Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Spain Tour II – Teil 2: Parque de Atracciones de Madrid und ganz viel Wasser (3.9.17)

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hola Coasterfriends,

    am zweiten Tag der Spain Tour taten wir endlich das, weswegen wir hergekommen waren: Wasserbahn fahren….!!!

    Äh nein, natürlich nicht nur, es wurden auch ein paar Achterbahnen gefahren

    Nach einem später und sehr leckeren Frühstück stiegen wir um elf Uhr gemeinsam in die U-Bahn und machten uns auf den Weg zum ersten Park der Tour. Leider muss ich gestehen, ich habe an diesem Tag irgendwie sehr wenige Bilder gemacht. Warum weiß ich gar nicht so recht. Deshalb kann es auch sein, dass ich zeitlich etwas durcheinander bringe oder vergesse. Aber ich gebe mir Mühe.

    Schon das knipsen des Eingangsschildes war eine leichte Herausforderung

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1377.JPG
Ansichten: 1
Größe: 96,8 KB
ID: 1016261

    Es war „Deutschland-Tag“, also waren fast alle in entsprechenden Trikots unterwegs. Ein paar Ausreißer gab es natürlich auch, es herrscht ja kein Zwang, am meisten fiel aber unser Schweizer in seinem knallroten Swiss-Trikot auf

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 02 Parque de Atracciones.jpg
Ansichten: 1
Größe: 104,5 KB
ID: 1016262

    Lars, Steffi und ich voller Vorfreude:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1376.JPG
Ansichten: 1
Größe: 75,2 KB
ID: 1016263

    Andy ging wie üblich für uns die Eintrittskarten besorgen und war ein wenig verdutzt, als er einen „Quittungsblock-Zettel“ bekam, auf dem mal eben der Eintritt für 46 Teilnehmer drauf stand. Also durchs Gate laufen und durchzählen lassen.

    Natürlich wurde gleich der erste Count angesteuert, mit Padrinos Voladores fingen wir erst mal klein an.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1378.JPG
Ansichten: 1
Größe: 93,2 KB
ID: 1016264Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1379.JPG
Ansichten: 1
Größe: 160,4 KB
ID: 1016265Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1380.JPG
Ansichten: 1
Größe: 154,6 KB
ID: 1016266

    Lustige Bahn für Kinder, mehr nicht.

    Beim nächsten Count hatten wir dann eine richtig heftige Wartezeit vor uns, ich glaube es war sogar eine gute Stunde wenn ich mich recht erinnere. Und das für Vertigo, eine Maus!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1382.JPG
Ansichten: 1
Größe: 109,1 KB
ID: 1016267Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1385.JPG
Ansichten: 1
Größe: 82,6 KB
ID: 1016268Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1386.JPG
Ansichten: 1
Größe: 85,5 KB
ID: 1016269Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1388.JPG
Ansichten: 1
Größe: 53,0 KB
ID: 1016270

    Zum Mittagessen gab es ein Pizza & Pasta Buffet im Park, das vielleicht gar nicht so schlecht gewesen wäre, wenn die Speisen nicht schon kalt gewesen wären, sobald man zurück am Tisch war.

    Hier kündigte sich auch schon mal an, wie der restliche Tag noch verlaufen sollte, Lars lieferte sich nämlich mit Hannes ein kleines Wasserduell und ich glaube, Lars hat gewonnen, hihi. NOCH!

    Nun ging es weiter im Programm. Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass wir hier die einzigen Lost Counts der Tour hatten. Eine der Bahnen wurde gerade ab- bzw. umgebaut, und Tren de la Mina war wegen dem Unfall, der erst kürzlich hier passiert ist, noch geschlossen.

    Nun kam, zumindest für mich, der Flop der Tour: Abismo. Ich bin ja schon einige Male Sky Wheel gefahren und finde die Bahn zwar nicht mega toll, aber sie ist durchaus fahrbar und auch mal ein Typ Coaster, der nicht an jeder Ecke zu finden ist. Abismo hat noch einen zusätzlichen Streckenteil, der mir dann zum Verhängnis wurde. Ich war sehr froh, dass Lars gekniffen hat bei dieser Bahn. Der Anfang war ganz okay, danach drückte mir der Bügel den Brustkorb zusammen und ich bekam keine Luft mehr. Danach war ich erstmal fertig, deshalb gibt’s auch kein schönes Bild von Abismo in meinem Bericht

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1395.JPG
Ansichten: 1
Größe: 52,5 KB
ID: 1016271

    Nächster Count war Tarantula, ein sehr spaßiger Spinning Coaster. Toll war auch die Sprühvorrichtung im Wartebereich, man hörte immer wieder „Aaaahs“ und „Oooohs“ wenn jemand genau richtig stand. Es war schon gut warm heute.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1396.JPG
Ansichten: 1
Größe: 108,9 KB
ID: 1016275Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1394.JPG
Ansichten: 1
Größe: 139,8 KB
ID: 1016274Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1393.JPG
Ansichten: 1
Größe: 125,6 KB
ID: 1016273Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1391.JPG
Ansichten: 1
Größe: 57,0 KB
ID: 1016272

    Auch Tornado war richtig cool, ein SLC von Intamin. Auch etwas, was nicht an jeder Ecke steht. Lars fand es richtig geil und wollte eigentlich gleich nochmal.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1399.JPG
Ansichten: 1
Größe: 125,5 KB
ID: 1016276

