• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2010: Neue Dueling Holzachterbahn für Efteling - Joris en de Draak

sven21

Stammgast
Mitglied seit
2009
Beiträge
204
Es gibt Neuigkeiten von unseren Holländischen Freunden:):
Efteling will nächstes Jahr eine neue Dueling Holzachterbahn genannt 'Joris en de Draak' bauen. Die ganze Anlage soll ca. 13 Millionen kosten.
  • Name: 'Joris en de Draak'
  • Länge: 1400 Meter
  • Höhe: 25 Meter
  • Kapazität pro Stunde: 1700 Personen
  • Geschwindigkeit: 75km/h
  • Mindestgröße: 1,10m
  • Eröffnung: 2010
Nieuwe attractie de Efteling: Joris en de Draak
KAATSHEUVEL - De Efteling krijgt vanaf juni 2010 een nieuwe attractie in de vorm van een dubbele houten race-achtbaan. De attractie gaat 'Joris en de Draak' heten. De nieuwe achtbaan komt in de plaats van de huidige houten achtbaan Pegasus die al niet meer in gebruik is. Dat heeft Efteling-directeur Bart de Boer zaterdag bekendgemaakt. De attractie kost 12 miljoen euro.

'Joris en de Draak' wordt een nieuwe dubbele achtbaan waarin de bezoekers zich in strijdwagens ieder op hun eigen parcours tegen elkaar racen om de snelste tijd én om de moerasdraak te verjagen. In het verhaal versloeg Joris de draak en redde een meisje het leven.

De nieuwe attractie wordt 25 meter hoog. Per uur is er plaats voor 1700 personen die met een snelheid van maximaal 75 kilometer per uur het 1400 meter lange parcours afleggen. De minimale lichaamslengte om in te mogen stappen is 1.10 meter.
Quelle: Nieuwe attractie de Efteling: Joris en de Draak - Reisnieuws - Telegraaf.nl [24 uur actueel, ook mobiel] [reiskrant]

Und zuletzt noch das erste Bild:
eftelingattr2010.jpg

Quelle:http://dump.roeler.nl/eftelingattr2010.jpg
 

Chris B.

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
2.641
Das ganze sieht sehr vielversprechend aus.

Die Gerüchte kreisen ja schon länger durch das Internet, aber das es gleich ein Duelling Coaster wird. :eek:

Dafür wird wohl die alte Holzachterbahn weichen. Oder ist sie schon weg?
Wäre schön, wenn mir das jemand beantworten könnte. ;)

Viele Grüße,
Chris
 

captain

CF Team Leitung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2006
Beiträge
6.182
Die alte Holzbahn Pegasus ist noch nicht weg, aber Sie ist schon zu! Offizieller Grund sind die enormen Instandhaltungskosten. Das man nun aber wieder eine Holzbahn baut, und noch dazu als Duelling Modell, ist bei der Argumentation gegen Pegasus schon ein bisserl merkwürdig.
Ich frag mich auch gerade wann das letzte Mal ein Duelling Holzcoaster gebaut wurde? Das macht man irgendwie schon lange nicht mehr. Vielleicht der Lightning Racer 2000 im Hersheypark?

Efteling wird übrigens 2010 50 Millionen Euro investieren, hauptsächlich geht das Geld in das neue Projekt "Ravelijn", eine kleine Stadt zwischen der Villa Volta und der Themenfahrt Droomvlucht. Dort soll u.a. ein Eventcenter, Büros und eine große Open-Air Arena entstehen, wo ab 2011 ein große Show stattfinden soll.
 

HoNg

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
1.411
Wow, das Bild sieht ja schonmal sehr viel versprechend aus. Dann steht ja einem Besuch nächstes Jahr nichts mehr im Weg. :)
 

Chrisili

Gesperrt
Mitglied seit
2009
Beiträge
777
wow toll, dann werd ich wohl doch erst nächstes jahr in den park starten und nicht im september wie geplant :D

schade um die alte holzachterbahn.... die argumentation wirkt dann wirklich etwas schwachsinnig... die erhaltung von einer is zu teuer also bauen wir doch gleich 2 :D

naja egal freuen wir uns ;)
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.405
Offizieller Grund sind die enormen Instandhaltungskosten. Das man nun aber wieder eine Holzbahn baut, und noch dazu als Duelling Modell, ist bei der Argumentation gegen Pegasus schon ein bisserl merkwürdig.

Dass Bahnen, die eilig und unter Zeitdruck hingeklatscht wurden die Veranlagung zu hohen Wartungskosten haben konnten wir ja bereits bei CCC sehen.
Die neue Bahn, die nun mit deutlich mehr Vorlauf geplant wurde, dürfte nun auch entsprechend anders und damit wartungsärmer geplant sein. Ab davon dürfte diesmal wohl auch ein erfahrenerer Hersteller gebucht werden, der dann auch ein Gesamtpaket abliefern kann. Achterbahnen, die von verschiedenen Herstellern zusammengestückelt werden überzeugen ja nicht so oft, ich erinnere da an den Eurostar.
 

AMAZING

Re-Rider
Mitglied seit
2008
Beiträge
38
Die neue Bahn kann ja aus Metall + Eisen montiert werden ,
und dann wird sie angemalt in holzoptik , :rolleyes:

im Freizeitpark bereich ist fast nichts mehr unmöglich ,
 

HoNg

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
1.411
Efteling stellt Pläne für die nächsten drei Jahre vor!

