Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

Katowice/Wien-Weekend_I: Mit Kultura, Krakauer und viel Regen durch Krakau

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mit Kultura, Krakauer und viel Regen durch Krakau
    Anreise, Stadtrundfahrt, Rotweinparty und ganz viele Monumente

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_01.jpg
Ansichten: 1
Größe: 74,7 KB
ID: 1076972



    Drei verschiedene Länder, vier Tage Programm und eine ganze Menge Achterbahnspaß versprach das Katowice/Wien-Weekend, die zweite Coasterfriendtour im Jahr 2019. Bei Bahnnamen wie dem „Lechcoaster“ oder „Hyperion“, aber auch Städtenamen wie Krakau und Wien ließen schon bei der Buchung damals Vorfreude aufkommen.
    Und so ging es für mich tatsächlich Ende Mai mit einer tollen Truppe Coasterfriends das erste Mal nach Polen.
    Auf dem Programm standen nicht nur die bekannten Parks „Energylandia“, „Legendia“ und der „Prater“, sondern auch eine gehörige Portion Sightseeing und einige dicke Überraschungen.
    Was wir auf der Tour alles erlebt haben, lest ihr in den nächsten Tagen in einer neuen Reportserie von mir. Auch, wenn wir vier Tage unterwegs waren, warten ganze fünf Reporte dieser tollen Tour auf euch. Darum starten wir auch direkt mit dem ersten Tourtag.
    Ich wünsche viel Spaß beim Lesen:



    Donnerstags in der Früh klingelte der Wecker und dann ging alles recht schnell. Fertig machen, Rucksack aufn Rücken schmeißen und ab zum Bahnhof. Bei einem kleinen Frühstück in der Bahn ging es dann zum Düsseldorfer Flughafen, wo ich mehr als pünktlich ankam:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_02.jpg
Ansichten: 1
Größe: 173,4 KB
ID: 1076973



    Hier traf ich auch direkt die anderen Coasterfriends. Nachdem die Düsseldorfer Fliegertruppe komplett war ging es direkt zum Boarding und ab zum Flugzeug:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_03.jpg
Ansichten: 1
Größe: 135,3 KB
ID: 1076974



    Na, dann mal hinein ins Voletarium:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_04.jpg
Ansichten: 1
Größe: 89,2 KB
ID: 1076975



    Es immer wieder ein tolles Gefühl, wenn der Flieger beschleunigt und abhebt. Und so dauerte es nicht lange und der Rhein lag uns zu Füßen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_05.jpg
Ansichten: 1
Größe: 72,5 KB
ID: 1076976


    Duisburg von oben:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_06.jpg
Ansichten: 1
Größe: 112,6 KB
ID: 1076977



    Nach einem kleinen Snack an Board setzte der Flieger zur Landung an und ballerte durch eine graue Wolkendecke. Wir sind in Düsseldorf bei Sonnenschein losgeflogen und kamen bei Starkregen in Krakau an:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_07.jpg
Ansichten: 1
Größe: 63,7 KB
ID: 1076978

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_08.jpg
Ansichten: 1
Größe: 84,3 KB
ID: 1076979



    Hier hieß es dann erstmal auf die anderen Tourteilnehmer warten. Das ging an der Airportbar aber ganz gut:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_09.jpg
Ansichten: 1
Größe: 119,0 KB
ID: 1076980



    Cooles Artwork:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_10.jpg
Ansichten: 1
Größe: 84,7 KB
ID: 1076981



    Der Münchenflieger landete und somit waren wir endlich komplett. Nach einer Begrüßungsrunde ging es direkt zu unserem Reisebus. Andy sprach ein paar nette Begrüßungsworte und es war endlich soweit. Der Urlaub fürs Gehirn konnte beginnen.
    Auf dem heutigen Programmplan stand eine kleine Sightseeingtour durch die Krakauer Innenstadt. Willkommen in Krakau:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_11.jpg
Ansichten: 1
Größe: 104,1 KB
ID: 1076982



    Hier wurden wir direkt von einem interessanten Denkmal, direkt an der Weichsel, begrüßt:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_13.jpg
Ansichten: 1
Größe: 89,1 KB
ID: 1076983



    Von dort ging es im Gänsemarsch in Richtung City. Und das bei strömenden Regen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_12.jpg
Ansichten: 1
Größe: 89,4 KB
ID: 1076984



    Eine Philharmonie:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_14.jpg
Ansichten: 1
Größe: 110,9 KB
ID: 1076985



