• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2020 Neuheit: Yullbe - VR Experience @ Rulantica

Fredi96

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
61
Mack Media scheint ein neues VR - System in Rust einzuführen:

https://yullbe.com/

Tweet von Herrn Mack:
Screenshot_20191128-163036_Twitter.jpg
 

Floooooo

CF Team IT
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.763
Klingt für mich nach einer Variante/ Kopie von The Void, ggf. in Kombination mit dem, was man bei Valerian bereits eingeführt hat (das freie Bewegen und geführtes Einsteigen in den Zug).

Langsam blicke ich beim Firmengeflecht aber nicht mehr durch lach:-)- das waren noch Zeiten, als es nur die Mack KG, die Europapark Shopping GmbH und noch 2-3 andere gab. Jetzt haben wir MackNext, MackONE, Mack Solutions, Mack Media, ... :D
 

JulianLoop

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
708
In der neuen Folge geht es über die Einbindung von VR Erlebnissen in Rulantica. Dabei fällt vorallem "Swim-VR" ins Auge. Das ganze wird unter dem neuen Format Yullbe (Kunstwort für You'll be x) etabliert werden, welches von VR Coaster und Mack Next entwickelt wurde.

Es gibt bereits eine (bisher eher leere) Webseite: https://yullbe.com/

 

owly

Airtime König
Mitglied seit
2015
Beiträge
357
Mittlerweile füllt sich die Webseite langsam aber stetig. Also es werden auf der Webseite als auch auf der Facebook Seite von Yullbe nun Charaktere und sowas vorgestellt (die Fraktionen, "Helden" gegen "Schurken"). Die weibliche (und mal wieder recht sexualisierte..) Hauptfigur erzeugt bei mir aber ein kleines Fragezeichen. Warum hat sie bitte denselben Vornahmen wie die Hauptfigur von Traumatica? Finde ich etwas seltsam bzw unpraktisch. So viele Franchises / Figuren sind um und im Park ja eigentlich noch nicht vorhanden als das es da bei zwei Damen zu einer Überschneidung kommen muss / kann / sollte. Mir persönlich ist es jedenfalls direkt aufgefallen bzw habe ich mich auch kurz gefagt, ob es sich dabei um dieselbe Figur handeln soll. Das ist aber meiner Meinung nach nicht der Fall. Da es sich bei der männlichen Hauptigur aber um den fiktiven Gründer des Adventure Clubs handelt (der auch bei der neuen Version von Batavia die Hauptfigur spielt), wirkt es irgendwie schon so, als hätten sie da bestehende Figuren verwendet.. (die Drohne scheint ja z.B. auch optisch eine Weiterentwicklung von dem kleinen Ding ausm Voletarium zu sein) naja .. keine Ahnung ¯\_(ツ)_/¯
 

comiker91

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
1.247
Yullbe wird wohl ab ca 1.8 Betrieben. Sowie weiter Infos:
Bei YULLBE tauchen Besucher mit dem ganzen Körper in eine phantastische virtuelle Umgebung ein und können diese so interaktiv erkunden.
Ein Spaß für die ganze Familie, ein gemeinsames Abenteuer und ein Erlebnis, das man so schnell nicht mehr vergisst. Mittels modernster Technik wird der ganze Körper in der virtuellen Welt abgebildet und gemeinsam erleben so Gruppen mit bis zu 8 Gästen spannende Abenteuer.
Um die virtuelle Welt erleben zu können, wird jeder Gast mit folgendem Highend-Equipment ausgestattet: Einem Rucksack-PC, einem Helm mit Virtual-Reality-Brille, Kopfhörern und Mikrofon sowie Hand- und Fuß-Trackern.

Quelle und wer sich als Operator Bewerben will
 

owly

Airtime König
Mitglied seit
2015
Beiträge
357
Hier ein kleines Interview aus dem Blog mit weiteren Details zur Entwicklung und dem Inhalt aber auch der Verortung von Yullbe. Es wird sich in einem Gebäude zwischen Krønasår und Rulantica befinden.
 
