• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2022: Neuheiten/Veränderungen @ Heide Park

Dresi

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2019
Beiträge
158
ABER: es ist müßig, einen Europapark mit einem Heidepark zu vergleichen - das Konzept, die angesprochenen Zielgruppen, die Eigentümerstruktur (mit den dahinterhängenden Zielen) sind einfach andere. Ein Park wird auch nicht automatisch "besser", indem er häufiger Neuattraktionen baut...
Es geht (mir) nicht um einen Parkvergleich, sondern um die Taktung von Attraktionen in Form von großen Coasterneuigkeiten, was sich wohl die meisten und auch ich vom Heidepark erhoffen und wünschen.
 

YellowPhoenix18

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
166
Naja, ohne den Park jetzt in den Schutz nehmen zu wollen, sollte man sich doch vor Augen führen, dass das Retracking von Colossos gerade einmal 3 Jahre her ist und eine 2stellige Millionensumme verschlungen hat.
Alle 3 bis 4 Jahre eine neue Großattraktion zu erwarten dürfte wohl etwas hoch gegriffen sein. Wie lange hat es bzw. im Phanta von Taron bis zu FLY gedauert, oder im EP aktuell von Wodan zu Voltron?
Da wird schon wieder was neues kommen, aber vorerst wirft Merlin seine Investitionen eben in ihre anderen Parks.

Wobei ich allerdings mitgehe ist, dass der Park als Gesamterscheinungsbild äusserst stiefmütterlich behandelt wird, keine Frage. Hier könnte man tatsächlich sukzessive jedes Jahr etwas mehr tuen, als nur ein wenig Makeup Pflege, die nicht wirklich ins Auge fällt.
Also ich gebe dir recht, dass das Colossos-Retracking durchaus teuer war mit einem zweistelligen Millionen-Betrag und in anderen Parks gibt es nicht so oft neue Attraktionen. Dennoch muss man auch festhalten, dass andere Parks, wie z.B. der Movie Park fast jährlich Bahnen teilweise Retracken, in Gesamtsumme dürfte das fast ähnlich ausfallen. Sowas gehört meiner Meinung nach zum Posten "Wartung" der Anlagen. Genauso, wie die Instandhaltung bei Magic dieses Jahr.

Darüber hinaus gab es ja bereits für dieses Jahr keine richtigen Neuheiten und für nächstes Jahr sieht es aktuell wie bereits erwähnt mau aus, aber das kann sich ja noch ändern. Ich persönlich sehe aber aktuell andere Parks hier in Norddeutschland dem Heide-Park den Rang ablaufen. Der Hansa-Park z.B. hat in den letzten Jahren immer mindestens eine neue Attraktion gebracht und sei es auch nur ein Kinderkarussell.

Es geht (mir) nicht um einen Parkvergleich, sondern um die Taktung von Attraktionen in Form von großen Coasterneuigkeiten, was sich wohl die meisten und auch ich vom Heidepark erhoffen und wünschen.
Mein Anspruch liegt garnicht bei der hohen Taktung an Coastern, sondern bei einer vernünftigen Wartung der bestehenden Anlagen + ggf. pro Jahr eine kleine Neuheit in Form eine Karussells und sei es auch nur ein Kinderkarussell.

Die besagte Enttäuschung entsteht aber bei mir am Ende durch mehrere Faktoren aktuell im Park:
- Das Maya-Tal gammelt von Jahr zu Jahr weiter vor sich hin und die beste Momentanlösung für den Park schien der Bauzaun auf dem Weg zu sein, der aber aus dem Wellenflug und Colossus heraus nicht die leeren Flächen verdeckt, die allmählig überwuchern
- Dieses Jahr hat man lieber den Aussichtsturm abgerissen und dafür nicht mal in Form einer anderen Neuheit etwas entgegengebracht, sodass der Verlust nicht so auffällt bzw. kompensiert wird. Damit fällt eine weitere Familienattraktion und noch schlimmer: Man hat erst falsche Hoffnungen geschürt indem man in den vorgegangenen Jahren eine langfristige Wartung kommuniziert hat.
- Genereller Abbau von Fahrgeschäften (Okti, Maya-Tal, Wildwasser 2) ohne großartige Kompensation. Bei Wildwasser 2 ist ja bekannt, dass die Anlage eigentlich zusammen mit Flug der Dämonen geplant wurde.
 

