Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Kleine Belgien Tour: Tag 2 Bobbejaanland und Mega Speelstad 02.10.2016

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo zusammen

    Hier findet ihr den Bericht zu Tag 1 im Plopsa Coo.

    Weiter geht’s mit unserer verkürzten Belgien Tour. Es war Sonntag und unser Weg führte uns ins Bobbejaanland.
    Leider hatten wir etwas mehr Verkehr als gedacht und kamen dann auch später beim Park an. Der Parkplatz war auch schon recht voll und es hatte viele Leute.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 1.JPG
Ansichten: 1
Größe: 140,1 KB
ID: 1004415

    Einen Parkplan gab es leider auch nicht Gratis, also machten wir uns ohne Plan auf den Weg um den See.

    Unser erster Stopp war dann Bob Express

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2.JPG
Ansichten: 1
Größe: 188,8 KB
ID: 1004416Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 3.JPG
Ansichten: 1
Größe: 213,5 KB
ID: 1004417

    E: Der Zug fährt leider nur etwas über den See und dann auch noch relativ langsam. Ich finde es gibt viele bessere und schönere Powered-Coaster.
    M: Ich fand die Fahrt eher langweilig. Eine billige Kopie vom Alpenexpress.

    Das Wetter war leider nicht so richtig gut und so liessen wir die Wasserbahnen aus. Vorbei am Indiana River ging es zum Oki Doki:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 4.JPG
Ansichten: 1
Größe: 174,9 KB
ID: 1004418Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 5.JPG
Ansichten: 1
Größe: 185,2 KB
ID: 1004419Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 6.JPG
Ansichten: 1
Größe: 189,7 KB
ID: 1004420

    E: Für einen Kiddy Coaster ist er ja ganz in Ordnung wenigstens etwas höher und scheller als andere, aber die weissen Schienen könnte man mal wider putzen.
    M: Leider keine Thematisierung vorhanden, auch die Fahrt war eher langweilig.

    Als Nächstes war der Dream Catcher an der Reihe.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 7.JPG
Ansichten: 1
Größe: 158,9 KB
ID: 1004421Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 8.JPG
Ansichten: 1
Größe: 171,8 KB
ID: 1004422

    E: Es ist ja Family-Inverter, dafür wäre er gar nicht so schlecht, aber das schwingen der Sitze bräuchte es gar nicht, ich glaub ohne wär es fast besser.

    M: Nichts spezielles. Das einzig coole waren die Kurven nahe über dem Wasser.

    Weiter ging es mit dem Speedy Bob:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 9.JPG
Ansichten: 1
Größe: 162,7 KB
ID: 1004423Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 10.JPG
Ansichten: 1
Größe: 248,5 KB
ID: 1004424

    E: Eine typische Maus, die sich so fährt wie alle anderen auch. Von aussen ist diese aber ganz gut Thematisiert, sobald man aber hineingeht leider nicht.
    M: Wie jede andere Maus auch.

    Und nun kamen wir zu Revolution. Darauf war ich schon gespannt, weil ich schon viel Gutes darüber gehört habe. Die Wartezeit war aber relativ hoch wegen dem VR. Wir sind ohne VR-Brille gefahren.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 11.JPG
Ansichten: 1
Größe: 155,8 KB
ID: 1004425Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 12.JPG
Ansichten: 1
Größe: 132,1 KB
ID: 1004426

    E: Ich hätte mehr erwartet. Ich fand die Fahrt eigentlich recht langwellig und nichts Spezielles. Der Lift geht sehr lange und diese Halle war komisch leer, da könnte man mehr draus machen. Der Rest der Fahrt ist relativ schnell vorbei.

    M: Nur wegen VR hatten wir viel Wartezeit. Die Fahrt selbst war dann eher enttäuschend. Cool war dieser meega lange Zug.

    Endlich kam dann auch Typhoon dran, wir wollten die solange auslassen weil nun auch Marc seinen 100. Count feiern durfte.
    Vanessa wollte aber partout nicht mitfahren, da ihr die Abfahrt zu Steil sei.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 13.JPG
Ansichten: 1
Größe: 144,2 KB
ID: 1004427Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 14.JPG
Ansichten: 1
Größe: 165,1 KB
ID: 1004428

