Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Ghostland Survival-Guide IV: Wahre Liebe Efteling - Traumflug durch die Märchenwelt

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wahre Liebe Efteling
    Traumflug durch die Märchenwelt

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_01.jpg
Ansichten: 1
Größe: 24,9 KB
ID: 1062138



    Ey, ey, ey, was war das für ein Abend. So war es am nächsten Tag gut, dass es nun ruhiger zuging in den Parks. Denn mit den Halloween-Events sind wir durch. Joa, eigentlich war der heutige Besuch ein richtiges Kontrastprogramm.
    Es ging nämlich in die Welt der Märchen und der Fantasie. Die Rede ist natürlich vom wunderbaren Efteling. Für mich persönlich war es ein Erstbesuch dort und Efteling war auch der Park auf den ich mich am meisten im Vorfeld freute. Wie der Park mich in seinen Bann zog, wie mir die Bahnen gefallen haben und was die Abendshow mit dem schönen Namen „Caro“ zu bieten hat, lest ihr nun im vierten und vorletzten Teil des Ghostland Survival-Guides.
    Anstatt Halloween-Horror gibt es auch noch eine Runde Märchenwald. Ist aber nicht unbedingt weniger gruselig. Also, seid ihr bereit? Na, dann los. Starten wir den Traumflug durch die Märchenwelt.



    Nach dieser megakurzen Nacht und wenig Schlaf wurden wir am Morgen im Bungalow nicht nur vom Wecker geweckt. Ein Kollege war schon auf und fegte durch die Zimmer um alle wachzurütteln, denn bis zur Abfahrt war echt nicht mehr lange hin.
    Also fix ins Bad, Tasche packen und ab zum Fernreise Bus. Während viele auf der Hinfahrt schliefen zog die Welt am Busfenster vorbei:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_02.jpg
Ansichten: 1
Größe: 123,5 KB
ID: 1062139



    Schon vor den Parktoren herrschte eine tolle Stimmung. Das lag daran, dass das Wetter heute gut war.
    Außerdem wurden wir mehr als sympathisch begrüßt und neben den Eintrittkarten für den Park und die Karten für die Abendshow Caro bekam jeder noch einen Gutschein im Wert von zehn Euro. Hammer.
    Als wir dann noch erfuhren, dass wir eine Stunde lang eine ERT auf Joris en de Draak bekamen, waren alle aus dem Häuschen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_03.jpg
Ansichten: 1
Größe: 90,1 KB
ID: 1062140



    Na, dann mal rein ins Vergnügen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_04.jpg
Ansichten: 1
Größe: 156,8 KB
ID: 1062141



    Schon nach wenigen Metern im Park zauberte dieser ein Lächeln aufs Gesicht. Efteling sieht einfach toll aus. Weitläufig angelegt und Liebe in so vielen Details machten den Park direkt sympathisch und schon jetzt schloss ich ihn mein Herz:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_05.jpg
Ansichten: 1
Größe: 128,7 KB
ID: 1062142



    Unsere beiden Holzachterbahnen standen am anderen Parkende. Dorthin unternahmen wir einen kleinen Fußmarsch. Immer wieder blitzen verschiedene Attraktionen durch die Bäume.
    Hätten wir keine ERT wäre ich am liebsten los und hätte jeden Parkwinkel direkt erkunden wollen. Der Park macht einfach Lust auf mehr:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_06.jpg
Ansichten: 1
Größe: 171,9 KB
ID: 1062143



    Und vor dem fliegenden Holländer, welcher noch schlief, erhoben sich die Hügel der Holzachterbahn:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_07.jpg
Ansichten: 1
Größe: 123,2 KB
ID: 1062144



    Endlich angekommen. Da es sich bei Joris en de Draak um eine duellierende Anlage handelt, konnte man zwischen der Wasser und der Feuerseite wählen.
    Nehmen wir doch einfach mal auf der rechten Seite Platz:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_08.jpg
Ansichten: 1
Größe: 88,0 KB
ID: 1062145



