• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2021 Neuheit: Umgestaltung Themenbereich Reizenrijk (Wintersaison 2021) @ Efteling - Niederlande

winston

Re-Rider
Mitglied seit
2016
Beiträge
10
Efteling hat eine Neuthematisierung des Reizenrijks angekündigt. Es wird - passend zu Vogel Rock - um Sindbad den Seefahrer gehen!
Große Pläne für Reizenrijk!
🤩
Der Irrgarten Avonturen Doolhof und Monsieur Cannibale werden zu Archipel und Sirocco! Beide Attraktionen werden im Winter 2021 mit einer neuen Thematisierung von Sindbad dem Seefahrer, aus den Märchen aus 1001 Nacht, eröffnet!
✨
Link zur Facebookseite

Ich bin gespannt, ob der Eingang und die Front von Carnival Festival dann mittelfristig auch versetzt, bzw. umgestaltet werden. Weil die quietschbunte Aufmachung passt ja dann nicht mehr zum Rest auf dem Vogel Rock-Platz!
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.428
Na endlich. Boote in einem Wirbelsturm sind eine hervorragende Idee für eine Teetassenfahrt, die Zeichnungen gefallen mir sehr gut.

Beim Irrgarten bin ich gespannt wie nass die Umgestaltung wird und wie das im Winter betrieben wird.
 

Cloudy

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2018
Beiträge
129
Nettes Filmchen! Ja, mir wird der Ohrwurm fehlen aber ehrlich gesagt fand ich "Canibal" im Kinderbereich schon immer fragwürdig :unsure:.
Obwohl das Sitzen in der Suppentasse schon lustig aussah..... (für uns Erwachsene - wir haben keine Kinder).
 

flaffstar99

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.717
....aber ehrlich gesagt fand ich "Canibal" im Kinderbereich schon immer fragwürdig :unsure:.
Obwohl das Sitzen in der Suppentasse schon lustig aussah..... (für uns Erwachsene - wir haben keine Kinder).
Kinder denken über sowas nicht nach und lachen eher über die Aufmachung.

Warum Efteling wohl eher reagiert hat, waren die [Keine Ahnung wie ich die Personengruppe nennen soll, ohne jemanden zu beleidigen], die vor allem letztes Jahr Aufstände gemacht haben, weil eine negative afrikanische Kultur sehr vorteilhaft dargestellt wird. Ob das rassistisch ist, oder nicht will ich hier nicht diskutieren, aber ich gehe stark davon aus, dass das der Hauptgrund gewesen ist (In ihrer Presse-Aussage haben sie es auch in die Richtung formuliert).
 

Hans Hackbraten

Re-Rider
Mitglied seit
2017
Beiträge
8
Ich finde solche Stereotypen mittlerweile unangebracht und finde es gut das der Ride überarbeitet wird. Nostalgie hin oder her, aber besonders Kinder werden von solchen Darstellungen unterbewusst beeinflusst, auch wenn es lustig ist. Außerdem bin ich mir sicher, dass etwas frische Thematisierung dem ganzen Bereich gut tun wird.
 

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
571
Ich wittere ja nicht hinter jeder Ecke Rassismus, aber Monsieur Cannibale hat schon extrem rassistische Stereotype bedient. Das war vielleicht mal vor vielen Jahren in Ordnung, heute ist ein lustiger schwarzer mit Knochen in den Haaren und dicken Lippen, der die Besucher im Kochtopf umherwirbelt, nicht mehr zeitgemäß.
 

davidkat

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
143
Ich finde auch cool dass man sich von diesen rassistischen Altlasten befreit. Generell sieht man in Freizeitparks die afrikanische Themen nutzen oft Klischees und Verallgemeinerungen/Zusammenfassungen der verschiedenen afrikanischen Kulturen, die den einzelnen Kulturen überhaupt nicht gerecht werden, bis hin zu blankem Rassismus. Es wird alles in einen Topf geworfen, ein bisschen Kannibalismus dazugestreut, bunt angemalt und groß "Afrika" draufgeschrieben, und das geht meiner Meinung nach überhaupt nicht, da es einfach nur Rassismus reproduziert, gerade in Ländern die einen Kolonialisierungshintergrund haben (Niederlande, Deutschland, England, Frankreich) ist sowas schon echt weit an der Grenze vorbei. Noch schlimmer ist es im Phantasialand, aber die schrecken nicht mal davor zurück eins ihrer Hotels nach ehemaligen NSDAP Sympathisanten zu benennen (Charles Lindberg), was will man da erwarten.

