• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Aktuelle Entwicklungen @ Freizeit-Land Geiselwind

KaLLi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.088
Welche Schließung darf es heute sein?
Das könnte man so aber auch in vielen anderen Parks fragen. Technische Defekte gibt es immer mal, gerade wenn man auch das Alter vieler Anlagen bedenkt.
Gerade in dieser Saison fällt einem auf, wenn man regelmäßig im Park ist, das der Park viel an der Technik macht. Da hat man sich personell offenbar gut verstärkt (ohne jetzt Einblicke in die Personalstruktur des Parks zu haben).
 

KaLLi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.088
Es gibt nun eine extra Kasse für Jahreskarten / Online Tickets.
NEU: Quick Check in an der Bus Kasse, mit eurem gültigen Abenteuerpass und unseren online Tickets kommt Ihr ohne Wartezeit direkt in den Park.

Quelle: Facebook
 

KaLLi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.088

Auswertung verrät: Das sind die 25 besten Freizeitparks Deutschlands 2022​

Travelcircus hat 44 deutsche Freizeitparks genau unter die Lupe genommen und daraus den ultimativen Freizeitpark Check 2022 erstellt.
Das Freizeitland landet auf Platz 24, hinter dem Schloss Beck und Jaderpark.

Wobei man sagen muss, nimmt man den Instagram-Faktor raus wäre das Ergebnis deutlich besser gewesen.

 

steeh

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2019
Beiträge
168
Steht im Text im verlinkten Ranking:
Instagram-Faktor: Wie viele Instagram-Beiträge gibt es mit dem jeweiligen Hashtag des Parks? Damit auch kleinere Parks eine faire Chance haben, wurden dieses Jahr die Anzahl der Posts ins Verhältnis der Followerzahlen bei Instagram und Facebook gesetzt. Je mehr Posts pro Follower, desto höher die Punktzahl.

Quelle:
travelcircus.de
 

arpi

Airtime König
Mitglied seit
2013
Beiträge
491
Da, wie in der Erklärung zu lesen ist, die Beitragszahlen an die Followerzahlen angepasst wurden, damit es eine Vergleichbarkeit gibt, sehe ich nicht, wo der Instagram-Faktor zu einer Verschlechterung oder Benachteiligung kleinerer Parks oder speziell Geiselwind geführt haben soll.
Der Hansapark hat z.B. gar keinen eigenen Facebook- und Instagram-Account, ist aber trotzdem auf dem zweiten Platz.
 

KaLLi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.088
Die Anzahl der Posts sagt aber auch nichts über deren Qualität aus. Wenn ich täglich mehrfach poste bekomme ich eine hohe Punktzahl, ob die Beiträge dann gut sind wird gar nicht betrachtet. Ein entscheidender Faktor ist ja auch: "Wie viele Instagram-Beiträge gibt es mit dem jeweiligen Hashtag des Parks?"
Das heißt es wurden auch Posts von Nutzern (bzw. Nutzenden muss man ja heute sagen) betrachtet. Der Park selbst hat also gar nicht so viel Einfluss auf dieses Ergebnis.

Ich habe auch nichts über eine Benachteiligung gesagt, lediglich angemerkt, dass ohne diesen Faktor das Ergebnis besser gewesen wäre (da der Insta-Faktor nur 1,09 war und die anderen Bereiche im Schnitt bei 4,3).
 

Large

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.038
Letztlich ist das jetzt OT - aber dieses Ranking ist genauso ernst zu nehmen wie eine persönliche Bestenliste auf YouTube. Egal, welche Kriterien man ansetzt, eine Aussagekraft hat es nur bedingt. Im hiesigen Parkcheckpoint liegt das Phantasialand unter den Top 10 weltweit, dabei liegt es von der Anzahl der Bewertungen gleichauf mit dem Europa Park. Die Anzahl der Attraktionen für Kinder sagen nichts über deren Erlebnisfaktor aus. Die Preise sagen nichts über das Preis/Leistungsverhältnis aus. Die Bekanntheit sagt erst recht nichts aus darüber, wie gut ein Park ist.

