• Willkommen im Coasterfriends Forum!

[29.10.2013] Walygator Parc - Dreimal zahlen, zweimal Spaß

Marco89

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2011
Beiträge
323
Sooo, jetzt geht es auch mit unseren Berichten nach reichlich Verspätung los. :) Seid bitte vorgewarnt, der Bericht wird sehr kritisch. Dennoch hatten wir eine ganze Menge Spaß an diesem Tag, was jedoch nicht unbedingt der Qualität des Parks geschuldet war.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Endlich war es soweit - es war Ende Oktober und unsere Saisonabschlusstour nach PortAventura und Tibidabo sollte beginnen. Doch die meiste Planung nahm im Vorfeld witzigerweise nicht die eigentliche Spanientour in Anspruch, sondern unser WarmUp. Hintergrund war, dass unser Ryanair-Flug von Frankfurt Hahn (das bekanntlich nicht nahe der Metropole, sondern mitten in der Eifel liegt) früh morgens um 6:30 Uhr ging und wir aufgrund der langen Anreise eine Übernachtung dort eingeplant hatten. Was liegt also näher, den Tag vor dem Abflug noch für die Freizeitparks und Counts in der "Nähe" zu nutzen. Unsere Wahl fiel letztendlich nach langem Hin und Her nicht auf Klotten und diverse Alpine Coaster, sondern auf den Walygator Parc, der sich mit 2 Stunden Autofahrt perfekt für einen Tagesauflug anbot. Eine längere Autofahrt ist der Park auch absolut nicht wert. Auch Samuel (n0afr0) war mit von der Partie, den wir vom Luxembourger Bahnhof nach einer Zugfahrt aus Belgien abholten - hört sich verrückt an, hat aber wunderbar geklappt. Und nebenbei kam ich noch in den Genuss der günstigen Spritpreise in Luxembourg. :D

001.jpg


002.jpg


004.jpg


003.jpg


Gegen Mittag trafen wir dann am Walygator Parc ein. Vieles negatives und wenig positives haben wir im Vorfeld über diesen Park gehört, aber wir wollten uns selbst einen Eindruck verschaffen.

005.jpg


006.jpg


Und was soll man sagen - der erste Eindruck an den Kassen war schon mal alles andere als gut und wir waren noch gar nicht im Park. Dank ADAC-Mitgliedschaft bekamen wir jeweils 3 Euro Rabatt auf die 30 Euro teuren Eintrittskarten. So übergaben wir der Kassiererin 3 Mal 30 Euro, und zwar nacheinander. Das schien sie jedoch zu überfordern, wir bekamen nur zweimal das Wechselgeld zurück. Kurzerhand wurde glatt behauptet, nur zwei von uns hätten bezahlt. Unglaublich! Nach ungefähr 5 Minuten Diskutieren auf teils Französisch (zumindest durch Samuel, der als Einziger von uns halbwegs über Französischkenntnisse verfügte) und teils Englisch (was dort aber niemand freiwillig spricht), folgte ein Kassensturz.

Weitere Minuten später schien die Mitarbeiterin dann auch gemerkt zu haben, dass wir korrekt bezahlt hatten und übergab uns wortlos die Karten (und das restliche Wechselgeld). Klar, Fehler können passieren. Doch das Lustige dabei ist, dass die Mitarbeiterin gar nicht im Stress war, es kamen gefühlte 5 Besucher pro Stunde in den Park. Von langen Warteschlangen kann hier also wirklich nicht die Rede sein. Bei solch einem Fehler hätte ein kurzes "Entschuldigung" sicher nicht geschadet. Es ist echt taurig, sich dann noch so ignorant beim Besucher zu verhalten. Wer nun denkt, das wäre schon alles gewesen, was uns hier passiert ist, der irrt.

Wir waren uns bei Betreten des Parks nun nicht ganz sicher, ob wir uns über das gerade Erlebte ärgern oder es einfach mit Humor nehmen sollten - wir entschieden uns für Letzteres, sonst wären wir an diesem Tag wohl nicht glücklich geworden.