Egal, zurück zum Thema:
Die Pläne sehen echt gut aus, mir gefällt der tropische Flair mit den vielen Palmen und dem Teich. Schön dass der Bereich endlich eine passende Thematisierung erhält, ich fand es dort immer recht kahl und kühl und richtiges Efteling Flair kam dort nicht auf. Ich bin sehr gespannt auf die Umgestaltung
 

epstan

Airtime König
Mitglied seit
2013
Beiträge
526
Auch wenn das am Thema dabei ist, dann darfst du nicht nur das Phantasialand veruteilen. Das Flugzeug mit dem Charles Lindberg geflogen ist, war die Spirit of St. Louis. Wo kommt der Name vor?: Richtig in einer der Bars des Hotels Bell Rock.

Im Endeffekt, ich finde es gut, dass sich die Parks von der Klischeemalerei entfernen.
 

davidkat

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
143
Natürlich ist das Phantasialand nur ein Beispiel. Mit dem Europapark kenne ich mich allerdings gar nicht aus, musste Hotel Bell Rock googlen haha
Disney hat auch Kritik verdient, und viele andere mit Sicherheit auch.
 

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
571
Ich liebe Whataboutism... "Wenn du Efteling oder das Phantasialand kritisierst, dann musst du auch den Europa-Park kritisieren." Ja, aber darum geht es nicht in diesem Thema. Es geht vor allem darum, dass Efteling sich offensichtlich Kritik zu Herzen nimmt und Attraktionen anpasst, die nicht mehr zeitgemäß sind.

Beim Charles Lindbergh kommt dazu, dass es die Neuheit des Jahres 2020 war. Die Eröffnung des Bell Rock ist hingegen schon fast 10 Jahre her. Zu dieser Zeit waren solche Debatten doch noch gar nicht an der Tagesordnung. Man muss also schon auch den zeitlichen Kontext beachten.
 

Cloudy

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2018
Beiträge
129
Nettes Filmchen! Ja, mir wird der Ohrwurm fehlen aber ehrlich gesagt fand ich "Canibal" im Kinderbereich schon immer fragwürdig :unsure:.
Obwohl das Sitzen in der Suppentasse schon lustig aussah..... (für uns Erwachsene - wir haben keine Kinder).
Oh je - ich wollte nicht diese Diskussion "lostreten".
Das Geschriebene ist meine persönliche Meinung und hat nichts mit der aktuellen Rassismus/Gender blabla usw. Debatte zu tun.
Es ging mir nur um das Wort "Canibal" - die es laut Filmindustrie und auch Realität ja auch in WEISS geben kann (Hannibal the Canibal, Rothenburg, Wuppertal usw.).
Zu der anderstfarbigen Figur im Fahrgeschäft möchte ich mich nicht explizit äußern. Habe ja schon seit Jahren Angst, dass irgendwann auch unser kleiner Jim Knopf
in der Puppenkiste anderst angepinselt wird. Aber auch darauf werden wir Augsburger und die ganze Welt keinen Einfluss haben.
Aus welchen Beweggründen Efteling die Umgestaltung macht ist mir ehrlich gesagt wurscht. Ich werde das Ergebnis trotdem toll finden!
 

Hans Hackbraten

Re-Rider
Mitglied seit
2017
Beiträge
8
Habe ja schon seit Jahren Angst, dass irgendwann auch unser kleiner Jim Knopf
in der Puppenkiste anderst angepinselt wird.
Es geht nicht einfach um die Hautfarbe, sondern um starre Vorstellungsbilder die nichts mit der Realität gemein haben. An Jim Knopf ist nichts verwerflich. Er ist einfach ein kleiner farbiger Junge, dem keine klischeebeladenen Vorurteile angedichtet wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben