• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2020 Neuheit: FLY (Launched Flying Coaster)/Themenbereich Rookburgh @ Phantasialand

appz

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
315
So schlecht ich die Bahn und den Themenbereich finde, so interessant fände ich eine Baudoku.
Bei Klugheim mussten wir uns ja auch ein bisschen Gedulden bis wir die Doku zu sehen bekommen haben.
Ich kann mir vorstellen, dass aufgrund des Werbeeffekts diese erst ausgestrahlt wird, wenn die Einschränkungen soweit es geht fallen.
 

Large

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.032
Ich finde das ja so schade für dich, dass F.L.Y. dir nicht gut bekommen ist. Auch wenn ich Taron noch besser finde, ist die Bahn auf Platz 2 meiner Lieblingsbahnen im PHL gerückt. Die Kritikpunkte bezüglich der Schließfächer kann ich gut teilen, aber weder die Warteschlange, noch der Themenbereich an sich haben mich enttäuscht. Und da ich die erste, letzte und zwei der mittleren Reihen bei unserem Besuch fahren konnte, und jede Fahrt besser wurde (die letzte Reihe hat unfassbar geile Kräfte ausgeübt!), wünsche ich dir, dass ein erneuter Besuch vielleicht neue, verbesserte Eindrücke geben kann. Einzig war es bei mir so, dass ich nach den insgesamt vier Runden auf der Bahn keine fünfte mehr geschafft hätte, weil ich doch platt war danach. Aber Fahrt 1 war die erste des Tages, Fahrt 4 unsere letzte Fahrt im Park. Da ist insgesamt natürlich auch eine körperliche Anstrengung zu merken.

Aber eine Baudoku, die gut gemacht ist, kann ja so oder so spannend sein. Bei Disney+ gibt es "The Imagineering Story", eine Serie, die sich viel um die Gestaltung der Disneyparks dreht. Da werden selbst veraltete Attraktionen, deren Besuchswert heutzutage gering erscheint, spannend. Weil man Konzept, Planung und Umsetzung kennenlernt. Ist ein wenig OT, aber wer es nicht kennt und Disney+ hat, sollte sich das mal anschauen.
 

miki

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2013
Beiträge
564
Nach zwei Jahren und obwohl ich nicht weit weg wohne konnte ich heute FLY auch endlich mal fahren und Rookburgh entdecken.

F.L.Y.
Von außen ein Wahnsinn wie die Bahn sich durch die engen Fassaden und Elemente schlängelt. Da kann keiner mehr Folgen wo da was ist und
ob der Zug gerade sich erst am Anfang der Fahrt oder am Ende befindet. Sieht einfach schön aus. Die Warteschlange (es war heute extrem leer)
läuft sich über gefühlt hunderten von Treppen sehr lange, kann mir nicht vorstellen dass diese Warteschlange jemals komplett gefüllt wird.
Das Theming der Warteschlange, Schließfächer, Station wirklich der "Hammer", alles sehr detailverliebt gestaltet.

In den Zug hinein, saß man bequem nur etwas komisch war es mit den Beinen die quasi dort seitlich einzurasten.

Die Fahrt selbst war bis 30 Sek nach der ersten Beschleunigungsstrecke wirklich gut und faszinierend, man konnte es richtig genießen und man hatte das Gefühl zu fliegen.
Aber nach den ersten 30 Sekunden drückte ungemein der "Sicherheitsbügel" so stark dass ich tatsächlich den letzten Teil der Strecke mir nur dachte, hoffentlich dreht sich der Wagen gleich wieder. Also ein sehr unangenehmes Gefühl vom Sitz/Liegeposition. Lustigerweise bei der Einfahrt in die Station, war dann auch mein Bügel der einzige
der sich gar nicht öffnen lies, trotz mehrfachen Versuch alle Bügel nochmal zu öffnen. Ein Techniker hat's dann immerhin geschafft den Bügel zu öffnen, aus den Fußhaltern
musste ich quasi rausschlüpfen, die gingen seitlich nicht mehr auf. Wäre das ganze nicht so unbequem wäre die Bahn sicherlich mein Highlight im Park geworden.

Rookburgh:
Also ich muss zugeben mir hat die Atmosphäre des Bereichs spürbar besser gefallen als die Bahn und gefühlt waren dort auch hundert andere Menschen die Gefilmt und Selfies gemacht haben, der Bereich ist einfach ein echter Hingucker. Also der Bereich spielt hier definitiv in der obersten Liga mit und das sahen scheinbar auch unglaublich viele andere so.
 

YellowPhoenix18

Stammgast
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
34
Nach zwei Jahren und obwohl ich nicht weit weg wohne konnte ich heute FLY auch endlich mal fahren und Rookburgh entdecken.

F.L.Y.
Von außen ein Wahnsinn wie die Bahn sich durch die engen Fassaden und Elemente schlängelt. Da kann keiner mehr Folgen wo da was ist und
ob der Zug gerade sich erst am Anfang der Fahrt oder am Ende befindet. Sieht einfach schön aus. Die Warteschlange (es war heute extrem leer)
läuft sich über gefühlt hunderten von Treppen sehr lange, kann mir nicht vorstellen dass diese Warteschlange jemals komplett gefüllt wird.
Das Theming der Warteschlange, Schließfächer, Station wirklich der "Hammer", alles sehr detailverliebt gestaltet.

In den Zug hinein, saß man bequem nur etwas komisch war es mit den Beinen die quasi dort seitlich einzurasten.

Die Fahrt selbst war bis 30 Sek nach der ersten Beschleunigungsstrecke wirklich gut und faszinierend, man konnte es richtig genießen und man hatte das Gefühl zu fliegen.
Aber nach den ersten 30 Sekunden drückte ungemein der "Sicherheitsbügel" so stark dass ich tatsächlich den letzten Teil der Strecke mir nur dachte, hoffentlich dreht sich der Wagen gleich wieder. Also ein sehr unangenehmes Gefühl vom Sitz/Liegeposition. Lustigerweise bei der Einfahrt in die Station, war dann auch mein Bügel der einzige
der sich gar nicht öffnen lies, trotz mehrfachen Versuch alle Bügel nochmal zu öffnen. Ein Techniker hat's dann immerhin geschafft den Bügel zu öffnen, aus den Fußhaltern
musste ich quasi rausschlüpfen, die gingen seitlich nicht mehr auf. Wäre das ganze nicht so unbequem wäre die Bahn sicherlich mein Highlight im Park geworden.

Rookburgh:
Also ich muss zugeben mir hat die Atmosphäre des Bereichs spürbar besser gefallen als die Bahn und gefühlt waren dort auch hundert andere Menschen die Gefilmt und Selfies gemacht haben, der Bereich ist einfach ein echter Hingucker. Also der Bereich spielt hier definitiv in der obersten Liga mit und das sahen scheinbar auch unglaublich viele andere so.
Um dir schonmal vorab den Wind aus den Segeln zu nehmen: Bei meinen Besuchen standen die Personen bis zur oberen Galerie beim Kreisel ums Wasser, die sich relativ weit am Anfang befindet, also eine komplett gefüllte Warteschlage dürfte durchaus möglich sein.

Was das Thema unbequem angeht kann ich dem nur bedingt zustimmen. Ich hatte während meiner ersten Fahrt eine Sweatshirt-Jacke mit relativ dicken Kordeln mit Metallummantelung am Ende an (Gefühl 0,5cm Durchmesser) bei der Fahrt hat man die dann unter der Jacke sich ziemlich doll in die Brust drücken gemerkt. War etwas unangenehm, beim nächsten mal hat man die dann halt zur Seite geschoben, dass so etwas nicht passiert. Vor allem gemerkt hatte man das ganze, wenn man Airtime hatte und dann wieder in den Gurt gefallen ist und dieser einen aufgefangen hatte. Aber durch das Bügeldesign dürfte das bei allen Gegenständen sein, die man im Bereich des Gurtsystems an hat. Die Fußhalter hingegen empfand ich als ok und nicht weiter störend. Freundinnen von mir, die ebenfalls dabei waren hatten das gleiche Problem, weil bei denen mit dem System natürlich dann alles zusammengedrückt wurde, hatten das aber als nicht so schlimm angemerkt und meinten nur: "Auch wenn es unangenehm war, fahren würden wir die Bahn trotzdem noch einmal".

Mich würde aber mal ein Vergleich zu anderen Flying-Coastern, wie z.B. Manta in Seaworld etc. interessieren. Sind da die Bügelsysteme von B&M bzw. die alten von Vekoma angenehmer?
 

Top-Spin

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.388
Der Wartebereich von F.L.Y. war sehr wohl schonmal komplett voll bzw. ging die Warteschlange sogar bis zum Eingang des Themenbereiches. Dann wartet man ca. 60-70 min, was für die Länge noch in Ordnung ist.
 

rotzi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
2.016
Ich finde die Bügel von Fly bedeutend bequemer als die Vergleichsbügel von z.B. Manta oder auch Galactica.
Wahrscheinlich empfindet es jeder unterschiedlich, aber ich hing da relativ bequem drin, auch über 3 oder 4 Fahrten am Stück
 

Eule

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
878
Ich finde die Bügel von Fly bedeutend bequemer als die Vergleichsbügel von z.B. Manta oder auch Galactica.
Wahrscheinlich empfindet es jeder unterschiedlich, aber ich hing da relativ bequem drin, auch über 3 oder 4 Fahrten am Stück

Stimmt: Die Empfindungen sind von Person zu Person unterschiedlich.
Ich kann bei F.L.Y. zwar nicht über wirklich unangenehme Stellen berichten, fühlte mich darin aber wie ein nasser Sack, der durch Rookburgh befördert wurde und die Alternative dazu - nämlich den ganzen Körper anspannen, damit man eben nicht mehr so durchhängt - strengt mit der Zeit so an, dass ich die Fahrt so auch nicht richtig genießen konnte.
Da ist mir die Flugposition auf Air (die "Galactica"-Verunstaltung der Bahn ignoriere ich bis heute) tatsächlich viel lieber. Aber wie gesagt - muss wohl jeder selbst ausprobieren und für sich alleine entscheiden.
 

appz

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
315
Ich habe die Warteschlange auch bereits sehr lange erlebt, mit einer Wartezeit von knapp einer Stunde standen wir damals sehr nah am Einlass.

Ich empfinde die Bahn nicht als unbequem, finde die Position in der man sich befindet sowie die Dynamik der Bahn aber als sehr unangenehm, so dass ich dieser leider gar nichts abgewinnen kann. Und auch vom Themenbereich Rookburgh habe ich mir viel mehr erhofft, aber da scheinen die meisten ja durchaus anderer Meinung zu sein.
 

Large

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.032
Also ich bin ja sehr groß mit 196 cm Länge, weshalb ich mich vom Bügelsystem nach dem hinsetzen tatsächlich arg eingequetscht fühlte. Sobald aber die liegende Position eingenommen war, empfand ich es als super bequem. Und genau die "nasser Sack"-Position war für mich die beste Fahrt, habe das aber erst bei der vierten Wiederholung so entspannt gemacht. Da hat nichts gedrückt und es war ein herrliches Gefühl, so durch die Strecke befördert zu werden. Und im letzten Wagen sind die Kräfte auch spannend genug. Ich mag F.L.Y., auch wenn die Bahn bei weitem nicht so flasht wie Taron.
 

Sylpru69

First Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
35
Die Sitze bei Galactika sind wesentlich bequemer.Bei FLY hab ich die ersten Fahrten Schmerzen an den Schienbeinen gehabt und bekam teilweise keine Luft.Ich bin allerdings moppeliger mit großer Oberweite.Wenn man die Strecke kennt und sich darauf einstellen kann,geht es.
Mein Mann,185cm groß und normalgewichtigt,bekommt Probleme im Schulterbereich.
 

KahieraNachtrabe

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2021
Beiträge
89
Ich bekomm leider ebenfalls etwas Übelkeit von den drückenden Westen, komme mit dem Bügelsystem und den Schienbeinhaltern auch nicht so recht klar. Variante nasser Sack drückt mir in den Magen, Variante "auf Knien stützen" resultiert aufgrund der argen Beweglichkeit dieser Teile bei mir auch mit zitternden Knie weil quasi Fehlbelastung....naja.
Werde alsbald alte Flyer von B&M fahren und berichten, diese könnten mehr nach meinem Gusto sein.
Rein optisch ist F.L.Y. natürlich ne Granate!
 

vesal

Stammgast
Mitglied seit
2019
Beiträge
136
Also ich bin ja sehr groß mit 196 cm Länge, weshalb ich mich vom Bügelsystem nach dem hinsetzen tatsächlich arg eingequetscht fühlte. Sobald aber die liegende Position eingenommen war, empfand ich es als super bequem. Und genau die "nasser Sack"-Position war für mich die beste Fahrt, habe das aber erst bei der vierten Wiederholung so entspannt gemacht. Da hat nichts gedrückt und es war ein herrliches Gefühl, so durch die Strecke befördert zu werden. Und im letzten Wagen sind die Kräfte auch spannend genug. Ich mag F.L.Y., auch wenn die Bahn bei weitem nicht so flasht wie Taron.
das ist interesant 1,96. ich bin NUR 1,91 aber wie sieht es mit Cheetah Hunt, Maverick aus oder engen Schulterbügeln (B und M inverted) oder den intamin inverted spikes?
 

