• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2023 Neuheit: Themenbereich LEGO Mythica (B&M Wing Coaster + Flatride) @ LEGOLAND Deutschland

doCoaster

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
8.970
Das würde ich doch stark bezweifeln. Gerade das gemeinsame Fahren macht doch den Spaß aus. Besonders in einem Park wie dem Legoland werden wohl ausschließlich Kinder gemeinsam untereinander oder mit einem Elternteil fahren und nebeneinander sitzen wollen. In einem Wing Coaster mit nur einem Sitz säße man doch sehr isoliert.
 

LukiLu

Re-Rider
Mitglied seit
2019
Beiträge
178
If it's not broken, don't fix it. Ich kann mir auch schwer vorstellen, dass man hier extra neue Züge entwickeln würde dafür, dass man dann am Ende nur die halbe Kapazität hat und die besten Plätze eines Wing Coasters fehlen würden.

Für mich wird eher noch spannend zu sehen, wo genau der Flatride hinkommt und wie am Ende diese hässlische Stützwand thematisiert oder anderweitig versteckt wird.
 

Giant Dipper

Stammgast
Mitglied seit
2013
Beiträge
137
Auch die Schienen scheinen mir so dimensioniert wie bei anderen Wing Coastern.
Spricht ebenfalls für 4 Sitze.
 

Braumeister

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
2.950
Wow, irgendwie ging die Bahn bislang an mir vorbei, da mich eigentlich alles mit Legoland nicht interessiert. Aber wenn das Teil steht, werde ich meinem Sohn dann doch mal, völlig ohne eigene Interessen, den Park zeigen müssen.😂
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
38.414
Ein erster No Limits Nachbau der Bahn mit dem schon von bei uns spekulierten Layout:

Auf dem Vorschaubild des Video ist das Widerlager (die Basis) des Liftes zu sehen :)
1.JPG
 

Matthias_

Re-Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
111
Schade ich hatte immer noch gehofft es wird kein Lifthill.
Bei dem kurzen Layout hätte ich auf nen Abschuss mit Spike und Switch Track wie bei Star Track im Movie Park
Gehofft. Das hätte die Fahrt deutlich verlängert.😊
 

rct800

Stammgast
Mitglied seit
2011
Beiträge
394
Klar, der Wing Coaster von B&M hat eine einzigartige Sitzposition aber ich frage mich weiterhin, warum man sich hier und in Chessington für diesen teuren und für die Gesamtgröße der Anlage völlig überdimensionierten Achterbahntyp entschieden hat. Für das gleiche Geld hätte man doch bestimmt bei anderen Herstellern deutlich längere Familienbahnen bauen können. Da muss Merlin wohl einen sehr guten Mengen- und Stammkundenrabatt von B&M bekommen haben. Schon spannend das ganze
 

UP87

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2018
Beiträge
322
Ich denke es wird nicht nur Mengen- und Stammkundenrabatt von B&M gegeben haben. Letzten Endes ist dies zwar ein existierender und erprobter Achterbahntyp, aber in diesem Stil und mit dieser Zielgruppe hat das dennoch viel von einem Prototypen mit dem B&M eine neue Zielgruppe zu erschließen versucht.
 

Matthias_

Re-Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
111
-Die Frage ist ja auch wie viel Merlin hier geordert hat. Legoland Parks gibt es genug und wenn man überlegt diesen Coastertyp wie bei Ninjago The Ride in jeden Park zu bringen dann würden da die nächsten Jahre ordentlich Aufträge für Merlin anfallen.
-Ebenso war man vll. auf der Suche nach einem Coastertyp welcher nicht in jedem Park steht und hat sich deswegen für einen Wing Voaster entschieden.

Auch für mich ist es nicht nachvollziehbar wieso man sich für diesen Typ entschieden hat da man für weniger Geld deutlich mehr bekommt.
 

Floooooo

CF Team IT
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
2.356
Auch für mich ist es nicht nachvollziehbar wieso man sich für diesen Typ entschieden hat da man für weniger Geld deutlich mehr bekommt.
Ich mach mal wieder die Gebetsmühle an:
Du weißt also, wieviel Merlin für die Bahnen bezahlt und was Alternativangebote gekostet hätten? ;-)

Man darf halt nicht vergessen: Hier kauft ein großer Konzern bei einem Hersteller eine größere Anzahl Bahnen und das auch nicht zum ersten Mal.