Zuletzt bearbeitet:

epstan

Stammgast
Mitglied seit
2013
Beiträge
466
Soweit ich mitbekommen habe, gibt es für diese Halle eine Baugenehmigung von ca 4 Jahren. Ich denke spätestens dann wird man sich Gedanken machen müssen, ob die Fläche für ein weiteres Hotel genutzt wird
 

maschal

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
401
Völlig in den Hintergrund gerückt ist dank der gleichzeitigen Eröffnung im Phantasialand mit FLY die Eröffnung von YULLBE im Europapark am 17.09.2020

Neueröffnung
YULLBE
! Erlebt in der ersten Experience "Mission: Rulantica" ein einmaliges VR-Erlebnis. Bei der Full Body Tracking Free Roaming VR-Experience bewegen sich die Teilnehmer frei im virtuellen Raum, und interagieren miteinander. YULLBE befindet sich zwischen dem
Hotel Krønasår
und
Rulantica
– und ist somit die perfekte Ergänzung zu eurem Aufenthalt bei uns!
Das separate Ticket und weitere Infos gibt es unter

119607942_10157408590341440_6208061040278208597_o.jpg


119629613_10157408590106440_8316593914804888314_o.jpg


119636834_10157408601886440_7945856748182078192_o.jpg


119636252_10157408601696440_1514607638125866310_o.jpg


119632996_10157408590656440_2733941079450742555_o.jpg


119635222_10157408590856440_5882334252893626103_o.jpg


119669915_10157408590741440_5962658497666274820_o.jpg


119636840_10157408601761440_2500030276096282179_o.jpg


119649529_10157408590676440_4365042718077206710_o.jpg


119650536_10157408590831440_7919190558381643159_o.jpg


119752397_10157408590651440_424658698311346316_o.jpg


119662683_10157408601841440_9078016460356444139_o.jpg


Quelle





Außerdem wurden noch ein paar Bilder auf Linkedin veröffentlicht.

0 (1).jpg


0.jpg


0 (2).jpg


0 (3).jpg


Quelle






Außerdem ist die Fassade der Halle ansprechend gestaltet worden. Irgendwie ironisch dass alte Zeichen "Die weite Welt, ist mein Feld" auf der Außenmauer dieses Neumodernen Erlebnisses zu platzieren. Mir persönlich gefällt die Entwicklung des EP in diese Richtung leider gar nicht, es hat keinen Charme, es wirkt aufgezwungen visionär und passt für mich einfach nicht in die Welt der Parks. Ich kann hier nur für mich sprechen und bin mir sicher, dass andere das anders sehen werden. Trotzdem hoffe ich natürlich für den Park, dass dieses Projekt Menschen anziehen wird. Noch mehr hoffe ich dann aber dass danach auf selbiger Fläche etwas anderes entstehen wird.

EhAoQV2X0AEfLJr.jpg


EhAoSpxXsAE8bpK.jpg


EhAoRbbXsAEqFxI.jpg


EhAoTu6WAAAKd5l.jpg


Quelle
 

Smarti

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2020
Beiträge
57
Mir persönlich gefällt die Entwicklung des EP in diese Richtung leider gar nicht, es hat keinen Charme, es wirkt aufgezwungen visionär und passt für mich einfach nicht in die Welt der Parks. Ich kann hier nur für mich sprechen und bin mir sicher, dass andere das anders sehen werden. Trotzdem hoffe ich natürlich für den Park, dass dieses Projekt Menschen anziehen wird. Noch mehr hoffe ich dann aber dass danach auf selbiger Fläche etwas anderes entstehen wird.

Ich stimme dir in dem Punkt voll und ganz zu, dass es auch für mich nicht in die Welt der Parks passt. Als eigenes, getrenntes Erlebnis, welches halt in der Nähe des Europa-Park steht, finde ich es aber durchaus interessant. Generell halte ich nicht viel von VR auf Achterbahnen - ich habe es lieber, wenn die Bahn schön thematisiert ist und real etwas zum Gucken bietet. VR an sich, als System, fasziniert mich aber schon. Von daher würde es mich schon reizen, das mal auszuprobieren, wenn meine Motion Sickness das mitmacht.

Mich würde mal interessieren, was andere, die da auch eher empfindlich sind, für Erfahrungen machen.
 
