• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2024 Neuheit: Dämonen Gruft (Darkride, Preston & Barbieri + Alterface) @ Heide Park

Peppy

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
672
Ich gebe euch recht, die Fahrt ist nicht schlecht, aber ob man die immer wieder fährt, weiß ich nicht. Bei sehr geringen Wartezeiten vielleicht, nicht bei längeren. Es fehlen tatsächlich ein paar größere Szenen, bei denen man mehr als einmal fahren muss, um alles aufzuschnappen.
7 Millionen sind in der Tat viel, man muss aber auch bedenken, das mittlerweile alles so extrem teuer geworden ist.
Ich bin aber trotzdem froh, einen neuen Darkride in Deutschland zu haben.
Wobei, der Soundtrack ist echt gruselig. Wenn man erst 15 Minuten am Eingang steht, alle 10 Sekunden "Willkommen in der Katakombentour" hört, und danach in der gesamten äußeren Que mit diesen rumänischen oder tschechischen Polka beschallert wird, kann man sich schon fürchten. Hier hätte ich es wesentlich besser gefunden, wenn man den sound, je näher man den "Katakomben" kommt, immer gruseliger oder geheimnisvoller aufgebaut hätte.
 

flycoaster

Re-Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
41
Alter, 7 Millionen Euro. Lasst Euch das mal auf der Zunge zergehen! 7 !!!!! Irgendwie lächerlich, wäre selbst zuviel, wenn man das Gebäude noch hätte neu bauen müssen.
Absolut positiv ist, dass mal wieder was gebaut wurde.
Absolut negativ, dass der HP nicht mehr bei den großen Playern mithalten kann, wenn es um neue Attraktionen geht.
Naja, die Preise steigen. Eventuell werden die Rides auch teurer wegen Inflation.
 

Fantrilux

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
259
Ja,natürlich. Eine englischsprachige Parkwebsite schrieb mal, dass sich die Baukosten für neue Rides und Themenbereiche in 5 Jahren verdoppelt bis sogar verdreifacht hätten. Vorstellen könnte ich mir das schon. Sowas wie Lost Gravity, dass hier erwähnt wurde könnte inzwischen auch mehr kosten als Walibi bezahlt hat. Dennoch wäre diese Investition Sinnvoller gewesen.

Hier hatte ja ein Coasterfriends glaube ich mal ne Geisterbahn im Keller gebaut. Ich sag jetz nicht dass das Ergebnis besser war aber es wird nichtmal 1 Prozent dessen gekostet haben. Wenn Brandschutz und Belüftung derart zu Buche schlagen hätte der park evt. wirklich lieber auf nen neuen Coaster setzen sollen.

Eventuell hat der Ride auch nur 700.000 Euro gekostet weil Metlin nicht mehr investieren wollte und der Park hat da mal ne 0 drangehangen, damit es nicht lächerlich wirkt.😀
 
Zuletzt bearbeitet:

Hamburger

Re-Rider
Mitglied seit
2012
Beiträge
53
So, ich habe heute auch die Merlin Geisterbahn fahren können und kann nur zustimmen. Sehr lieblos, die fahrt ist Kurz - fand ich aber in Ordnung, es ist einfach nix drinn, habe mit Animatronis gerechnet aber da ist nix!!! und Qline mit nevigen Soudtrack. Das Ding wird dieses jahr jeder fahren und nächstes Jahr keiner mehr. Wer es nicht gesehen hat, hat wirklich nix verpasst. Da ist Ghostbuster viel besser und das ist schon ... naja
 

Dorian

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2013
Beiträge
806
Es ist irgendwie schade, dass der Heide Park, obwohl einer großen Gruppe angehörig, es seit Jahren nicht mehr schafft, so richtige Knaller auf die Beine zu stellen, bei denen man denkt, wow das ist wirklich richtig gut geworden. Alles wirkt immer etwas limitiert, halbherzig und nicht mit der letzten Portion Liebe zum Detail vollendet. Viel viel kleinere Parks zeigen, dass mit deutlich weniger Budget aber deutlich mehr herauszuholen ist, was Gestaltung und die Liebe zum Detail angeht.

Bzgl. der Geisterbahn: Ich habe mir das schon gedacht, als ich auf den ersten Bildern aus der Station direkt den großen Bildschirm gesehen habe. Da wusste ich, dass es "leider" wieder in diese Richtung gehen würde, statt dass komplett auf haptische Dinge und Szenerie gesetzt worden wäre. Merlin hat "I Cosari" im Gardaland schon mit Bildschirmen "verschandelt", obwohl immer noch einiges an echter Szenerie vorhanden ist. Solche Bildschirme können ein gutes Extra sein, ersetzen aber nicht das immersive Gefühl echter Gegenstände und Themenbereiche.

Außerdem dachte ich auf den allerersten Pressebildern zur Katakomben-Tour noch, der Eingang ginge durch ein steinernes Portal bzw. durch den Felsen/Berg, eben wie man es in echt erwarten würde. Stattdessen gibt es nun Bretterverschläge und viel offene Technik zu sehen.

Wie gesagt schade und mich lockt das keine 350 km einfache Fahrt in den Park.
 

Horsti90

Re-Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
20
Es ist irgendwie schade, dass der Heide Park, obwohl einer großen Gruppe angehörig, es seit Jahren nicht mehr schafft, so richtige Knaller auf die Beine zu stellen, bei denen man denkt, wow das ist wirklich richtig gut geworden. Alles wirkt immer etwas limitiert, halbherzig und nicht mit der letzten Portion Liebe zum Detail vollendet. Viel viel kleinere Parks zeigen, dass mit deutlich weniger Budget aber deutlich mehr herauszuholen ist, was Gestaltung und die Liebe zum Detail angeht.
Liegt das aber mehr an Merlin oder am heide park selbst?
Man sieht ja,merlin kann auch schicke Sachen bauen,aber irgendwie bleibt der heide park immer auf der Strecke, mehr als schade für den park und das verschenkte Potential, was es immer noch mehr als genug gibt. :/

Dämonen gruft hab ich mit noch nicht angesehen, aber so wie sich das bei euch anhört, scheint die Zukunft für die Dämonen Gruft nicht allzu rosig zu werden sollte da kein totales Update kommen.sehr schade.
 

Fantrilux

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
259
Ich vermute es geht vor allem um den Werbeeffekt. Die z.B. vor Supermärkten ausliegenden Flyer mit Werbung für den Ride vornedrauf machen schon Lust drauf dahinzufahren.

Und eine Coaster mit dem besser geworben werden könnte war nicht im Budget. Die 7 Mio. Baukosten sind auch höchst bezweifelbar.
 

kert

Stammgast
Mitglied seit
2013
Beiträge
60
Ich vermute es geht vor allem um den Werbeeffekt. Die z.B. vor Supermärkten ausliegenden Flyer mit Werbung für den Ride vornedrauf machen schon Lust drauf dahinzufahren.

Und eine Coaster mit dem besser geworben werden könnte war nicht im Budget. Die 7 Mio. Baukosten sind auch höchst bezweifelbar.
Wie findet ihr den Ride im vergleich zu Ghostbusters?
Der hat Angeblich 7,2 Mio Euro gekostet und schafft 900 Besucher pro Stunde.
Ich sehe da auch keine 7 Mio Euro und hoffe das sich noch ein neuer Käufer für den Heide-Park gefunden wird, der dann ein bisschen Liebe in den Park steckt.
Vielleicht ist die 7 Mio Euro der Reguläre Preis und Merlin hat wieder mehrere rides vom Hersteller bestellt, damit sie Günstigere Preise bekommen.
 

Hamburger

Re-Rider
Mitglied seit
2012
Beiträge
53
Ich kann mich dann nur wiederholen. Ich finde ghostbusters auch nicht wirklich gut. Aber immerhin hat man dort eine höhere Kapazität. Filme, die auf dem Park ein bisschen zugeschnitten wurden. Die Gondeln bewegen sich mit duftstoff und am Ende hat man mit den Waffen ein kleines battle. Ich mag diese Art von Attraktion, wirklich nicht, aber man bekommt das was man sieht.

Bei dem dark ride passiert wirklich nichts.
In den ersten drei Räumen ist Media content.
Dann ein Raum wo es nur dunkel ist und wir Sound Geräusche hören.
Dann wackelnde Käfige und eine Puppe.
Totenköpfe glühende Wurzeln und dann der riesenkopf.
Das alles hätte problemlos in die Q- Line gepasst.

Ich dachte auch an "Geisterschloss" vom EP. Also an viele Szenen mit Puppen. Viele Dämonen, die auf einen zu fliegen. (Dementoren Style - Harry Potter) oder einen erschrecken. Aber es kommt nix!

Ich weiss auch nicht was mit dem Heide Park los ist. Hiess es nicht auch das Toxic Garden noch im Winter umlackiert wird?

Warum zerfällt das Maja Tal?

Warum entfernt man ein Showzelt und baut den "Spielplatz der Traurigkeit"

Warum macht man so lieblose Events? Man stellt zwei drei food Trucks auf und hängt fähnchen auf. Dieser Park macht mich ratlos.
 

