• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2022/23: Neuheiten und Veränderungen (u.a. Wasserspielplatz) @ Holiday Park

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
36.546
Die Bahn besitzt soweit ich weiß schon länger nur noch einen Zug, auf dem Abstellgleis steht nämlich schon seit Jahren keiner mehr. Der zweite Zug wird wohl als Ersatzteillager für den ersten Zug genutzt.
 
Mitglied seit
2017
Beiträge
114
Danke für die Info.
Schade, dass man eine Anlage dieser Größe nur mit einem Zug betreibt.
Nichtmal bezogen auf den Zwei-Zug-Betrieb sondern falls mal bei dem ersten Zug etwas gravierendes kaputt geht, hat man auf die schnelle keinen Ersatz, den man vom Abstellgleis rollen kann.

Bis wann hatte man denn den zweiten Zug noch im Einsatz?
War das der orangene oder neongelbe Zug? Und hatte man bei dem auch noch das Frontcar ausgetauscht? Oder war der Wechsel vor der Stilllegung?
 

Freudenreich

Re-Rider
Mitglied seit
2019
Beiträge
83
@Mario M. das ist falsch. Der zweite Zug Bzw. Nun der erste steht immer bei der Technik unter dem weißen Zelt. Aktuell kann man beide sehen, wenn man Free Fall fährt.

Wie Steve Van der Kerkhoff letztens nochmals erwähnt hat, kostet der reine Betrieb des Zuges 250.000€ je Jahr.

Bei 300.000 Corona Besucher, also die Hälfte zu 2019 kann man verstehen, dass man hier nur mit einem fahren wird.

Solange in Deutschland Besucherbeschränkungen bestehen, kommt der zweite nicht drauf.

Wer in den letzten Monate in de Panne war, weiß das dort bereits alles dauerhaft in voller Kapazität fährt.
 
Mitglied seit
2017
Beiträge
114
Achso, Danke.
Also wechseln sich die Züge von Saison zu Saison ab.

Zusammenfassend kann man sagen:
Zug 1: Neon-Gelb
Zug 2: "Normal" Gelb / Früher Orange

Und die Frage mit dem Frontcar dürfte dann auch geklärt sein, dass es bei beiden ausgetauscht wurde.
Danke nochmal.
 

Nite_Owl

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2016
Beiträge
223
@Mario M. das ist falsch. Der zweite Zug Bzw. Nun der erste steht immer bei der Technik unter dem weißen Zelt. Aktuell kann man beide sehen, wenn man Free Fall fährt.

Wie Steve Van der Kerkhoff letztens nochmals erwähnt hat, kostet der reine Betrieb des Zuges 250.000€ je Jahr.

Bei 300.000 Corona Besucher, also die Hälfte zu 2019 kann man verstehen, dass man hier nur mit einem fahren wird.

Solange in Deutschland Besucherbeschränkungen bestehen, kommt der zweite nicht drauf.

Wer in den letzten Monate in de Panne war, weiß das dort bereits alles dauerhaft in voller Kapazität fährt.

Dann muss die Pandemie/ Besucherbeschränkungen im Holiday Park aber schon deutlich vor Ende 2019 da gewesen sein, wenn man sich so anschaut, wie oft der Zwei-Zug-Betrieb in den letzten Jahren gewährleistet war.
Vielleicht beschränkt der Park mit seiner Firmenpolitik auch einfach von sich aus die Besucherzahlen (will sagen: fehlende Attraktivität für Besucher)...
 

M2DAO

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2016
Beiträge
39
Corona hin oder her…wenn man ehrlich ist, sind zu 80% der Öffnungszeiten nicht genügend Leute im Park bzw. bei EGF und der eine Zug reicht aus. Viel mehr als 15-20 min steht man in den seltensten Fällen an. Nichts desto trotz ist es natürlich auffällig, dass auch an Besucherstarken Tagen oder Events trotzdem im 1-Zug Betrieb gefahren wird uns teilweise weit über einer Stunde Wartezeit in Kauf genommen wird! Die Politik dahinter versteh ich zwar auch nicht 🤷‍♂️, trotzdem bin ich immer wieder froh so eine Bahn vor der Haustür zu haben ^^
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
36.546
Durch die ganzen Ankündigungen (Themenhotel & Tomorrowland Themenbereich) ist die diesjährige Neuheit, der Wasserspielplatz, etwas untergegangen.

Ankündigungsvideo vom offiziellen Youtubekanal des Parks:

Pressemitteilung vom 31. März:

Holiday Park startet in die Saison und kündigt neue Wasserattraktion für 2023 an​


Pünktlich zum Frühjahr beginnt im Holiday Park am 03. April wieder die Hauptsaison. Nach einer erfolgreichen Winteröffnung startet der Park dann wieder mit über 40 Attraktionen, großartigen Events und neuen Shows. Parallel zum Saisonstart beginnen im Park die Bauarbeiten für eine neue Großattraktion, das Hotel und eine neue Wasserattraktion für die Saison 2023.

Holiday Park investiert in den nächsten Jahren 65 Millionen Euro

Um den Holiday Park für die kommenden Jahre nach der Corona-Pandemie fit zu machen, plant der Park Investitionen im höheren 2 stelligen Millionenbereich. Insgesamt 65 Millionen Euro sollen in den kommenden 3 Jahren in die Entwicklung des Parks investiert werden.
„Nach der Eröffnung des neuen Wickieland im vergangenen Jahr haben wir uns in den Wintermonaten vor allem auf infrastrukturelle Investitionen und auf die Vorbereitung der Bauarbeiten für die nächsten Jahre konzentriert“, erklärt Bernd Beitz, Director Germany des Holiday Park Betreibers Plopsa. So wurden in den Wintermonaten weitere 1,5 Millionen Euro in die Gestaltung der Wildwasserbahn „Wickie Splash“ sowie in einen neuen Imbissstand investiert.
Die Bauarbeiten für eine weitere Neuheit im Holiday Park haben ebenfalls begonnen. Direkt anschließend an den Themenbereich „The Beach“ entsteht zur Saison 2023 ein spektakulärer Wasserspielplatz mit Wasserrutschen und interaktiven Spielelementen. Eine ähnliche Anlage wurde im Sommer 2021 im Schwester-Park in Polen, dem Majaland Kownaty, eröffnet und erfreut sich dort in den Sommermonaten großer Beliebtheit. „Vor allem an warmen Tagen haben wir gemerkt, dass die Nachfrage nach Wasserattraktionen, wie einem Wasserspielplatz, sehr groß ist. Aus diesem Grund wird der Wasserspielplatz eine optimale Ergänzung des Portfolios“, führt Beitz weiter aus. Auf dem 2500qm großen, zusätzlich erschlossenen, Gelände investiert der Holiday Park weitere 3,5 Millionen Euro und bietet ab dem Frühjahr 2023 spritzigen Wasserspaß.
Noch mehr Wasserspaß können Gäste des Holiday Parks schon bald im eigenen Wasserpark erleben. Direkt neben dem Haupteingang entsteht ein 4.000qm großer Schwimmbadkomplex mit einem Wellenbecken, einem Wildwasserfluss, mehreren Kinderbecken, einem Außenbereich mit einem ganzjährig geöffneten Außenbecken und natürlich mehreren Wasserrutschen. Ziel des 22,5 Millionen Euro teuren Investments ist es, den Holiday Park als Mehrtagesdestination zu etablieren.
Ein weiterer Schritt zur Entwicklung als Mehrtagesdestination ist der Bau des ersten parkeigenen Hotels. Auch das Hotel des Holiday Parks wird passend zum Park als großer Bienenstock gestaltet. Die Baukosten des Komplexes mit 350 Betten beziffert der Holiday Park mit 20 Millionen Euro.
Um auch das Attraktionsportfolio für Jugendliche und Erwachsene weiter auszubauen, hat der Holiday Park eine Kooperation mit dem Festivalveranstalter Tomorrowland angekündigt. In Zusammenarbeit mit den Designern des Festivals und einem Investitionsvolumen in Höhe von 17,5 Millionen Euro soll im Holiday Park zur Saison 2024 ein aufwendig gestalteter Themenbereich mit einer spektakulären Attraktion im Look & Feel des belgischen Festivals entstehen.