Dresi

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2019
Beiträge
158
Mein Anspruch liegt garnicht bei der hohen Taktung an Coastern, sondern bei einer vernünftigen Wartung der bestehenden Anlagen + ggf. pro Jahr eine kleine Neuheit in Form eine Karussells und sei es auch nur ein Kinderkarussell.

Die besagte Enttäuschung entsteht aber bei mir am Ende durch mehrere Faktoren aktuell im Park:
- Das Maya-Tal gammelt von Jahr zu Jahr weiter vor sich hin und die beste Momentanlösung für den Park schien der Bauzaun auf dem Weg zu sein, der aber aus dem Wellenflug und Colossus heraus nicht die leeren Flächen verdeckt, die allmählig überwuchern
- Dieses Jahr hat man lieber den Aussichtsturm abgerissen und dafür nicht mal in Form einer anderen Neuheit etwas entgegengebracht, sodass der Verlust nicht so auffällt bzw. kompensiert wird. Damit fällt eine weitere Familienattraktion und noch schlimmer: Man hat erst falsche Hoffnungen geschürt indem man in den vorgegangenen Jahren eine langfristige Wartung kommuniziert hat.
- Genereller Abbau von Fahrgeschäften (Okti, Maya-Tal, Wildwasser 2) ohne großartige Kompensation. Bei Wildwasser 2 ist ja bekannt, dass die Anlage eigentlich zusammen mit Flug der Dämonen geplant wurde.
Damit hast Du natürlich absolut recht. Das ist wirklich sehr schade, aber das ist eben das Thema Instandhaltung, die man als selbstverständlich sehen sollte. Dabei fehlt es auch an allen Ecken an einer gründlichen Sanierung.
Aber was will man erwarten? 241 Tickets über das ganze Jahr. Jahreskarten werden einem hinterher geschmissen. Letztendlich gilt auch hier: You get what you pay for. Ein Geschäftsmodel, was wohl nur Merlin versteht und trotzdem wird es sicherlich in naher Zukunft einen neuen Coaster geben. Platz ist ja genügend vorhanden, vor allen Dingen dann, wenn man Teile des Parks einfach veröden lässt.
 

YellowPhoenix18

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
166
Damit hast Du natürlich absolut recht. Das ist wirklich sehr schade, aber das ist eben das Thema Instandhaltung, die man als selbstverständlich sehen sollte. Dabei fehlt es auch an allen Ecken an einer gründlichen Sanierung.
Aber was will man erwarten? 241 Tickets über das ganze Jahr. Jahreskarten werden einem hinterher geschmissen. Letztendlich gilt auch hier: You get what you pay for. Ein Geschäftsmodel, was wohl nur Merlin versteht und trotzdem wird es sicherlich in naher Zukunft einen neuen Coaster geben. Platz ist ja genügend vorhanden, vor allen Dingen dann, wenn man Teile des Parks einfach veröden lässt.
Ja, aber so viel unterscheiden sich die Preise abseits der Jahreskarten jetzt nicht von anderen Parks. Standardpreis ist aktuell 37€, beim hansa-Park liegt dieser bei 44€, das sind 7€ Differenz. Lediglich die Jahreskarten sind günstiger. Aber im Endeffekt auch ähnlich teuer wie der Movie-Park
 

pdohmen91

CF Team IT Entwicklung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.102
Ja, aber so viel unterscheiden sich die Preise abseits der Jahreskarten jetzt nicht von anderen Parks. Standardpreis ist aktuell 37€, beim hansa-Park liegt dieser bei 44€, das sind 7€ Differenz. Lediglich die Jahreskarten sind günstiger. Aber im Endeffekt auch ähnlich teuer wie der Movie-Park
Also wenn ich mir die jährlichen Preiserhöhungsthemen bei anderen Parks hier im Forum durchlese dann sind 7€ aber ein sehr großer Unterschied, ihr wisst schon die Familie mit 4 Kindern... dann sind 7€ ganz schnell 42€ Unterschied.
Bei den Merlin Parks muss man für den Preis aber auch nicht auf die Tageskarte schauen, wer dort Vollpreis zahlt ist es halt auch selbst schuld meiner Meinung nach und mich würde mal interessieren wie viele das noch machen. Es gibt ja eigentlich fast immer Angebote wie man, auch ohne Jahreskarte, sehr viel sparen kann beim Ticketpreis.
 