    Passend dazu kamen wir auch am „Frederic Chopin Monument“ vorbei. Dieser Springbrunnen soll an den polnischen Komponisten und Klavierpädagoge Frederic Chopin erinnern. Der Grünstreifen in dem dieses Denkmal zu finden ist, zieht sich einmal um die komplette Innenstadt:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_15.jpg
Ansichten: 1
Größe: 165,8 KB
ID: 1076986



    Und dann reiß ich der Puppe den Kopf ab…“:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_16.jpg
Ansichten: 1
Größe: 117,8 KB
ID: 1076987



    Oder warum liegt einfach ein riesiger Metallschädel am Rande des Marktplatzes auf dem Boden?
    Ganz einfach. Bei dieser imposanten Figur handelt es sich um die Skulptur vom Künstler Igor Mitoraj. Dieser nahm sich gerne der Thematik Zerbrechlichkeit des menschlichen Körpers an. Mir gefiel die Skulptur sehr gut:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_17.jpg
Ansichten: 1
Größe: 111,9 KB
ID: 1076988



    Rund 70 Meter ragt der imposante Rathausturm in die Höhe:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_18.jpg
Ansichten: 1
Größe: 109,0 KB
ID: 1076989

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_19.jpg
Ansichten: 1
Größe: 150,4 KB
ID: 1076990



    Da es immer noch von oben regnete ging es direkt in die Krakauer Tuchhallen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_20.jpg
Ansichten: 1
Größe: 99,1 KB
ID: 1076991



    Dieses Gebäude war außen sehr schön verziert und im Inneren gab es viele Stände mit Mitbringseln und co.:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_21.jpg
Ansichten: 1
Größe: 102,1 KB
ID: 1076992

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_22.jpg
Ansichten: 1
Größe: 192,2 KB
ID: 1076993

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_23.jpg
Ansichten: 1
Größe: 107,7 KB
ID: 1076994

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_24.jpg
Ansichten: 1
Größe: 68,5 KB
ID: 1076995



    Nun dauerte es eine Weile bis die Sightseeingtour starten sollte und so machten wir uns in kleinen Gruppen auf, die Umgebung zu erkunden. Unser Trupp entschied sich die andere Seite der Tuchhalle mal anzuschauen.
    Hier thronte die riesige katholische Marienkirche:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_25.jpg
Ansichten: 1
Größe: 72,7 KB
ID: 1076996



    Auf dem Platz davor war ein Markt aufgebaut. Was zum futtern kam gerade richtig:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_26.jpg
Ansichten: 1
Größe: 107,5 KB
ID: 1076997

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_27.jpg
Ansichten: 1
Größe: 141,0 KB
ID: 1076998



    Das sieht lecker aus und eigentlich war es von vornherein klar:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_28.jpg
Ansichten: 1
Größe: 120,1 KB
ID: 1077001



    Eine Krakauer in Krakau muss sein:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_29.jpg
Ansichten: 1
Größe: 125,0 KB
ID: 1076999 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_30.jpg
Ansichten: 1
Größe: 109,4 KB
ID: 1077000



    Yammi:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_31.jpg
Ansichten: 1
Größe: 71,8 KB
ID: 1077002



    Werbung für den Park, welchen wir morgen besuchen, hing auch schon überall. Na, dann sind wir hier ja richtig:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_32.jpg
Ansichten: 1
Größe: 124,3 KB
ID: 1077003



    Die Marienbasilika ist schon ein imposantes Gebäude, das muss man sagen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_33.jpg
Ansichten: 1
Größe: 80,2 KB
ID: 1077004

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_34.jpg
Ansichten: 1
Größe: 149,4 KB
ID: 1077005



    Direkt daneben hieß es Rock´n Roll. Ein Abstecher ins Hardrock-Café darf einfach nicht fehlen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_35.jpg
Ansichten: 1
Größe: 126,3 KB
ID: 1077006



    Obey your master…“:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_36.jpg
Ansichten: 1
Größe: 132,2 KB
ID: 1077007



    Auch auf dem Platz zu finden ist das Adam Mickiewicz Monument. Wenn ich das richtig verstanden habe, geht das auf einen polnischen Barden zurück:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_37.jpg
Ansichten: 1
Größe: 185,2 KB
ID: 1077008

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_38.jpg
Ansichten: 1
Größe: 87,4 KB
ID: 1077009



    Schon echt schön hier. Nur das Wetter nervt langsam echt ein wenig:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_39.jpg
Ansichten: 1
Größe: 83,4 KB
ID: 1077010

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_42.jpg
Ansichten: 1
Größe: 70,3 KB
ID: 1077012

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_43.jpg
Ansichten: 1
Größe: 98,2 KB
ID: 1077013