Madflex

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2012
Beiträge
956
Und auch vom Themenbereich Rookburgh habe ich mir viel mehr erhofft, aber da scheinen die meisten ja durchaus anderer Meinung zu sein.
Viel mehr? Kannst du das irgendwie präzisieren? Welcher Themenbereich hat denn deine Erwartungen erfüllt oder sogar übertroffen?
 

appz

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
315
@Madflex
Sehr gern. Zum einen habe ich etwas völlig anderes erwartet wenn ich an Steampunk denke. Was das Phantasialand da gebaut hat, hat mit diesem Thema meiner Meinung nach wenig zu tun. Das zweite ist die Attraktionsvielfalt. Eine Achterbahn, ein Sandwichladen, ein Restaurant, ein Hotel. Finde ich schlichtweg für einen neuen Bereich zu wenig. Mind. eine weitere Attraktion hätte es schon sein müssen. Dann F.L.Y. selbst, welche ich schlichtweg nicht gut finde. Die Thematisierung der Warteschlange ist tatsächlich sehr schlecht geworden, lediglich die Station ist da auf typischem Niveau. Die Bahn selbst empfinde ich als sehr unangenehm und fahre sie nicht. Dazu dann der Themenbereich, welchen ich eben deutlich anders erwartet habe.

So ist der Look sehr Industrial gehalten, eigentlich kann ich diesem Stil auch sehr viel abgewinnen aber nicht so wie das Phantasialand es hier umgesetzt hat. Gelbe Wasserbecken passen meiner Meinung nach nicht in den Bereich und wirken deplaziert, generell sind aus der Warteschlange viele nicht thematisierte Punkte einzusehen, viele wirklich unschöne Ecken und Bereiche die einfach leer wirken. Wenn man doch so arge Platzprobleme hat, hätte ich hier mehr Inhalt erwartet. Auf den wenigen Wegen innerhalb des Themenbereichs (als tagesgast kommt man ja kaum rein, da muss man sich schon ein massiv überteuertes Hotelszimmer gönnen) ,will bei mir einfach keine Immersion einsetzen und ich finde auch dass der Detailgrad in anderen Themembereichen deutlich höher angesetzt wurde. Ja, es gibt schöne Ecken, aber irgendwie sehr wenige. Es gibt mind. genauso viele Ecken wo ich mir Denke, warum steht hier nichts? Warum wurde hier diese Farbe gewählt? Warum wurden hier keine Ornamente/Zanräder/Dampfdinge usw... hingebaut?
Ich finde Themenbereiche wie Deep in Africa, Mexico oder vor allem Klugheim deutlich interessanter und besser umgesetzt. Dazu kommt halt, dass mir auch die Achterbahn kein bisschen zusagt und ich von dem ganzen Erlebnis "Rookburgh" einfach nur sehr enttäuscht war/bin. Einfach vom Konzept und den Preisen nichts was mich anspricht.
 

KingOllO

Re-Rider
Mitglied seit
2016
Beiträge
36
@Madflex
[...] Dann F.L.Y. selbst, welche ich schlichtweg nicht gut finde. Die Thematisierung der Warteschlange ist tatsächlich sehr schlecht geworden, lediglich die Station ist da auf typischem Niveau. [...]
Jetzt bin ich aber mal gespannt, was dir an der Warteschlange nicht gefällt? Gerade die ist der Wahnsinn, wenn du mich fragst. Man kann viele Ecken sehen, die man so aus dem Themenbereich nicht einsehen kann. Es geht unter der Bahn und drüber her. Hier ist man wirklich mittendrin. Da kann der Zickzack Bereich von Taron vor der grauen wand längst nicht mithalten.

Auch verstehe ich die Aussage nicht, dass der Bereich nichts mit Steampunk zu tun hat. Es ist doch genau das umgesetzt worden, was Steampunk ausmacht. Dampf als Energiequelle gemischt mit modernen bzw. teilweise futuristischen Elementen. Über Geschmack lässt sich natürlich Streiten, keine Frage, aber treffender hätte man das Thema Steampunk nicht umsetzen können.
 
Oben