G

Gast

Guest
Außerdem ist die Fassade der Halle ansprechend gestaltet worden. Irgendwie ironisch dass alte Zeichen "Die weite Welt, ist mein Feld" auf der Außenmauer dieses Neumodernen Erlebnisses zu platzieren. Mir persönlich gefällt die Entwicklung des EP in diese Richtung leider gar nicht, es hat keinen Charme, es wirkt aufgezwungen visionär und passt für mich einfach nicht in die Welt der Parks. Ich kann hier nur für mich sprechen und bin mir sicher, dass andere das anders sehen werden.

Und hier ist auch dann auch schon einer davon :)
Als Informatiker ist es wenig verwunderlich, dass ich sehr technikaffin und "neuen" Konzepten erstmal neugierig und interessiert gegenüber stehe und so war ich sowohl was den ersten Alpenexpress-Euromaus-VR-Ride anging als auch als auch als früher Besitzer einer PlayStation 4 VR zackig am Start. Ja gut, ich verstehe wirklich jeden, der VR zum jetzigen Zeitpunkt nicht mag. Die Auflösungen sind eher erträglich als toll (aber auch hier hat sich einiges getan, siehe die Mack-Happy-Family-Fledermäuse im Phantasialand) und Motion Sickness ist ein generelles Problem, welches man zumindest für die nicht extrem empfindlichen Menschen aber so langsam im Gaming-Bereich in den Griff zu bekommen scheint. VR galt als "DAS DING" und hat dementsprechend durch seine Kinderkrankheiten zumeist für Enttäuschung gesorgt. In der Freizeitparkszene wurde das "IN-Thema" gerne aufgegriffen, aber manchmal so grottig und undurchdacht umgesetzt (AIR / Galactica), dass Vorfreude und Begeisterung schnell von Ernüchterung verdrängt wurden. Hier wurde aus einer tollen Achterbahn mit dem Aufsetzen der Brille ein zusammenhangloser Mist mit viel zu schnellen Szenenwechseln ohne jegliche Liebe zum Detail geboten, der am Ende der Fahrt nur wenige an das Potential von VR auf einer Achterbahn oder überhaupt irgendwo glauben ließ und selbst der Informatiker, der vorher AIR ohne Brille fahren durfte fragte sich nur: "Warum um alles in der Welt so ein Film?"
Für viele Menschen war das der erste Kontakt mit "VR". Na Prost...

Vergessen wir nicht, dass es in der Pionierzeit der Achterbahnen mal kreisrunde Loopings gab, die zu Rückenschäden und Besinnungslosigkeit geführt haben und ein heutiger Stahlgigant nur noch wenig gemeinsam hat mit frühen Vorgängern. In solch einer Pionierzeit befinden wir uns mit der VR-Technik. Aber: Ohne Pioniere keine Weiterentwicklung. Mit steigender Auflösung, komfortableren Brillen und besseren Abfertigungskonzepten sowie einer Weiterentwicklung der "Welten" und deren Details wird auch die Akzeptanz und Begeisterung für diese Technik steigen. Gemäß dem Motto: Der frühe Vogel fängt den Wurm ist Mack früh eingestiegen in dieses Thema und ich freue mich, dass es voran getrieben wird, auch wenn VR selbst mich als Informatiker technisch aktuell noch nicht restlos überzeugt.

Eine dieser Weiterentwicklungen (um die Kurve zu YullBe mal zu kriegen) ist eben jene Free Roaming Weiterentwicklung, die im frühen Entwicklungsstadium Valerian im Eurosat schon zu erleben ist. Auch hier ist das Gesamterlebnis für mich eher "War interessant und cool, brauche ich für 6? Euro aber nicht nochmal". Mit YullBe geht der Park nun bewußt in eine Richtung, die sich außerhalb von Freizeitparks als Event erleben lässt. Ähnlich wie es Exit-Game-Ketten machen wird es wohl auch von Mack entweder eine Art Franchise geben oder eben wie aktuell schon von Mack beworben die Möglichkeit Komplettpakete für Betreiber zu kaufen. Ob sich das nun jemand in den Freizeitpark stellt oder wie in Rust als Zusatzangebot in einer Touristenregion hinstellt ist damit jedem selber überlassen. Mangels Durchsatz und wegen des durchaus hohen Preises halte ich Letzteres für sinnvoller. Daher betrachte ich es auch eher als Zusatzangebot denn als Teil der Freizeitparkwelt.