    Knattern erklomm der Zug den Lifthügel:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_09.jpg
Ansichten: 1
Größe: 120,0 KB
ID: 1062146



    Oben angekommen konnte man ein wenig über den Park und die Umgebung schauen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_10.jpg
Ansichten: 1
Größe: 145,6 KB
ID: 1062147



    Dann sauste der Zug mit einem Affenzahn in den First Drop, welcher sich mitten in der Holzkonstruktion befindet. Die linke Spur verlief parallel und so lieferten sich die beiden Züge ein richtiges Kopf an Kopf rennen. Jedenfalls bis zu den ersten, spektakulären Kurvenmanövern. Joris macht keine Gefangenen und der Zug peitscht schnell durch die engen Kurven.
    Echt nicht zu unterschätzen wie viel Power die Bahn hat, geil:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_11.jpg
Ansichten: 1
Größe: 214,7 KB
ID: 1062148



    Während der ERT hatten wir genug Zeit die beiden Spuren ausgiebig zu testen. Auch die linke fährt rasant und temporeich, gefiel mir persönlich aber nicht ganz so gut wie die rechte. Da es sich um eine duellierende Anlage handelte, starteten wir auch direkt Rennen.
    So wurden die Züge mal in den Wettbewerben „Männer vs. Frauen“, „Singles vs. Vergebene“ und natürlich „Bayern vs. Deutsche“ beladen. Na, wer kam wohl auf die letztere Idee?
    Kurzum, die ERT war ein super Start in den Tag und machte richtig Spaß:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_12.jpg
Ansichten: 1
Größe: 199,1 KB
ID: 1062149



    Wieviel Liebe der Park in seine Attraktionen steckt wurde mir richtig bei der nächsten Achterbahn bewusst. Eine Doppelloopingbahn aus dem Hause Vekoma mit ähnlichem Layout wie beim Big Loop wartete auf uns.
    Die Bahn, welche auf den Namen „Python“ hört ist auch schon mehrere Jahrzehnte alt, wurde aber vor nicht allzu langer Zeit komplett restauriert.
    Na, dann schauen wir mal wie die neuen Schienen so sind. Den Kollegen in der Heide mag ich vom Layout, aber die Schläge dort sind nicht ohne. Mal sehen ob die neue „Python“ das besser kann:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_13.jpg
Ansichten: 1
Größe: 137,2 KB
ID: 1062150



    Ach herrlich. Ich persönlich mag langsame Lifte:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_14.jpg
Ansichten: 1
Größe: 128,2 KB
ID: 1062151



    Nach einer Kurve geht es ohne Vorwarnung in die Abfahrt. Ein Coaster voller Friends:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_15.jpg
Ansichten: 1
Größe: 90,7 KB
ID: 1062152



    Sanft und ohne Schläge donnert der Zug durch die beiden Loopings. Die Wesenbügel sichern einen dabei echt gut:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_16.jpg
Ansichten: 1
Größe: 62,2 KB
ID: 1062153




    Die Kurve drückt dann den Mitfahrer ein bisschen in den Sitz bevor zwei geschmeidige Korkenzieher den Märchenpark noch mal auf den Kopf stellen. Tolle Bahn:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_17.jpg
Ansichten: 1
Größe: 136,7 KB
ID: 1062154



    Dass der Park Thematisierung kann war von vornherein klar, aber was er bei der Wasserachterbahn „Der fliegende Holländer“ rausholt ist der pure Wahnsinn.
    Schon beim Anblick des Eingangsgebäudes verschlägt es einem den Atem:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_18.jpg
Ansichten: 1
Größe: 155,3 KB
ID: 1062155



    Im Inneren wird der Detailreichtum fortgesetzt. Hier vergisst man schnell, dass man sich in einem niederländischen Park befindet. Eher hat man das Gefühl in einer stimmungsvollen Hafenstadt zu sein, mit engen Kanälen und beleuchteten Tavernen. Also, stechen wir mal in die See:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_19.jpg
Ansichten: 1
Größe: 60,6 KB
ID: 1062156



