• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Allgemeine Disneynews

A47CderMarc

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
635
Nur sind die Besucherzahlen im WDW Resort auf einem Jahrzehnts-Low, und das schon seit letztem Jahr. Quelle hier.

Du liegst also falsch. Den Kunden sind die Preise eben nicht egal, besonders nicht, wenn dafür Neues geboten wird, das nicht nur nicht mit den Klassikern mithält, sondern sie zum Teil sogar ersetzt bzw. zerstört. Die oben bewiesenen Besucherzahlen sprechen in meinen Augen nicht dafür, dass Disney in einer Position ist, in der sie machen können, was sie wollen. Und spätestens mit der Eröffnung von Epic Universe wird auch das Disney-Board das merken.

Übrigens empfehle ich, nicht von sich selbst und dem eigenen Geldbeutel auf andere zu schließen. Das ist ziemlich vermessen.
Umfragen zufolge sagen fast 70% aller Wiederholungsbesucher, dass Disney World "seine Magie verloren hat". Quelle hier.
Vorrangige Gründe sind die Preise, denn über 40% aller Gäste verdienen unter 35.000$ im Jahr, was in den heutigen USA sehr, SEHR wenig ist. Quelle hier.
Sprich, fast die Hälfte aller Besucher müssen sich gut überlegen, ob sie nach Disney fahren - und erwarten dann auch das, was der Ruf verspricht.

Ich persönlich belege meine Aussagen ja ganz gerne! Wie ist es bei dir?

PS: Disney-Chef Bob Iger ist wohl durch Tiana's Bayou Adventure durchgelaufen, und wird mit den Worten zitiert: "Das ist echt langweilig."
Sicher, könnte nur ein Gerücht sein, aber wenn man es mit der nun frisch eingetroffenen öffentlichen Meinung und überwältigend negativen Rezeption abgleicht: Autsch.
Dieses Low liegt immer noch an Corona! Da 2 Jahre lang nichts gebucht werden konnte und alle ihre Urlaube geschoben haben bis es wieder ging und nach der Öffnung alles übervoll war und sich jetzt wieder legt. Zudem ist bis letzte Woche Orlando nicht wieder alles offen gewesen wie vor Corona! Erst Anfang des Jahres sind die Park Resavierungen aufgehoben worden und ein uneingeschränktes Park Hoppen wieder möglich! Zudem sind vor 2 Wochen erst die letzen Restaurants aus der Corona Pause gekommen und bis heute ist immer nur noch 1 Wasserpark offen von 2 weil immer noch nicht genügend Personal da ist.

Sozusagen seit diesen Monat läuft Orlando eigentlich erst wieder fast komplett und regulär! Zudem gab es kein Dinning Plan der erst 2025 wieder kommt was auch eine Zurückhaltung zur Folge hat. Und was man auch nicht außer acht lassen kann ist die politische und geopolitische Lage Corona, 2 Kriege, Inflationsraten, und Geldsorgen das alles führt nicht gerade dazu das die Resorts gut dastehen.

Und zum Thema negative Bewertung: Diese sind wie auch schon einige Insider Berichten sehr politisch motiviert und weniger die Disney Besucher als eher Leute aus der Trump Ecke oder von Ron DeSantis denn diese Attraktion und ganz Disney zu Woke ist und auch Nazi Gruppierungen vor den Toren von Disney World protestieren! Somit sollte man sehr vorsichtig sein da zu viel Gewicht reinzulegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

A47CderMarc

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
635
Gerade auf YouTube gesehen noch paar Einblicke vom Bau, Außengelände, Wartebereich und Beleuchtung Nachts.

 

Mandrake

Stammgast
Mitglied seit
2014
Beiträge
190
Und zum Thema negative Bewertung: Diese sind wie auch schon einige Insider Berichten sehr politisch motiviert und weniger die Disney Besucher als eher Leute aus der Trump Ecke oder von Ron DeSantis denn diese Attraktion und ganz Disney zu Woke ist und auch Nazi Gruppierungen vor den Toren von Disney World protestieren! Somit sollte man sehr vorsichtig sein da zu viel Gewicht reinzulegen.

