Benutzerliste Events Trend-Themen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbung Top

Einklappen

TRIPSDRILL FAN REVIEW: Phantasialand 21.08.2014

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Tripsdrill Fan Review.jpg
Ansichten: 1
Größe: 93,4 KB
ID: 864399

    <><><><><><><><><><><><><><><><><>
    Phantasien sind Träume im Wachzustand
    Franz Schmidberger
    <><><><><><><><><><><><><><><><><>


    Hallo liebe Coasterfriends,

    schön, dass ihr bei meinem ersten Bericht gelandet seid!
    Schon lange gab es den Wunsch eines Besuchs im Phantasialand und am 21.08.2014 ist er endlich in Erfüllung gegangen. Ich habe beschlossen nicht den genauen Tagesablauf zu beschreiben, sondern meine Meinungen zu den einzelnen Attraktionen und Restaurants zu schreiben.

    Wie gesagt, dies sollte mein erster Besuch im Phantasialand werden.
    Um mir Tipps zu holen eröffnete ich im Reiseplanungsforum einen Fragethread über das Phantasialand und bekam einige tolle, hilfreiche Antworten! Danke dafür! Ich probierte also möglichst viele von euren Tipps zu befolgen und hatte einen tollen Tag im Park mit angenehmen Wartezeiten.

    Achterbahnen
    Black Mamba
    Ich habe es mich getraut: Mein erster Inverted-Coaster! Einige Zeit hatte ich mich im Park davor gedrückt. Fast schon beängstigend sieht die schwarze Schlange aus. Aber schließlich (war ja klar) bin ich sie dann doch gefahren. Der Wartebereich ist super toll gestaltet. Je weiter man absteigt in den „Wald“ desto weniger bekommt man vom Park mit. Es wirkt schon fast so, als wäre man tatsächlich irgendwo in Afrika gelandet. Dieses Gefühl verstärkt die Soundkulisse um ein vielfaches: Das ist einfach toll gemacht mit den Tiergeräuschen und der immer wieder einsetzenden Musik! Schließlich gelangt man in die Station und die ist noch toller gestaltet als der Außenbereich! Die Sitze sind sehr bequem und die Schulterbügel störten mich kaum. Bei meiner ersten Fahrt saß ich in Reihe 2, so wie es mir empfohlen wurde.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2062.jpg
Ansichten: 1
Größe: 107,6 KB
ID: 864386
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2075.jpg
Ansichten: 1
Größe: 150,7 KB
ID: 864387
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2076.jpg
Ansichten: 1
Größe: 149,7 KB
ID: 864388
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2081.jpg
Ansichten: 2
Größe: 126,4 KB
ID: 864389
    Bei der Ausfahrt aus der Station bekam ich plötzlich Gänsehaut, wahrscheinlich durch das Gefühl das erste Mal in einem Inverted Coaster zu sitzen. Die tolle Musik im Hintergrund verstärkte dies nochmal. Nun etwas zur Fahrt:
    Dieser „Flug“ durch den Dschungel und Schluchten ist allein wegen der tollen Gestaltung so überwältigend. Die Überschläge sind allesamt toll und die Laufruhe war okay (ich habe keinen anderen Inverter zum Vergleich). Was mir noch nie in einer Achterbahn passiert ist: Die g-Kräfte in einer Kurve kamen für mich so unerwarted, dass ich die ganze restliche, erste Fahrt mit einem wahrscheinlich komischen Gesichtsausdruck im Sitz hing. Bei der zweiten Fahrt war ich schon darauf vorbereitet und das komische Gefühl kam nicht nochmal...
    Layout: ***** (habe keinen anderen Inverter zum Vergleich, deshalb volle Sternezahl)
    Thematisierung: **** (Warum nur 4 Sterne? Werdet ihr später lesen)
    Spaß-Faktor: ***** (macht einfach total Spaß)
    Wartezeit: 15 Minuten
    Fazit: Toller Coaster mit top Thematisierung!


    Colorado Adventure
    Hier hielt ich mich an den Tipp mich in die letzte Reihe zu setzten. Die Fahrt war eigentlich ganz spaßig, nur war sie mir im dunklen Bereicb zu rasant und unvorhersehbar. Mein zuvor gegessener Burger machte sich nun Aufmerksam und mir wurde leider etwas schlecht. Vielleicht hätte ich Colorado lieber mit nüchternem Magen fahren sollen... Das Layout war jedenfalls abwechslungsreich, lang und hatte in der letzten Reihe ordentlich Geschwindigkeit drauf. Nur hoffe ich, dass man noch etwas an der Thematisierung arbeitet. Die Fahrt durch die Halle könnte man schöner gestalten...

    Layout: ****
    Thematisierung: ***
    Spaß-Faktor: ***
    Wartezeit: 10 Minuten
    Fazit: Spaßiger Coaster, nur an der Thematisierung muss man noch arbeiten.

    Winjas Fear & Force
    Hier kam ich leider nur in den Genuss von Winjas Force (die Gründe dafür gibt’s gleich).
    Leider konnte ich den Tipp, möglichst schnell zu den Winjas zu gehen, nicht erfüllen, da ich keine Lust hatte bei meinem ersten Besuch vom China-Eingang Richtung Fantasy zu rennen.
    Der Wartebereich ist leider ziemlich langweilig gestaltet. Nach 35 Minuten saß ich endlich in einem der Wagen und die Fahrt konnte beginnen.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2052.jpg
Ansichten: 1
Größe: 137,9 KB
ID: 864384
    Kurz gesagt: Die Fahrt hat richtig Spaß gemacht. Das Drehen der Wäge war nicht zu schnell und das Layout war gut. Das mit der Trickschiene wusste ich zwar schon, allerdings war der Effekt trotzdem toll.
    Warum ich nicht zur Fahrt auf Winjas Fear kam: Ich hatte einfach keine Lust nochmal 35 Minuten auf eine ähnliche Bahn zu warten. Allerdings ist die Bahn dann auch ein guter Grund für einen erneuten Besuch :-D
    Layout: ****
    Thematisierung: *** (ich zähle Wuze-Town da mal dazu und die ist ja ganz schön!)
    Spaß-Faktor: ****
    Wartezeit: 35 Minuten
    Fazit: Tolle Bahn mit Überraschungseffekten, perfekt für die ganze Familie


    Temple oft the Night Hawk
    Wenn man mal entspannen will, einfach TotNH fahren. Ich bin die Bahn in der letzten Reihe gefahren und die Fahrt war ganz ok. Sie war relativ lang und es gab auch den ein oder anderen Moment der ganz spaßig und rasant war. Wenn man es allerdings als Dunkelachterbahn bewirbt solllte man auch dafür sorgen, dass der Boden komplett dunkel ist und kein Licht der Hollywood-Tour durchscheint.
    Was allerdings echt Schade ist: Die Thematisierung der Bahn ist ein Flop und passt garnicht in das sonst so sensationell gestaltete Phantasialand. Die Gänge im Wartebereich sind total eintönig, stickig und wirken einfach alt und kaputt. Die Gänge machen einen so schlechten Eindruck, dass die anschließende Station schon fast schön aussieht. Allerdings nur fast. Ich finde, man sieht an jeder Ecke, dass die Bahn keine lange Zukunft mehr haben wird. Liebes Phantasialand, ich ich traue euch zu an der Stelle eine tolle neue Attraktion zu bauen! Aber dann die Halle von außen bitte etwas unauffälliger gestalten :-)
    Layout: **
    Thematisierung: *
    Spaß-Faktor: **
    Wartezeit: 0 Minuten (für die letzte Reihe 1 Minute)
    Fazit: Zum Entspannen ganz gut, nachtrauern würde ich der Bahn allerdings nicht, wenn sie durch etwas tolles ersetzt wird!


    Wasserbahnen
    River Quest
    Im Wartebereich wird man ja oft genug gewarnt: Hier wird man (sehr) nass! Und das kann ich absolut bestätigen. Man könnte eine Kamera an den Booten befestigen (auf die Mitfahrer gerichtet) und als „Ice Bucket Challenge" verkaufen! Die für ein Rafting sehr hohen Abfahrten machen alle Spaß! Nur leider hatte ich Pech und musste 55 (!) Minuten warten. Später lagen die Wartezeiten nur noch bei 10-20 Minuten...
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2120.jpg
Ansichten: 1
Größe: 154,0 KB
ID: 864398
    Was mich hier gestört hat ist, dass man seine Taschen und Rucksäcke nicht in einen Schrank oder an die Seite legen kann. Mein Rucksack war nach der Fahrt triefend nass (so wie ich auch). Zum Glück wurde mein Handy nicht zu nass.
    Das Theming der Attraktion ist sicher nicht das beste des Parks, allerdings hat mir die Fahrt so viel Spaß gemacht, dass ich das weniger beachtet habe.
    Layout: **** (die Abfahrten haben alle Spaß gemacht)
    Thematisierung: ***
    Spaß-Faktor: *****
    Wartezeit: 55 Minuten
    Fazit: Super Rafting mit sehr, sehr, sehr hohem Nässegrad!
    Von einem tollen Rafting kommen wir jetzt zu DER Wasserbahn!