    Die Lampe vorne am Boot ist vorerst unsere einzige Lichtquelle als das Boot in der Dunkelheit verschwand. Nebeleffekte verstärkten das Gefühl auf das weite, düstere Meer hinauszufahren.
    Wir passierten riesige Schiffe, Wasservorhänge und plötzlich erscheint über unseren Köpfen der fliegende Holländer persönlich. Schnell weg in einen kaputten Schiffsrumpf. Hier beschleunigt das Boot ungemein und findet sich auf dem Lift wieder, welcher weitere gute Effekte zu bieten hat.
    Nach diesem grandiosen Darkridepart schießt das Boot dann die erste Abfahrt hinab:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_20.jpg
Ansichten: 1
Größe: 114,2 KB
ID: 1062157

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_21.jpg
Ansichten: 1
Größe: 203,4 KB
ID: 1062158



    Rasant läutet das Boot den Richtungswechsel ein. Dabei hat es doch gutes Tempo. Macht Spaß:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_22.jpg
Ansichten: 1
Größe: 209,0 KB
ID: 1062159



    Kurzer Zwischenstop:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_23.jpg
Ansichten: 1
Größe: 163,2 KB
ID: 1062160



    Nach einer weiteren Abfahrt saust das Boot dann in den großen See. Kurzum, das Ding hat mich richtig geflashed und braucht sich vor anderen Topthematisierten Parks nicht verstecken. Einfach eine richtig stimmungsvolle Attraktion der Holländer:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_24.jpg
Ansichten: 1
Größe: 158,7 KB
ID: 1062161



    Nass wurden wir beim Splash übrigens weniger. Im Gegensatz zu diesem Kerlchen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_25.jpg
Ansichten: 1
Größe: 151,3 KB
ID: 1062162



    Achja, im Ruhrpott ist langsam Schicht im Schacht, doch in Efteling herrscht immer noch Bergbaukultur. Genauer gesagt hat der Baron Gustave Hooghmoed in einem Mineschacht Gold gefunden und diese zu einem großen Minenkomplex namens „Baron 1898“ ausgebaut. Und genau diese Anlage schauten wir uns als nächstes an:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_26.jpg
Ansichten: 1
Größe: 106,6 KB
ID: 1062163



    Im Inneren des Gebäudes war aber erstmal Schluss mit lustig. Geister drei weißer Frauen warnten uns die Finger vom Gold zu lassen. Wir wollen aber endlich coastern und schlagen uns auf die Seite des Barons. Mal schauen ob das ein Nachspiel hat.
    In der Station nahm ich in der letzten Reihe Platz und vor dem Lift warnten uns die Geister noch einmal. Doch zu spät, der Zug erklimmt den steilen Lift und kommt oben zum Stehen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_28.jpg
Ansichten: 1
Größe: 119,1 KB
ID: 1062165



    Blick in die Tiefe:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_27.jpg
Ansichten: 1
Größe: 79,3 KB
ID: 1062164



    Einfach mal abhängen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_29.jpg
Ansichten: 1
Größe: 78,4 KB
ID: 1062166



    Doch es dauerte nicht lange da machten die Geister ihre Warnung war und kappten das Tragseil des Schachtaufzugs. Freihändig und mit dem Hintern nicht mehr auf dem Sitz, stürzte der Zug in den nebelverhangen Erdboden:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_30.jpg
Ansichten: 1
Größe: 196,2 KB
ID: 1062167



    Nach der Tunneldurchfahrt katapultierte der Zug mich in das erste Überschlagselement. Pure Freiheit, meine Fresse wird das schön sanft durchfahren:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_31.jpg
Ansichten: 1
Größe: 44,9 KB
ID: 1062168



    Dem schloss sich eine weitere Inversion an, bevor der Zug nach einem intensiven Helix wieder in Richtung Station rollte:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_32.jpg
Ansichten: 1
Größe: 116,8 KB
ID: 1062169