    E: Typhoon hat mir gut gefallen. Es war meine erste Bahn mit Senkrechtlift und Abfahrt. Ich fand es lustig und es machte Spass. Auch der Rest der Fahrt war abwechslungsreich und gut. Ich fand sie auch nicht so ruckelig wie mache schreiben.
    M: Für mich natürlich eine spezielle Bahn als meinen 100. Count. Den Senkrechtlift und Abfahrt fand ich hammer, wie auch den Rest der Fahrt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 15.JPG
Ansichten: 1
Größe: 164,0 KB
ID: 1004429

    Wir konnten dann auch gleich mehrmals Sitzenbleiben, dies war irgendwie die einzige Achterbahn wo sich keiner angestellt hat.
    Zwischendrin assen wir noch Nachos und Waffeln. War beides sehr gut.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 16.JPG
Ansichten: 1
Größe: 121,2 KB
ID: 1004430Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 17.JPG
Ansichten: 1
Größe: 133,2 KB
ID: 1004431

    Als letzte Achterbahn folgte dann noch Dizz.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 18.JPG
Ansichten: 1
Größe: 214,9 KB
ID: 1004432Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 19.JPG
Ansichten: 1
Größe: 200,3 KB
ID: 1004433

    E: Ganz witziger Spinning-Coaster. Leider wir nur etwas zu oft gebremst zwischendrin.
    M: Einer der schlechteren Spinning-Coaster die ich bis jetzt gefahren bin, weil er kurz ist und zu langsam.

    Leider wurde das Wetter aber immer schlechter und irgendwann regnete es dann auch. Vanessa hatte auch keine Lust mehr und so entschieden wir uns spontan in die Mega Speelstad zu fahren.

    Davorn habe ich aber leider keine Fotos gemacht.

    Dort angekommen hiess es der Disco Twister öffne erst etwas später. Aber das machte nichts wir konnten uns super solange noch im Spielplatz beschäftigen.
    Wir hatten keine Ahnung was uns im Disco Twister erwartet und haben uns einfach mal angestellt.

    E: Für mich war das irgendwie keine Achterbahn. Es dreht sich, fährt im Kreis und macht Musik, das ist alles…
    M: So eine kurze Bahn bin ich noch nie gefahren. Mir fehlen auch etwas Höhe und Geschwindigkeit.

    Nachher verbrachten wir nochmals etwas Zeit im Spielplatz und fuhren dann zurück zum Hotel.

    Fazit zum Bobbejaanland:
    E: Ich glaube der Park könnte was aus sich machen, er wäre nicht so schlecht, aber man müsste einiges wieder etwas erneuern und wieder aufpolieren. Das Essensangebot fand ich leider auch etwas zu klein. Und dass man für den Parkplan bezahlen muss verstehe ich nicht.
    M: Bis auf Typhoon lockt mich nichts in den Park zurück. Das beste abgesehen von Typhoon war der M&Ms Shop.

    Fazit zur Mega Speelstad
    E: Typischer Indoor Spielplatz für Kinder wie es diese auch bei uns gibt, einfach mit dem Unterschied dass im Keller noch so etwas wie eine Achterbahn steht. Es gibt für Kinder viel Verschiedenes zum Spielen, leider dürfen Erwachsene nicht mit auf die Klettergerüste, das ist bei uns anders. Es ist ok aber es gibt auch schönere davon.
    M: Es war sehr laut da drin und hatte sehr viele Kinder. Aber hautpsache meine Tochter hatte Spass.

    Am nächsten Tag war noch der Plopsa Indoor geplant und wir hatten ja noch eine längere Rückfahrt vor uns...

  • Ach das beruhigt mich jetzt, dass ihr beide Typhoon mochtet, wir sind auch in ein paar Wochen im Bobbejaanland und die Bahn soll für meinen Sohn ein runder Count werden. Ich habe allerdings kaum noch recht in Erinnerung wie Typhoon fährt, meine einzige Fahrt darauf ist nun auch schon fünf Jahre her. An dieser Stelle auch Glückwunsch an Marc zur 100

    Heeeey, der Disco Twister ist absolut Kult, wir haben uns damals so dermaßen weggeschmissen während der Fahrt. Vor allem weiß man halt absolut nicht, was einen erwartet.
    Life is a Rollercoaster...

