• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2022: Neuheiten und Veränderungen @ Movie Park Germany

Peppy

Re-Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
161
Die Wartezeiten waren damals schon echt extrem lange. 60 Minuten waren da Standard. Das hat mir persönlich den Spaß an Halloween verdorben. Von daher finde ich diese Zeifenster super.
Was mich allerdings sehr stört, ist der Ablauf der Reservierung. Wir möchten 2x dahin, können aber nur für den ersten Termin timeslots buchen, da dies ja während des Ticketbestellvorgangs ausgewählt werden muss. Wer weiß ob dann für den zweiten Termin noch die mazes zur Verfügung stehen, die wir sehen wollen.
Allgemein finde ich es ziemlich blöd, das man als Jahreskarteninhaber immer nur einen Tag auswählen kann. Wenn man nun vorher mal spontan hin möchte, ist es nur über den Kundenservice möglich, da die Karte bis zum gebuchten Termin geblockt ist.
 

davidkat

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
151
Wo rede ich von Tagesbesuchern…?! Du machst dich über Menschen lustig, die über die 120€ für die Jahreskarte meckern. Darauf habe ich mich bezogen - und ich habe erstmal klar gesagt, dass sich die Jahreskarte auf jeden Fall lohnt. Auch für das Geld.

Aber sich lustig zu machen über Leute, die 120€ zu viel finden find ich nicht in Ordnung. Gerade wenn man sich jetzt neue Jahresarten als Familie kauft, zahlt man halt deutlich mehr als die Jahre zuvor. Dass man da „sauer“ ist, kann ich dann schon verstehen. Und die Leute als dumm zu bezeichnen ist auch sowas von unangebracht… aber naja…

Weil ich lesen kann, noch was zum HHF:

Mein Argument war sicher nicht: „Weils früher kostenlos war, muss es weiter kostenlos bleiben“. Ich habe denke ich klar gemacht, dass das HHF viele „Fehler“ hatte. Warteschlangen, große Gruppen, wenig Actors - aber dass man das gerne in Kauf genommen hat, weils gerade für kostenlos ein super Event war. Jetzt hat man immer noch diese Fehler, aber soll dafür ordentlich blechen - das kritisiere ich.

Keine Ahnung, wann du 3-4 Stunden für eine Maze angestanden hast, aber solche Wartezeiten habe ich da noch nie erlebt. Ich habe oft alle Mazes an einem Abend geschafft und konnte noch Attraktionen fahren. Die längste Wartezeit hatte meist das Slaughterhouse - wenn da alles voll war, brauchte man knapp eine Stunde. Keine Ahnung wo du dreimal so lange gewartet hast. Solche Wartezeiten waren wirklich die Ausnahme.

Und ich fand eine Stunde vllt auch 1,5 warten mit so vielen Menschen, mit Actors in der Warteschlange, mit Schreien, die man aus der Maze hört einfach gut. Das hat Spaß und Vorfreude gemacht. Klar, sehen andere auch so. Aber ich glaube, es sollte klar sein, dass ich nicht nur wegen der Anstehzeiten das neue Bezahl-System kritisiere…

Habe fast fertig - und schweige Jetzt auch zu dem Thema, denn theoretisch kann man die Diskussion weiter und weiter und weiter drehen… Für mich ist das HHF seit dem Bezahlsystem durch. Ich hab’s ausprobiert, bin enttäuscht worden und habe mich abgezockt gefühlt - da bin ich raus. Leider.
Ich hab selber keine Kohle und jede Preiserhöhung tut mir weh. Wer aber EINEN schritt weiter denken kann, stellt schnell fest dass die Betriebe ebenfalls höhere Kosten haben. Und über 120 Euro zu meckern finde ich einfach frech, deshalb mache ich mich drüber lustig. Im Endeffekt brauchst du nichtmal mehr ausgeben für ne Jahreskarte, wenn du einfach die günstigere Variante nimmst, die dir immer noch jede Menge Vorteile verschafft. Das ist halt meckern auf absolut hohem Niveau. Dann zahlst du IM JAHR halt 50 bis 100 Euro mehr für ne Familie. Ja, 100 Euro sind 100 Euro, aber wenn du keine anderen Probleme hast, regst du dich halt über 120 Euro für ne Jahreskarte auf. Und ich sag mal so: meine Eltern hätten mir damals nichtmal für 80 Euro ne Jahreskarte geholt, geschweige denn sich selbst.

