• Willkommen im Coasterfriends Forum!

2024 Neuheit: Voltron Nevera (neue Achterbahn im neuen Themenbereich Kroatien) @ Europa-Park

SINGLERIDER0711

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
46
Ich gehe mal stark davon aus, dass die rot umkreisten "Dinger" nachts und in den Indoorbereichen in den jeweils passenden Farben unterschiedlich leuchten werden, sieht bestimmt sehr cool aus! :cool:

Vorstellen kann ich mir auch, dass die zusätzlich einen praktischen Nutzen haben. Die könnten nämlich in der Station ebenso die Sitzfreigabe (in beispielsweise grün) anzeigen, sodass die Ride-OPs das gleich im Blick haben und so die Kapazität noch weiter gesteigert wird. Jede Sekunde zählt! :p

IMG_5298-2.jpeg


Bildquelle aus Marios Beitrag #1.227, Editing von mir :)
 

Guitar_Sly

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2011
Beiträge
502
Vorstellen kann ich mir auch, dass die zusätzlich einen praktischen Nutzen haben. Die könnten nämlich in der Station ebenso die Sitzfreigabe (in beispielsweise grün) anzeigen, sodass die Ride-OPs das gleich im Blick haben und so die Kapazität noch weiter gesteigert wird. Jede Sekunde zählt! :p

Könnte durchaus sein und würde dem Operator einen guten Überblick geben.
Ich vermute jedoch, dass Voltron (auch durch die niemals in der Station stoppenden Züge) ein Bügelsystem einsetzt welches an einem bestimmten Punkt der Station automatisch schließt.
In der aktuellen Doku-Episode wird auch bereits angedeutet, dass man sich nur rein setzt und die Arme verschränkt, daher gehe ich davon aus, dass nicht vorgesehen ist, den Fahrgast aktiv am Bügelschließen zu beteiligen.
Bei Arthur ist das ja schon ähnlich, ob hier eine zusätzliche Kontrolle stattfindet, habe ich nicht mehr in Erinnerung. Aber der Ride to Happiness nutzt das System (nur eben mit Stopp in der Station) bereits so. Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, wird dort bereits in der Praxis auf die zusätzliche Bügelkontrolle verzichtet. War ganz interessant, da der Bügel dort erst in einer Art "Phase 1" geschlossen wurde und danach nochmal in einer Art "Phase 2" angezogen hat. Der drückt dann von allein kurz vor Zug-Freigabe kurz stärker zu.
 

Peppy

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
618
Auch bei Pulsar im Walibi Belgien ist das so. Find ich ein sehr gutes Konzept. Wenn die da noch immer komplett durchgehen müssten, würden die das ja gar nicht in 36 Sekunden schaffen. Zumal man bei diesen Zügen ja auch immer noch durch den Zug durchgehen muss, aufgrund von 4 Plätzen nebeneinander.
 

Mimimimi

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2015
Beiträge
3.106
Ich vermute dass hier extrem rotiert wird um die Mitarbeitenden frisch zu halten.
Der Grouper wird wohl mindestens jede Stunde abgelöst werden
Ich gehe sogar von 20-30min Wechsel aus, und zwar wegen Pausen. In großen Parks sind Attraktionen die zB. 10 Personen brauchen mit 12-13 Leuten besetzt. Nach dem Beginn wechselt alle 20/30min eine Person und geht zur nächsten und wechselt mit dieser die Person; bis am Ende ein-zwei in Pause gehen und das Spiel parallel von vorne beginnen lassen, in dem die die zuvor in Pause waren die Runde erneut beginnen. Das wird hier auch so sein.

Dazu gibt es bei Kapazitäten viele Stellschrauben; allein kann man auf der linken Seite des Zuges versuchen immer eine Person die Linkshänder ist einsetzten; haben wir getestet, und es geht schneller. Du glaubst nicht, an wie vielen Stellschrauben bei Parks an Kapazität und Zeitersparnis arbeiten können.

Weiter oben schrieb auch jemand, dass man durch die Reihen zum kontrollieren müsse: Ich sage nein, einfach auf jeder Seite zwei Personen und dann müssen je nur die äußeren Sitze kontrolliert werden; ähnlich (etwas übertrieben, aber es hilft der Darstellung), vorzustellen wie bei einem WingCoaster.

#justmy3cents
 

SINGLERIDER0711

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
46
Aber der Ride to Happiness nutzt das System (nur eben mit Stopp in der Station) bereits so. Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, wird dort bereits in der Praxis auf die zusätzliche Bügelkontrolle verzichtet. War ganz interessant, da der Bügel dort erst in einer Art "Phase 1" geschlossen wurde und danach nochmal in einer Art "Phase 2" angezogen hat. Der drückt dann von allein kurz vor Zug-Freigabe kurz stärker zu.

Bei meinen Fahrten auf R2H wurde immer noch extra kontrolliert, bin mir aber nicht mehr sicher ob es nach der 1. oder 2. Phase war. Ich meine jedoch nach der ersten, da die zweite Phase durch einen Knopfdruck für die jeweiligen vier Sitze am Wagen selbst vom Personal manuell ausgelöst worden ist. Für die Kontrolle haben aber auch zwei Personen gereicht und die Abfertigung war recht fix.