Saisonstart am 02.April

Bereits am 02. April veranstaltet der Holiday Park mit dem exklusiven Jahreskarten Opening ein großes Event für seine treuesten Gäste. Live Band, große Eröffnung und viele Künstler erwarten die Jahreskarteninhaberinnen und Jahreskarteninhaber. Nach den aktuellen Regeln der Landesregierung Rheinland-Pfalz ist für den Besuch ab dem 03. April außerdem keine Reservierung und keine Maske mehr vorgeschrieben.

Die Events in der Saison 2022

Erstmals seit Beginn der Pandemie bietet der Holiday Park wieder viele spannende Events. An Ostern organisiert der Holiday Park gemeinsam mit der Schokoladenfabrik Wawi aus Primasens die große Ostereiersuche. Im Mai wird der Holiday Park am Jurassic Weekend von Dinosauriern erobert. In den Sommerferien kehren die beliebten Summernights zurück in den Holiday Park und bieten an den warmen Sommersamstagen Öffnungszeiten bis 22.30Uhr, Live Musik und ein großes Feuerwerk. Ebenfalls in den Sommerferien dürfen sich die Besucher auf die neue Eventreihe „Magic Bubble Nights“ freuen. Zwischen tausenden Seifenblasen und umgeben von Stelzenläufern und Künstlern dürfen die Gäste hier in eine magische Atmosphäre eintauchen. Aber auch an die kleinen Gäste wird in den Sommerferien gedacht. Bei der neuen Paw Patrol Show treffen kleine Helden auf Ihre großen Helden aus der beliebten Kinder-TV Serie Paw Patrol.

Wird wie vermutet so wie in Polen!

Quelle
 

oliverd

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2009
Beiträge
1.512
mir leuchtet nicht ein was sowas in einem Freizeitpark verloren hat, in nem Wasserpark ja okey, aber so?
 

cannonball

Stammgast
Mitglied seit
2015
Beiträge
154
Och, an sehr heißen Tagen habe ich aber schon sehr viele Kinder und ein paar größere Menschen in verschiedensten Parks gesehen, die sich voller Hingabe von oben bis unten nass machen.
 

oliverd

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2009
Beiträge
1.512
ja aber ein wasserpielplatz, in einen freizeitpark, soll nicht so aussehen wie ein rutchenturm für kinder in einem wasserpark.
 

KahieraNachtrabe

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2021
Beiträge
103
Also ich find das toll. Zum Teil gibt's hier bei uns im Süden Deutschlands schon extrem heisse 40er Marke Temperaturen. So können Familien mit kleinen Kids sich abkühlen und Spass im Nass haben während die Grösseren die Fahrattraktionen nutzen. Find ich eine super Ergänzung!
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
36.546
Wenn man sich anschaut was immer bei dem Brunnen/Wasserspiel im Eingangsbereich abgeht, dann macht das schon sehr viel Sinn. Vor allem weil es in der Ecke des Parks eher Attraktionen für Teenager/Erwachsene gibt und man so die Kinder mal vom Majaland/der Heidi Halle weg bekommt :D

Die Eltern haben für die Kleinkinder meist eh Wechselsachen dabei oder können dann extra Badesachen einpacken.
 

Jonathan Trotz

Stammgast
Mitglied seit
2016
Beiträge
36
Ich verstehe es aber auch aus strategischer Sicht absolut nicht. Man will doch in naher Zukunft ein Schwimmbad im Eingangsbereich bauen. Warum dann dort nicht integrieren? Ob zu Beginn oder später als Erweiterung sei mal dahingestellt. Wir sprechen hier ja nicht von einem einfachen Wasserspielplatz, wie ihn die meisten Parks haben, sondern einem halben Outdoor-Spaßbad.

Wird das Schwimmbad im Umkehrschluss jetzt keinen Outdoorbereich (für Kinder) haben? Baut man zwei? Das fördert ja noch nicht mal den Verkauf von Kombitickets, wenn die Kids schon im eigentlich Park ihren vollen Wasserspaß haben.

Entweder ist das eine wahnsinnig intelligente und tiefgründig rentable Investition oder eine Konzernentscheidung, wo nach dem Gießkannenprinzip Investitionsprojekte verteilt werden.
 

oliverd

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2009
Beiträge
1.512
Es ist genau das, Wasserspiele ja gerne, aber sowas? muss sich ja in Badesachen umziehen und ..
 
Oben