Dorian

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2013
Beiträge
820
Danke für die neuerlichen Infos zu Veränderungen im Park. Für mich bestätigen die aber wieder nur die bestehende Abwärtsspirale.

- Viele Ecken des Parks sehen immer noch krass verwahrlost aus - vom abgeriegelten Heidedorf wollen wir gar nicht sprechen.
index.php

- Wenn was aufgehübscht wird, dann nur mit minimalem Kosteneinsatz, das eigentliche Blumenbeet bleibt auch hier natürlich unangetastet.

- Das ist also die lang ersehnte Neuheit 2022? Ein Fotoautomat unter einem Bretterverschlag mit Absperrgitter rechts und links. Die grüne Wand wird nicht lange so bleiben!

- Shop bei Scream nun auch tot...

Geschlossene Shops und Restaurants sind das Eine, besonders schade finde ich es, dass auf die gärtnerische Gestaltung so gut wie keinen Wert mehr gelegt wird. Früher war der Heide Park ein bunter Park mit jeder Menge Blumen und Pflanzen, ja fast schon eine parkähnliche Anlage. Alles schön gepflegt. Heute schüttet man Beete lieber mit groben Steinen zu und setzt ein paar Gräser ein. Oder man lässt sie gleich ganz verwildern. Den Sparzwang sieht man an allen Ecken und Enden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holsteiner

Stammgast
Mitglied seit
2011
Beiträge
185
Mir ist gerade die Anleitung beim Foto Booth aufgefallen. Hier heißt es = Bezahlen - Wählen - Posieren - Drucken!

Gleich als ersten Schritt "Bezahlen" zu wählen finde ich persönlich höchst unglücklich! Woher weiß ich denn, ob mir das Bild am Ende überhaupt gefällt, vielleicht will ich es ja gar nicht! Wählen- Posieren - Entscheiden - Bezahlen - Drucken hätte ich zum Beispiel deutlich ansprechender gefunden! (Sicherlich wird es die Möglichkeit geben den Vorgang abzubrechen) Aber alleine das Schlagwort Bezahlen ganz oben, schreckt doch schon mal ab!

Ich bezahle doch auch keine Onrides, bevor ich in eine Bahn einsteige....
 

MiHa1987

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
926
Ist doch aber in Fotoboxen wo in anderen Parks stehen auch nicht anders das man erst das Geld einwerfen muss bevor die Fotos gemacht werden.
Spontan fallen mir da die Boxen im Europa Park, Toverland, PortAventura ein. Dort werden dann nach dem bezahlen auch mehrere Fotos gemacht und man kann das dann ausdrucken welches einem am besten gefällt.

Glaub wenn man erst das Foto machen würde und dann bezahlen würden vielleicht zu viele das annehmen, das Foto anschließend abfotografieren und keiner würde es kaufen.
 

Holsteiner

Stammgast
Mitglied seit
2011
Beiträge
185
Ok, mag sein. Ich nutze solche Fotoboxen nicht. Ist mir nur ins Auge gefallen.

Das von dir angesprochene Problem lässt sich doch ganz leicht mit Wasserzeichen lösen! Ist doch bei den meisten Onride Bildern als Fotoschutz auf den Monitoren! Warum sollte es bei Fotoboxen nicht möglich sein?
 

Olli!

First Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
43
für viele besteht der hauptsächliche Zweck von Fotos nicht mehr in langfristigen Erinnerungen, sondern in der Selbstpräsentation bei Insta oder im WhatsApp-Status. Hierfür reicht dann auch das abfotografierte Onride - ich sehe das wirklich bei jedem Parkbesuch.
 
Zuletzt bearbeitet:

MiHa1987

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
926
Wollt ich auch grad sagen wie oft sieht man Leute mit dem Handy an den onride Bildschirmen stehen wo das abfotografieren. Denen ist das doch egal ob da ein Wasserzeichen drauf ist oder so.
 

PlanetCoaster

First Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
14
Danke für die neuerlichen Infos zu Veränderungen im Park. Für mich bestätigen die aber wieder nur die bestehende Abwärtsspirale.

- Viele Ecken des Parks sehen immer noch krass verwahrlost aus - vom abgeriegelten Heidedorf wollen wir gar nicht sprechen.