    Chiapas – DIE Wasserbahn
    Monatelang las ich hier im Chiapas-Thread mit, verfolgte alle Baufortschritte und träumte davon, die Bahn auch mal zu fahren.
    Schließlich war es soweit: Ich hörte schon als man die Bahn noch gar nicht sah den tollen Soundtrack des Themenbereichs. Apropos Themenbereich: der Mexikanische Themenbereich ist ein wahrgewordener Traum – Eben eine Phantasie!
    Ich habe noch nie eine solch schöne Attraktion in meinem Leben gesehen! Die Gestaltung der Bahn ist auf höchstem Niveau und die Bahn selbst total aufregend, witzig und actionreich. Die letzte Abfahrt habe ich mir jedoch etwas „extremer“ im Sinne von Höher und Steiler vorgestellt. Allerdings ich muss sagen: Ich habe mich in Chiapas verliebt
    und werde hoffentlich schon bald wieder in ihr sitzen!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2109.jpg
Ansichten: 1
Größe: 68,6 KB
ID: 864396

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2106.jpg
Ansichten: 1
Größe: 136,3 KB
ID: 864395
    Was ich allerdings auch sagen muss: Ich habe ein paar (kleine) Kritikpunkte.
    Zum einen sind die Boote einfach zu klein und man kann dort kaum anders als in einer unbequemen Position sitzen (das liegt nicht an den Bügeln, die bemerkt man während der Fahrt eigentlich nicht). Das andere ist, dass die Einfahrt in die zweite Weiche in der letzten Reihe sehr unangenehm ist und fast schon wehtut. Da sollte man wirklich dran Arbeiten. Und jetzt noch etwas meckern auf hohem Niveau: Ihr wisst bestimmt, dass ich zu den Tripsdrill-Verrückten gehöre und dort gibt es eben die Badewanne. Und das tolle an ihr: Die Bahn besitzt eine Geschichte und zwar die Geschichte des Jungbrunnens und das hat ja mit der Geschichte des Parks zu tun. Bei Chiapas gibt es leider keine richtige Geschichte. Der Wartebereich ist zwar richtig toll gestaltet, jedoch hätte man statt den Artikeln an der Wand etwas anhängen können, das zu einer Geschichte der Bahn beiträgt.
    Ansonsten: Absolute Lieblingsbahn im Park und in meinem Ranking der Nicht-Achterbahnen auf Platz 1 gerückt! Bravo Phantasialand!
    Layout: ***** (drei Abfahrten, ultrasteile Abfahrt, abwechslungsreich, Airtimehügel)
    Thematisierung: ***** (und da das Theming von Chiapas etwas besser aussieht als Black Mamba bekommt die Mamba nur 4 Sterne und Chiapas 5)
    Spaß-Faktor: *****
    Wartezeit: Morgens 0 Minuten in der normalen Schlange, Nachmittags 2 Minuten in der Singe-Rider-Schlange
    Fazit: Ein Traum einer Wasserbahn!

    Weitere Attraktionen (Darkrides, Flatrides usw.)
    Talocan
    Da nehme ich mir ein Mal im Leben vor einen Topspin wie Talocan zu fahren und dann ist dieser ganztägig geschlossen... Aber das ist dann schon der dritte Grund für einen baldigen erneuten Besuch (Winjas Fear, Chiapas und Talocan, Black Mamba kann man aber auch dazu zählen. Eigentlich den ganzen Park :-D). Der Bereich um Talocan war komplett abgesperrt und an der Attraktion selber sah man ein Gerüst.

