• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2022: Neuheiten und Veränderungen @ Movie Park Germany

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
571
Wenn man dann direkt noch den Film austauscht und durch einen neueren ersetzt, dann wäre das ja auch eine Neuheit, die man gut bewerben kann. Dazu kommt dann ja 2023 noch das neue Stuntshow Set. 2024 wäre dann Platz für eine größere Neuheit im Time Riders Gebäude und 2025 dann die Umthematisierung vom MP Express. Dann hätte man die größten Probleme im Park angepackt und müsste dann über Jahre "nur" noch die Häuserfassaden frisch halten und kann sich dann auf echte Neuheiten, also Erweiterungen konzentrieren.
 

Thomas1988

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
55
Wenn man dann direkt noch den Film austauscht und durch einen neueren ersetzt, dann wäre das ja auch eine Neuheit, die man gut bewerben kann. Dazu kommt dann ja 2023 noch das neue Stuntshow Set. 2024 wäre dann Platz für eine größere Neuheit im Time Riders Gebäude und 2025 dann die Umthematisierung vom MP Express. Dann hätte man die größten Probleme im Park angepackt und müsste dann über Jahre "nur" noch die Häuserfassaden frisch halten und kann sich dann auf echte Neuheiten, also Erweiterungen konzentrieren.
Ja die Fassaden, gerade aktuell im Westernbereich, sehe ich als größtes Problem und deutlich mehr Handlungsbedarf. Da wird es auf Dauer auch deutlich mehr Arbeit erfordern als nur etwas neue Farbe. Gerade die Stöße/ Übergänge der „Platten“ kommen sofort wieder durch, verdrecken oder reißen auf. Sieht man immer sehr gut vorne am
Gebäude der ehemaligen Studio-Tour.
 

Brandy

First Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
31
Immerhin wird derzeit sehr viel gestrichen. Ab und an sogar während der Parköffnungszeiten. Hoffentlich setzt man das weiter so fort.
 

Thomas1988

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
55
Immerhin wird derzeit sehr viel gestrichen. Ab und an sogar während der Parköffnungszeiten. Hoffentlich setzt man das weiter so fort.
Ja habe ich gesehen. Ist mir auch schon aufgefallen. Das finde ich auch völlig ok, sieht man ja im Disneyland auch regelmäßig.
Ich denke das Personal war einfach vor der Saison belegt / unterbesetzt und die Arbeiten werden schrittweise durchgeführt. Oder die Finanzen war Anfang der Saison wegen Corona noch zu schlecht / man war zurückhaltender…. Wer weiß das schon. Dauerhaft sehe ich aber keine Lösung im jährlichen Pinseln. Da bedarf es glaube ich irgendwann eine größere Investition welche das jährliche Streichen überflüssig machen. Aber klar, es tut sich immer etwas positives.
 

Redwolve

Re-Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
71
Aber wieso renoviert? Habe ich da etwas verpasst? Ich hatte bis zu letzten Fahrt den Eindruck, dass bis auf die Projektionen (unscharf, mein Empfinden), alles tip top ist.
Leider konnte ich das Ding nie fahren weil bei mir immer geschlossen. Aber Thomas scheint die Probleme ganz gut erklärt zu haben.
 

davidkat

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
144
Leider konnte ich das Ding nie fahren weil bei mir immer geschlossen. Aber Thomas scheint die Probleme ganz gut erklärt zu haben.
Das Teil war technisch gesehen leider katastrophal und hat das Thema Filmstudio halt um 100 prozent verfehlt. Die Experience als ganzes war aber echt cool gemacht, vor allem ist die Que extrem hochwertig, der Ride selbst zerstört jedoch alle zuvor geleistete Arbeit und ist einfach enttäuschend, technisch wie inhaltlich.

Ich finde man sollte sich irgendwie um ne Tomb Raider Lizenz bemühen (alle anderen bekannten Filme in denen es um Tempel unter der Erde geht sind unbezahlbar und/oder von Disney, und da die Tomb Raider Fillme im Gegensatz zu den Spielen alle geloppt sind, käme man vlt günstig dran, aber ist natürlich Spekulation), den Film austauschen, und die Que kann man fast so lassen wie sie ist. Wäre glaube ich die coolste Lösung um das Teil nicht wieder zum Publikumsschreck zu machen. Der Park weiss glaube ich auch um dieses Problem, und hat sich seit 2014 ja auch deutlich weiterentwickelt, und weiss mittlerweile was er sein will.
 