Individuelle Vorlieben stehen sowieso auf einem anderen Blatt, aber man muss doch festhalten, dass jeglicher Versuch, objektive Bestenlisten zu führen, nur Statistik sind. Jede Statistik kann ganz unterschiedliche Ergebnisse bringen.
 

Mario M.

CF Team News
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
36.216
Hier mal ein Video von einem Rundgang durch den Park in dem Herr Mölter auf die Neuheiten und auch die Namensgebung des "Uhrwerk" eingeht.


Er geht auch auf die teilweise absurden Kommentare ("unter der Gürtellinie") im Social Media ein. Das er da ja dann sogar Kontakt mit dem PHL hatte, er es aber trotzdem bei dem Namen belässt und ihn auch noch selbst als Marke anmeldet, finde ich allerdings immer noch wenig einsichtig, auch wenn er es herunterspielt. Fluch der Krake sowie Taka Waka sind ja ähnlich unglücklich gewählt. Ich verstehe auch nicht, was schwer daran ist, sich da etwas kreativere Namen auszudenken. Könnten sie ja sogar mit einem Wettbewerb auf Facebook verbinden, in denen Fans kreativ werden können. Rechtlich scheint ja nichts gegen die Namensgebung zu sprechen, unglücklich ist sie trotzdem. Vielleicht sollten sie in Zukunft einfach vorher mal 5 Minuten in eine Google Recherche investieren (hat er ja auch selbst gesagt :D). Uhrwerk + Freizeitpark, liefert bei Google direkt Ergebnisse.

Alles in allem finde ich das Interview aber trotzdem sehr symphytisch, weil man ihm einfach anmerkt, dass er mit Herzblut dabei ist und an allen Ecken und Enden den Park optimieren/modernisieren will.
 

erdbeerschorsch

Airtime König
Mitglied seit
2009
Beiträge
504
Die Reportage von RideReview ist ja als bezahlte Werbung gekennzeichnet und genau das ist sie auch.

Alle derzeitigen Baumaßnahmen sehen für mich oft irgendwie nach 80er oder 90er Jahre aus. Aber vielleicht wird das irgendwann den eigenen Charme von Geiselwind ausmachen? Wir werden es sehen.

Mir persönlich wäre es lieber gewesen sie hätten in langsamerem Tempo Schritt für Schritt aus dem alten Geiselwind einen modernen Themenpark gemacht und nicht alles auf einmal angefasst. Aber Schausteller (siehe Skylinepark) verstehen unter Thematisierung wohl etwas anderes als ich.
 

Markus mit k

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2017
Beiträge
103
Also man kann ihm sicher abnehmen, dass er mit Engagement hinter dem Park steht. Und ich denke, es ist auch OK, wenn die das mit einer Art "Schaustellerhaften Unbedarftheit" angehen, das macht es schon auch irgendwie sympathisch 😅. Trotzdem wirkt es natürlich im gleichen Atemzug auch immer etwas unprofessionell und das hat sich ja an der Social-Media-Sache auch gut gezeigt. Wenn ich schon jemanden habe, der fürs (Online-)Marketing verantwortlich ist, dann muss ich den doch auch von Beginn an in den Planungsprozess integrieren und nicht bloß aus der Hüfte schießen (vorausgesetzt der Verantwortliche hat auch Ahnung von den Marktmechanismen). Da fühlt sich das Projektmanagement irgendwie ähnlich zusammengestückelt an, wie der Park selbst.

Die (wenn auch größtenteils negativen) Reaktionen zeigen doch, dass da ein großes Potential da ist, um die Leute bei solchen Projekten mitzunehmen. Trotzdem hoffe ich auch, dass sie sich von den Rückschlägen nicht bremsen lassen, sondern draus lernen. Das dauert gefühlt zwar ähnlich lange, wie die Umgestaltung der Bestandsattraktionen, aber vielleicht ist das nächste Projekt ja ein Launch-Coaster und dann starten sie mit der Projektplanung und -kommunikation genauso durch 😊.
 

vesal

Stammgast
Mitglied seit
2019
Beiträge
149
Die Reportage von RideReview ist ja als bezahlte Werbung gekennzeichnet und genau das ist sie auch.