    Mystery Castle
    Das mystische Schloss war die einzige Attraktion von der ich mir im Vorfeld kein Onride-Video angesehen habe, da es da drin ja eh stockduster ist. Ich wusste nur, dass es eine Art Freefalltower ist und dass es Erschrecker im Warteberich gibt.
    Als Allererstes: Die Erschrecker haben mich (natürlich) voll erwischt... Immerhin bin ich bei der zweiten Fahrt ohne Schock davon gekommen.
    Zur Fahrt: Eigentlich dachte ich, dass man langsam hochgezogen wird, eine Geschichte erzählt wird und man dann runterfällt. Tja, falsch gedacht.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2118.jpg
Ansichten: 2
Größe: 134,1 KB
ID: 864397
    Der Abschuss nach oben ist das tollste Gefühl was ich in einer Nicht-Achterbahn je hatte! Man sieht nicht wie weit es hoch geht und man wird gefühlt immer schneller bis man denkt, dass man durch die Decke fliegt. Das ist aber zum Glück nicht eingetreten. Der Rest der Fahrt hat mich auch voll begeistert, leider war sie etwas kurz.
    Eine Frage: Warum ist dieser Abschuss nach oben so unglaublich laut? Ich hatte ehrlich kurz Angst um mein Ohr...
    Fahrt: ***** (Aus Layout wird hier Fahrt, da es ja kein Layout gibt. Der Abschuss ist einfach genial!)
    Thematisierung: **** (Schön gemacht, wirkt allerdings teilweise etwas „angestaubt“)
    Spaß-Faktor: *****
    Wartezeit: Angeschriebene 25 Minuten Wartezeit, in echt 10 Minuten (alle Fahrspuren waren in Betrieb)
    Fazit: Sehr tolle Attraktion und der Abschuss ist einfach genial!


    Hollywood-Tour
    Nach der für mich zu diesem Zeitpunkt (zu) rasanten Colorado Adventure, zog es mich zu einer ruhigen Attrakton: Der Hollywood Tour.
    Die Themenfahrt passt leider garnicht mehr in das „neue“ Phantasialand und ist meiner Meinung nach der nächste Kandidat für den Abriss (zusammen mit TotNH).
    Die Fahrt ist schön lang, nur kann mit ähnlichen Bahnen wie Piraten in Batavia (ist ja auch eine Bootsfahrt) überhaupt nicht mithalten. Überall sieht man die Decke der Halle und die Animatronics wirken alle alt und bewegen sich sehr roboterhaft. Zur Entspannung war die Fahrt jedoch genau das Richtige und nach der Fahrt gings mir dann auch wieder gut!
    Fahrt: **
    Thematisierung: ** (für einen Darkride sind 2 Sterne eindeutig zu wenig...)
    Spaß-Faktor: ** (gut zur Entspannung)
    Wartezeit: 1 Minute
    Fazit: Passt leider nicht mehr in den Park, war aber schööön ruhig (dazu kommen wir am Ende)


    Maus au Chocolat
    Dies sollte meine erste 3D-Attraktion werden und meine Erwartungen wurden erfüllt! Der Wartebereich ist wunderschön gestaltet. Man fühlt sich echt wie in einem Berlin der anderen Zeit. Und dit mit dem Berlinerrischen, dit jefällt mir echt jut! Die Fahrt macht richtig Spaß, ist schön lang und hat einige überrachende 3D-Effekte!
    Fahrt: ****
    Thematisierung: ****
    Spaß-Faktor: *****
    Wartezeit: 25 Minuten
    Fazit: Sehr tolle Attraktion, die Musik im Wartebereich sollte man allerdings etwas leiser machen! Wenn die Wartezeiten später nicht so hoch gewesen wären, wäre auch noch die ein oder andere Fahrt möglich gewesen, es blieb aber leider nur bei einer.


    Geister-Rikscha
    Ich muss zugeben: Vor dieser Attraktion hatte ich etwas Angst, da der Name der Bahn böses vermuten lässt (Ich HASSE Geisterbahnen). Glücklicherweise handelte es sich hier aber um eine Themenfahrt durch eine düster angehauchte chinesische Welt. Hat mir eigentlich ganz gut gefallen, lässt sich aber kaum mit Maus au Chocolat vergleichen. Die Geister-Rikscha gefällt mir jedoch besser als die Hollywood-Tour, allein schon weil man die Decken nicht sieht.
    Fahrt: ***
    Thematisierung:***
    Spaß-Faktor: **
    Wartezeit: 0 Minuten
    Fazit: Hier kann man mal ganz gut runterkommen!