Der niederländische Freizeitpark Efteling hat in den nächsten Jahren viel vor. Dr. Bart de Boer, Vorstands-Vorsitzender von Efteling, will drei neue Top-Attraktionen bauen. 2010 wird, wo bisher die hölzerne Achterbahn „Pegasus“ stand, die Doppel-Wettrenn-Achterbahn „Georg und der Drache“ (Joris en de Draak) gebaut. Im nächsten Jahr wird auch der „Märchenbaum“ aus der beliebten gleichnamigen Fernsehserie im Märchenwald Wurzeln schlagen. 2011 folgt „Ravelin“ eine magische Stadt, „wo Raben Reiter werden“, mit einer Freilichtarena für große Parkshows. Mit diesen drei neuen Attraktionen verstärkt Efteling das Märchenerlebnis für die Besucher.


Georg und der Drache

Mitte 2010 wird die neue hölzerne Doppel-Wettrenn-Achterbahn „Georg und der Drache“ im Abenteuerland starten. In dieser Doppel-Achterbahn verteilen sich die Insassen auf zwei Streitwagen. Sie tragen jeweils auf ihren eigenen Schienen gegeneinander ein Rennen aus. Das Ziel besteht darin, den bösen Sumpfdrachen zu verjagen. Die Insassen treten als echte „Drachenjäger“ in die Spuren Georgs. Er besiegte der Legende nach einen Drachen und rettete einem unschuldigen Mädchen das Leben.
Die Attraktion „Georg und der Drache“ entsteht gegenüber dem „Fliegenden Holländer“ am bisherigen Standort der hölzernen Achterbahn „Pegasus“ und wird eine spannende Themen-Achterbahn für „coole Kids und andere Helden“.


Daten & Fakten „Georg und der Drache“:

* Länge: 1.400 Meter
* Höhe: 25 Meter
* Anzahl Züge: 4
* Kapazität pro Stunde: 1.700 Personen
* Höchstgeschwindigkeit: 75 km/h
* Mindestgröße für Insassen: 1,10 m


Märchenbaum im Märchenwald

2010 können die Besucher im Märchenwald den „Märchenbaum“ aus der gleichnamigen Fernsehserie kennen lernen. Sie läuft seit 2006 in den Niederlanden und wird in Deutschland seit Anfang April dieses Jahres auf NRW.TV ausgestrahlt. Der Märchenbaum ist neun Meter hoch und neun Meter breit. Seine mächtige Krone ist das Zuhause verschiedener Waldtiere, wie Eichhörnchen und Specht.

Die Besucher können sich kurz mit dem weisen Baum unterhalten. Anschließend erzählt er zusammen mit den Waldtieren eine Geschichte. Der interaktive „Märchenbaum“ – mit kleinen Spezialeffekten ausgestattet – wird gegenüber „Dem Mädchen mit Schwefelhölzern“ seine Wurzeln schlagen. Der „Märchenbaum“ wird nach „Aschenputtel“ das 27. Märchen im Märchenwald sein.

Die Stadt „Ravelin“

Zwischen den Attraktionen Villa Volta und Traumflug entsteht zurzeit „Ravelin“ – ein Projekt in Form einer alten magischen Stadt. Es vereint drei Konzepte: ein großer, thematisierter Veranstaltungssaal für 550 Personen, eine Freilichtarena mit 900 Plätzen sowie Büroflächen.

Die riesige Arena bildet ab 2011 die Kulisse für eine spektakuläre Parkshow. Diese können die Zuschauer sowohl von den Tribünen als auch aus den Gaststätten in der Stadt verfolgen. Im Erdgeschoss wird der Veranstaltungssaal angesiedelt, die oberen Stockwerke beherbergen Büros. Von den Büroräumen auf der Rückseite von „Ravelin“ blickt man auf den Ort Kaatsheuvel. Die rückwärtige Fassade erhält ein sehr ansprechendes Design, sodass das Gebäude auch von Kaatsheuvel aus ein echter Blickfang wird.

Typisch für Efteling ist es, dass die Stadt Ravelin, „wo Raben Reiter werden“, ihre eigene spannende Sage besitzt. Die Geschichte verfasst Efteling gemeinsam mit dem erfolgreichen niederländischen Kinderbuchautor Paul van Loon. Sie liefert zugleich den Stoff für die grandiose Parkshow und soll für eine Fernsehserie verfilmt werden.

„ … Tief im Wald steht ein verfallenes Stadttor, durch das man schon seit vielen hundert Jahren in die mächtige Stadt Ravelin gelangt. Aber inzwischen ist seine Funktion in Vergessenheit geraten. Das auf den ersten Blick eher unauffällige Stadttor birgt ein Geheimnis. Das Geheimnis der Magie dieser Stadt, in der Vergangenheit und Gegenwart, Gut und Böse, Kind und Rabe zusammentreffen. Eine Stadt, in der sich das Gute niemals unterwerfen wird ...“.

Quelle: Freizeitpark-Welt.de - Efteling - Efteling stellt Pläne für die nächsten drei Jahre vor!
 

doCoaster

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
8.622
Das tut ja richtig weh, so etwas zu sehen :(
Aber es kommt ja was schönes neues hin.:)
 

xylometa

Stammgast
Mitglied seit
2009
Beiträge
192
Die hätten de Coaster ja acuh für ein paar Euro verkaufen können. Ein bisschen Platzt müsste bei mir im Garten noch sein xD
 

Thrillllllll

Re-Rider
Mitglied seit
2009
Beiträge
3
Diese neue Stadt Ravelin... wo soll die denn hinpasen? Zwischen Villa Volta und Traumflug gibt es doch nur ein paar Blumenbeete und ein Stückchen Rasen. Ich frage mich, wie dort ein Veranstaltungssaal, eine Freilichtarena und Büros hinpassen!!!
 
Oben