Den Leitspruch "Die weite Welt ist mein Feld" hier zu verwenden finde ich nicht aufgezwungen, sondern sogar thematisch sehr passend. Der Europapark ist für seine Selbstbeweihräucherung oft und hier und da sicher auch zu Recht kritisiert worden (es ist merklich besser geworden in meinen Augen), aber dieses "Logo" hier zu verwenden finde ich super. Es nimmt das alte Familienmotto auf und überträgt es in der Modernen in die "virtuelle Welt" bzw es erweitert quasi die reale um virtuelle Welten. Mag sein, dass da der Nerd in mir spricht, aber ich finde das passt.Ich freue mich über YullBe sehr. Nicht, weil ich es bereits getestet habe (Free Roaming an sich schon, YullBe aber nicht, passiert dieses Jahr aber sicher noch), mich die VR-Technik bereits überzeugen würde und auch nicht weil mir die Halle so toll gefällt. Hauptsächlich, weil jemand den Mut hat hier als Pionier aufzutreten und eine Technik, die langsam aus den Kinderschuhen kommt zu etwas weiterentwickeln wird, was später die Massen begeistern kann. Ein Testbericht folgt sicher auch noch :)

Tolle Visionen unterstütze ich gerne, auch wenn es noch Luft nach oben gibt. Weniger technikbegeisterte Menschen verstehen vielleicht auf analoge Erlebnisse heruntergebrochen das Beispiel Projekt Geiselwind. Auch hier ist noch nicht alles Gold was glänzt, aber die Vision einer Freizeitparkentwicklung die ein sesshaft werdender Schausteller mit in einem marode gewordenen Freizeitpark verbunden und mit sicher sehr begrenzten Mitteln mit so viel Herzblut in den letzten Jahren umgesetzt hat finde ich ebenso toll. Auch hier wird weiterentwickelt.
Auch wenn man alleine schon aus finanzieller Sicht beides sicher nur indirekt vergleichen kann sind es in beiden Fällen vor allem der Mut und die Perspektive zukünftiger Jahre, die mir den Respekt und die Unterstützung für beide Projekte abringen. Ähnlich wie die Formel 1 Technik entwickelt, die auch in der realen Welt ankommt lässt sich auch bei YullBe eine Synergie erhoffen, die in VR Coastern nutzbar sein wird.

In diesem Sinne "Good Luck YullBe!"
 

Erestor

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
679
Man scheint zumindest mit die besten VR Headsets (was Auflösung angeht) zu nutzen mit den PIMAX 8K...

Werde mir das zwar gerne anschauen irgendwann, bin aber auch nicht so der Fan von VR(obwohl ich ein VR Headset hab...).
Das ist zweierlei Dingen geschuldet:

Die Technik ist bisher meiner Meinung nach noch nicht gut genug für VR, die bisherigen VR Headsets sind Auflösungs und POV mäßig einfach zu schlecht (Das PIMAX kenne ich nicht, evtl. ist das schon weitaus besser) oder haben einfach Komfort Probleme insbesondere bei längeren Sessions (Sitz/Gewicht/Wärmeentwicklung!)

Und dann ist da das Grafik problem.
Gute 3D Grafik kostet einfach mega viel Geld(bzw. Zeit) und dann brauchen wir noch mega Leistungsfähige Hardware um vernünftige Frameraten an 2x4K Displays liefern zu können, wenn das ganze nicht wie Grafik vom N64 aussehen soll.
Selbst Disney und Universal "knausern" da bei Ihren (non VR) Attraktionen was das angeht und die können auf die mehrere zehn Millionen € teuren Assets der Filme zurückgreifen...und trotzdem sind die neu für die Attraktion erzeugten Assets von sichtbar niedrigerer Qualität.
Klar kann man den Grafikstil Comiclike machen, aber selbst das ist schwieriger als gedacht, wenn es stimmig und passend aussehen soll...
 
Oben