Insgesamt gehe ich - gerade bei Merlin - davon aus, dass man die Wirtschaftlichkeit sehr genau durchgerechnet hat.
 

Matthias_

Re-Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
111
15 Mio für den neuen Themenbereich das steht doch überall. Manche Parks bauen 2 Achterbahnen mit längerem Layout für 11 Mio € ;).
Also sollte die Achterbahn nur 11 Mio kosten bekommt man immer noch deutlich mehr von anderen Herstellern.

Aber wie gesagt ich beschwere mich nicht ich wohn nur 5 min entfernt und freue mich auf den Wing Coaster. Ich bin lediglich verwundert das man auf B&M in einem Legoland Park setzt.
 

Floooooo

CF Team IT
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
2.356
Dann nochmal meine Gebetsmühle (weil schon so oft bei verschiedensten gleichartigen Themen geschrieben):

15 Mio für den neuen Themenbereich das steht doch überall. Manche Parks bauen 2 Achterbahnen mit längerem Layout für 11 Mio € ;).

Die öffentlich genannten Investitionskosten sind vor allem eines: Marketing. Das kann mal mehr mal weniger mit der Realität zu tun haben und auch damit, was - um eine schöne Zahl zu bekommen - z.B. in die Kosten eines Themenbereichs rein gerechnet wird (zB Infrastruktur, Listenpreise ohne gewährte Rabatte etc.pp.) oder eben nicht.

Also sollte die Achterbahn nur 11 Mio kosten bekommt man immer noch deutlich mehr von anderen Herstellern.

Wie gesagt: jeder von uns, der selbst noch keine Bahn für seinen Park gekauft hat, Achterbahnen vertreibt oder einen Freizeitpark managed, ist meines Erachtens dazu nicht fundiert aussagefähig.

Gebetsmühle aus ;-)
 

rct800

Stammgast
Mitglied seit
2011
Beiträge
394
Naja, das finde ich auch ein bisschen platt argumentiert von Floooo. Ich denke in einem Achterbahnforum wie diesem sollte jedem klar sein, dass eine gleichartige Bahn von B&M oder Mack deutlich teurer ist als beispielsweise Gerstlauer, Vekoma etc pp... (wichtig: hier geht's natürlich um Anschaffungskosten, Betriebskosten wiederum sind dann ein anderes Thema was wir von außen nicht beobachten können, da hast du recht) der Automarken-Vergleich passt da schon ganz gut.

Aber Merlin wird da sicherlich seine Gründe für diese Entscheidung haben, wie bereits oben genannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

pdohmen91

CF Team IT Entwicklung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.091
Naja bleiben wir mal beim Vergleich. Wenn ein Unternehmen bei Mercedes anruft und gerne 100 Basic A-Klassen möchte könnte der Preis durchaus ein völlig anderer sein als wenn jemand von uns morgen ins Autohaus stiefelt und die aktuelle A-Klasse mit AMG Paketen und allem drum und dran bestellt was uns eben so Spaß machen würde.

Klar kann man davon ausgehen, dass eine B&M Bahn teurer ist als eine Bahn von SBF Visa aber ob jetzt gerade Gerstlauer, B&M, Vekoma oder Intamin den höchsten Preis für eine familientaugliche Bahn aufruft ist dann doch wahrscheinlich wieder sehr schwer zu schätzen. Erst recht wenn wie Floooooo schon angesprochen hat dann im Hintergrund noch Paket Preise ausgehandelt werden.

Dazu könnte auch noch ein Punkt kommen wie UP87 geschrieben hat, Hersteller werden ihre Bahnen zwar nicht verschenken aber es könnte sein, dass B&M nochmal extra Rabatt gegeben hat da man auch mal zeigen möchte, dass sie auch kleinere Bahnen für die ganze Familie bauen können.

Am Ende wird die Entscheidung für einen Hersteller dann auch nicht nur vom Kaufpreis abhängig gemacht. Es geht ja auch zum Beispiel um Wartungskosten und um Verfügbarkeiten. Vielleicht wäre eine Bahn von Vekoma günstiger gewesen, wenn die aber aktuell ausgebucht sind bringt das dem Park eben auch nichts.

Also klar hat Floooooo das schon sehr "platt argumentiert" aber letztlich spielt in die Entscheidung so viel rein was wir gar nicht genau abschätzen können und es könnte sein, dass der Kaufpreis dabei nichtmal Ansatzweise das wichtigste Argument ist um zu entscheiden bei welchem Hersteller man bestellt.
 
Oben