    2017: 33 Besuche in 25 Parks, 5 Kirmessen, 55 Counts
    2016: 34 Besuche in 29 Parks, 13 Kirmessen, 76 Counts
    2015: 50 Besuche in 45 Parks, 17 Kirmessen, 117 Counts
    2014: 45 Besuche in 40 Parks, 5 Kirmessen, 124 Counts
    2013: 29 Besuche in 22 Parks, 7 Kirmessen, 77 Counts

    Kommentar


    • Netter Bericht und gute Fotos! Revolution fand ich allerdings gut. Klar bietet sie kein abwechslungsreiches Layout - aber das Ding ist einfach dermaßen außergewöhnlich und hat Atmosphäre. Die Nachos und Waffeln werde ich mir in zwei Wochen definitiv auch bestellen. Bin nämlich u.a. mit Henni und Lars mit von der Party.. Bei den "Wartezeiten" die ihr hattet muss ich sofort wieder an Halloween 2015 denken (wir haben 3 Bahnen und eine Maze geschafft ) Sollten wir ähnliches Glück haben, muss definitiv Sledge Hammer getestet werden! Liebe Grüße in die Schweiz!

      Kommentar


      • Mit Indiana River habt ihr aber das Highlight des Parks ausgelassen. In der Westernstadt gibt es im Shop Ponchos, die allerdings extrem nach Chemie stinken.
        Das Rafting finde ich auch sehr schön angelegt mit der ganzen Bepflanzung, der Fahrverlauf ist hingegen eher langweilig und bei meinem letzten Besuch im letzten Jahr roch das Wasser wie in einer Kläranlage und sah auch so aus. Eklig!
        Generell hatte der Park an dem Tag im Gegensatz zum Vorjahresbesuch kein gutes Bild abgegeben. U.a. auch viele Attraktionen dicht ohne dass daran gearbeitet wurde.

        Revolution ist für mich die beste Bahn im Park, aber das ist natürlich Geschmackssache. Erzeugt bei mir immer einen Lachflash die ewige Linkskurve.

        Kommentar


        • War letztes Wochenende auch im Bobbejaanland. Für mich zum ersten mal. Indiana River hat Spaß gemacht und war gar nicht mal so Nass wie ich finde.


          Mir sind aber zwei Sachen aufgefallen die ich noch nicht klären konnte vielleicht wisst ihr das ja:

          Im Park sind überall (selbst in thematisieren Attraktionen) Schilder mit Zahlen drauf verteilt. Haben die irgendeinen tieferen Sinn?

          Beim Rafting gibt es diesen Aufzug mit dem man am Anfang eine Abfahrt mehr fahren könnte. Wird das ab und zu eingeschaltet oder ist das wie mit der "Wippe" bei River Quest und darf nicht genutzt werden?
          Parkbesuche 2018: 22 Besuche in 17 verschiedenen Parks
          Parkbesuche 2019: 31 Besuche in 27 verschiedenen Parks
          Parkbesuche 2020: 16 Besuche in 12 verschiedenen Parks

          Kommentar


          • Ich meine im Kopf zu haben, dass das Rad wegen fehlender Evakuierungsmöglichkeiten schon sehr lange nicht mehr im Betrieb ist. Eventuell war es sogar nie in Betrieb, bin mir da nicht sicher. Jedenfalls wird es nicht ab und zu angeschaltet.

            Die Schilder mit den Zahlen sagen mir grad nix, sind mir auch irgendwie neulich nicht aufgefallen.

            Kommentar


            • Zitat von pdohmen91 Beitrag anzeigen
              Mir sind aber zwei Sachen aufgefallen die ich noch nicht klären konnte vielleicht wisst ihr das ja:

              Im Park sind überall (selbst in thematisieren Attraktionen) Schilder mit Zahlen drauf verteilt. Haben die irgendeinen tieferen Sinn?
              Diese Schilder sind mir auch schon mal aufgefallen, aber keine Ahnung was es damit auf sich hat.

              Zitat von pdohmen91 Beitrag anzeigen
              Beim Rafting gibt es diesen Aufzug mit dem man am Anfang eine Abfahrt mehr fahren könnte. Wird das ab und zu eingeschaltet oder ist das wie mit der "Wippe" bei River Quest und darf nicht genutzt werden?
              Ich fahre zwar schon viele Jahr lang ins Bobbejaanland, aber bisher hatte ich auch noch nie gesehen, dass der Aufzug benutzt wurde. Ich glaube ich hatte das, was cannonball geschrieben hat, auch mal gehört, also das mit den fehlenden Evakuierungsmöglichkeiten.
              2017: 128 Park Besuche in 12 verschiedenen Parks 2018: 139 Park Besuche in 12 verschiedenen Parks
              2019: 133 Park Besuche in 9 verschiedenen Parks 2020: 105 Park Besuche in 11 verschiedenen Parks

              Kommentar

              Werbung Footer

              Einklappen
              Lädt...
              X