Weißt du worüber ich mich täglich aufrege? Über die frechen Preise im Supermarkt, über Mieterhöhungen, steigende Benzinpreise, und dass man sich normale Notwendigkeiten wie Bahnfahren und gesundes Essen kaum noch leisten kann. Bei mir im Edeka kostet das Kg Kirschen z.b. aktuell 22,90€. DAS ist unverschämt und da kann man sich drüber aufregen, weil Lebensmittel nunmal unverzichtbar sind. Auf Freizeitparkbesuche, die ohnehin nen Haufen Zusatzkosten für Anfahrt, Verpflegung usw mit sich ziehen, kann man im Zweifel verzichten. Ich glaube diese Leute verstehen den Ernst der Lage im Moment nicht.

Ich war seit 4 Jahren nicht mehr im Park weil das Geld knapp war. Dafür freue ich mich dieses, Halloween ohne nervige Warteschlangen genießen zu können, und da gebe ich auch gerne mehr Geld aus, auch wenn ich dafür was zurücklegen musste. Denn es ist echt scheisse kein Geld zu haben, sich dann endlich mal den Eintritt leisten zu können, nur um dann 3 Stunden in der Schlange zu stehen. Dann lieber etwas mehr sparen, und dafür wirklich genießen.
Und ich freue mich auch, dass ich mich nicht mit Familien rumschlagen brauche die meinen sie hätten Anspruch darauf alles kostenlos oder günstiger zu nutzen. Nicht weil die kein Geld haben (habe wie gesagt selbst keins), sondern weil sie nicht nachdenken, und solche Menschen gehen mir auf den Sack. 120 Euro sind immer noch kaum mehr als 2 Tageskarten zum vollen Preis. Die Leute sollen mal klarkommen

Und wer springt auf den Hate an? Natürlich das Hetzblatt WAZ/DerWesten, die jeden Tag Artikel a la "Hiobsbotschaft für Movie Park-Fans: Besucher gehen auf die Barrikaden" raushauen und sich damit besagten Leuten anbiedert. Der Inhalt: Jahreskarten werden paar Euro teurer. Selbiges wurde mit Schloss Beck gemacht "Hiobsbotschaft bla bla bla..... Preise um EINEN euro gestiegen"
 
Zuletzt bearbeitet:

svenwbusch

Stammgast
Mitglied seit
2016
Beiträge
179
Mal was (leicht) Anderes als Preisdiskussionen - gibt es schon eine Übersicht was der Bonusclub nächstes Jahr bereit hält? Ich hab so wieso seit Jahren immer eine Jahreskarte.

Ich habe mich letztens mit Kollegen über die Jahreskarte unterhalten und ich finde die ja alleine des Bonusclubs wegen schon genial - einmal gratis Efteling ist der Hammer, 40% in den Walibis und so weiter. Besagte Kollegen haben jetzt auch überlegt sich eine Jahreskarte zu holen, aber in der Übersicht was es im Bonusclub für Rabatte gibt, steht halt nur dieses Jahr.

Noch kurz zu meinem Vorposter: Was mit der WAZ-Online-Redaktion los ist, frage ich mich schon seit längerem. Ich habe mein Zeitungsabo mit einem Hinweis auf exakt diese reißerische Schei*e gekündigt. Deine Einstellung ist super! Wenn du mal in den Park willst und die Kohle knapp ist - sag Bescheid! Die Jahreskarte bietet genug Möglichkeiten dich mit rein zu nehmen!
 

Alfred

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
387
Der Bonusclub an sich ist regulär etwa gleich aufgebaut, zumindest seit Jahren/PR;
Die 40% in der plopsa group ist im Grunde eine win win Situation, da die Gruppe selbst die 40% meist anbietet (wie inzwischen die meisten anderen auch)
Dann gibt es die 'einmal Eintritte' in den PR Parks, was sogesehen eine praktische Nettigkeit ist; für die Saisonkarte ist es ein weiterer Bonus und für die PR Parks eine Werbung, profitieren würden quasi nur die Nerds die durch die Halbe Welt reisen als Beispiel gegenüber der regulären Familie.
Und das seit einigen Jahren immernoch die 'öfter Eintritte' in umliegende PR Parks ist defenetiv fast nur ein Vorteil für die jenige die sich die entsprechende Saisonkarte holen, bis auf den eher kleinen Effekt mehr Besucher zu haben sehe ich da im Grunde keine Gewinn für die PR Gruppe.
Der Efteling Bonus erfreut einen immer wieder, da dieser defenetiv nicht grundsätzlich ist, da kann man fast danke sagen an die bisher gute Kooperation.