    Eine Frage: Liegt die Bahn tatsächlich unter dem Chinabereich?

    Das verrückte Hotel Tartüff
    haben wir aus Zeitgründen leider nicht geschafft. Schade. Aber der nächste Besuch kommt bestimmt!

    Ich muss zugeben: Die restlichen Flatrides bin ich nicht gefahren, da die Zeit am Ende irgendwie weg war. Gerade die Attraktionen im Fantasy-Bereich sahen jedoch alle sehr schön gestaltet aus.

    Essen
    Zu Mittag aß ich im Restaurant Tacana in Mexico! Ich befolgte den Tipp von Rollercoaster 1137 und nahm das Chiapas Grande Menü! Der Burger schmeckte phantastisch (wie soll es denn auch anders sein :-D). Den Preis von ca. 7 Euro fand ich auch okay (mit Pommer und Cola).
    Nachmittags gab es ein Eis bei Annie Himmelreich, das ebenfalls phantastisch schmeckte, wenn nicht sogar oberphantastisch! Wer es noch nicht probiert hat: Unbedingt probieren!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2088.jpg
Ansichten: 1
Größe: 97,4 KB
ID: 864390
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2096.jpg
Ansichten: 1
Größe: 73,3 KB
ID: 864392
    Allgemeines
    · 45 Euro Eintritt sind echt heftig, allerdings hatte ich am Ende des Tages nicht das Gefühl, dass der Preis völlig überzogen ist, da mich der Park wirklich völlig verzaubert hat. Wenn man den Preis allerdings mit den anderen großen Parks in Deutschland vergleicht ist das Phantasialand einfach zu teuer!
    · Für die 45 Euro ist das Attraktionsangebot leider ziemlich gering. Ich hoffe die Mystery-Baustelle holt da noch was raus. Allerdings kann man trotzdem problemlos einen ganzen Tag im Phantasialand verbringen.
    · Der einzige „richtige“ Kritikpunkt von mir ist, dass es im Park eigentlich keine Stelle gibt an der es leise ist. Überall wird man andauern mit teilweise sehr lauter Musik beschallt und nach acht Stunden führt das zu Stress. Deshalb war ich ganz froh über den wunderschönen Parkbereich rund um den Mondsee, die Hollywood-Tour und die Geisterrikscha. Deshalb hoffe ich ganz stark, dass mindestens einer dieser beiden Darkrides bestehen bleibt. Ansonsten sollte man die Musik teilweise etwas leiser drehen, da man sich teilweise im Wartebereich fast schon anschreien muss (vorallem bei den Winjas und bei Maus au Chocolat).
    · Etwas verwirrend fand ich, dass es keinen richtigen Haupteingang gibt... Es gibt drei Eingänge aber keinen „richtigen“. Ich hoffe übrigens, dass der Berlin-Eingang bald neu gebaut wird, da dieser einfach nicht zum Park passt.
    · Der Park ist sehr verwirrend aufgebaut. Als Erstbesucher ist es daher schwer sich im Park zurecht zu finden. Was daher praktisch wäre: Ein wirklich übersichtlicher und hilfreicher Parkplan. Der jetzige Parkplan war für mich keine große Hilfe, auch wenn er sehr schön gestaltet ist

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2089.jpg
Ansichten: 1
Größe: 144,9 KB
ID: 864391
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2099.jpg
Ansichten: 1
Größe: 206,3 KB
ID: 864394
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2058.jpg
Ansichten: 1
Größe: 115,4 KB
ID: 864385
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2098.jpg
Ansichten: 1
Größe: 122,7 KB
ID: 864393
    Fazit
    Für mich ist das Phantasialand ein wahrer Top-Park in Deutschland, wenn nicht sogar Europa. Fast alle Attraktionen haben etwas besonderes und die Gestaltung, vorallem die der Attraktionen aus den letzten Jahren, ist einzigartig und auf sehr hohem Niveau! Der Park hat mich vollkommen überzeugt und ein erneuter Besuch ist schon geplant!