Statt fröhlicher Parkmusik empfing uns ein seltsames, nicht definierbares und zu lautes Grummeln eines Monsters oder einer ähnlichen Kreatur. Ach stimmt, es war ja Halloween. ;)

009.jpg


008.jpg

007.jpg


12.jpg


10.jpg


11.jpg


Unser erstes Ziel hieß erstmal "Toilette". Nach einigem Suchen fiel uns dann auch ein wenig einladender mobiler Toilettenwagen ins Auge. Zu diesem Zeitpunkt dachten wir noch, man hätte diesen als Ergänzung zu den stationären Anlagen hingestellt, ein paar Stunden später stellten wir fest, dass es ausnahmslos diese Container dort gab.

Egal, was solls, hauptsache die Toiletten und Waschbecken funktionieren. Denkste! Wer braucht schon Waschbecken mit fließendem Wasser? Wer hier also zur Toilette geht, sollte am besten vorher prüfen, ob auch das Waschbecken funktioniert. Traurig, aber wahr. Dumm gelaufen für diejenigen, die mal groß machen müssen…

013.jpg


014.jpg


015.jpg


Jetzt wollten wir aber endlich Monster fahren, der eigentlich einzige Grund, warum wir hierhin fuhren. Also einfach mal ziellos durch die Gegend laufen und den Schildern folgen - Moment, hier gibt es ja gar keine Hinweisschilder. Im ganzen Park haben wir kein einziges Schild entdeckt und mit der Wegführung kam ich selbst nach 6 Stunden Aufenthalt immer noch nicht klar. Plötzlich hörten wir wieder das seltsame Grummeln und kurze Zeit später standen wir vor dem Space-Shot Dark Tower. Was daran nun "dark" ist, weiß wohl nur die Geschäftsführung des Parks. Möglicherweise soll das Ganze ja eine Weltraum-Thematisierung darstellen.

016.jpg


Es ist ja lobenswert, wenn ein Park thematisieren will. Aber wenn kein Konzept dahinter steckt, dann kann man es gleich sein lassen. Doch wenn man schon mal hier ist, nimmt man den Tower gerne mit. Die Fahrt war nett, wie halt jeder Space Shot und warten brauchten wir nicht. Überhaupt war der ganze Park sehr leer, Wartezeiten entstanden nur durch die teilweise miserablen Abfertigungszeiten. Apropos miserable Abfertigung, irgendwann haben wir dann doch noch den Weg zum Monster gefunden, nachdem wir zwischenzeitlich den falschen Weg genommen hatten...

017.jpg


018.jpg


019.jpg


020.jpg


Nachdem wir die wunderschöne Station im Parkhaustheming betreten haben, wollten wir den Coaster direkt mal in der First Row testen. Doch da haben wir unsere Rechnung ohne die freundliche Mitarbeiterin an der Bahn gemacht, die uns unmissverständlich klar machte, dass wir doch bitte die leeren Plätze auffüllten sollten, statt eine Fahrt für die erste Reihe zu warten.

021.jpg


022.jpg


023.jpg


Ok, dann fuhren wir eben in der Mitte - nachdem in der Station einfach mal gefühlte 5 Minuten Stillstand herrschte, in denen nichts passierte - und versuchen es bei der nächsten Fahrt nochmal. Doch das bemerkte auch unsere "Freundin" und gab uns zu verstehen, dass wir nun ausnahmsweise ein einziges Mal First Row fahren dürfen und danach nie wieder. Völlig überwältigt über unser Glück (wenn man es so nennen kann) genossen wir die Fahrt. Man kann über den Park sagen, was man will, aber Monster ist genial! Hoch, intensiv, tolles Layout und dazu eine butterweiche Fahrt, die man in diesem Park nicht erwartet.

024.jpg


Anschließend ging es dann direkt zur nächsten großen Achterbahn des Parks, dem Woody Anaconda.