Für den aktuellen Bonusclub lässt sich nur die Frage noch offen ob die einmal und öfters Eintritte in die PR Parks so gesehen reduziert wurden, da sich die Beschreibungen so lesen lassen dass man 'nur' einmal einen PR Park kostenlos besuchen kann und 'nur' insgesamt 5x in die umliegenden PR Parks.

Was die WAZ(+) und co angeht:
Nachrichten/Medien sind leider inzwischen zu clickbait geworden, wer sich über wichtige Nachrichten in der Welt informieren möchte sollte besser das Forum von coasterfriends.de nehmen:giggle:
 

davidkat

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
151
Mal was (leicht) Anderes als Preisdiskussionen - gibt es schon eine Übersicht was der Bonusclub nächstes Jahr bereit hält? Ich hab so wieso seit Jahren immer eine Jahreskarte.

Ich habe mich letztens mit Kollegen über die Jahreskarte unterhalten und ich finde die ja alleine des Bonusclubs wegen schon genial - einmal gratis Efteling ist der Hammer, 40% in den Walibis und so weiter. Besagte Kollegen haben jetzt auch überlegt sich eine Jahreskarte zu holen, aber in der Übersicht was es im Bonusclub für Rabatte gibt, steht halt nur dieses Jahr.

Noch kurz zu meinem Vorposter: Was mit der WAZ-Online-Redaktion los ist, frage ich mich schon seit längerem. Ich habe mein Zeitungsabo mit einem Hinweis auf exakt diese reißerische Schei*e gekündigt. Deine Einstellung ist super! Wenn du mal in den Park willst und die Kohle knapp ist - sag Bescheid! Die Jahreskarte bietet genug Möglichkeiten dich mit rein zu nehmen!
Ehrenmann :)



Mal was anderes bzgl Halloween: in den instagram stories vom MP Wird es in den nächsten Tagen sowas wie preview webisodes auf das hell house geben. Bin mal gespannt wie das ganze aufgezogen wird, und was man so an Infos erfährt
 
Zuletzt bearbeitet:

mimi1

First Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
29
Im. Zweiten Video wird ein Wald gezeigt. Besitzt der Park Waldflächen außerhalb des Geländes? Direkt am Park gibt es kaum Wald und da ist auch noch der FearForest
 

Olli!

First Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
34
Mal was (leicht) Anderes als Preisdiskussionen - gibt es schon eine Übersicht was der Bonusclub nächstes Jahr bereit hält?
Die Übersicht wird erfahrungsgemäß im Januar für das aktuelle Jahr veröffentlicht. Prinzipiell sind aber die meisten Posten gleichbleibend.
 

Thomas1988

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
59
Auf Insta hat der MP wohl die ersten Außenaufnahmen vom neuen Hell House gezeigt? Ich wüsste zumindest nicht, dass der Park so ein Gebäude hat.
 

MiHa1987

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
623
Kann sein ich lieg komplett falsch aber ist das nicht der Saloo beim High Fall wo man da sieht?

Zumindest das mit dem Balkon und der Tür erinnern mich etwas da dran.
 

namik_0803

Re-Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
62
Also laut Pressemeldung kann ich mir gut vorstellen, dass man wie im Toverland aus dem Park fährt.

Heute gilt das verfallene Herrenhaus als ein beliebter Lost Place. Doch alleine und zu Fuß ist das sogenannte „Hell House“ kaum zu erreichen – nur ausgewählte Tour Guides kennen den Weg und wissen, wo es sich auf dem riesigen Studiogelände befindet. Damit beginnt auch ein neues Abenteuer für die mutigen Gäste. Wer einmal in den Bus der Lost Place Explorer Tour einsteigt, begibt sich an einen seelenlosen Ort, an dem der Teufel direkt hinter den Wänden lauert…

Ich habe mal auf der Webseite auf den Parkplan gesehen und finde unten links die Gebäude irgendwie sehr auffällig. Entweder vertue ich mich da gerade komplett oder ich meine mich zu erinnern, dass dieser Bauernhof im Sommer noch nicht so gezeichnet wurde. Ich kann mir also gut vorstellen, dass sich dort das Gebäude befindet und die Besucher beim MP Express oder am Side Kick in den Bus steigen und bis dahin gebracht werden.
Bildschirmfoto 2022-09-14 um 14.19.22.png


Quelle Parkplan
Quelle Pressemeldung
 

Thomas1988

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
59
Also laut Pressemeldung kann ich mir gut vorstellen, dass man wie im Toverland aus dem Park fährt.