Bei Arthur wird ähnlich wie beim Voletarium durch Lämpchen signalisiert, ob der Bügel fest verschlossen ist. Die Mitarbeiter haben eine Art Ring an der Hand, der wahrscheinlich mit einem NFC-Chip ausgestattet ist, um die Bügel der jeweiligen Reihe automatisch zu schließen. Nachdem alle eingestiegen sind und die Arme verschränkt haben, hält der Mitarbeiter auf der Einstiegsseite seine Hand oben an den Wagen um die Schließung auszulösen. So wird vermutlich sichergegangen, dass keiner durch eine falsche Sitzposition eingeklemmt wird.

Ich habe das mal versucht auf einem Bild zu kennzeichnen:

europa-park-arthur-minimoys-ride1.jpg


Quelle Originalbild
 

Simon 96

Stammgast
Mitglied seit
2013
Beiträge
378
Muss in Deutschland nicht eh jeder Bügel manuell kontrolliert werden? also das durch die Reihen gehen wird man ihnen vermutlich nicht ersparen können. Wäre wahrscheinlich auch unverantwortlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seregon

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
161
Unabhängig von dem tragischen Unfall im Klotti Park auf dem Bobsled Coaster: Ich habe da (vorher) noch nie gesehen, dass da irgendjemand die Bügel angefasst hätte.
 

Alfred

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
422
Muss in Deutschland nicht eh jeder Bügel manuell kontrolliert werden? also das durch die Reihen gehen wird man ihnen vermutlich nicht ersparen können. Wäre wahrscheinlich auch unverantwortlich.
Es muss in Deutschland sicher sein.
Ein technisches Verfahren ist definitiv sicherer als ein menschliches Verfahren.
Verpflichtend ist eine generelle Sichtkontrolle, bei fehlende Bügelkontrolle haftet lediglich der Park/Personal/Technischer Hersteller.
Nebenbei: Es gab ja auch mal Einweisungen/Handlungen in manchen Parks dass quasi ein "berühren" des Bügels ausreicht, da würde am ehesten nur der Park haften, inzwischen ist man mittlerweile bei drücken-&/-ziehen des Bügels.
 

Olli!

First Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
39
Unabhängig von dem tragischen Unfall im Klotti Park auf dem Bobsled Coaster: Ich habe da (vorher) noch nie gesehen, dass da irgendjemand die Bügel angefasst hätte.
So war es auch beim gleichen Achterbahntyp in Tripsdrill. Das erste mal "haptisch" kontrolliert wurde ich 2022, also nach dem Unfall im Klotti-Park

Bei meinen Fahrten auf R2H wurde immer noch extra kontrolliert, bin mir aber nicht mehr sicher ob es nach der 1. oder 2. Phase war. Ich meine jedoch nach der ersten, da die zweite Phase durch einen Knopfdruck für die jeweiligen vier Sitze am Wagen selbst vom Personal manuell ausgelöst worden ist. Für die Kontrolle haben aber auch zwei Personen gereicht und die Abfertigung war recht fix.
das habe ich bis jetzt bei einigen Besuchen nicht erlebt, dass da irgendwer die Bügel nochmal angefasst hat. Ich war just gestern und vorgestern in Belgien und habe zum ersten mal etwas genauer darauf geachtet:
Ein Operator ist für zwei Züge a 4 Personen zuständig. Beide Phasen werden durch den gleichen Knopf durch den Operator ausgelöst. Der Operator fängt bei einem Wagen an, drückt den Knopf, die Bügel schließen. Der Knopf blinkt grün. Nachdem er das gleiche am anderen Wagen gemacht hat kehrt er zurück und drückt erneut. Die Bügel werden richtig justiert. Der Knopf leuchtet, wenn alles passt, grün = Freigabe.

Wenn zuvor schon, wie es bei Voltron geplant ist, das Gepäck verlagert und nichts verbotenes mehr am Mann ist, kann das unheimlich schnell gehen.
 

toschy

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.551
Die Leute sind durch Arthur schon etwas "Konditioniert".
Hab das selbst schon paar mal gesehen dass die Leute bei Blue Fire einsteigen und dann auch erst mal die Hände überkreuzen aus Gewohnheit von Arthur.

Wen das hier dann genauso klappt mit den Leuten wird das eine schnelle Abfertigung werden. Wird am Anfang sicher noch etwas langsamer sein aber mit der Dauer dann sich steigern. Wen dann das System noch mitspielt...
Auf alle Fälle muss auch das Schließfachlager groß genug sein um immer genug Leute auf Vorrat zu haben zum einsteigen.

Insgesamt ein sehr spannendes Projekt mit dem man auch international aufmerksamkeit generieren wird.
 

sven79

Airtime König
Mitglied seit
2011
Beiträge
224
Silas, das hast Du sehr gut gemacht.
Vielen Dank dafür.
Das steigert die Vorfreude, ich bin so gespannt wie die Bahn sich fährt und auf den gesamten Themenbereich Kroatien.
Gruß
Sven
 

Felix K.

Stammgast
Mitglied seit
2022
Beiträge
468
Die ersten Testfahrten mit einem vollständigen Zug sind angelaufen!:
Screenshots aus der Instagram Story:
 

Anhänge

  • Screenshot 2024-02-05 180148.png
    Screenshot 2024-02-05 180148.png
    126,6 KB · Aufrufe: 241
  • Screenshot 2024-02-05 180145.png
    Screenshot 2024-02-05 180145.png
    226,1 KB · Aufrufe: 252
  • Screenshot 2024-02-05 180139.png
    Screenshot 2024-02-05 180139.png
    57,9 KB · Aufrufe: 246
  • Screenshot 2024-02-05 180132.png
    Screenshot 2024-02-05 180132.png
    317,2 KB · Aufrufe: 249
Oben