• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2023 Neuheit: Themenbereich LEGO Mythica (B&M Wing Coaster + Flatride) @ LEGOLAND Deutschland

LukiLu

Re-Rider
Mitglied seit
2019
Beiträge
80
Wie bereits im Thread zu Billund erwähnt, wurde eine LEGO Movie World für das LEGOLAND Deutschland bis spätestens 2021 durch Nick Varney ja bereits angekündigt.

20191019_161508.jpg

Quelle: Eigene Aufnahme

Nun wurde eine Fläche zwischen dem Land der Pharaonen und den Burgen im Feriendorf gerodet. Die Schotterfläche angrenzend an das Land der Pharaonen existiert schon seit Längerem, die große Rodungsfläche dahinter war vor knapp zwei Wochen noch nicht da.

Dass auf dieser Fläche die Movie World entstehen wird, ist zwar nicht bestätigt, kann aber angenommen werden: Im Bebauungsplan ist die Fläche explizit als Parkerweiterungsfläche vermerkt. Und ein Flying Theatre benötigt mehr Zeit zum Bau als ein einfacher Flatride. Spätestens zu Pfingsten sollte der Bau starten, wenn man zur Saison 2021 eröffnen will. Im Winter und Frühjahr darf allerdings wegen überwinternder Nager und brütender Vögel sicherlich kein Wald gefällt werden.

Gefühlt ist die Fläche locker zwei- bis dreimal so groß wie die Baustelle der LEGO Movie World in Billund, insofern wird es spannend sein zu sehen, was hier noch so alles entstehen wird. Im Folgenden handelt es sich um reine Spekulation:
- Die Schotterfläche könnte, da ja bereits im letzten Herbst errichtet, eine Erweiterung des Lands der Pharaonen für 2020 beherbergen. Möglich wäre ein wenig aufwendiger Flatride oder auch eine große Spielplatzlandschaft.
- In der auf dem Foto zentral hinten gelegenen Ecke dürfte ein neuer Eingang für Resortgäste entstehen. Der bisherige Weg durch den Wald ist erstens unnötig lang und zweitens stoßen sowohl die Drehkreuze am dortigen Eingang wie auch der Waldweg so langsam an ihre Kapazitätsgrenze.
- Selbst wenn man den Schotterplatz und die nötigen Flächen für die Movie World wie in den anderen Parks wegrechnet, bleibt immer noch einiges an überbaubarer Fläche übrig. Ich könnte mir hier gut eine neue Achterbahn vorstellen. Die anderen Bahnen des Parks sind in den gegenüberliegenden Enden des Parks und ein Eyecatcher im neuen Eingangsbereich würde sich sicherlich gut machen.
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
36.241
Eine weitere Möglichkeit wäre ein Wasserpark. Mit dem immer größer werdenden Resort könnte man so einen Anreiz schaffen das Resort im Winter zu besuchen.

Wir haben ja auch diesen Thread zu einem möglichen Wasserpark:

20XX Neuheit: Wasserpark @ Legoland Günzburg

Im Gespräch war ein Wasserpark also schon mal, wobei ich für Deutschland wie auch schon dort geschrieben nicht an einen reinen Outdoorwasserpark glaube. Dafür ist das Wetter im Sommer glaube ich nicht konstant/warm genug.

Danke für das Bild und die interessante Beobachtung. Die "Lego Movie World" ist wohl nur eine Frage der Zeit, was sonst noch dazu kommt bleibt aber spannend :)
 

LukiLu

Re-Rider
Mitglied seit
2019
Beiträge
80
Der Wasserpark kommt - wenn er denn irgendwann kommt - sicherlich ins Feriendorf (wo er auch im Bebauungsplan vermerkt ist) und nicht auf die sich doch irgendwann einem Ende zuneigenden Parkerweiterungsflächen.

Für 2020 entsteht auf jeden Fall schonmal nichts auf der oben gezeigten Fläche. Der Park hat auf der Website eine Erweiterung der Ninjago World mit einer "abgedrehten Attraktion" angekündigt. Klingt mal nach mittelprächtigem Flatride.
 

epstan

Airtime König
Mitglied seit
2013
Beiträge
526
Ich habe bei meinen letzten Besuch im Legoland am 14.07.2020 mal ein Bild aus dem Aussichtsturm erstellt.
Leider noch kein neuer Baufortschritt
DSC00314.jpg
 

JayBee

Airtime König
Mitglied seit
2010
Beiträge
434
Neues aus dem Legoland:

Es ist soweit! Heute dürfen wir euch schon einen kleinen Einblick in die Pläne für 2023 geben! 🥰 Was hier wohl entsteht? 👷🚧

𝟐𝟎𝟐𝟑 𝐤ö𝐧𝐧𝐭 𝐢𝐡𝐫 𝐞𝐮𝐜𝐡 𝐢𝐦 𝐧𝐞𝐮𝐞𝐧 𝐓𝐡𝐞𝐦𝐞𝐧𝐛𝐞𝐫𝐞𝐢𝐜𝐡 𝐚𝐮𝐟 𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐚𝐜𝐭𝐢𝐨𝐧𝐫𝐞𝐢𝐜𝐡𝐞 𝐮𝐧𝐝 𝐜𝐨𝐨𝐥 𝐭𝐡𝐞𝐦𝐚𝐭𝐢𝐬𝐢𝐞𝐫𝐭𝐞 𝐀𝐜𝐡𝐭𝐞𝐫𝐛𝐚𝐡𝐧 𝐟𝐫𝐞𝐮𝐞𝐧! 🎢🤩
01.PNG


Quelle: Instagram-Seite des Parks

Vielleicht hat Merlin ja einen Großeinkauf gemacht und uns erwartet hier ein neues B&M-Highlight :unsure: :giggle:
 

Coastertraveler

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2017
Beiträge
600
Vielleicht hat Merlin ja einen Großeinkauf gemacht und uns erwartet hier ein neues B&M-Highlight :unsure: :giggle:
Der neue Bereich soll insgesamt 15,5 Millionen Euro kosten. Da würde das nur ein sehr sehr kurzer B&M Coaster werden. 😅

Mit über 15,5 Millionen Euro ist der neue Bereich die größte Einzelinvestition der Muttergesellschaft Merlin Entertainments seit Eröffnung des Freizeitparks vor 20 Jahren. Die Bebauung des neuen 1,2 Hektar großen Areals wurde in der Sitzung des Günzburger Bauausschusses am 15. Februar 2022 vorgestellt und einstimmig beschlossen.
Quelle: https://www.legoland.de/ueber-legol...t-achterbahn-ab-2023-im-legoland-deutschland/
 

Rock 'n' Roller Coasterer

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2018
Beiträge
109
Entstehen sollen in dem neuen Areal eine Achterbahn, ein Fahrgeschäft und weitere Gebäude. Zum Fahrgeschäft gibt es keine weiteren Informationen.
Zur Achterbahn sagte der technische Direktor des Parks, dass es die „weltweit erste Achterbahn dieser Art in einem LEGOLAND-Park“ werde, eine „Erweiterung mit hohem Action- und Energielevel“. Die Bahn soll „bereits ab dem Grundschulalter […] zugänglich sein“ und „ein Nervenkitzel für die ganze Familie“ werden.

Überschrieben ist die Pressemitteilung, aus der die Informationen stammen, mit „Kopfüber im Legoland Deutschland“. Leider ist nicht ersichtlich, ob es sich bei der Überkopfattraktion um das Fahrgeschäft oder die Achterbahn handelt.



An die Moderatoren des Forums: Kann dieser Thread bitte mit diesem Thread zusammengelegt werden?
 
Mitglied seit
2017
Beiträge
114
Der neue Bereich soll insgesamt 15,5 Millionen Euro kosten. Da würde das nur ein sehr sehr kurzer B&M Coaster werden. 😅


Quelle: https://www.legoland.de/ueber-legol...t-achterbahn-ab-2023-im-legoland-deutschland/
Wäre gar nicht so unwarscheinlich.
Ein kurzer B&M Coaster wäre zum Beispiel ein Dive-Coaster ala Krake.

Der hat laut Wikipedia (ja, die Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen) nur 12 Mios gekostet.

Und wenn man die Krake dann von der Höhe noch etwas "runter" skaliert ala Baron (aber trotzdem mit kürzerem Kraken-Layout) kann man das evtl. auf 10 Mio drücken im Kombipreis für 3 Coaster.

Bleiben 5,5 Mio für einen kleinen Flatride und ein bisschen Theming auf Merlin-Niveau.
 

Floooooo

CF Team IT
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
2.134
Wäre gar nicht so unwarscheinlich.
Ein kurzer B&M Coaster wäre zum Beispiel ein Dive-Coaster ala Krake.
So, ich spring hier gleich mal rein: Verabschiedet Euch bitte vom Wunschdenken. Es ist und bleibt ein LEGOLAND mit entsprechender Zielgruppe - ich zitiere mal von Merlins Investor Relations Seite:

LEGOLAND® Parks are aimed at families with children aged 3 to 12 looking for awesome adventure, with rides, shows and attractions inspired by popular LEGO® and DUPLO® brands.
Legoland ist kein Heidepark, kein Gardaland & kein Alton Towers.

Und deshalb: Bitte hier jetzt keine weiteren Spekulationen, sondern lasst uns abwarten, bis wir neue Fakten kennen.
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.429

Volker

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2017
Beiträge
650
Um da noch mehr den Wind rauszunehmen:
Die PM (https://www.legoland.de/media/2hynh...chterbahn-ab-2023-im-legoland-deutschland.pdf) schreibt "Kinder können hier also ihre erste Achterbahnfahrt erleben" - bisher ist die Mindestgröße 100 cm auf der Drachenjagd, die neue Bahn dürfte also sehr sicher darunter liegen.
Reine Spekulation: Ein ART-Engineering-Launch-Coaster, die sind ab 90 cm freigegeben.

In der gleichen PM steht aber auch „Bereits ab dem Grundschulalter wird der Coaster in unserem Park zugänglich sein.“ Kinder werden in Deutschland grundsätzlich mit sechs Jahren eingeschult. Sechsjährige Mädchen sind durchschnittlich 118 cm, Jungen 120 cm groß (Quelle). Folglich kommen auch Achterbahnmodelle mit ganz anderen Größenvorgaben in Betracht.
 
Oben