,8 KB
ID: 1018662

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 78.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 235,4 KB
ID: 1018663
    Blick aus der Station

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 77.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 234,2 KB
ID: 1018664

    Nummer 1 der zwei parkeigenen Woodies trägt den Namen Roar.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 81.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 266,8 KB
ID: 1018665

    Katy Perry's Lieblings Coaster wurde von GCI gebaut (fährt allerdings mit anderen Zügen). Die Bahn lässt sich ganz gut mit Hershey's Wildcat vergleichen. Ein älteres Modell das leicht rüttelt aber trotzdem Spaß macht.
    Natürlich haben wir Zwei, beide Coasterfriends, das Ding bei unserer ersten und einzigen Fahrt direkt mal kaputt gemacht. Zum Glück erst in der Schlussbremse somit haben wir den Count zu 99% abschließen können! Nach 45 Minuten Warterei im Schatten wurden wir dann evakuiert – knapp überlebt.

    Interessanter Fakt: Roar wurde 1998 eröffnet, im Folgejahr dann Joker, daraufhin Superman und 2001 dann noch Batwing. Vier recht große Anlagen in vier Jahren!
    Leider wurde hier seitdem nicht mehr großartig investiert. Das darf sich gerne mal wieder ändern!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 82.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 218,2 KB
ID: 1018666
    You gonna hear me...

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 83.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 220,5 KB
ID: 1018667

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 84.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 261,3 KB
ID: 1018668

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 80.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 214,3 KB
ID: 1018669

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 79.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 195,1 KB
ID: 1018670

    Eine weitere Vekoma Schleuder steht hier in Form eines SLC's. Eventuell das schlimmste Modell das ich von allen gefahren bin. Kein Wiederholungsbedarf!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 86.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 269,7 KB
ID: 1018671

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 87.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 224,4 KB
ID: 1018672

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 88.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 250,2 KB
ID: 1018673

    Der zweite Woodie SFA’s heißt The Wild One und war für mich die wohl größte Überraschung des Tages.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 93.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 223,4 KB
ID: 1018674

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 95.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 256,4 KB
ID: 1018675

    Dieser dreht bereits seit 1917 seine Runden und ich übernehme mal kurz das Rechnen für euch denn das macht stolze 100 Jahre Betriebszeit! Die Dinn Corporation baute diese Anlage damals für den Massachusetts Paragon Park. 1986 fand dieser dann seinen Weg hier nach Maryland und wurde mittlerweile überarbeitet und mit neuen Zügen ausgestattet. Somit machte mir die Fahrt viel Freude!
    Ich steh einfach auf diese alten weißen Woodies vor allem haben die meistens einen überraschend guten Fahrkomfort.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 92.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 231,0 KB
ID: 1018676

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 94.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 257,3 KB
ID: 1018677
    Established 1917

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 24.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 219,3 KB
ID: 1018678

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 27.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 110,9 KB
ID: 1018679

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 90.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 234,5 KB
ID: 1018680

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 29.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 264,4 KB
ID: 1018681

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 91.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 183,8 KB
ID: 1018682

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 89.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 254,3 KB
ID: 1018683

    Ansonsten haben wir noch den Kiddie gecountet, zwei der Wasserfahrten getestet und ein Eis verspeist und waren mit allem dann recht zügig durch. Nach vielen Wiederholungsfahrten durstete es uns hier leider nicht.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 97.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 230,9 KB
ID: 1018684

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 64.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 226,4 KB
ID: 1018685

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 63.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 201,8 KB
ID: 1018686

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 85.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 253,5 KB
ID: 1018687

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 96.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 196,7 KB
ID: 1018688
    Schön bunt und schön eklig

    Wir hatten zwar noch eine 2,5 Stündige Fahrt nach Virginia vor uns allerdings war es noch recht früh und so verbrachten wir noch eine gute Stunde im komplett überlaufenen Wasserpark. Wenigstens konnten wir mal kurz ins Wasser springen, uns frisch abduschen und die schwitzigen Klamotten wechseln. Entspannen auf einer Liege konnten wir leider vergessen es war einfach nichts mehr frei!