- Wenn was aufgehübscht wird, dann nur mit minimalem Kosteneinsatz, das eigentliche Blumenbeet bleibt auch hier natürlich unangetastet.


- Das ist also die lang ersehnte Neuheit 2022? Ein Fotoautomat unter einem Bretterverschlag mit Absperrgitter rechts und links. Die grüne Wand wird nicht lange so bleiben!


- Shop bei Scream nun auch tot...


Geschlossene Shops und Restaurants sind das Eine, besonders schade finde ich es, dass auf die gärtnerische Gestaltung so gut wie keinen Wert mehr gelegt wird. Früher war der Heide Park ein bunter Park mit jeder Menge Blumen und Pflanzen, ja fast schon eine parkähnliche Anlage. Alles schön gepflegt. Heute schüttet man Beete lieber mit groben Steinen zu und setzt ein paar Gräser ein. Oder man lässt sie gleich ganz verwildern. Den Sparzwang sieht man an allen Ecken und Enden.
Ich finde insbesondere den "neuen Speiseraum" wirklich amüsant und schockierend zugleich. Man hat es noch nicht einmal geschafft, die Regale und den Tresen wegzuräumen. Anstatt dessen stellt man völlig lieblos und deplatziert ein paar Kürbisse und merkwürdig anmutende Vasen rein. Wenn es nicht so lustig wäre, würde ich anfangen zu weinen. Ich würde mich da nicht hinsetzen wollen.
 

Dorian

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2013
Beiträge
820
Ich finde insbesondere den "neuen Speiseraum" wirklich amüsant und schockierend zugleich. Man hat es noch nicht einmal geschafft, die Regale und den Tresen wegzuräumen. Anstatt dessen stellt man völlig lieblos und deplatziert ein paar Kürbisse und merkwürdig anmutende Vasen rein. Wenn es nicht so lustig wäre, würde ich anfangen zu weinen. Ich würde mich da nicht hinsetzen wollen.

Und von den ollen Corona-Markierungen gar nicht zu sprechen. :LOL:

Aber hey, immerhin ist der Praktikant im Action/Kik einkaufen gewesen und hat ein paar Plastik-Kürbisse besorgt. So viel Einsatz sollte schon gewürdigt werden, oder. anb:-)
 

Blindsp_t

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
30
Moin, moin,

ich melde mich nach langer Zeit mal wieder aus dem Off um von der wohl kurzlebigsten Neuheit aller Zeiten zu berichten, welche mich so sehr amüsiert hat, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte.

Gegenüber des Flug der Dämonen hat im ehemaligen Dämonengrill ein neues Restaurant namens "Draculas" geöffnet.
Und an welche Speisen denken die meisten bei dem Begriff "Dracula" als erstes? Richtig! Salat aus einem verschraubten Einweckglas!

1.jpg

2.jpg


So ganz scheint das Gruselkompott im Glas bei den Besuchern aber nicht anzukommen, denn das Restaurant war trotz der vielen Halloween-Gästen zur Mittagszeit nur spärlich gefüllt:

3.jpg


Das scheint der Heide Park auch gemerkt zu haben, denn nach nur einer Fahrt auf Flug der Dämonen und Scream war der Laden schon wieder geschlossen und ich konnte gerade noch sehen wie das Schild am Eingang und das letzte Poster im Fenster wieder entfernt wurden. Sehr verwunderlich, denn das Ganze machte keinen temporären Eindruck und nur eine halbe Stunde vorher hingen noch die "Neueröffnung" Schilder in jedem Fenster.

5.jpg


Ganz und garnicht unbeliebt waren hingegen die neuen Street Food- und Cocktailwagen, die wenige Meter weiter auf dem Vorplatz von Scream aufgebaut sind:

4.jpg


Ansonsten hat mir die Halloweendekoration im Park gut gefallen und war für Heide Park Verhältnisse teilweise gelungen und atmosphärisch.
Witzig ist es auch, dass an einigen Attraktionen der Soundtrack durch eine zufällige Playlist an gruseligen Lieder ausgetauscht wurde, in der auch der Soundtrack anderer Achterbahnen auftaucht. So kommt man zu dem verwirrenden Erlebenis Desert Race mal mit der Titelmusik der Krake oder Flug der Dämonen fahren zu dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben