• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2022: Neuheiten und Veränderungen (u.a. Eatrenalin) @ Europa-Park & Resort

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
508
Der Europa-Park hat inzwischen große Probleme Personal für die Gastronomie zu finden und geht entsprechend auch ungewöhnliche Wege. Man sucht ja auch schon in Osteruopa Menschen, weil viele Mitarbeiter durch Corona bessere Alternativen gesucht haben.
 

Floooooo

CF Team IT
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
2.025
Und warum hat Judith eine Schweizer Telefonnummer?
Ich würde mal behaupten, weil man sich für Eatrenalin - so wie es aussieht - die (schweizer) Firma Mövenpick als Partner ins Boot geholt hat; insofern wäre logisch, wer für den "Gastro-Teil" zuständig ist.

Wie komme ich darauf?
- Eatrenalin scheint betrieben zu werden von einer Firma, deren Geschäftsführer Thomas Mack & Oliver Altherr sind (siehe hier).
- Oliver Altherr ist aktueller CEO der Mövenpick Restaurants (siehe hier)
- und ich unterstelle mal, dass es sich um denselben Oliver handelt ;-) - einen Zufall würde ich hier nicht sehen

EDIT: ...und hätte ich einfach in den hier im Dezember geposteten Flyer geguckt - da wäre es auch schon dringestanden :)
 
Zuletzt bearbeitet:

parkfan46

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
451
Ich muss das Angebot leider ablehnen. Meine Kochkunst ist nicht auf dem gewünschten Niveau.lach:-)
 

MiHa1987

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
485
Blue Fire.jpg



Wenn man dem Bild am Eingang zur Blue Fire Halle glauben dürfte müssten die Züge von Blue Fire um einen weitern Wagen ergänzt werden...

Mal wieder so ein kleiner Fail vom EP der immer wieder vorkommt... Wobei ich mich frage wie das passieren kann, da selbst auf den Hemden die 2010? verkauft wurden nur 5 Wagen bzw 10 Reihen drauf waren
 

rotzi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
1.984
Die Anwohner beschweren sich anscheinend immer mehr über die steigende Lärmbelästigung von Wodan.
Durch Abnutzung des Holzes und Verschleiß der Züge wird die Bahn immer lauter.

In der kommenden Winterpause soll am höchsten Punkt der Bahn eine Schallschutzwand errichtet werden.

Laut Aussagen des Parks hat er für die Bahn bereits über eine Million Euro für Maßnahmen ausgegeben

Quelle: https://www.looopings.nl/weblog/194...en-achtbaan-verminderen-met-geluidsmuren.html
 

MiHa1987

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
485
Die Anwohner beschweren sich anscheinend immer mehr über die steigende Lärmbelästigung von Wodan.
Durch Abnutzung des Holzes und Verschleiß der Züge wird die Bahn immer lauter.
Nun ja es gibt auch Anwohner die behaupten alle 30 Sekunden Wodan den First Drop runterfahren zu hören, der Dispatch ist aber bei über 60 Sekunden. Zudem wird ja eigentlich jedes Jahr was an der Strecke gemacht. Der einzige Teil der noch "Orginal" ist sind Station und Wartungsgleis. Der Rest ist mittlerweile komplett neu. Der Rest ist eigentlich alle 2 Jahre neu von daher finde ich es spannend die Aussage. Auch wurden mittlerweile mehrere (glaub mittlerweile sogar alle) Züge einmal durch neue ausgetauscht.
 

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
508
Ich würde solche Aussagen auch erst einmal bezweifeln, starke Leistung. Gerade die Anwohner in Rust sind ja auch dafür bekannt, sich wegen allem zu beschweren, richtig?

Wer in der Nähe des Hotel Resorts mal eine FeWo hatte, der kriegt den Lärm sehr wohl mit. Und wenn man eben nur Anwohner ist, dann stört es einfach. Zusätzliche Lärmschutzwände tun keinem Besucher weh. Wieso man also da jetzt unbedingt widersprechen muss, ist mir schleierhaft.
 

MiHa1987

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
485
Der Grund ist der die letzten Jahre wo der Park wegen Corona zu war hat Rust extrem gelitten und sich stark verschuldet und jeder der ne FeWo oder Zimmer oder sonst was hatte hat gejammert ihnen würde Geld fehlen, dazu kommt das gefühlt jeder nach Rust ziehen will wegen den "Vorteilen" die man als Ruster hat kostenloser Kindergarten usw.

Aber dann gleichzeitig sich über den Lärm beschweren.
Das wäre so wie wenn man neu an eine Bahnstrecke zieht und dann sagt oh das ist aber Laut.

Zumal nach 10 Jahren irgendwie erst auffällt das es zu laut wird.

Interessanter wäre doch auch ob es anstelle einer Lärmschutzwand beispielsweise nicht auch die Stahlschiene von GCI ausreichen würde.
Außerdem hat man ja beim Silver Star gesehen das nicht so einfach ein Lärmschutzwand installiert werden kann. Da musst ja auch zusätzlich eine Stütze dazu kommen und das muss ja beim Wodan auch bestimmt gemacht werden und gerade beim First Drop gehen die ganzen Stützen ja in das Rondell da noch zusätzliche Stützen einzubringen wird auch spanend.
 

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
508
Du weißt aber schon, dass eine Holzachterbahn mit den Jahren durchaus lauter wird, oder? Es gibt schlicht Grenzwerte, die einzuhalten sind. Wenn der Park insgesamt zu laut wird, dann muss der Park gegensteuern.

Eigentlich gibt es da gar nicht viel zu diskutieren, weil der Park es ja auch freiwillig macht. Wird schon nicht pleite gehen wegen einer Lärmschutzwand.
 

Erestor

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
691
Bei knapp 300m Entfernung zur allernächsten Ferienwohnung gehe ich ehrlich gesagt davon aus, dass die Grenzwerte nicht überschritten werden...
Da müsste Wodan weitaus lauter sein und es ist ja auch nicht "nichts" zwischen Wodan und den Anwohnern, sondern genug Bebauung/Bäume die allesamt Schall schlucken.

Das ist einfach eine Maßnahme um die Wogen zu glätten, damit das ganze nicht eskaliert.


Und wenn man eben nur Anwohner ist
Das mag es beim PHL geben in Brühl, beim Europapark eher nicht.

Rust ist eine Mini Gemeinde, dort ist mittlerweile fast jeder direkt oder indirekt wegen des Europaparks dort ansässig. Und die Leute die dort schon so lange leben, dass dies nicht der Fall ist hören den Lärm schon nicht mehr :ROFLMAO:

Und ja auch wenn du nur wegen Gemeindevorteilen dort hin ziehst ist das indirekt durch den Europapark, denn andere Gemeinden in der Region sind weitaus ärmer. Vorteile genießen und die Nachteile, die vorher bekannt sind, nicht akzeptieren und dagegen wettern ist halt auch einfach etwas pedantisch.

Aber gut hier kaufen auch Leute Häuser neben dem Frankfurter Flughafen, weil sie so günstig sind und beschweren sich über den Fluglärm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Freudenreich

Re-Rider
Mitglied seit
2019
Beiträge
62
Deshalb hat sich ja auch die Bürgerinitiative gegründet „Jetzt langts“ die die Erweiterung des Europaparks stoppen wollen. Sind nur 27 Leute, die zum Großteil nicht mal aus Rust kommen.

Ursprünglich gegründet als die Seilbahn-Idee aufkam, nun als Initiative gegen den Europapark.

Gibt sogar eine Website: https://jetztlangts.org/
 
Oben