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_33.jpg
Ansichten: 1
Größe: 143,4 KB
ID: 1062170



    Kurz, knackig und super thematisiert; Der Baron ist echt der Hammer. Und spätestens jetzt hatte mich der Park voll im Griff und man verlor sich in der Welt von Efteling:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_34.jpg
Ansichten: 1
Größe: 134,3 KB
ID: 1062171



    Da Vogel Rock geschlossen hatte ging es auch schon zum nächsten Count. Und diesen sah man von außen fast gar nicht. Die Bobbahn mit dem einfachen Titel „Bob“ war führte so verschlungen durch ein Waldgebiet, dass man kaum die Strecke einsehen konnte:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_35.jpg
Ansichten: 1
Größe: 107,0 KB
ID: 1062172



    Das tolle an der Bahn ist, dass es sich bei der Fahrrinnde um eine geschlossene Röhre handelt. Das schlechte an der Bahn ist, dass ich sie heute zum ersten und wahrscheinlich auch zum letzten Mal fahre, da auch dieses Schmuckstück einer Neuheit zum Opfer fällt.
    Nachdem Lift schlittert der Bob in der Fahrrinne talwärts. Meine Fresse ist das eine witziges Fahrgefühl.
    Dank der Einzelwagen driftet der Bob nur so über den kurvigen Track und kommt der Kanalkante recht nahe:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_36.jpg
Ansichten: 1
Größe: 118,3 KB
ID: 1062173

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_37.jpg
Ansichten: 1
Größe: 130,8 KB
ID: 1062174


    Die Fahrt wurde komplett genossen und als der Bob in die Station rollte hieß es „Tschüss“ sagen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_38.jpg
Ansichten: 1
Größe: 104,0 KB
ID: 1062175



    Am Ausgang vom Bob gab es einen Imbiss und ein paar Buden, die das Flair eines gemütlichen Biergartens versprühten. Apropos Bier; Das schmeckte schon wieder:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_39.jpg
Ansichten: 1
Größe: 139,1 KB
ID: 1062176



    Da wir am Abend ein Allyoucaneat/drink-Buffet hatten, gab es am Mittag nur einen kleinen Snack. Dieser kam aus dem Automaten und bestand aus frittierten Nudeln. War gar nicht schlecht:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_40.jpg
Ansichten: 1
Größe: 55,1 KB
ID: 1062177



    Und was ist mit dem Müll? Na, der kommt in den sprechenden Mülleimer: „Müll hier.“:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_41.jpg
Ansichten: 1
Größe: 100,9 KB
ID: 1062178



    Eine Reise durch den Orient folgte. In dem wunderschönen Themenbereich enterten wir die Bootsfahrt Fata Morgana:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_42.jpg
Ansichten: 1
Größe: 180,4 KB
ID: 1062179



    Diese Seereise sollte uns durch eine verbotene Stadt führen. Oh, oh, ich hoffe, dass wir nicht durch Gelsenkirchen fahren:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_44.jpg
Ansichten: 1
Größe: 41,2 KB
ID: 1062181

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_43.jpg
Ansichten: 1
Größe: 123,7 KB
ID: 1062180



    Im Boot Platz genommen schipperte der Kahn in die Welt aus 1001 Nacht:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_45.jpg
Ansichten: 1
Größe: 76,7 KB
ID: 1062182



    Vorbei führte die Reise an tollen, orientalischen Szenerien, an riesigen Figuren und vielen Animatronics vorbei. Richtig schön:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_46.jpg
Ansichten: 1
Größe: 70,1 KB
ID: 1062183



    Wieder am Tageslicht setzten wir unseren Weg fort:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_47.jpg
Ansichten: 1
Größe: 81,8 KB
ID: 1062184



    Mein Schatz:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_48.jpg
Ansichten: 1
Größe: 145,8 KB
ID: 1062185