Ich habe mal auf der Webseite auf den Parkplan gesehen und finde unten links die Gebäude irgendwie sehr auffällig. Entweder vertue ich mich da gerade komplett oder ich meine mich zu erinnern, dass dieser Bauernhof im Sommer noch nicht so gezeichnet wurde. Ich kann mir also gut vorstellen, dass sich dort das Gebäude befindet und die Besucher beim MP Express oder am Side Kick in den Bus steigen und bis dahin gebracht werden.
Anhang anzeigen 1279747

Quelle Parkplan
Quelle Pressemeldung
Nein, der Bauernhof ist auszuschließen. Dort gibt es ein solches Gebäude nicht. Auch wird dieser noch betrieben. Ich kann mir eh nicht vorstellen, wo in der Umgebung ein solches Haus stehen soll. Diese Fassade ist typisch amerikanisch und passt einfach nicht in den Baustil der deutschen. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass der MP die Mittel und Zeit hat eine solche künstliche Fassade vor einem anderen leeren Haus aufzubauen. Dafür ist das viel viel zu teuer und aufwendig. Gerade der Balkon und ähnliches. Ich vermute, sofern man den Park verlassen muss, eine Fahrzeit von höchstens 10-15 min per Bus.

Auffälligkeiten in den Spiegelungen der Scheibe sind nur ein rotes Licht über einem Fenster / Tür auf der gegenüberliegenden Seite und eine Laterne mit Befestigungen für Blumenkübel. Aber so ein Haus kenne ich im Park nicht. Die Laterne mit den Blumen würden schon passen.... aber definitiv nicht im Western-Bereich.

Auch sieht das einfach viel zu frisch für einen echten Lost Place aus. Dort ist nichts an der Fassade morsch oder abgebrochen. Eine andere Erklärung kann nur sein, dass der Park einer bereits bestehenden Fassade eine Haube mit der neuen Fassade / aufbauten aufgesetzt hat? Dieses würde dann wieder zum kleinen Nebenteil vom Warsteiner-Saloon passen?
 

Anhänge

  • 1.png
    1.png
    1,2 MB · Aufrufe: 108
Zuletzt bearbeitet:

davidkat

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
151
Da es sich um eine Holzfassade handelt, gehe ich davon aus dass der Park tatsächlich eine Fassade neu gebaut hat. Eine Holzfassade ist zwar auch nicht unbedingt billig, ist aber überschaubar. Und wenn man 12 Euro Eintritt nimmt ist die Kohle auch fix wieder drin, zumal das Haus ja auch erstmal dort stehen bleiben wird, also auch irgendwie ne Investition ist.

Der Bauernhof auf dem Parkplan ist schon etwas auffällig, aber ich glaube nicht dass man dort extra ne Fassade bauen würde wenn man es nach 3 Monaten wieder abbauen müsste. Wüsste aber trotzdem gerne warum der auf dem Plan ist, vlt spielt der trotzdem irgendeine Rolle.

Aus Google Maps werde ich auch nicht schlau. 3 Anhaltspunkte gibt es: der das Gebäude hat mindestens eine L-Form, mit dem Eingang an der Innenseite, es stehen Bäume davor, und eine Laterne. Das einzige was da laut Maps ohne große Umbauten an der Struktur in Frage kommen würde wäre dieser Schuppen/kleine Lagerhalle ganz hinten in der Ecke auf dem Studiogelände (mit dem rostigen dach). Da gibt's nen Vorsprung im Gebäude und es stehen Bäume davor. Laternen kann man leider nichts zu sagen wegen der Quali