25.jpg


26.jpg


27.jpg


028.jpg


029.jpg


Was hat man nicht alles über diese Bahn gehört. Teilweise wurde der Coaster schlimmer als Bandit beschrieben. Somit gingen wir mit einem mulmigen Gefühl durch die Warteschlange und nahmen Platz im hinteren Teil des Zuges, der vordere war gesperrt. Auch die Tatsache, dass Christian dann auf dem Lifthill plötzlich eine Feder in der Hand hielt, die sich lose (!) im Zug befand und sich anscheinend vom Fahrwerk gelöst hatte, bestärkte unsere Vorfreude auf die Fahrt nicht wirklich :eek:

030.jpg


Umso überraschter waren wir dann nach der Fahrt. Ohne jegliche Schmerzen stiegen wir aus der Bahn aus. Ganz klar die Überraschung des Tages. :D Ich weiß nicht, ob der Coaster ein Retracking oder eine sonstige Verbesserung erhalten hat - ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen - aber die Bahn fuhr sich wirklich nicht schlecht. Klar kann sie längst nicht mit einem GCI mithalten, doch belegt sie längst nicht den letzten Platz auf meiner Woody-Rangliste (den teilen sich schon ausnahmslos alle spanischen Woodys). Ja, Stampida bescherte uns einen Tag später eine deutlich unangenehmere Fahrt, was aber auch an den furchtbaren Zügen lag.

Nichtsdestotrotz, Anaconda gehört geschlossen, am besten sofort. Es darf einfach nicht sein, dass sich Teile des Zuges lösen und im Wagen herumliegen. Das macht nicht nur einen unsicheren Eindruck, sondern kann auch ganz böse enden. Uns beschlich jedoch schnell das Gefühl, dass dies dort niemanden interessieren wird.

Was wir noch alles an diesem Tag erlebt haben und welche Erfahrungen wir noch so mit den Mitarbeitern gemacht haben - und da war noch einiges denkwürdiges dabei -, werden wir euch demnächst erzählen :)

Viele Grüße
Marco
 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.869
Vielen Dank für deinen Bericht mit den schönen Fotos app:-). Sehr schöner Bericht möchte ich dazu jetzt nicht sagen, nachdem was euch dort leider so alles passiert ist :(.
Zu den Fahreigenschaften von Monster kann ich dir/euch nur zustimmen, ich hatte bei meinem Besuch in diesem Jahr auch nicht mit so einer angenehmen Fahrt gerechnet :).
Ich bin schon gespannt, welche Erfahrungen ihr noch gemacht habt ;).
 

Conny

CF Guru
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.377
Danke für den coolen Bericht! :)
Ich bin auch schon gespannt, wie es weiter geht. :D
 

Kaddy85

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.935
Ohje... das grosse Sorgenkind. :(
Ich hoffe ja immernoch das die neue Besitzer das Ruder noch irgendwann rumreissen können!
Erschreckend finde ich, das nun der halbe Zug von Anaconda mit Sandsäcken gefüllt ist...im Sommer waren es noch die 4. ersten Reihen!:(
Wenn du dir bei Monster deinen Platz aussuchen willst, musst du schauen, das du immer als erstes vorne an der Kette stehst...das war aber leider schon immer so dort.:(
Das die kein Englisch und kein Deutsch (ja, manche können das dort auch) sprechen wollen, ist leider normal. Die fangen erst an, dort in einer anderen Sprache zu reden, wenn du auf "Deutsch oder Englisch sehr böse und laute Worte" benutzt!
Eine neue Toilette gibts aber im Park. Statt Links hättet ihr Rechts gehen müssen nach der "MainStreet". Da wäre sie gleich gewesen.
Wie man sich dort aber verlaufen kann ist mir ein Rätsel. Geht doch eigentlich immer nur im Kreis! lach:-)
Danke für den Bericht...ich freu mich wirklich auf die nächsten!
 

mr_samuel_1992

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2010
Beiträge
762
Zu der Feder: Wie soll denn ein Teil des Fahrwerks im Wageninneren landen? War ein Loch im Boden?

