• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2023 Neuheit: Achterbahn (Multi-Launch-Coaster, Intamin) @ Parque Warner Madrid - Spanien

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
35.792
Das letzte Drittel der Strecke steht :love:
3BD3F1A2-CA47-401D-9352-1888796D5CE3.jpeg
33E127AE-80AC-4534-932A-C31CC177AEF7.jpeg

084DF964-34B4-4C9D-8947-AD40509F8B29.jpeg


Quelle
Quelle
 
Zuletzt bearbeitet:

doCoaster

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
8.622
Das Element bzw. der Streckenabschnitt sieht mal ganz schön abgefahren aus. Ganz schön viele Drehungen auf kurzer Strecke. Bin gespannt, wie schnell man da später durchrauscht. Mal sehen was sie sich noch für den Mittelteil der Strecke ausgedacht haben.
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
35.792
Der Park hat nun unter der Woche geschlossen, sodass größere Bauupdates aus dem Park nur noch am Wochenende zu erwarten sind. Durch die Schließung, können die Arbeiten aber nun ohne störende Besucher auch schneller voranschreiten :)

Im Mittelteil der Strecke wurden nun weitere Schienen im Graben/Tunnel montiert, dort wird es einen sehr schnell überfahrenen Airtimehill geben.

Bilder vom Graben und dem Mittelteil der Streck:
307324543_397676402440744_3811711124250319897_n.jpg
306799679_1124731015117139_909026115116793871_n.jpg
306765684_1112832072772484_6126425920854032345_n.jpg


Bei Launch zwei & drei werden nun die ersten Unterkonstruktionen für die Thematisierung aufgestellt
306748194_763225961449752_5709354557576261451_n.jpg
306935658_1038785796803032_2617183436606690086_n.jpg


Zum Schluss erneut ein Blick auf den letzten Teil der Strecke (die offene Schienenlücke ist mittlerweile geschlossen):
306517847_492297869382491_990669229392650398_n.jpg
306866548_498704175412652_633118297242786379_n.jpg


So sieht das Finale der Bahn von oben aus:
306544907_867935204370565_1007512756074685437_n.jpg
306876662_1093376304875873_4913715734794668921_n.jpg
307090104_1487543995021855_1881029793624260572_n.jpg


Für die Elemente nach dem Top Hat wurden die nächsten Stützen aufgestellt:
306990533_1070061053697942_8613364719698463641_n.jpg


Quelle
Quelle
Quelle
 

Ceddynator

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2011
Beiträge
891
Die Schienen beim Stall passen noch nicht ganz zusammen, da müssen heute nochmal ein paar Stützen angehoben werden um die Schienen miteinander verschrauben zu können.

Anhang anzeigen 1279738

Quelle
Also ich kenn Mich so ja nun gar nicht aus, aber wie oft passiert so etwas und ist es ohne weiteres Möglich das mit der Anhebung der Stützen zu korrigieren? Ich weis noch, das Sie damals bei Kärnan zwei Schienenstücke zusammen gezogen haben. Da war für längere Zeit ein Transportband gespannt und da war der Abstand noch größer - Wer kann Mich hier mal aufschlauen :)
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
35.792
Im Grunde passiert das bei jeder Bahn wenn ein Schienenschluss in einer Lücke zwischen zwei bereits montierten Streckenabschnitten stattfindet. Die letzte Schienen wird auf einer Seite fest montiert, die andere Seite (die Stütze davor) wird dann minimal angehoben und das noch offene Stück "zusammengehebelt".

Sieht man z.B. auch --->Hier<--- bei "Fridolins verrücktem Zauberexpress" im Fantasiana (siehe die angehobenen Schiene mit Holzklotz). Zwar eine kleinere Bahn, aber das Prinzip ist eigentlich immer gleich. Vor allem wenn es an den Schienenprofilen Zapfen gibt, die in Aussparungen der folgenden Schiene passen müssen, kommt man um so ein ineinander hebeln zum Schluss nicht drum herum.

Die Montage von vielen Gerstlauerbahnen ist eh immer so eine Sache für sich, da sich Gerstlauer bei den Fundamenten etwas mehr Spielraum lässt. Dort werden keine Ankerkörbe einbetoniert und die Schienen mit kraftschlüssigen Verbindungen (Gewindestange/Mutter), angeschraubt, sondern die Stütze in einem Hohlraum eingesetzt und formschlüssig mit Beton fixiert. Sieht man z.B. --->Hier<--- bei Hangtime oder auch --->Hier<--- beim aktuellen Projekt in Norwegen (Tusenfryd) oder --->Hier<--- bei Kärnan (das Bild hattest du sogar selbst gepostet :)). Bei der Montage werden die Stützen dort oft einfach nur mit Keilen fixiert, bis die Bahn komplett montiert ist und das Loch mit Beton ausgefüllt wird. Diese Art der Montage ist denke ich weniger genau, als Fundamente mit Ankerkörben, die auf wenige Zentimeter/teilweise Millimeter genau eingemessen werden können. Und bei Kärnan hat man gesehen was dann passieren kann. Denn eine minimale Abweichung unten, kann in 50 Metern Höhe dann schon mehrere Dezimeter ausmachen.
 

doCoaster

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
8.622
Meine Begeisterung für die Bahn steigt mit jedem neuen Bild, das wir bekommen! Wir kennen gerade Mal die Hälfte vom genauen Layout und schon jetzt sind ein paar echt vielversprechende Passagen verbaut worden.