    An den Tuchhallen trafen wir uns dann alle wieder und ab ging es zu den Golfcarts. Mit diesen sollten wir durch die City fahren:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_40.jpg
Ansichten: 1
Größe: 76,6 KB
ID: 1077011



    Das Wasser hier fließt eh schon schlecht ab, da lassen wir die Pumpe mal lieber aus:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_41.jpg
Ansichten: 1
Größe: 150,5 KB
ID: 1077014



    Am Plac Szczepański, direkt neben der Kunstgalerie, startete unsere Caddytour:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_44.jpg
Ansichten: 1
Größe: 129,5 KB
ID: 1077015



    Stadtrundfahrt onride:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_45.jpg
Ansichten: 1
Größe: 71,7 KB
ID: 1077016



    Leider konnte man durch den Regenschutz kaum was sehen, weshalb die folgenden Bilder sehr durchwachsen sind. Interessant war, dass während der Rundfahrt passende Audiodateien (in deutsch) abgespielt wurden, die etwas über die Gebäude, Straßenzüge und Stadtteile erzählten. So wurden uns ein Stadttor und Hintergründe zu einem tollen Konzerthaus näher gebracht:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_46.jpg
Ansichten: 1
Größe: 73,1 KB
ID: 1077017

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_47.jpg
Ansichten: 1
Größe: 54,8 KB
ID: 1077018



    Und so ging es durch das verregnete Krakau in Richtung jüdisches Viertel „Kazimierz“:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_48.jpg
Ansichten: 1
Größe: 78,6 KB
ID: 1077019

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_49.jpg
Ansichten: 1
Größe: 99,8 KB
ID: 1077020



    Hier fuhren wir an zahlreichen Synagogen vorbei und erfuhren einiges über das jüdische Leben in Krakau, vor allem vor der Zeit des Krieges:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_50.jpg
Ansichten: 1
Größe: 65,8 KB
ID: 1077021

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_51.jpg
Ansichten: 1
Größe: 42,5 KB
ID: 1077022

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_52.jpg
Ansichten: 1
Größe: 78,0 KB
ID: 1077023



    In dem jüdischen Viertel von Krakau hat auch Steven Spielberg Teile für den Film „Schindlers Liste“ gedreht, zumal sich die Geschichte um Oskar Schindler ja in der Region Krakau ereignet hatte.
    Die alte Synagoge ist, wie der Name es schon vermuten lässt, eine der ältesten Synagogen in Krakau. Diese bildete auch den Abschluss der Rundfahrt und es ging wieder zum Ausgangspunkt in Richtung Marktplatz:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_53.jpg
Ansichten: 1
Größe: 65,2 KB
ID: 1077024



    In einer Seitenstraße befand sich ein Teddybärenladen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_54.jpg
Ansichten: 1
Größe: 130,8 KB
ID: 1077025



    Ein letzter Blick auf Krakau, bevor es mit dem Bus nach Katowice ging:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_55.jpg
Ansichten: 1
Größe: 92,6 KB
ID: 1077026



    Bei der Einfahrt in die City kamen wir an einem weiteren imposanten Denkmal vorbei. Das Silesian Insurgents' Monument wurde im Jahr 1957 fertiggestellt und ehrt die Teilnehmer der Schlesischen Aufstände:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_55_2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 53,2 KB
ID: 1077027



    In Katowice angekommen ging es vom Busparkplatz zu Fuß zum Hotel:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_56.jpg
Ansichten: 1
Größe: 85,8 KB
ID: 1077028

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_57.jpg
Ansichten: 1
Größe: 144,5 KB
ID: 1077029



    In der Fußgängerzone saß tatsächlich der Froschkönig. Das erinnert doch stark an Efteling:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_58.jpg
Ansichten: 1
Größe: 111,2 KB
ID: 1077030



    Einkaufszentrum und Kunst an einer Häuserfassade:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_59.jpg
Ansichten: 1
Größe: 45,6 KB
ID: 1077031

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_60.jpg
Ansichten: 1
Größe: 90,9 KB
ID: 1077032

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_61.jpg
Ansichten: 1
Größe: 233,7 KB
ID: 1077033



    Auf zum Hotel:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_62.jpg
Ansichten: 1
Größe: 101,8 KB
ID: 1077034



    Tolle Straßenbahnen haben die hier:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_63.jpg
Ansichten: 1
Größe: 146,7 KB
ID: 1077035



    Im Hotel eingecheckt wurden fix die Zimmer bezogen und dann ging es auch schon wieder zum Essen. Auf dem Weg zum Lokal wurde uns von einheimischen der Begriff Kultura nähergebracht.
    Ob man hier „die Kultur“ meinte oder so etwas wie in der Art „Benehmt euch“ oder „Züchtigung“ wussten wir auf Anhieb nicht, nahmen den Begriff aber direkt in unseren Wortschatz auf:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_64.jpg
Ansichten: 1
Größe: 110,7 KB
ID: 1077036

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_65.jpg
Ansichten: 1
Größe: 61,0 KB
ID: 1077037



    Kunst in der Hotellobby:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_66.jpg
Ansichten: 1
Größe: 103,0 KB
ID: 1077038



    Im Restaurant erwartete uns nicht nur ein reichhaltiges Buffet, sondern auch Live-Musik und selbstgebrautes Bier:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_68.jpg
Ansichten: 1
Größe: 116,6 KB
ID: 1077039

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_69.jpg
Ansichten: 1
Größe: 97,9 KB
ID: 1077040

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_70.jpg
Ansichten: 1
Größe: 121,5 KB
ID: 1077041

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_74.jpg
Ansichten: 1
Größe: 114,1 KB
ID: 1077045



    Mhhhhh, das schmeckt:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_73.jpg
Ansichten: 1
Größe: 74,9 KB
ID: 1077044

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_71.jpg
Ansichten: 1
Größe: 122,4 KB
ID: 1077042

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_72.jpg
Ansichten: 1
Größe: 77,9 KB
ID: 1077043



    Bei netten Gesprächen und süffigen Drinks verging der Abend wie im Flug. Einen Absacker im Hotel gab es dann aber trotzdem noch. Auf einer privaten „Rotwein-Party“ fanden sich rund 18 Leute in unserm Zimmer ein und ließen den ersten Tourtag in gemütlicher Runde ausklingen. Und auch mein erster Tourreport endet an dieser Stelle. Na, denn; Prooooooooooooooost,…:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild_copyright_75.jpg
Ansichten: 1
Größe: 80,4 KB
ID: 1077046



    Yeah, endlich wieder auf Coasterfriendtour. Der erste Tag hat bis auf das Wetter schon richtig viel Spaß gemacht. Nette Leute, ein tolles Programm und leckeres Essen machen Vorfreude auf mehr. Der nächste Halt wird dann Energylandia sein.
    Bis dahin sag ich nur. Lasst euch den Rotwein schmecken,
    euer Coasterfreak91.
    Zuletzt geändert von Coasterfreak91; 01.06.2019, 12:40. Grund: Regenschirm öffnen xD
    "Amazing America" in den Tripreporten| "Ein Stich ins Gevelsberger Kirmes-Herz!" : Sommersaison verschoben | 3...2...1...Bungee!!

  • Super Bericht. Schön, dass du was zur Tour schreibst.

    Ich war wohl so damit beschäftigt, niemanden im Getümmel mit meinem Regenschirm zu erschlagen, dass ich viele von den Sehenswürdigkeiten in Krakau gar nicht mitbekommen habe. Dafür, dass ich dabei war, war hier doch recht viel neues im Bericht.

    Weiter so, ich freu mich auf die nächsten Teile.

    VG Alex

    Kommentar


    • Super Bericht und tolle Bilder. War wieder eine geniale Tour.

      Erstaunlich wie wenig ich auf der Tour von Krakau mitbekommen habe. Gut, dass du das hier nochmal so schön zusammenfasst. "Kultura" halt.

      Freue mich schon auf die nächsten Berichte

      Gruß Marc

      Kommentar


      • Danke euch. Freut mich, dass der Krakau-Report gefällt.

        Die nächsten Berichte sind in Arbeit und kommen online, wenn sie fertig sind.
        "Amazing America" in den Tripreporten| "Ein Stich ins Gevelsberger Kirmes-Herz!" : Sommersaison verschoben | 3...2...1...Bungee!!

        Kommentar


        • Toller erster Teil

          Wir lassen uns vom schlechten Wetter nicht unterkriegen Auch ich habe viel dazugelernt und finde toll, dass du im nachhinein bei vielen Gebäuden Statuen noch Hintergrundinfos recherchiert hast.

          Ich freue mich schon auf die nächsten Teile

          Kommentar


          • Zitat von Mario M. Beitrag anzeigen
            ...dass du im nachhinein bei vielen Gebäuden Statuen noch Hintergrundinfos recherchiert hast.
            Das musst sein. Man sieht auf Tour immer recht viel und manchmal find ich es interessant an was man so vorbeigekommen ist.
            Demnächst mal recherchieren wo wir in Wien überall waren.
            "Amazing America" in den Tripreporten| "Ein Stich ins Gevelsberger Kirmes-Herz!" : Sommersaison verschoben | 3...2...1...Bungee!!

            Kommentar

            Werbung Footer

            Einklappen
            Lädt...
            X