Uff. Lese ich hier richtig?
Scherst du gerade ernsthaft alle, denen Tiana's einfach nicht gefällt, weil es im Vergleich zur Nostalgie-Bombe Splash Mountain schlicht kein sehr gutes Gesamterlebnis ist, und weil zunehmend mehr Details rauskommen, was da hinter den Kulissen abging, mit Halbdiktator Trump und irgendwelchen rassistischen Florida-Hillbillies über einen Kamm? Auf die Idee, dass da draußen auch noch normale Leute rumlaufen, die vom Endergebnis einfach enttäuscht sind, und die trotzdem niemals rechts wählen würden, kommst du gar nicht?

Also, nur, damit ich das richtig verstehe:
"Im Zweifelsfall sind das eh alles Nazis, keine Disney-Fans, und dementsprechend muss man da gar nicht zuhören."
Habe ich deine obige Aussage damit richtig wiedergegeben?
Moment, ich schau nochmal ganz genau hin:

Diese sind [...] weniger die Disney Besucher als eher Leute aus der Trump Ecke [...] und auch Nazi Gruppierungen vor den Toren von Disney World

Ja. Scheint, als brauche ich doch keine Brille.
Wow. Irgendwie schaudert es mich gerade.
 

captain

CF Team Leitung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2006
Beiträge
6.277
Und hier jetzt ein großes STOP.
Hier geht es um ALLGEMEINE DISNEY NEWS. Ich denke Eure Meinungen zum Ride sind nun jedem klar.
Im übrigen schon lustig wie keiner hier diesen Ride Live erlebt hat, dieser Ride noch nichtmal offiziell eröffnet ist und man sich dann aufgrund von Onrides und vermeintlichen "Bubblewissen" eine fundierte Meinung bildet.
 

Volker

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2017
Beiträge
1.107
Möglicherweise erwarten uns bei der diesjährigen D 23 Expo vom 09. bis zum 11.08. in Anaheim größere Ankündigungen. Zumindest wenn man Josh D‘Amaro glauben darf, der bei einer Veranstaltung für die Medien mitteilte, dass die Fans Walt Disney World-Ankündigungen zu mehr als nur Magic Kingdom und Animal Kingdom erwarten können. Diese Parks hat er wohl wegen der vermuteten "Beyond Big Thunder"-Erweiterung erwähnt und wegen des Gebietes „Tropical Americas“, das das DinoLand U.S.A. ersetzen könnte.

Dazu passt, dass der Staat Florida und Disney im März 2024 einen Waffenstillstand in ihrem langen und erbittert geführten Streit vereinbart haben. Disney stimmte zu, seine Klagen gegen Florida fallen zu lassen oder zu pausieren, und Gouverneur DeSantis ernannte einen etwas Disney-freundlichen Administrator des Central Florida Tourism Oversight Board, ein Schritt, den Politico als "Friedensangebot" bezeichnete. Die beiden Seiten haben sich einvernehmlich darauf geeinigt, das vorherige Entwicklungsabkommen, das Disney beschließen ließ kurz bevor es die Kontrolle über den Bezirk verloren hat, für nichtig zu erklären.

Zum Hintergrund: DeSantis löste vor dem Hintergrund der Kritik von Disney am sogenannten „Don’t say Gay“-Gesetz, Disney‘s besonderen Status als selbstverwaltete Einheit auf, gründete dann den Central Florida Tourism Oversight District und besetzte dessen Vorstand mit einigen seiner engsten persönlichen und ideologischen Verbündeten. Vielleicht kam er inzwischen zu dem Schluss, dass es unklug war, einen Kampf mit einem der größten Steuerzahler seines Staates zu führen und zog sich schließlich von seinen Angriffen zurück. Aber ein Streitpunkt blieb bestehen. Um die Kontrolle über das Walt Disney World Resort und seine Umgebung zu behalten, verabschiedete Disneys ursprünglicher Reedy Creek Improvement District in einer letzten elfstündigen Sitzung vor seiner Auflösung, zahlreiche Beschlüsse, die seine Befugnisse festigte, also kurz bevor der Central Florida Tourism Oversight District die Kontrolle übernahm.

Die neue Entwicklung ebnet den Weg für die Walt Disney Co. und den Central Florida Tourism Oversight District, einen neuen Entwicklungsvertrag abzuschließen, der die Grundlage bildet, dass Disney den Teil der 60 Milliarden Dollar die für Walt Disney World vorgesehen ist, auszugeben.