    Am frühen Abend verließen wir dann den Park. Leider konnte hier wie erwartet keiner der 9 Coaster überzeugen aber unseren Spaß hatten wir trotzdem. Negativ ist hier leider noch die Gastronomie zu erwähnen denn das war wirklich eine Katstrophe a la Dorney Park.
    Ansonsten war der Park recht hübsch, durchgehend sauber und die Mitarbeiter waren soweit ich mich erinnern kann alle recht nett.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 4.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 205,5 KB
ID: 1018689
    Bye Bye

    Auf der Rückfahrt gab es noch ein paar Stopps denn die SD Karte meiner Kamera erreichte so langsam ihr Maximum und eine Neue musste her. Ein Essensstopp gab es auch noch. Mein Vater ist leider kein großer Fan von mexikanischem Essen, ganz anders als ich. Chipotle und Taco Bell waren für mich absolutes Pflichtprogramm und die "frischere" Variante der beiden Ketten konnte mich schon mal voll und ganz überzeugen. Hammer lecker bitte kommt nach Deutschland!!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 100.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 247,0 KB
ID: 1018690

    Als wir dann bei unserem Hotel ankamen war es bereits dunkel und wir konnten uns endlich wieder für ein paar Tage heimisch fühlen. Dies fiel uns hier auch recht leicht denn dies war für uns das beste Hotel der ganzen Tour! Es gehört der Kette Sleep Inn an und unser Captain hat hier wieder eine exzellente Wahl getroffen!

    Abends gingen wir dann noch zum ersten Mal shoppen und es kam endlich mal etwas Urlaubsstimmung auf! Es war spät abends noch super warm und schön draußen und zum ersten Mal in unserem Leben in so einem großen amerikanischen Supermarkt zu sein hat einfach gebockt.
    Ich war richtig aufgeregt und gut gelaunt. Wir gönnten uns ein paar mehr oder weniger bekannte Drinks und die Vorfreude auf die kommenden Tage stieg!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 101.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 189,0 KB
ID: 1018691

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 102.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 183,3 KB
ID: 1018692

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 98.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 137,6 KB
ID: 1018693

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 99.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 171,2 KB
ID: 1018694

    Im nächsten Teil berichte ich dann von Kings Dominion welcher mit dem Intimidator 305 einen ganz besonders intensiven Coaster zu bieten hat! Ich hoffe ihr freut euch drauf und wie immer danke fürs Lesen.

    Bis dann,
    Mike


    ____________________________________________

    Top 3 Coaster der Tour (Stand 10.06.)

    1. Wicked Cyclone ~
    2. El Toro
    ~
    3. Superman The Ride
    ~

    Honorable Mention's :
    Phoenix, Boulder Dash, Storm Runner, Skyrush, Kingda Ka

    Legende: * = neu / ~ = gleich / -1 = abgestiegen
    ________________________________________________

    -> Hier geht es zum vorherigen Teil
    CC – 571


  • Trotz mittelmäßigem Park ein toller Bericht. Am meisten reizen würde mich dort wohl noch der 100-jährige Woody.
    #CF2020

    Kommentar


    • Der SLC war wirklich mies. Jokers Jinx hat mir gut gefallen, Vekoma Flyer mag ich generell (auch wenn dieser der schlechteste der drei ist), Apocalypse hat als erster B&M überhaupt historische Relevanz - ganz so schlimm finde ich die Bahnen im Park also nicht. Die miese Abfertigung und das völlig vermurkste Parkdesign nerven aber kolossal.

      Aber: am 8. Tag zum ersten Mal in einen Supermarkt? Wovon habt ihr gelebt davor? Ein Roadtrip ohne Kühlbox voll Eis und Getränken ist für mich undenkbar

      Kommentar


      • Zitat von sven Beitrag anzeigen
        Aber: am 8. Tag zum ersten Mal in einen Supermarkt? Wovon habt ihr gelebt davor? Ein Roadtrip ohne Kühlbox voll Eis und Getränken ist für mich undenkbar
        Nunja morgens fahren wir irgendwo frühstücken, abends essen/trinken wir noch im Park oder außerhalb.
        Für die längeren Fahrten haben wir uns morgens dann einfach ein paar Flaschen Wasser oder Cola besorgt und für den Papi M&Ms, mehr brauchen wir nicht.
        Außerdem haben wir so das Geld für eine Kühlbox gespart! $$$
        CC – 571