    Lieblings Achterbahn: Black Mamba
    Lieblings Nicht-Achterbahn: Mystery Castle
    Lieblings Themenbereich: Mexico
    Lieblings Attraktion des Phantasialands (ausgewählt aus Achterbahnen, Flatrides, usw.): Chiapas

    An alle die bis hier unten gekommen sind: Ich hoffe euch hat mein erster Bericht gefallen! Ich würde mich über Kritik im positiven oder negativen freuen! Ein besonderer Dank gilt an alle, die meine Fragen im Reiseplanungsforum beantwortet haben und mir so zu einem tollen Tag beholfen haben! Danke dafür, ihr seid super!

    Grüße Tripsdrill Fan

    23.08.2014
    Zuletzt geändert von Tripsdrill Fan; 24.08.2014, 12:19.

  • Ein schöner Bericht aus einem Park der mir bei meinen bisherigen Besuchen auch immer super gefallen hat.

    Der Abschuss von Mystery Castle ist deshalb so laut, weil er mit Luftdruck erfolgt (genau wie bei S&S-Schaukeln oder ähnlichem). Die Technik im Detail kannst du hier nachlesen: Coastersandmore.de - Das Achterbahnmagazin: Phantasialand - Mystery Castle Technik
    Und ja, die Geister-Rikscha befindet sich wirklich unter dem chinesischen Themenbereich.

    Ach ja, noch ein Tipp zum Thema Rucksäcke und Wasserbahnen: ein Müllsack hat sich schon oft als günstiger und einfacher Schutz erwiesen, Wertsachen kann man sicherheitshalber auch nochmal in einem verschließbaren Plastikbeutel verstauen. Da ist man auf der sicheren Seite.

    Kommentar


    • Cooler Bericht, hat Spaß gemacht zu lesen.
      Freut mich wirklich, dass es dich (natürlich) voll erwischt hat, in der Q von Mistery Castle.
      Nachdem du hier 200 verschiedene Antworten bzw. Techniken bekommen hast, damit du gegen die Erschrecker immun bist, hat es ja fast nicht anders kommen können

      Kommentar


      • Sehr schöner Bericht! Einfach ein wenig anders geschrieben und dadurch sehr interessant! Daumen hoch! Freu mich schon auf den nächsten Bericht von dir!
        Grüße aus Duisburg

        Kommentar


        • Ich finde deinen Bericht auch sehr schön. Phantasialand hatte ich letzte Woche auch noch besucht, kenne es schon lange, da es der "Park vor meiner Haustür ist", und finde auch, dass es sich in den letzten Jahren sehr zum Positiven entwickelt hat. Übrigens hat auch Chiapas eine Geschichte, und zwar bist du ein Archäologe auf Expedition. Du gehst ganz einfach in dieser Ruinenstadt Palenque, die in Chiapas liegt (Bundesstaat von Mexico) und die von sehr vielen Wasserläufen durchzogen ist, auf Entdeckungstour. Deine Phantasie wird dir dann die Geschichte erzählen, hat sie jedenfalls bei mir getan. Denk dabei nur an Indiana Jones!
          ACHTERBAHN FAHREN ERHÄLT JUNG!!

          Kommentar


          • Wirklich toller Bericht! Gut geschrieben, nicht zu viel und nicht zu wenig Text und Bilder. Auch deine Bewertungen finde ich gut. Schönen Dank dafür!
            #CF2020

            Kommentar


            • Wahnsinns Bericht.
              Es ist schön, wenn Leute die nicht ganz so oft im Park sind berichten und es in etwa auch so sehen wie ich.
              Ganz ehrlich Mystery Castle ist schon ein Traum und einfach das beste in Brühl.
              Es wär sicherlich mal interessant gewesen dich zu Treffen, wenn du nochmal in Brühl bist sag bescheid.

              Gruß Simon

              Kommentar


              • Sehr schöner Bericht. Ich finde es immer interessant wie andere Besucher das Phantasialand sehen. Bin fast immer einer Meinung mit dir, nur Colorado ist meine absolute Nr 1. im Phantasialand, die finde ich einfach klasse.

                Kommentar


                • Ein ganz toller Bericht! Immer schön zu lesen wie Leute die das erste Mal den Park besuchen, ihn so sehen!
                  Da bekommt man glatt Lust selber mal einen Bericht über unseren ersten Besuch im EP zu schreiben.
                  Top 10: 1. Der Schwur des Kärnan 2. Taron 3. Helix 4. ICON 5. Nemesis 6. Black Mamba 7. Fluch von Novgorod 8. Expedition Geforce 9. The Swarm 10. Katun

                  Top 5 Holz: 1. Wildfire 2. Troy 3. Wicker Man 4. Wodan 5. Balder

                  Kommentar


                  • Wow, toller Bericht. Vielleicht sogar der schönste Phantasialandbericht, den ich je gelesen habe. Da fühle ich mich ja gleich wie bei meinem ersten Phantasialandbesuch. Es freut mich, dass dir der Park so gut gefallen hat.