Im Rahmen des Plans würde Disney im nächsten Jahrzehnt mehr als 15.000 Hotelzimmer zu den bestehenden hinzufügen und maximal fünf "große Themenparks" im Walt Disney World Resort betreiben dürfen. Im Moment hat das Resort (Disneys Begriff für alles, was WDW umfasst) vier Themenparks: Magic Kingdom, EPCOT, Disney's Hollywood Studios und Disney's Animal Kingdom. Das lässt Raum für einen völlig neuen Themenpark - was im Moment ein kluger Schachzug wäre, wenn man bedenkt, dass Universal Orlando im nächsten Jahr seinen neuen Epic Universe Park eröffnet.

Der Plan umfasst auch maximal fünf "kleine Themenparks". Walt Disney World hat derzeit zwei Wasserparks, die wahrscheinlich unter diese Bezeichnung fallen.

Im Rahmen eines neuen vorgeschlagenen Plans würde Disney bis zu 17 Milliarden Dollar in Walt Disney World investieren, davon 8 Milliarden Dollar im nächsten Jahrzehnt. All dies hängt davon ab, dass der Central Florida Tourism Oversight District den Plan genehmigt. Am 5. Juni genehmigte der Vorstand einstimmig eine erste Lesung des Plans; eine letzte Anhörung am 12. Juni wird den Deal wahrscheinlich besiegeln.

Ob der fünfte Park wirklich kommt, gilt es selbstverständlich abzuwarten (vielleicht nur bis August…). Die Diskussionen in Fankreisen zu einem fünften Park toben ja seit Jahren, haben aber durch den neuen Universal-Park und die Investitionsankündigungen von Disney neue Nahrung bekommen. Wir werden sehen!

Quelle
Quelle
 

Fantrilux

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
302
Aber Disney muss wohl einen 5. aufmachen, wenn sie Universal Paroli bieten wollen. Weitere Updates für die bestehenden Parks werden da nicht reichen.
 

A47CderMarc

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
635
Aber Disney muss wohl einen 5. aufmachen, wenn sie Universal Paroli bieten wollen. Weitere Updates für die bestehenden Parks werden da nicht reichen.
Naja wenn man 15.000 zusätzliche Hotelbetten Plant wird der fünfte Park unausweichlich. Weil die Kapazitäten in den aktuellen Parks jetzt schon an ihre grenzen kommen zu den Hauptreisezeiten. Da werden neue Themenbereiche keine Abhilfe schaffen ohne einen ganzen Park. Denke da wird wenn der Park der Bösewichte kommen, der war schon öfter im Gespräch bei Insidern. Aber mit einer Eröffnung vor 2030 werden wir wohl nicht rechnen brauchen bei dem Thema. 😅
 

Tobby

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2020
Beiträge
63
Es gab doch auch mal die Gerüchte, dass die drei Avenger Campus in Paris, Anaheim und Hongkong jeweils eine Attraktion erhalten, die die drei Welten miteinander verbindet. Weiß jemand, ob es da noch Pläne gibt oder wurde die Sache bereits auf Eis gelegt?
 

Kroxville

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
208
G
Es gab doch auch mal die Gerüchte, dass die drei Avenger Campus in Paris, Anaheim und Hongkong jeweils eine Attraktion erhalten, die die drei Welten miteinander verbindet. Weiß jemand, ob es da noch Pläne gibt oder wurde die Sache bereits auf Eis gelegt?
ist doch soweit fertig.
Anaheim, mission breakout und webslinger
Paris, flight force und webslinger
Hongkong, stark Ausstellung
 
Mitglied seit
2023
Beiträge
61
Es gab doch auch mal die Gerüchte, dass die drei Avenger Campus in Paris, Anaheim und Hongkong jeweils eine Attraktion erhalten, die die drei Welten miteinander verbindet. Weiß jemand, ob es da noch Pläne gibt oder wurde die Sache bereits auf Eis gelegt?
Ich glaube du meinst die Avengers E-Ticket Attraktion, die in California und Hongkong gebaut werden sollte. In Hongkong wurde diese allerdings gecancelt, da der Park seit mehreren Jahren nicht mehr über sie gesprochen hat und auch auf der Fläche nichts passiert. Es wurde vermutet, dass die Welten dadurch verbunden werden sollten, offiziell gibt es dazu aber keine Informationen.