        Kommentar


        • Zitat von sven Beitrag anzeigen
          Aber: am 8. Tag zum ersten Mal in einen Supermarkt? Wovon habt ihr gelebt davor? Ein Roadtrip ohne Kühlbox voll Eis und Getränken ist für mich undenkbar
          Zum Glück haben wir ja, dank guter Streckenplanung, nicht so viel Zeit im Auto verbracht. Zwei mal waren es glaube ich 4 Stunden Fahrt.
          Die Hotels hatten auch alle einen Getränkeautomat zu vernünftigen Preisen. Und ein Stopp auf halber Strecke an einer Tanke war auch nicht schlecht. Getrunken haben wir tagsüber sehr viel, dank der Refill Becher die wir fast überall genommen haben. Und die haben sich bezahlt gemacht.
          Zuletzt geändert von Mario M.; 25.10.2017, 20:17. Grund: Zitat eingefügt

          Kommentar


          • Ich bin froh das wir den Park und die Counts mitgenommen haben. Alle haben davon abgeraten. Aber er lag nun mal ideal auf der Strecke zwischen SFGA und Kings Dominion um die einzelnen Fahrstrecken gering zu halten. Und ich war echt positiv überrascht nach den ganzen "Unkenrufen". Es hat alles gepasst. Super Wetter, leerer Park . Mike war echt verwundert das ich alles so positiv gesehen habe. Aber ich war den Tag echt gut drauf. Sind zwar keine Top-Coaster für US Verhältnisse gewesen, vor allem was wir schon direkt vorher gefahren sind, und was uns noch erwartet. Aber in Europäischer Sichtweise schon OK.

            Kommentar


            • Wenn der Park eh auf dem Weg lag, hätte ihn wohl jeder mitgenommen. Durch eure Jahreskarten macht es ja sowieso keinen großen Unterschid, man spart ja quasi umso mehr, umso mehr Parks man besucht

              Wieder ein toller Bericht. Deine Bilder sind auch wieder sehr sehenswert, wohl auch durch das tolle Wetter!

              Kommentar


              • Den Park haben wir auch nur als eine Art Beifang dank Jahreskarte auf dem Weg von Atlantic City nach Busch Gardens mitgenommen. Obwohl wir erst mittags ankamen, waren wir dank eines sehr leeren Parks nach kurzer Zeit mit allem durch. Im Vorfeld haben wir ausschliesslich Schlechtes über den Park gehört, waren dann aber doch eher positiv überrascht. Sicher, es gibt kein wirkliches Highlight aber wir hatten dort einen super Tag. Six Flags America ist in den USA irgendwie das, was in Deutschland der Movie Park ist. Jeder disst den Park aber eigentlich kann man da durchaus einen spassigen Tag verbringen, wenn man jetzt keine allzu hohen Erwartungen hat.

                Bei dem Foto des Frühstücks hab ich übrigens direkt wieder Bock auf amerikanische Diner bekommen. Da freu ich mich schon auf 2019, wenn die nächste Tour ansteht.
                Coaster Count: 10
                Steel Vengeance - Lightning Rod - Taron - Maverick - El Toro - Untamed - Hyperion - Skyrush - Shambala - X2

                Kommentar


                • Wann kommt denn nun Teil 9 ? Kaum einer schreibt hier noch Berichte im Forum.

                  Kommentar


                  • Genau.... muss der Papa erst Welle machen!?
                    #1 TopThrillDragster #2 Hyperion #3 Skyrush #4 Twisted Colossus
                    #5El Toro #6 Millenium Force
                    #7 Wildfire #8 Goliath
                    #9 Wicked Cyclone #10 X2 #11 Kingda ka #12 Shambhala

                    Kommentar


                    • Ich bin faul
                      CC – 571

                      Kommentar


                      • Ein klares Dislike . Nun mal ran. Sonst gibt's die nächste Tour erst 2019.

                        Kommentar


                        • Zitat von Mike D. Beitrag anzeigen
                          Ich bin faul
                          Falls es dich motiviert, ich warte auch schon sehnsüchtig auf die weiteren Berichte. Die bisherigen waren klasse und ich denke viele würden gerne wissen, was ihr sonst noch erlebt habt. Ich weiss wie viel Arbeit so Berichte sind aber es lohnt sich. Für die Mitglieder hier im Forum und für einen selbst.
                          Coaster Count: 10
                          Steel Vengeance - Lightning Rod - Taron - Maverick - El Toro - Untamed - Hyperion - Skyrush - Shambala - X2

                          Kommentar

                          Werbung Footer

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X