Die Luftbilder zeigen auch nochmal gut, wie exakt der Coaster in die bestehende Umgebung eingeplant wurde. Da stehen die Fundamente teilweise fast auf Kontakt mit Bestandsgebäuden und auch das Lichtraumprofil wird gerade so eingehalten, bevor es z.B. in das Gebäude mit der Schlussbremse hineingeht.
 

Charlie Hotel

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
96
Diese Art der Montage ist denke ich weniger genau, als Fundamente mit Ankerkörben, die auf wenige Zentimeter/teilweise Millimeter genau eingemessen werden können. Und bei Kärnan hat man gesehen was dann passieren kann. Denn eine minimale Abweichung unten, kann in 50 Metern Höhe dann schon mehrere Dezimeter ausmachen.
Das hat nichtmal zwangsläufig was mit Ungenauigkeiten zu tun. Das hängt unter anderem auch mit verschiedene Tragwerkszuständen zusammen. Zwei Kragarme haben immer eine andere Verformung als ein Durchlaufträger, und wenn die Kragarme dann noch unterschiedlich lang sind (also der Stoß nicht mittig) hat einer der Kragarme eben 18mm Verformung am Ende und der zweite 56mm. Das sind aber alles elastische Verformungen und müssen nicht zwangsläufig an den Stützen eingestellt werden. Da reicht es dann im Regelfall auch einen Schlupf anzuhängen und leicht anzuheben, oder sogar einfach nur zu dornen.
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
35.792
Mir ging es bei dem Beispiel mit Gerstlauer auch mehr darum aufzuzeigen, dass sie da einen anderen Weg gehen, als z.B. Mack, Intamin & B&M. Das was du schreibst stimmt natürlich, hat aber nichts mit der von dir zitierten Textstelle zu tun, denn in der ging es mir nur darum, aufzuzeigen, dass die Verankerung der Stützen sich zwischen den Herstellern unterscheiden (weil Ceddynator in seinem Beispiel explizit nach Gerstlauer gefragt hat). Und wie man an final vergossenen Fundamenten bei Gerstlauer sehen kann, wird da oft nicht konzentrisch die Mitte des vorbereiteten Loches getroffen (kommt auch drauf an wie genau die Firmen für die Fundamente arbeiten). Bei Bahnen von Mack z.B. sind die Löcher am Flansch der Stütze zum Fundament hin zwar auch etwas größer, aber da hat man dann nur 10 Millimeter Spielraum in jede Richtung und nicht 5-10 Zentimeter. Und mit Gewinde-Mutter-Verbindungen, kann man nachher auch noch viel genauer die Stützen final zueinander einstellen, da oft eine Mutter unter dem Flansch aufgeschraubt wird, um die Stützen nochmal final nivellieren zu können.

Hier ab 37:50 ist das was ich meinte gut erklärt:

Weißt du sicher, aber für alle anderen die sich dafür interessieren habe ich es mal eingebunden.

Aber prinzpiell ist deine Erklärung noch eine tolle Ergänzung app:-)

Gerade bei dem langen Abschnitt im Stall bei diesem Projekt, bei dem eine Schiene ja komplett ohne Verbindung zur Stütze frei hing, ist eine deutlich größerer elastische Verformung normal. Das man dann oft einfach die Stützen anhebt ist aber eine Beobachtung von mir, denn so wird es in der Praxis meistens gemacht :)
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
35.792
Der Park veranstaltet am Samstag einen Batman Day im Park, vielleicht rücken sie ja dann mehr Infos zum Projekt raus oder kündigen es dort offiziell an :)

Der Park hat heute folgendes auf Twitter geteilt:
Hier geht´s zum Tweet auf Twitter

Heißt übersetzt:
Morgen ist Batman-Tag!... und er kommt mit einer Überraschung 😌 (es ist kein POV)

Irgendeine Überraschung wird es geben - aber kein Onridevideo...

Dazu noch ein paar Videoeindrücke von gestern:
 

Coastertraveler

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2017
Beiträge
561
Diese Achterbahn ist mal sowas von unterbewertet. Die Leute sind wie die doofen auf Kondaa steilgegangen, aber hier schreit kaum ein Hahn danach. Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Liegt vermutlich daran, dass das Walibi Belgien näher an Deutschland ist als der Park hier und somit die Wahrscheinlichkeit eines Besuchs geringer ist. 😅
 
Oben