Redwolve

Re-Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
71
Das Teil war technisch gesehen leider katastrophal und hat das Thema Filmstudio halt um 100 prozent verfehlt. Die Experience als ganzes war aber echt cool gemacht, vor allem ist die Que extrem hochwertig, der Ride selbst zerstört jedoch alle zuvor geleistete Arbeit und ist einfach enttäuschend, technisch wie inhaltlich.

Ich finde man sollte sich irgendwie um ne Tomb Raider Lizenz bemühen (alle anderen bekannten Filme in denen es um Tempel unter der Erde geht sind unbezahlbar und/oder von Disney, und da die Tomb Raider Fillme im Gegensatz zu den Spielen alle geloppt sind, käme man vlt günstig dran, aber ist natürlich Spekulation), den Film austauschen, und die Que kann man fast so lassen wie sie ist. Wäre glaube ich die coolste Lösung um das Teil nicht wieder zum Publikumsschreck zu machen. Der Park weiss glaube ich auch um dieses Problem, und hat sich seit 2014 ja auch deutlich weiterentwickelt, und weiss mittlerweile was er sein will.
Uncharted sollte doch auch noch möglich sein. tomb Raider wäre natürlich ideal. Die Frage ist dann halt nur reicht ein neuer Film oder liegt es einfach an der Technik? Dann bringt auch kein neuer Film etwas.
 

davidkat

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
144
Also die Technik mit den 3D Brillen hat nicht wirklich funktioniert. Man kann meiner Meinung nach aber auch einen guten Tunnel ohne Brillen bauen, gerade wenn der Effekt schlecht ist, ist es ohne sogar besser finde ich. Die Türen an den Wagen wurden nach einer Saison ausgebaut, weil sie Probleme bereitet haben. Das wäre schon wichtig die wieder dran zu machen, weil man sonst die Bildschirmränder sieht, was meiner Meinung nach das größte Problem mit dem Ride ist. Ich glaube aber das kann man bestimmt irgendwie in den Griff kriegen, wenn man eh neues Geld reinsteckt. Was auch die ganze Zeit irgendwie present ist, ist dass der Ride weder ne Lizenz hat, noch das Thema Film behandelt, und man fragt sich die ganze Zeit worauf der Ride hinaus will oder was man hier macht (so nach dem Motto "es gibt ja auch Filme mit Dinos", aber mit der Logik wäre jeder Freizeitpark ein Filmpark haha). Ich denke allein der Fakt, dass ein Ride eine Lizenz hat, kann dem entgegenwirken. Die Probleme mit der Technik wären nur halb so schlimm, wenn man wenigstens einen guten Film hätte, der die Fans anspricht. Und mit Tomb Raider könnte man sogar den Dino behalten :D
 

Peppy

Re-Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
137
Bei Lost Temple könnte eine neue Technik den Ride gehörig aufwerten. Bei Time Riders hatte ich bis zuletzt die Hoffnung das dort was Neues hinkommt. Der footprint dieser Halle ist sehr groß. Ich mochte diese Simulatoren noch nie. Galaxy im PHL war damals zwar eine absolute Neuheit in Europa, aber nach 2-3 Fahrten war ich das Gerumpel schon leid. Im MP geh ich da eigentlich seit Jahren nicht mehr rein. Dieses Jahr bin ich mit meinen Kids dann nochmal rein, das reicht dann auch. Keine Ahnung was die dort groß verbessern wollen. Ein anderes Thema, ein anderer Film, aber die veraltete Technik bleibt ja bestehen.
 

Thomas1988

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
55
Bei Lost Temple könnte eine neue Technik den Ride gehörig aufwerten. Bei Time Riders hatte ich bis zuletzt die Hoffnung das dort was Neues hinkommt. Der footprint dieser Halle ist sehr groß. Ich mochte diese Simulatoren noch nie. Galaxy im PHL war damals zwar eine absolute Neuheit in Europa, aber nach 2-3 Fahrten war ich das Gerumpel schon leid. Im MP geh ich da eigentlich seit Jahren nicht mehr rein. Dieses Jahr bin ich mit meinen Kids dann nochmal rein, das reicht dann auch. Keine Ahnung was die dort groß verbessern wollen. Ein anderes Thema, ein anderer Film, aber die veraltete Technik bleibt ja bestehen.
Du hast recht. Das ist echt irgendwann nervig und langweilig. Aber neue Technik kann man schon installieren. Neue 4K Beamer, neue digitale Abspielgeräte und keine Kassette 😂😂, neues Soundsystem, neue Klima, neue Sitze, Gerüche, Wind und natürlich neue Filme. Da kann man schon einiges machen. Aber klar, die Grundstruktur von der Steuerung und Bewegung lässt sich nicht viel optimieren. Wobei die Technik der Simulatoren recht gut ist. Ich habe mal gelesen, dass diese von der Raumfahrt genommen wurden. Was alles möglich ist hat man ja in Paris mit StarTours gesehen.
 

davidkat

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
144
Ich glaube auch dass man mit nem einfachen Simulator immer noch sehr viel anstellen kann. Gerade die großen Pre-Show Hallen bieten ja auch die Möglichkeit das ganze entsprechend in Szene zu setzen, was bei Batman und Time Riders ja auch immer gut funktioniert hat und für mich sogar das eigentliche Highlight waren. Ich finde es immer noch sau schade, dass die Ghost Busters Lizenz bereits im Heidepark verwendet wird, denn die hätte einfach perfekt in den New York Bereich gepasst und wäre natürlich eine großartige Erweiterung im Lizenzportfolio. Mit nem Simulator könnte man den Film auch gut umsetzen. Schade vor allem auch, weil der Ride im Hansa Park dem Film null gerecht wird, und der Movie Park das mit Sicherheit besser inszenieren könnte.

Was gibt es denn sonst noch für Themen oder Filme die in den Bereich passen würden? Ich finde der Bereich hätte eine Attraktion verdient, die thematisch auch enger mit New York verbunden ist, denn der Bereich hat irgendwie kaum eine Identität abseits von Van Helsing, was ich schade finde.
 

Redwolve

Re-Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
71
Ghostbuster würde echt sehr gut passen. Zu den Pre Shows, eigentlich sind die eine Katastrophe bei Time Riders da man nichts versteht, alles unsynchron ist. Der Operator in der Bibliothek macht natürlich einen ordentlichen Job. Das war es dann aber auch. An Batman Zeiten kommt das nicht Mal ansatzweise ran. Wenn der movie Park aber time Riders auf den Niveau umbaut wie sie in den letzten Jahren es gemacht haben kann uns da wirklich was gutes erwarten.
 

Dorian

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2013
Beiträge
689
Ghostbusters wäre die perfekte Lizenz für den New York Bereich. Zusammen mit den oben genannten Verbesserungen in die Optik (die Feuerwache aus dem Film) und Technik (4k Beamer) ließe sich da schon was machen. Und dann steigt man in den Ecto ein und ab geht die wilde Fahrt.
 

Redwolve

Re-Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
71
Men in Black würde mir noch einfallen das Hauptquartier liegt ja in einem Straßentunnel in New York. Könnte man gut durch den jetzigen Eingang gestalten dann im Gang vor der Bibliothek den Straßentunnel machen. Aber wahrscheinlich zu teuer, ich gehe davon aus dass wir hier eher eine fiktive IP sehen
 

Blind.C.Copy

Re-Rider
Mitglied seit
2018
Beiträge
22
Es gibt noch einige mehr Filme die zum „New York Stil/Bereich” passen würden.

Zum Beispiel könnte man hier Nachts im Museum gut integrieren. das wäre mal eine außergewöhnliche Storyline und passend für die ganze Familie. Die Filme geben da ja sehr viel interpretations Freiraum und spielen im American museum of natural History am Central Park West.

Wenn man dem etwas gruseligem Thema in dem Bereich treu bleiben möchte könnte man auch auf den Horrorfilm Zimmer 1408 zurück greifen, der ja im Dolphin Hotel in New York spielt.

Auch der Film Cloverfield wäre passend und könnte ein aktion geladener Ride werden.

An guten Lizenzen sollte es also nicht mangeln.
 
Oben