Ich bin auf jeden Fall gespannt wie bolle, denn allein schon dass sie dafür ne Außenfassade gebaut haben deutet auf ein neues qualitatives Niveau hin. Kennt man ja sonst eher nur von Universals HHN (die dieses Jahr auffällig viele Ähnlichkeiten zum HHF haben, chupacabra, clown maze, usw, was ich gut finde, denn möglicherweise kann das heißen dass man mittlerweile gegenseitig beinander abguckt, anstatt nur einseitig wie bisher, denn letztendlich ist das Konzept vom HHF fast 1 zu 1 das von den HHN)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas1988

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
59
Da es sich um eine Holzfassade handelt, gehe ich davon aus dass der Park tatsächlich eine Fassade neu gebaut hat. Eine Holzfassade ist zwar auch nicht unbedingt billig, ist aber überschaubar. Und wenn man 12 Euro Eintritt nimmt ist die Kohle auch fix wieder drin, zumal das Haus ja auch erstmal dort stehen bleiben wird, also auch irgendwie ne Investition ist.

Der Bauernhof auf dem Parkplan ist schon etwas auffällig, aber ich glaube nicht dass man dort extra ne Fassade bauen würde wenn man es nach 3 Monaten wieder abbauen müsste. Wüsste aber trotzdem gerne warum der auf dem Plan ist, vlt spielt der trotzdem irgendeine Rolle.

Aus Google Maps werde ich auch nicht schlau. 3 Anhaltspunkte gibt es: der das Gebäude hat mindestens eine L-Form, mit dem Eingang an der Innenseite, es stehen Bäume davor, und eine Laterne. Das einzige was da laut Maps ohne große Umbauten an der Struktur in Frage kommen würde wäre dieser Schuppen/kleine Lagerhalle ganz hinten in der Ecke auf dem Studiogelände (mit dem rostigen dach). Da gibt's nen Vorsprung im Gebäude und es stehen Bäume davor. Laternen kann man leider nichts zu sagen wegen der Quali


Ich bin auf jeden Fall gespannt wie bolle, denn allein schon dass sie dafür ne Außenfassade gebaut haben deutet auf ein neues qualitatives Niveau hin. Kennt man ja sonst eher nur von Universals HHN (die dieses Jahr auffällig viele Ähnlichkeiten zum HHF haben, chupacabra, clown maze, usw, was ich gut finde, denn möglicherweise kann das heißen dass man mittlerweile gegenseitig beinander abguckt, anstatt nur einseitig wie bisher, denn letztendlich ist das Konzept vom HHF fast 1 zu 1 das von den HHN)
Ich bin auch sehr gespannt. Mir kommt das spanisch mit der "provisorischen" Fasse außerhalb des Park vor. Warum sollte der Park außerhalb deren Grenzen eine in meinen Augen sehr schöne und hochwertige Fassade für lediglich knapp 30 Spieltage aufbauen. Das würde kein Sinn machen. Im Park die Fassaden im Westernbereich rotten vor sich hin und außerhalb der Grenzen für einen Bruchteil der Besucher wird so etwas schönes gebaut? Auch ist das für ein Provisorium mit Brandschutz / Genehmigungen / Statik und und und zu viel Aufwand. Ist das Haus / die Fassade ganzjährig für die Besucher sichtbar, ok... Aber nicht für die wenigen Tage. Zumindest sollten wir bei der nächsten Parköffnung am kommenden Wochenende einige Berichte zu einer möglichen Veränderungen an Fassaden im Westernbereich sehen können. Mein Gott machen die es spannend. Auch sind die 12 oder 10 Euro Eintritt auch nicht viel. Man muss bedenken, dass eine mögliche Busfahrt die mögliche Miete des Hauses / Grundstück / die Bewachung außerhalb der Spielzeit Geld kosten.

Zumindest die zwei Bilder lassen einen Aufbau einer bisherrigen Fassade vermuten. Die Lücke zwischen unterer Wand und oberer Wand ist auffällig. Ich vermute es ist rechts vom Warsteiner-Saloon und der Baum ist vom Friedhof. Die Tür wurde im ehemaligen Fenster eingesetzt.,
 

Anhänge

  • 2.png
    2.png
    737,5 KB · Aufrufe: 131
  • 3.png
    3.png
    879,2 KB · Aufrufe: 131
  • 4.png
    4.png
    642,7 KB · Aufrufe: 132
Zuletzt bearbeitet:
Oben