• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2023 Neuheit: Karls Erlebnis-Dorf Oberhausen (ehemals CentrO Park) @ Centro Mall Oberhausen

LiberteToujours

Stammgast
Mitglied seit
2017
Beiträge
140
Ich hatte Sonntag einfach mal Karls ein Mail geschickt und gefragt wie denn der Stand bezüglich Oberhausen ist.
Die Antwort war: "Voraussichtlich Ab Herbt 2022". Und nen Link auf deren Seite wo diese Ankündigung ja auch steht.
Also ist das tatsächlich aktuell.

Bin gespannt.
 

L0007

First Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
4
Wann wurde eigentlich der tolle rutschenturm heimlich demontiert?
 

L0007

First Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
4
Ich hab nie mitbekommen obwohl ich oft dort bin, daher fragte ich
Also
Wie und vorallem wieso?
 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.870
Ich hab nie mitbekommen obwohl ich oft dort bin, daher fragte ich
Also
Wie und vorallem wieso?

Wann und wie das gemacht wurde weiß ich nicht. Mir ist auch nur aufgefallen, dass der Rutschenturm plötzlich weg war. Als ich das letzte mal dort auf dem Gelände war, nach Merlin, als noch ein paar Attraktionen betrieben wurden und man dafür einzeln zahlen musste, war der Rutschenturm weiträumig abgesperrt. Evtl. waren die Rutschen und/oder der Turm nicht mehr sicher und er wurde daher entfernt :unsure: .
 

Timonator

Airtime König
Mitglied seit
2011
Beiträge
367
Nach dem ein Video was auf YouTube kursiert wurde die Rutsche aus Sicherheitsgründen abgebaut…
 

parkfan46

Airtime König
Mitglied seit
2018
Beiträge
884
Wie sind denn dieses Karls Erlebnisdörfer denn so? Ich war noch in keines, lohnt es sich für richtige Freizeitparkfans? Bei mir in der Nähe ist jedenfalls keins.
 

Travis

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
269
Wie sind denn dieses Karls Erlebnisdörfer denn so? Ich war noch in keines, lohnt es sich für richtige Freizeitparkfans? Bei mir in der Nähe ist jedenfalls keins.

Nunja - für Freizeitparkfans ist das eher nichts. Trotzdem ein gelungenes Konzept wie ich finde. Die Dörfer haben meistens einen Oberbegriff wie Erdbeeren oder Kartoffeln. Man möchte natürlich in erster Linie Produkte verkaufen, die zum Teil aber wirklich gut sind.

Dazu kommen dann ein paar Attraktionen die du einzeln bezahlen musst. Zielgruppe sind in der Regel Familien mit (kleinen) Kindern - trotzdem kann man dort auch als Freizeitparkfan eine gute Zeit verbringen und einiges entdecken. Ich bin auf jeden Fall auf Oberhausen gespannt.
 

Eule

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
909
Also das mit dem "einzeln bezahlen" stimmt nur bedingt: ja, man kann Einzeltickets erwerben, aber es gibt auch die Möglichkeit Armbänder zu kaufen, die an allen Attraktionen unbegrenzt gültig sind (oder auch Jahreskarten). Dafür ist der Eintritt in den Park ansonsten kostenlos, was insbesondere für Leute, die nichts fahren möchten sondern nur die Kinder begleiten (z.B. manche Großeltern) sehr sinnvoll ist. Aber auch die Preise für die Armbänder sind in der Regel sehr human, sodass man das Geld schon nach ein paar Fahrten oder dem Besuch von anderen kostenpflichtigen Attraktionen raus hat.

Zu diesen kostenpflichtigen Attraktionen gehören z.B. in Rövershagen und Elstal die Eiswelten, die jährlich neu gestaltet und wirklich sehenswert sind und etwa den Vergleich mit der Eiswelt im Europapark nicht scheuen müssen. Ob so etwas irgendwann auch in Oberhausen kommen wird, ist natürlich fraglich.

Und noch zur Frage von parkfan46:
Wie definierst du "richtige Freizeitparkfans"? Wenn du darunter Leute verstehst, die möglichst viele Thrill-lastige Attraktionen und große Achterbahnen suchen, dann bist du in den Karls-Dörfern definitiv falsch. Aber wenn für dich auch Leute darunter fallen, die Spaß an gut thematisierten kleineren Attraktionen und liebevoll gestalteten Bereichen haben, dann sind sie sicher einen Besuch wert.
 

Travis

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
269
Also das mit dem "einzeln bezahlen" stimmt nur bedingt: ja, man kann Einzeltickets erwerben, aber es gibt auch die Möglichkeit Armbänder zu kaufen, die an allen Attraktionen unbegrenzt gültig sind (oder auch Jahreskarten). Dafür ist der Eintritt in den Park ansonsten kostenlos, was insbesondere für Leute, die nichts fahren möchten sondern nur die Kinder begleiten (z.B. manche Großeltern) sehr sinnvoll ist. Aber auch die Preise für die Armbänder sind in der Regel sehr human, sodass man das Geld schon nach ein paar Fahrten oder dem Besuch von anderen kostenpflichtigen Attraktionen raus hat.

Zu diesen kostenpflichtigen Attraktionen gehören z.B. in Rövershagen und Elstal die Eiswelten, die jährlich neu gestaltet und wirklich sehenswert sind und etwa den Vergleich mit der Eiswelt im Europapark nicht scheuen müssen. Ob so etwas irgendwann auch in Oberhausen kommen wird, ist natürlich fraglich.

Und noch zur Frage von parkfan46:
Wie definierst du "richtige Freizeitparkfans"? Wenn du darunter Leute verstehst, die möglichst viele Thrill-lastige Attraktionen und große Achterbahnen suchen, dann bist du in den Karls-Dörfern definitiv falsch. Aber wenn für dich auch Leute darunter fallen, die Spaß an gut thematisierten kleineren Attraktionen und liebevoll gestalteten Bereichen haben, dann sind sie sicher einen Besuch wert.
Okay stimmt - an die Armbänder hatte ich nicht gedacht. Ich war zwar schon in jedem Karls wo es einen Count gibt, habe da aber natürlich immer nur einzeln bezahlt. Dafür habe ich auch immer noch großzügig Geld in den Shops gelassen ;)
 

parkfan46

Airtime König
Mitglied seit
2018
Beiträge
884
Also das mit dem "einzeln bezahlen" stimmt nur bedingt: ja, man kann Einzeltickets erwerben, aber es gibt auch die Möglichkeit Armbänder zu kaufen, die an allen Attraktionen unbegrenzt gültig sind (oder auch Jahreskarten). Dafür ist der Eintritt in den Park ansonsten kostenlos, was insbesondere für Leute, die nichts fahren möchten sondern nur die Kinder begleiten (z.B. manche Großeltern) sehr sinnvoll ist. Aber auch die Preise für die Armbänder sind in der Regel sehr human, sodass man das Geld schon nach ein paar Fahrten oder dem Besuch von anderen kostenpflichtigen Attraktionen raus hat.

Zu diesen kostenpflichtigen Attraktionen gehören z.B. in Rövershagen und Elstal die Eiswelten, die jährlich neu gestaltet und wirklich sehenswert sind und etwa den Vergleich mit der Eiswelt im Europapark nicht scheuen müssen. Ob so etwas irgendwann auch in Oberhausen kommen wird, ist natürlich fraglich.

Und noch zur Frage von parkfan46:
Wie definierst du "richtige Freizeitparkfans"? Wenn du darunter Leute verstehst, die möglichst viele Thrill-lastige Attraktionen und große Achterbahnen suchen, dann bist du in den Karls-Dörfern definitiv falsch. Aber wenn für dich auch Leute darunter fallen, die Spaß an gut thematisierten kleineren Attraktionen und liebevoll gestalteten Bereichen haben, dann sind sie sicher einen Besuch wert.
Für mich fällt beides darunter.
 

pdohmen91

CF Team IT Entwicklung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.096
Ich denke einfach nicht, dass ich einen Karls Hof als Freizeitpark bezeichnen würde. Das hat damit einfach sehr wenig zu tun und macht auch nicht den Eindruck, dass sie selbst wollen wie ein Freizeitpark gesehen zu werden.
Es ist eben in erster Linie ein Ort wo es um bestimmte Produkte geht, angereichert mit wenigen passenden Attraktionen. Es geht denke ich nicht darum "Freizeitpark Fans" anzusprechen sondern ein Ort zu sein der für Familien einen netten Nachmittag verspricht und für jeden etwas zu bieten hat.
 

Manti

CF Team PCP
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.950
Ich denke einfach nicht, dass ich einen Karls Hof als Freizeitpark bezeichnen würde. Das hat damit einfach sehr wenig zu tun und macht auch nicht den Eindruck, dass sie selbst wollen wie ein Freizeitpark gesehen zu werden.
Es ist eben in erster Linie ein Ort wo es um bestimmte Produkte geht, angereichert mit wenigen passenden Attraktionen. Es geht denke ich nicht darum "Freizeitpark Fans" anzusprechen sondern ein Ort zu sein der für Familien einen netten Nachmittag verspricht und für jeden etwas zu bieten hat.
Genau das...
Die Familie (das ist nun einmal eindeutig die Zielgruppe) soll möglichst lange dort gehalten werden, damit diese möglichst viel Geld dort lässt. Attraktionen bieten dazu eine gute Gelegenheit, ruck zuck sind 2, 3, 4 Stunden rum. Man bekommt Hunger, dann gibt es noch ein Eis und natürlich die ganzen leckeren Dinge aus dem Shop müssen dann auch noch mitgenommen werden (ich sag nur: "Erdbeer-Bratwurst") und schon ist das Ziel erreicht. Ich gehe auch stark davon aus, das sich kein Karls groß in einen richtigen Freizeitpark verwandeln wird, sondern das Konzept wie bisher weitestgehend beibehalten wird.

Aber ins gesamt machen die Höfe schon Spaß, ja, hauptsächlich fährt unsereins zum Checken dorthin aber ein paar Leckerchen nimmt man dann doch ganz gerne mit.
Ich freu mich drauf, das einer der Höfe bald bei uns in der Nähe ist. An die Ostsee oder nach Berlin verschlägt es einen aktuell ja doch eher weniger.
 

parkfan46

Airtime König
Mitglied seit
2018
Beiträge
884
ich war schon mal im Centro Oberhausen. Hat mir richtig gut gefallen, besonders die Coca Cola-Oase. Gibts die noch? Die Stadt selbst, sorry liebe Oberhausener, hat mir jetzt nicht so gefallen. Erinnerte mich an eine Stadt im Saarland namens Völklingen. Das ist aber schon länger her, da gabs den Centro Park noch. Ich find es gut, das der Bereich jetzt von einem Karls Dorf wieder genutzt wird. So liegt das ganze nicht mehr so brach.
 

Crashboy

First Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
12
Genau das...
Die Familie (das ist nun einmal eindeutig die Zielgruppe) soll möglichst lange dort gehalten werden, damit diese möglichst viel Geld dort lässt. Attraktionen bieten dazu eine gute Gelegenheit, ruck zuck sind 2, 3, 4 Stunden rum. Man bekommt Hunger, dann gibt es noch ein Eis und natürlich die ganzen leckeren Dinge aus dem Shop müssen dann auch noch mitgenommen werden (ich sag nur: "Erdbeer-Bratwurst") und schon ist das Ziel erreicht. Ich gehe auch stark davon aus, das sich kein Karls groß in einen richtigen Freizeitpark verwandeln wird, sondern das Konzept wie bisher weitestgehend beibehalten wird.

Aber ins gesamt machen die Höfe schon Spaß, ja, hauptsächlich fährt unsereins zum Checken dorthin aber ein paar Leckerchen nimmt man dann doch ganz gerne mit.
Ich freu mich drauf, das einer der Höfe bald bei uns in der Nähe ist. An die Ostsee oder nach Berlin verschlägt es einen aktuell ja doch eher weniger.
Naja… aber wenn ich mir die verschiedenen Karls Erlebnisdörfer so anschaue, ist Elstal schon „freizeiparkiger“ als die anderen…
 
Oben