    Ich bin mir nicht mehr ganz sicher ob wir zuerst Wasserbahn oder Shooter gefahren sind. Ich meine Wasserbahn und es wurde auch fast jeder, der mitfuhr, gut nass.
    Sehr lustig war „La Cueva de las Tarantulas“, der Shooter, der uns in die Höhle der Taranteln führte. Selten so gelacht, was war das denn bitte? Man saß in schaukenden Gondeln, die unter einer Schiene hingen (SCHIENE! COUNT! Nein? Ok. Ich bin ja schon ruhig…) und ballerte auf fast nicht zu sehende Spinnen. So trashig, dass es schon fast wieder gut ist. Ach nee, vergesst das, es war schlecht.

    Nun aber schnell wieder Wasserbahn fahren. Es gab nämlich noch einen schönen Spillwater im Park und an so einem heißen Tag ist das ja genau das richtige, denn man kann ja gar nicht trocken da raus kommen. Also rein in die Boote. Lars mochte nicht nass werden und setze sich mit einem Comic in die Nähe der Brücke. Ganz böser Fehler!
    Was soll ich sagen, wir waren alle total klatschnass! Aber man kann doch nie nass genug sein und so stürmten wir sofort die Brücke beim Splash um noch die letzten trockenen Stellen (sofern welche vorhanden waren) zu eliminieren, als ich plötzlich einen tropfnassen Lars auf der Brücke sah. Nanu, was macht der denn hier, dachte ich mir. Und mein Sohn zeigte sofort anklagend auf den ebenfalls tropfnassen Patrick neben ihm und meinte, er hätte ihn auf die Brücke mitgeschleppt. Joa, das Wasser-Duell mit Hannes war nun vergessen, ab sofort hieß es Lars against Patrick und dieses Duell sollte sich über die restliche Tour fortsetzen. Nicht mal ich hätte ahnen können, wie nachtragend mein Kind sein kann Sobald Lars eine Flasche mit irgendeiner Flüssigkeit in die Hand bekam, musste ich ihn genau beobachten, dass er diese nicht komplett über Patrick ausgoss

    Und die Moral von der Geschicht? Dusche kleine Kinder nicht!

    Da wir nun eh schon nass waren, ging es nun zum Rafting, was auch ganz witzig war und recht nass. Glaube ich jedenfalls, ich war ja eh schon soaked. Lars wollte nun zwar unbedingt ins Hotel, aber alleine wollte ich auch nicht aufbrechen, also blieben wir noch bei der Gruppe. Es wurden der Starflyer gefahren und einige gingen in das Maze „The Walking Dead“. Und Amy? Startete gemeinsam mit Marlene und Thorsten ein kinderfreundliches Alternativprogramm mit einem sehr anspruchsvollen Klatschreim und später einer akkurat ausgerichteten Polonaise. „IN DIE REIHE“ bekam man zu hören wenn man nicht spurte.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1401.JPG
Ansichten: 1
Größe: 89,6 KB
ID: 1016277Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCI1402.JPG
Ansichten: 1
Größe: 129,3 KB
ID: 1016278

    Schließlich gab es endlich Abendessen, was etwas chaotisch ablief, weil das Personal in der Gastronomie natürlich nicht 46 Sandwiches auf einmal zubereiten konnte, aber die anderen Stände, die wir aufsuchten, meinten, der Gutschein wäre nur an einem einzigen Stand einlösbar. Irgendwann hatten alle ihr Essen. Mit der Bahn ging es nun für die meisten zurück Richtung Hotel, wobei ein paar besonders hungrige Coasterfriends auf halbem Weg ausstiegen um noch zu Five Guys zu essen. Was dann aber aufgrund zu langer Wartezeiten nicht so recht geklappt hatte.

    Die Hotelgruppe stürmte noch einen Supermarkt, in dem es sehr günstig Wasser gab *hust hust*

    Die Kinder wurden mit Süßigkeiten versorgt und waren ebenfalls glücklich. Und sogar Lars war wieder halbwegs versöhnt… für den Moment…

    Hasta la Vista!

    Henni
    Life is a Rollercoaster...

    2017: 33 Besuche in 25 Parks, 5 Kirmessen, 55 Counts
    2016: 34 Besuche in 29 Parks, 13 Kirmessen, 76 Counts
    2015: 50 Besuche in 45 Parks, 17 Kirmessen, 117 Counts
    2014: 45 Besuche in 40 Parks, 5 Kirmessen, 124 Counts
    2013: 29 Besuche in 22 Parks, 7 Kirmessen, 77 Counts

  • Werden bei der Wilden Maus immernoch alle Wagen gleichzeitig beladen und dann nacheinander auf die Strecke geschickt? Immer wieder erstaunlich, wie man die Wartezeit künstlich in die Höhe treiben kann. Das hat mich damals schon aufgeregt

    Das Wetter war ja perfekt um gesoaked zu werden, somit alles halb so wild

    Kommentar


    • Toller Bericht, Danke dir Henni!

      @Mario: Jap werden immernoch alle gleichzeitig beladen.

      Kommentar

      Werbung Footer

      Einklappen
      Lädt...
      X