Ich saß direkt neben Christian. Leider fiel uns es nicht ein nach Löchern im Wagen zu schauen. Vielleicht ist es auch gut so. Manchmal ist es besser wenn man weniger weiß. Uns ist es auch ein Rätsel, wo die plötzlich herkam. Ein Effekt war, dass ich lange Zeit nach meiner Kindheit mal wieder Angst vor dem Achterbahnfahren bekommen habe. Eine lose Feder im Wagen zu finden toppt vom Thrill her nicht einmal Kingda Ka. Zum Glück war meine Mutter nicht drin, sie hätte einen Herzinfakt bekommen. Doch zum Glück konnten wir die Bahn, sowie den ganzen Park, nicht ernst nehmen. Deshalb haben wir uns darüber auch nur tot gelacht. Freut euch schon mal auf den zweiten Teil des Berichtes, dieser Parkbesuch ist unbezahlbar.
 

Henni

CF Guru
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.678
Au Backe, da bin ich nun aber gespannt. Ich kannte zwar das Bild mit der Feder schon, aber der Rest liest sich auch ein wenig "abartig". Nächstes Jahr werde ich den Waly auch besuchen, ich bin nun nur ein wenig unschlüssig ob ich nicht vorher noch mein Testament machen soll. Und ob ich Lars mit auf Anaconda nehme.
 

TheFreizeitparkFreak

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
140
Danke für den Bericht app:-), was ist den mit der Feder passiert, ich will es jetzt wissen, NEUGIERIG !

Aktuell liegt "Unser Beweisstück", also die Feder bei mir zu hause rum, und wie man unschwer erkennen kann ist die Feder an der einen Seite abgebrochen.

IMG-20131122-WA0033.jpg


Und das hätte man meiner Meinung nach, bei der Wartung der Bahn (falls der Park solche überhaupt durchführt) wirklich merken müssen, dass da was kaputt ist und wackelt.
 

Kaddy85

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.935
Im Sommer wars ja auch wärmer, das ist also soweit logisch.

Zu der Feder: Wie soll denn ein Teil des Fahrwerks im Wageninneren landen? War ein Loch im Boden?

In den letzten 5 Jahren waren Frühjahr, Sommer sowie Herbst immer NUR die ersten 4 Reihen von Anaconda mit Sandsäcken bepackt!
Das weiss ich, weil ich Frühjahr, Sommer sowie Herbst dort war!
Lediglich wurde Reihe 1 Frei gemacht wenn ein "Promi" da war zum Shooten!
Selbst bei "grossem Andrang" bei Wartezeiten von über 40 Min waren dort Sandsäcke!:)
 

erdbeerschorsch

Airtime König
Mitglied seit
2009
Beiträge
584
Aktuell liegt "Unser Beweisstück", also die Feder bei mir zu hause rum, und wie man unschwer erkennen kann ist die Feder an der einen Seite abgebrochen.Und das hätte man meiner Meinung nach, bei der Wartung der Bahn (falls der Park solche überhaupt durchführt) wirklich merken müssen, dass da was kaputt ist und wackelt.
Und warum habt ihr dann die Feder gestohlen und das nicht dem Personal gemeldet/übergeben?
 

sven

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
3.716
Noch zur offenen Frage beim Dark-Tower: Der Turm (wurde?/wird) vom Energydrink Dark Dog gesponsert. Und früher stand im Raumschiff eine Enterprise, da liegt die Thematisierung vielleicht näher. Naja.
 

MaryPoppins

Support
Mitglied seit
2011
Beiträge
1.448
Sorry, aber da geht meine Hutschnur in etwas höhere Gefilde! Wenn man eine abgebrochene Feder findet, Foto machen, woher man diese hat und ab zum Büro der Geschäftsleitung! Was glaubt Ihr, wie schnell da in Lothringen auf einmal jemand deutsch sprechen kann.

Jetzt liest das hier jemand Außenstehendes und schwupps, wird ein Rattenschwanz draus. Oder wollte jemand ein Souvenir? Leute, an Eurer Stelle würde ich jetzt überlegen, wie Ihr das Ding drehen könnt.
 

Marco89

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2011
Beiträge
323
Vielleicht wäre es wirklich schlauer gewesen, die Sache mit der Feder direkt vor Ort anzusprechen. In anderen Parks hätten wir das sicher auch gemacht, allerdings hatten wir hier einfach das Gefühl, dass man uns seitens des Personals nicht verstehen konnte/wollte. Wir haben uns aber mittlerweile bereits mit der Geschäftsleitung in Verbindung gesetzt.
 
Oben