Alle derzeitigen Baumaßnahmen sehen für mich oft irgendwie nach 80er oder 90er Jahre aus. Aber vielleicht wird das irgendwann den eigenen Charme von Geiselwind ausmachen? Wir werden es sehen.

Mir persönlich wäre es lieber gewesen sie hätten in langsamerem Tempo Schritt für Schritt aus dem alten Geiselwind einen modernen Themenpark gemacht und nicht alles auf einmal angefasst. Aber Schausteller (siehe Skylinepark) verstehen unter Thematisierung wohl etwas anderes als ich.
Ja, Werbevideo. Kritischer investigativer Journalismus sieht anders aus.
Eine nachfrage beim Uhrwerk, warum dann Fluch der Krake (Heid-Park) hätte nicht geschadet.

Meine persönliche Meinung. Herr Mölters schätze ich nicht so dumm und naiv ein wie er sich gibt. Nach dem Grabsteinvorfall (Beim Horror Lazarett) und jetzt 3 (nicht nur Uhrwerk) Namensähnlichkeiten um die Entrüstung als Werbung zu nutzen um damit Hashtags und posts in social media zu kreieren.
Dieter Bohlen ist oder war darin Meister (penisbruch und Teppichluder)
 

Dorian

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2013
Beiträge
687
Ja, Werbevideo. Kritischer investigativer Journalismus sieht anders aus.
Eine nachfrage beim Uhrwerk, warum dann Fluch der Krake (Heid-Park) hätte nicht geschadet.

Das ist das Problem an der heutigen Zeit: Wäre RideReview auch nur ein Hauch kritisch gewesen, hätten sie ihn erst gar nicht eingeladen. Also gibts bei jedem Park die Schleimtour und keinerlei kritisches Hinterfragen. Und das zieht sich durch sämtliche sozialen Netzwerke mit deren "Werbepartnern". Kritik nicht erwünscht bzw. aber dann ohne Partner, der Kohle oder Geschenke gibt (hier in Form von Parkbesuchen und exklusiven Führungen).

Ich weiss/wusste die "Hinter den Kulissen"-Reportagen von ihm zu schätzen, fand ihn damals jedoch neutraler. Aber das ist eben so, wenn man "aufsteigen" will. Gut finde ich es trotzdem nicht und deshalb schaue ich ihn kaum noch.

Davon ab, wer ein Park-Ranking anhand der Anzahl von Istagram-Posts oder sonstigen SocialMedia-Beiträgen erstellt (was nichts über die Qualität der Posts sagt), kann von mir sowieso nicht ernst genommen werden. Genauso wer Namen (egal wie scheiße oder gut sie sind) von anderen Parks übernimmt. Habt ihr keine eigenen Ideen?

...aber vielleicht ist das nächste Projekt ja ein Launch-Coaster und dann starten sie mit der Projektplanung und -kommunikation genauso durch
😊
.

Der Mann hat Träume. :D Welcher Schausteller oder Park will denn in absehbarer Zukunft seinen Launcher verkaufen? Ist ja wohl unrealistich, wenn man sich mal die aktuellen Neuheiten anschaut und dass das für den Park schon ein großer Batzen Geld gewesen sein dürfte.
 
Zuletzt bearbeitet:

BorisPower

First Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
17
Naja ich denke mal an den Pleite gegangen Miragica in Italien, kp oder der komplett oder in Teilen verkauft wird. Da sind schon paar geile Teile dabei 😅
 

KaLLi

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.088
Ich verlinke hier mal meinen Beitrag aus dem Neuheiten-Thread:


Die Entwicklung geht also Schritt für Schritt weiter und auch das man kulinarisch immer wieder Neuerungen bringt finde ich super.
Da es am Sonntag geregnet hat ist mir übrigens erstmal aufgefallen wie viel man im Park doch auch bei schlechtem Wetter fahren kann.
 
Oben