Dresi

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2019
Beiträge
153
Warum macht man so lieblose Events? Man stellt zwei drei food Trucks auf und hängt fähnchen auf. Dieser Park macht mich ratlos.
Lieblose Events? Habe ich letztes Jahr Anfang Oktober ganz anders in Erinnerung. Soviel dazu.

c386c5bf-bf9b-410c-aae6-a436f9868ae5.jpg
 

max.grr

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
222
Lieblose Events? Habe ich letztes Jahr Anfang Oktober ganz anders in Erinnerung. Soviel dazu.
Ich denke er bezieht sich aufs Oktoberfest im HP. Drei Büdchen, 'n mittelalterlichen Schnapsstand, Hau den Lukas und Fahnen in Bayern Optik, Oktoberfest perfekt :D das fand ich auch schon echt hart, als ob man testen wollte wie weit man bei den Besuchern gehen kann bevor sie mit Fackeln und Mistgabeln den Park stürmen.
 

KaLLi

CF Guru
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.209
Ich denke er bezieht sich aufs Oktoberfest im HP. Drei Büdchen, 'n mittelalterlichen Schnapsstand, Hau den Lukas und Fahnen in Bayern Optik, Oktoberfest perfekt :D das fand ich auch schon echt hart, als ob man testen wollte wie weit man bei den Besuchern gehen kann bevor sie mit Fackeln und Mistgabeln den Park stürmen.
Naja ich sehe das so, der Park bietet was an. Ob ich das jetzt nutzen möchte oder nicht und in welcher Größe das ganze stattfindet ist doch erstmal egal.
Es ist ein zusätzliches Angebot was nichts kostet, man kann auch wirklich alles schlecht reden.

Ich war zu der Zeit letztes Jahr auch dort, ja es wirkt etwas mickrig, so what.
Es haben sich trotzdem einige Leute dort aufgehalten.
 

Sushi

Re-Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
52
Im Wirtshaus zum Admiral spielte den ganzen Tag eine Live Band und stellenweise war da richtig gute Stimmung. Aber ja draußen war es ehr mager. Und dieser Schnaps stand ist bei jedem Event da. Aber mir persönlich reicht es.
 

max.grr

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
222
Naja ich sehe das so, der Park bietet was an. Ob ich das jetzt nutzen möchte oder nicht und in welcher Größe das ganze stattfindet ist doch erstmal egal.
Es ist ein zusätzliches Angebot was nichts kostet, man kann auch wirklich alles schlecht reden.

Ich war zu der Zeit letztes Jahr auch dort, ja es wirkt etwas mickrig, so what.
Es haben sich trotzdem einige Leute dort aufgehalten.
Klar, das verstehe ich und sehe ich grundsätzlich genau so. Ich rege mich da auch jetzt nicht wirklich drüber auf, kann aber verstehen, wenn es jemand doch macht :D
 

Wumbofan

Stammgast
Mitglied seit
2016
Beiträge
212
Ich kann mich dann nur wiederholen. Ich finde ghostbusters auch nicht wirklich gut. Aber immerhin hat man dort eine höhere Kapazität. Filme, die auf dem Park ein bisschen zugeschnitten wurden. Die Gondeln bewegen sich mit duftstoff und am Ende hat man mit den Waffen ein kleines battle. Ich mag diese Art von Attraktion, wirklich nicht, aber man bekommt das was man sieht.

Bei dem dark ride passiert wirklich nichts.
In den ersten drei Räumen ist Media content.
Dann ein Raum wo es nur dunkel ist und wir Sound Geräusche hören.
Dann wackelnde Käfige und eine Puppe.
Totenköpfe glühende Wurzeln und dann der riesenkopf.
Das alles hätte problemlos in die Q- Line gepasst.

Ich dachte auch an "Geisterschloss" vom EP. Also an viele Szenen mit Puppen. Viele Dämonen, die auf einen zu fliegen. (Dementoren Style - Harry Potter) oder einen erschrecken. Aber es kommt nix!

Ich weiss auch nicht was mit dem Heide Park los ist. Hiess es nicht auch das Toxic Garden noch im Winter umlackiert wird?

Warum zerfällt das Maja Tal?

Warum entfernt man ein Showzelt und baut den "Spielplatz der Traurigkeit"

Warum macht man so lieblose Events? Man stellt zwei drei food Trucks auf und hängt fähnchen auf. Dieser Park macht mich ratlos.
Diesen Winter bekommt toxic Garden keue
Bremsen vl passiert dann eine umlackierung und wieso zerfällt das Maya Tal la Ola bekommt Ersatzteile deswegen läuft es nicht
 
Oben