    Was hier an Thematisierung aufgefahren wird ist schon Hammer und wenn ich ehrlich bin, kann man durchaus Disneyland zum Vergleich heranziehen. Doch hat Efteling auch ein Schloss?
    Aber natürlich. Und dieses ist brandneu und unsere nächste Station. Willkommen bei Symbolica, dem Palast der Fantasie:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_49.jpg
Ansichten: 1
Größe: 44,7 KB
ID: 1062186



    Der Palast selbst sieht von außen einfach prächtig aus:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_50.jpg
Ansichten: 1
Größe: 116,0 KB
ID: 1062187

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_51.jpg
Ansichten: 1
Größe: 106,3 KB
ID: 1062188

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_52.jpg
Ansichten: 1
Größe: 45,3 KB
ID: 1062189



    Nach einer nicht kurzen Wartezeit durften wir endlich den Fantasiepalast betreten. Schließlich waren wir mit Pardoes, dem zauberhaften Parkmaskottchen, zu einer Audienz beim König eingeladen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_53.jpg
Ansichten: 1
Größe: 136,2 KB
ID: 1062190



    Dies wurde auch in der Pre-Show erklärt, wobei ein toller Effekt leider nicht funktionierte:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_54.jpg
Ansichten: 1
Größe: 91,7 KB
ID: 1062191



    Im großen Palast konnte man sich dann für eine von drei Touren entscheiden. Ich startete zur Heldentour:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_55.jpg
Ansichten: 1
Größe: 73,9 KB
ID: 1062192



    Mit Pardoes ging es dann durch eine wunderbare Reise durch Symbolica. Die schienenlosen Wagen bahnten sich den Weg durchs Schloss und Pardoes?
    Tja, der stellte mit seinem Zauberstab ordentlich Blödsinn an:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_56.jpg
Ansichten: 1
Größe: 70,2 KB
ID: 1062193



    Highlight war für mich das Gewächshaus indem man auf einen riesigen Meeresbewohner stieß. Sehr geil gemacht, dieser Raum.
    Auch die Animatronics und Effekte konnten sich sehen lassen und nach allerhand Schabernack erreichten wir doch das königliche Festmahl. Wow, auch der Ride hat mir gut gefallen, doch bisschen Kritik muss er sich gefallen lassen. Die interaktiven Elemente während der Fahrt hätte man meiner Meinung nach weglassen können und ein bisschen mehr roter Faden was die Story angeht, wäre auchwünschenswert gewesen. Nichtsdestotrotz ist Symbolica ein zauberhafter Darkride für die ganze Familie:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_57.jpg
Ansichten: 1
Größe: 63,5 KB
ID: 1062194

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_58.jpg
Ansichten: 1
Größe: 79,1 KB
ID: 1062195



    Nun seilte ich mich von der Gruppe ab. Erstens brauch ich trotz toller Gruppe immer ein bisschen Zeit für mich und zweitens wollte der „Sprookjesbos“, entdeckt werden:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_59.jpg
Ansichten: 1
Größe: 129,6 KB
ID: 1062196



    Dabei handelt es sich um einen riesigen Märchenwald. Wenn man hier mit Kindern unterwegs ist und sich alles in Ruhe anschauen möchte könnte man den Tag auch nur im Märchenwald verbringen. Wir starteten mit Rotkäppchen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_60.jpg
Ansichten: 1
Größe: 85,6 KB
ID: 1062197



    Die Figuren sind richtig liebevoll gestaltet und bewegen sich teilweise:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_61.jpg
Ansichten: 1
Größe: 67,4 KB
ID: 1062198



    Nanu, da will aber einer hoch hinaus:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_62.jpg
Ansichten: 1
Größe: 243,2 KB
ID: 1062199



    Auch die Geschichte von Pinocchio findet man im idyllischen Märchenwald:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_63.jpg
Ansichten: 1
Größe: 95,7 KB
ID: 1062200




    Diese Idylle kann sogar bei einem Waldrundgang bewahrt werden. Außer natürlich man kommt auf die Idee an die Schatztruhe zu gehen, welche vom Drachen bewacht wird. Dieser wird dann nämlich richtig sauer und vorbei ist es mit der Märchenruhe:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_64.jpg
Ansichten: 1
Größe: 129,4 KB
ID: 1062201



    Joa, und nu?
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_65.jpg
Ansichten: 1
Größe: 112,6 KB
ID: 1062202



    Auch dieses Märchen ist bekannt. In diesem fällt eine goldene Kugel in einen Brunnen und am Ende muss sich die Protagonistin entscheiden. Nehm ich einen Prinz oder behalte ich einen sprechenden Frosch. Letzteres ist bestimmt seltener:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_66.jpg
Ansichten: 1
Größe: 174,4 KB
ID: 1062203



    Na, wer findet das kleine Kerlchen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_67.jpg
Ansichten: 1
Größe: 132,1 KB
ID: 1062204



    Uh, der guckt aber fies. Dass es auch leibe Bäume im Märchenwald gibt erfahren wir nachher noch:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_68.jpg
Ansichten: 1
Größe: 153,3 KB
ID: 1062205



    Vorher schauten wir uns noch das Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ an. In einigen Szenerien ist echt viel Bewegung drin:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_69.jpg
Ansichten: 1
Größe: 112,9 KB
ID: 1062206



    So auch beim Fakir, welcher mit seinem fliegendem Teppich über die Blumenfelder fliegt:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_70.jpg
Ansichten: 1
Größe: 149,5 KB
ID: 1062207



    Highlight im riesigen Märchenwald ist aber der sprechende Baum. Und diesen kann man nur mögen. Wenn er seine großen Augen öffnet und mit seiner tiefen Stimme anfängt Geschichten zu erzählen, möchte man einfach nur gebannt lauschen. Auch wenn man die Sprache weniger versteht. Sympathisches Kerlchen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_71.jpg
Ansichten: 1
Größe: 191,5 KB
ID: 1062208



    Mein Freund der Baum:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_72.jpg
Ansichten: 1
Größe: 148,5 KB
ID: 1062209



    Auch toll ist der Sprookjessprokkelaar, was nichts anderes bedeutet als Märchenerzähler. Dieser streift durch den Wald und hat die Tasche voller Märchengeschichten und Legenden:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_73.jpg
Ansichten: 1
Größe: 123,8 KB
ID: 1062210



    Nachdem wir den tollen Wald verlassen haben, erlebten wir ein bisschen das alte Efteling. Hier stehen nämlich noch ein tolles Karussell und eine Miniatureisenbahn aus alten Parkzeiten:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_74.jpg
Ansichten: 1
Größe: 103,5 KB
ID: 1062211

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_75.jpg
Ansichten: 1
Größe: 185,2 KB
ID: 1062212

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_76.jpg
Ansichten: 1
Größe: 94,6 KB
ID: 1062213

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_77.jpg
Ansichten: 1
Größe: 95,0 KB
ID: 1062214



    „Seid gewarnt“:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_78.jpg
Ansichten: 1
Größe: 106,7 KB
ID: 1062215



    Imposanter Showbühneneingang:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_79.jpg
Ansichten: 1
Größe: 145,8 KB
ID: 1062216



    Für die Villa blieb leider keine Zeit, aber ich persönlich fand es nicht schlimm. Ehrlicherweise war kurz nach dem Betreten des Parks klar, dass ich in der Wintersaison auf jeden Fall noch mal herkommen muss:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_80.jpg
Ansichten: 1
Größe: 147,4 KB
ID: 1062217



    Auf den Darkride „Droomvlucht“ war ich sehr gespannt:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_81.jpg
Ansichten: 1
Größe: 195,7 KB
ID: 1062218



    Cool, hier hängt man ja unter der Schiene. Sofort wurden Erinnerungen an das alte Phantasialand wach. Platz nehmen und schon begann der Traumflug:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_82.jpg
Ansichten: 1
Größe: 63,0 KB
ID: 1062219



    Und dieser konnte sich echt sehen lassen. Vorbei ging es an tollen Figuren, fliegenden Städten und sogar unter einem befand sich eine tolle Szenerie. Man war während der Fahrt einfach mittendrin:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_83.jpg
Ansichten: 1
Größe: 56,6 KB
ID: 1062220

    Zum Finale sauste man in der Gondel spiralförmig um einen riesigen Baum abwärts und dabei wurde sogar Regen simuliert. Einfach eine grandiose Attraktion die schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Sieht man ihr aber nicht an.





    Hab ich erwähnt, dass der Park an manchen Stellen echt idyllisch ist:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_84.jpg
Ansichten: 1
Größe: 167,0 KB
ID: 1062221

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_85.jpg
Ansichten: 1
Größe: 59,2 KB
ID: 1062222



    Und genau dieses Idyll wollte ich von oben sehen. Und so startete ich meine Erstfahrt in einer Pagode. Dabei handelt es sich um eine Art Haus, welches an einem Arm hoch in die Luft gehoben wird:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_86.jpg
Ansichten: 1
Größe: 154,3 KB
ID: 1062223



    Das tolle dabei ist, dass man während der Auffahrt sich nicht nur nach oben, sondern zeitgleich auch zur Seite bewegt. Ein komisches Gefühl:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_88.jpg
Ansichten: 1
Größe: 122,5 KB
ID: 1062225

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_87.jpg
Ansichten: 1
Größe: 107,0 KB
ID: 1062224



    Oben angekommen wurde einem erstmal richtig bewusst wie riesig der Park ist. Oh, dahinten ist ja der Eingang:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_89.jpg
Ansichten: 1
Größe: 83,0 KB
ID: 1062226



    Nanu, was ist Park und was ist Stadt:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_90.jpg
Ansichten: 1
Größe: 144,4 KB
ID: 1062227



    Egal, den Count hol ich im Winter:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_91.jpg
Ansichten: 1
Größe: 187,4 KB
ID: 1062228



    Eine Schlange mitten im Wald:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_92.jpg
Ansichten: 1
Größe: 179,9 KB
ID: 1062229



    Und auch zwischen Holzachterbahn und Stadt befindet sich sehr viel Wald:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_93.jpg
Ansichten: 1
Größe: 150,3 KB
ID: 1062230



    Als die Pagode sich wieder erdwärts bewegte warfen wir noch mal einen Blick auf den imposanten Baron:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_94.jpg
Ansichten: 1
Größe: 122,6 KB
ID: 1062231



    Landeanflug:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_95.jpg
Ansichten: 1
Größe: 92,8 KB
ID: 1062232



    Das war auch gut so, denn langsam knurrte der Magen. Gut, dass die nächste Station unser Buffet war. Um dahinzugelangen ging es vorbei am Biergarten beim Bob indem ein Schlagersänger auftrat. Und die zuschauenden Parkbesucher stimmten bei Songs wie „Anton aus Tirol“ mit ein:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_96.jpg
Ansichten: 1
Größe: 55,9 KB
ID: 1062233



    Im Theater gab es Essen und im Anschluss wollten wir die Show „Caro“ besuchen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_97.jpg
Ansichten: 1
Größe: 115,8 KB
ID: 1062234

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_98.jpg
Ansichten: 1
Größe: 139,7 KB
ID: 1062235



    Zu den leckeren Pizzen und Pastagerichten gab es auch schmackhaften Wein:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_99.jpg
Ansichten: 1
Größe: 85,9 KB
ID: 1062236



    Oh, da draußen schießen Wasserfontänen empor:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_100.jpg
Ansichten: 1
Größe: 62,0 KB
ID: 1062237



    Mit vollem Bauch und einem Essen in toller Gesellschaft konnte der Abend nun bei der Show ausklingen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_101.jpg
Ansichten: 1
Größe: 98,6 KB
ID: 1062238



