• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2016 Neuheit: Galactica (Umbau Air - VR Coaster) @ Alton Towers - UK

Eulalia2002

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.454
Dann wird AIR also künftig "Galactica" heißen? Und die VR Brille ist umsonst. Nicht wie im Europapark extra zu bezahlen.
 

Tripsdrill Fan

CF Guru
Mitglied seit
2013
Beiträge
4.502
:cool: Aha!

Also ich denke es wird ein tolles Fahrerlebnis, gerade bei dem seichten Layout! Hoffentlich halten die Brillen aber auch gut auf dem Kopf..
Keine Angst, die halten sehr gut, wenn man sie fest macht:)
Ich denke, dass das VR-System genau das richtige für die Bahn ist! Ich bin ja großer Fan vom VR-Coaster und freue mich sehr, dass es immer mehr Modelle gibt!
Der Trailer ist übrigens richtig klasseapp:-)
 

Madflex

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.000
Die Idee, dass man erst nach dem Lifthill aus dem Inneren eines virtuellen Raumschiffs in das Weltall gelangt, finde ich klasse. Das dürfte die Spannung und Vorfreude auf die Animationen und das Erlebnis während der Fahrt enorm steigern. Ich kann mir gut vorstellen, dass das die verhältnismässig langweilige Fahrt enorm aufwertet, auch wenn das Anlegen der Brillen sicherlich für eine langsame Abfertigung sorgen wird. Bin wirklich neugierig und muss das bald mal ausprobieren. Ich habe ja die Hoffnung, dass das Phantasialand den TotNH mit VR-Brillen austattet.
 

FloGo

Re-Rider
Mitglied seit
2015
Beiträge
55
Mit der Doppelladestation kann man sicherlich recht gut die Fahrten mit und ohne Brille organisieren. Wenn die Abfertigung mit der Brille doppelt solange wie das normale Beladen dauert würde nur jede vierte Fahrt ausfallen.
 

DwarfFight

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
235
[...], auch wenn das Anlegen der Brillen sicherlich für eine langsame Abfertigung sorgen wird.[...]

Ich habe mittlerweile zwei mal den VR-Coaster im Europa-Park ausprobiert.
Dort wird das Einstellen und Anlegen der Brillen bereits weit genug im Voraus durchgeführt, so dass kaum eine Verzögerung des normalen Fahrbetriebes stattfindet.
Somit sollte dies auch bei Galactica unproblematisch sein, wenn sie es genügend organisieren.
 

alon

CF Guru
Mitglied seit
2012
Beiträge
869
Das VR System ist von der englischen Firma Figment Productions | Home und nicht wie im EP von VR Coasters (Uni Saarbrücken/ Mack Rides VR Coaster - Welcome to the Pioneers of the Augmented Thrill Ride ).

Der Ride wird laut Tower Times (eh sehr lesenswerte Zusammenfassung: TowersTimes - Galactica to Launch into Alton Towers Resort for April 2016 )eine Pre Show erhalten, bei der der Umgang mit den Brillen etc. erläutert wird.

Zuletzt will ich noch auf die neue Seite zum Ride hinweisen: https://www.galacticatours.com/ besonders der "About Galactica" Teil ist mm interessant.
 

Nik

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
297
Hier mal ein Artwork, weiß nicht, ob es schon jemand gepostet hat :)

CYnb-rTWQAAONSN.jpg


Quelle: Twitter Tweet
 

Floooooo

CF Team IT
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
2.446
Ich habe mittlerweile zwei mal den VR-Coaster im Europa-Park ausprobiert.
Dort wird das Einstellen und Anlegen der Brillen bereits weit genug im Voraus durchgeführt, so dass kaum eine Verzögerung des normalen Fahrbetriebes stattfindet.
Somit sollte dies auch bei Galactica unproblematisch sein, wenn sie es genügend organisieren.

Da habe ich leider gegenteilige Erfahrungen von 3 Parkbesuchen (jeweils 2 Tage)im September, Oktober und Dezember: Die Abfertigung dauert m.E. ca. doppelt so lang. Allerdings ist dies weniger dem VR-System an sich, als vielmehr den örtlichen Gegebenheiten geschuldet: Der Alpenexpress hält in der Station, und während die "normalen" Fahrgäste nach rechts aussteigen, gehen sehr schnell links die Sperren auf und neue Fahrgäste steigen ein. Zu diesem Zeitpunkt setzen die VR-Fahrer erstmal die Brillen ab, steigen dann aus (rechts) und verlassen die Station nach vorn, in Richtung der VR-Hütte. Erst dann können, ebenfalls von vorne rechts, die neuen VR-Fahrer eingelassen werden, müssen dich hinsetzen, Brille aufsetzen. Check, ob jeder "die Maus sieht" ;-) Erst dann kanns losgehen. Natürlich dauert das länger als ohne VR-Ride - dies sieht man ja auch deutlich an den langen Wartezeiten, die der Alpenexpress mittlerweile (wieder) hat.
Aber:
Wie gesagt, das ist die Stationsaufteilung beim Alpenexpress und die Tatsache, dass es eben nur einen Zug gibt. Bei Air würde ich darauf bauen, dass durch die Doppelladestation die Prozesse hier besser ablaufen können (zB wie schon hier geschrieben, eine Seite VR und eine Seite normal).

Was ich interessant finde, sind 2 Dinge:
- anscheinend hat man das mit den Radsensoren, die die Zugposition bestimmen, jetzt auch bei normalen (=non-powered) Bahnen produktreif im Griff
- der erste VR-Ride außerhalb des EP ist keine Mack-Bahn, d.h. man kann das jetzt wohl wirklich quasi auch "Nichtkunden" anbieten
 

Bonitwo

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2010
Beiträge
432
Also ich bin mal echt gespannt auf die Fahrt. Wenn ich mich recht erinnere sind wir ja während der Shocking Shorty UK Tour da! Freu. Da muss dann mal ne Fahrt mit dem Ding drin sein.
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.746
Was ich interessant finde, sind 2 Dinge:
- anscheinend hat man das mit den Radsensoren, die die Zugposition bestimmen, jetzt auch bei normalen (=non-powered) Bahnen produktreif im Griff
- der erste VR-Ride außerhalb des EP ist keine Mack-Bahn, d.h. man kann das jetzt wohl wirklich quasi auch "Nichtkunden" anbieten

Die Lösung ist nicht von Mack, daher ist ersteres noch unbekannt wie die Positionsbestimmung läuft, zweiteres soweit logisch.

Galactica at Alton Towers | Figment Productions

Wenn ich Motion Sync and Control System | Figment Productions anschaue ("From day one, our vision for Vector included two key features: to be mechanically independent of the ride and to use the same sensor for ‘recording and playback’.") ist die Positionsbestimmung wohl anders gelöst.
 
Oben