                    Kommentar


                    • Bin nicht dazu gekommen das zu schreiben: Ich finde die idee und deinen Bericht mega gut! Schön sortiert und bewertet, freue mich auf jeden Fll mehr auf solcher Berichte. Vorallem auf dem vom Europapark, hatte auch vor vom Ep so einen Bericht in der Art zu machen, war mir zu viel Arbeit, deshalb: Respekt !
                      Eichhörnchen sind tolle Früchte.

                      Kommentar


                      • Ich war schon Ewigkeiten nicht mehr im Phantasialand. Da bekomme ich richtig Lust, es neu kennenzulernen. Die letzte Neuheit, die ich erlebt hatte (mit seeehr weichen Knien), war Mystery Castle. Da sah der Park noch ganz anders aus als heute.
                        Als Kind war zum ersten Mal mit meinen Eltern da und das Tollste damals war für mich so eine Fahrt wie "Tausend und eine Nacht". Man fuhr um einen See und dann in das Maul eines Drachen. Hatte mich sehr beeindruckt und könnte bei mir inzwischen wohl keinen Blumenpott mehr gewinnen!
                        An die Geister Rikscha kann ich mich auch noch erinnern. Fährt man da nicht an Spiegeln vorbei und sieht einen Geist neben sich sitzen?
                        Die Colorado Bahn müßte eigentlich die sein, die damals aus 2 Bahnen bestand: eine für die Kleinen und eine etwas höhere und etwas schneller. Ich glaube. es war diese Bahn, die abgebrannt ist. Nun hat man einen einzigen langen Fahrverlauf und das finde ich viel interessanter.
                        Hoffentlich komme ich bald mal wieder hin, vor allem wegen Black Mamba. Bin auch noch nie Inverter gefahren und dieser enge Streckenverlauf ist einfach fasznierend.
                        Vielen Dank für den tollen Bericht aus meiner alten Heimat

                        Kommentar


                        • Zitat von droppy Beitrag anzeigen
                          Die Colorado Bahn müßte eigentlich die sein, die damals aus 2 Bahnen bestand: eine für die Kleinen und eine etwas höhere und etwas schneller. Ich glaube. es war diese Bahn, die abgebrannt ist. Nun hat man einen einzigen langen Fahrverlauf und das finde ich viel interessanter.
                          Ich glaube da verwechselst du etwas. Die Bahn(en) die abgebrannt sind waren die Canyonbahnen auf dem Platz wo heute River Quest steht. Das war einmal die kleine Bahn (war meine ich ein powerred Coaster) mit einem kleinen Rndkurs und dann eben die große Canyonbahn (eine meiner ersten Achterbahnen ^^) für die "älteren".
                          Colorado hat schon immer nur aus einem Track bestanden, wurde aber zweischenzeitlich mal um ein gutes Stück verlängert.

                          So nun aber mal zum Bericht.
                          Ich muss auch sagen, dass mir Dein Bericht wirklich sehr gut gefällt. Man merkt richtig wie viel Spaß du dort hattest.
                          Ich kenne das Phantasialand nun auch schon seit etwa 20 Jahren und daher ist es richtig interessant mal zu lesen wie
                          das heute bei einem Erstbesuch wirkt.
                          Ich kann nur hoffen, dass Du auch noch weitere Berichte hier einstellen wirst, da es sehr erfrischend war diesen hier zu lesen =)

                          Kommentar


                          • Ich finde deinen Bericht auch sehr gut und es ist interessant mal zu sehen, wie das Phantasialand bei einem Erstbesucher so rüber kommt. Ich kenne es noch aus der Zeit, als es noch "Der Märchenwald" war, es hat sich seitdem enorm entwickelt und ist meiner Meinung nach einer der schönsten Parks in Deutschland.
                            ACHTERBAHN FAHREN ERHÄLT JUNG!!

                            Kommentar

                            Werbung Footer

                            Einklappen
                            Lädt...
                            X