Siehe hier auf dem Plan für die zunkünftigen Erweiterungen als "Marvel Attraction 2023":
1.png


+ ein Artwork dazu:
marvel-themed-area-1.jpg



Im Disney California Adventure Park wurde die Attraktion als Phase II des Avengers Campus angekündigt. Die Pläne haben sich hier jedoch scheinbar verändert, siehe Artworks:

Artwork aus dem Jahr 2018 oder 2019 (bin mir nicht ganz sicher):
avengers-e-ticket-quinjet-concept-art-1024x567-1.jpg


Artwork aus dem Jahr 2023:
DPEP-DD23_DLR_Avengers-Campus.jpg


Stand jetzt ist der Avengers Campus im Disney California Adventure Park also noch nicht komplett fertig.

Für Paris gab es nie eine offizielle Ankündigung für einen E-Ticket Ride. Wir können davon ausgehen, dass in Hongkong dazu auch nichts mehr kommt.

Quelle
 

A47CderMarc

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
635
Ich glaube du meinst die Avengers E-Ticket Attraktion, die in California und Hongkong gebaut werden sollte. In Hongkong wurde diese allerdings gecancelt, da der Park seit mehreren Jahren nicht mehr über sie gesprochen hat und auch auf der Fläche nichts passiert. Es wurde vermutet, dass die Welten dadurch verbunden werden sollten, offiziell gibt es dazu aber keine Informationen.

Siehe hier auf dem Plan für die zunkünftigen Erweiterungen als "Marvel Attraction 2023":
Anhang anzeigen 1314083

+ ein Artwork dazu:Anhang anzeigen 1314086


Im Disney California Adventure Park wurde die Attraktion als Phase II des Avengers Campus angekündigt. Die Pläne haben sich hier jedoch scheinbar verändert, siehe Artworks:

Artwork aus dem Jahr 2018 oder 2019 (bin mir nicht ganz sicher):
Anhang anzeigen 1314084

Artwork aus dem Jahr 2023:
Anhang anzeigen 1314085


Stand jetzt ist der Avengers Campus im Disney California Adventure Park also noch nicht komplett fertig.

Für Paris gab es nie eine offizielle Ankündigung für einen E-Ticket Ride. Wir können davon ausgehen, dass in Hongkong dazu auch nichts mehr kommt.

Quelle
Naja was heißt den schon verbunden, die Attraktionen und die Bereiche sind jetzt schon verbunden durch gewisse pre Shows und Anspielungen sowie Gestaltungselemente! Mehr ist und war auch nicht angekündigt soweit ich weiß. Zudem ist das auch das Überthema des Campus an sich.

Was für eine Attraktion es in Kalifornien wird ist ja auch noch nicht so wirklich bekannt beziehungsweise angekündigt aber wahrscheinlich ein Dark Ride wie Transformers von Universal. Außer das es im Marvel Multiverse gehen soll ist ja nicht viel bekannt. Dazu wird es im August denke mehr Infos geben aber für Paris ist die Attraktion aktuell sehr zweifelhaft. Seiden man reist die Stuntshow Arena ab. Was ich nicht glaube. 😅
 

toschy

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.668
Eine Verbindung zwischen den einzelnen Parks hätte ich mir z.b. durch ein Dr Strange theming vorstellen können. Durch daß das die einzelnen Häuser in den Filmen ja auch verbunden sind, hätte sich hier auch eine schöne Hommage bieten können.
 

Mimimimi

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2015
Beiträge
3.234
Die Hong Kong Marvel Attraktion wurde - Achtung: Meines Wissens nach - nie gecancelt, es haben sich nur alle Zeitpläne geändert (und vielleicht wurde das Ride System geändert). Frozen hat (siehe Plan oben) nicht mehr 2020, sondern erst Late 2023 eröffnet. Nach diesem Zeitplan wäre die (nach gerüchten) enteder Test-Track-/Cars-ähnliche Attraktion, Darkride oder Achterbahn (siehe Shanghai) die da als e-Ticket geplant war, auf 2026/27 sich verschieben. -- Seit Frozen eröffnet hat, ist der Park auch weitaus besser gefüllt und Disney war kürzlich erst mit einem Kern-Design-Team vor Ort. Ich würde da also nicht sagen, dass es nicht mehr kommt; es ist einfach gerade nur nicht bestätigt oder angekündigt; die Fläche wurde aber bereits beräumt. (Glaube das war Autopia vorher, oder?) -- Ich denke nach der nächsten D23 sind wir alle etwas schlauer. :)
 
Oben