    Willkommen bei „Caro“:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_102.jpg
Ansichten: 1
Größe: 51,7 KB
ID: 1062239



    Die Showbühne war einem Karussell nachempfunden. Schon allein das war imposant.
    „Caro“ startete und was hier aufgefahren wurde war echt toll. Riesige Drachen, Fahrzeuge im Steampunklook, tolle Choreografien (Wasservorhang, Spiegelbild) und eine gute, teilweise mit tragischen Ereignissen gespickte Story machten die Show zu etwas Besonderen.
    Kritik gibt es für mich, dass eine Art Moderatorenteam zwischen den „Akten“ das Stück immer wieder unterbrochen haben. Das nahm einiges an Dynamik raus, unterhielt aber wohl die kleineren Showgäste. Dennoch war „Caro“ ein wunderbarer Tagesabschluss:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_103.jpg
Ansichten: 1
Größe: 94,6 KB
ID: 1062240



    So verließen wir nach der Show den tollen Märchenpark. Das Bild hab ich verhauen, aber ich bin mir sicher, im Winter werde ich den Park im Dunkeln genießen. Denn Efteling hab ich doch in mein Herz geschlossen und so komm ich gerne wieder:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_104.jpg
Ansichten: 1
Größe: 51,0 KB
ID: 1062241



    Im Center Park angekommen sollte der Abend heute bei uns im Bungalow ausklingen. Doch vorher besuchten wir die Nachbarn und halfen ein wenig beim aufräumen. Als die Coasterfriends dann unser Bungalow bbesuchten zog sich auch dieser lustige Abend bis in den frühen Morgen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_105.jpg
Ansichten: 1
Größe: 63,4 KB
ID: 1062242

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_107.jpg
Ansichten: 1
Größe: 69,6 KB
ID: 1062244

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_106.jpg
Ansichten: 1
Größe: 64,2 KB
ID: 1062243

    Und nach einem weiteren nächtlichen Saunagang ging es dann irgendwann ins Bett und auch mein Report findet an dieser Stelle sein Ende.




    War das ein schöner Tag. Mein Erstbesuch in Efteling hat mir wahnsinnig gut gefallen. Tolle Thematisierung, wunderbare Rides und ein toller Märchenwald bieten Spaß für die ganze Familie. Auch die Mitarbeiter waren sehr freundlich. Leider ist dies schon der vorletzte Report der Ghostland-Tour. Ich hoffe dieser hat euch gefallen.

    Märchenhafte Grüße,
    euer Coasterfreak91
    "Amazing America" in den Tripreporten| "Ein Stich ins Gevelsberger Kirmes-Herz!" : Sommersaison verschoben | 3...2...1...Bungee!!

  • Sehr schöner Bericht. Aber eine kleine Korrektur: Die Mülleimer verkünden natürlich "Papier hier!"

    Kommentar


    • Efteling ist einfach nur traumhaft. Ich liebe diesen Park und hoffe, dass ich es spätrestens 2019 wieder einmal dorthin schaffe.
      Besuchte Parks 2019:

      Freizeitland Geiselwind 1x /Drievliet 1x / Duinrell 2x / Toverland 1x/ Holidaypark 1x / Schwaben Park 1 x / Belantis 1x / Plohn 1x / Europapark 3X

      Letzter Count: Eurosat - CanCan Coaster

      Kommentar


      • Zitat von UP87 Beitrag anzeigen
        Sehr schöner Bericht. Aber eine kleine Korrektur: Die Mülleimer verkünden natürlich "Papier hier!"
        Danke. Der Park hat mich so begeistert, da hab ich den genauen Wortlaut doch glatt vergessen.
        "Amazing America" in den Tripreporten| "Ein Stich ins Gevelsberger Kirmes-Herz!" : Sommersaison verschoben | 3...2...1...Bungee!!

        Kommentar

        Werbung Footer

        Einklappen
        Lädt...
        X