• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Ca. 2030: Universal Great Britain

davidkat

Stammgast
Mitglied seit
2020
Beiträge
367
Mir fällt gerade ein, dass das nicht das erste Mal ist, dass ein Universal Park nach England kommen soll. In den 90ern war wohl auch schonmal einer geplant.
 

Fantrilux

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
259
Ja, ich glaube in Krefeld übrigens auch.

Bestimmt prüfen Sie Grad nochmal nach, ob der sich doch noch lohnt. Also nichts steht bisher fest. Evt. dann doch Universal Germany statt Spanien und UK.Vielleicht kommen dann auch alle 3 zusammen.😅
 

Thomas1988

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
185
Ja, ich glaube in Krefeld übrigens auch.

Bestimmt prüfen Sie Grad nochmal nach, ob der sich doch noch lohnt. Also nichts steht bisher fest. Evt. dann doch Universal Germany statt Spanien und UK.Vielleicht kommen dann auch alle 3 zusammen.😅
Bei den ganzen deutschen Vorgaben, Gesetzen, Naturschützern, hohen Kosten um Energie und Personalsektor wird Universal sicher nicht mit Deutschland planen. So ein großer Konzern wird trotzdem den Ärger eines Phantasialands im Bezug auf Erweiterungen mitbekommen haben oder auch wie schwer es Tesla bei der Neuansiedlung in Grünheide hatte. Selbst so ein kleiner Park in Feldhausen wie der Movie Park hatte öfters Ärger mit der Nachbarschaft bei Klagen wegen angeblichen Schwarzbauten, Lärm und und und. Feuerwerk ist im
MoviePark wegen nachbarschaftlicher Pflege nicht mehr möglich. Da wird sich Universal sicher auch Gedanken zu machen.
 

davidkat

Stammgast
Mitglied seit
2020
Beiträge
367
Deutschland ist da nicht wirklich attraktiv für zur Zeit. Die Stromkosten hier sind für Unternehmen verhältnismäßig sehr teuer, es gibt ohne Ende Personalmangel und der Mindestlohn ist auf 12 Euro gestiegen. Und wenn in Katalonien und England was eröffnet wird, wird man vermutlich auch nicht noch einen dritten Park so nah am englischen bauen. Außer vielleicht direkt daneben :p Allerdings könnte ich mir Vorstellen, dass Deutschland für kleinere Standalone Attraktionen in Frage kommen würde, wie das Horror Unleashed in Las Vegas. Die Nachfrage der Kunden ist ja da, nur ein ganzes Resort wird hier aktuell schwer zu stemmen sein. Mal sehen was die Zukunft so mit sich bringt, aber jetzt hoffen wir erstmal auf Universal Portaventura und dann auf den englischen Park. Ich denke PortAventura ist ein sicheres Ding, aber ob der englische Park jemals gebaut wird ist ja noch nicht bestätigt. In aller Regel werden solche Projekte nicht umgesetzt, wie man in der Vergangenheit überall auf der Welt feststellen konnte. Aber wenns klappt - super. So nen England Trip könnte man dann wunderbar mit nem Besuch in den Warner Studios Leavden verbinden. Dort wurde ja jüngst auch das Backlot ausgebaut.
 

Mimimimi

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2015
Beiträge
3.167
Leider schaffe ich das Video jetzt nicht, aber 200ha klingen erstmal so wenig... die großen Parks haben allein 100ha grob pro Park... dazu Parkplätze, Hotels, Universal Walk und Area, dazu Infrastruktur... kann es sein, dass man sowohl Port Aventura als großen Ganzjahres-Park kauft für ganz Europa und in den UK (#Brexit und Insel) ein Universal Kids Resort baut wie in Texas? Sozusagen dort Fans ranziehen? Harry Potter gibt es auf der Insel schon viel zu erleben, aber die Briten liebe ihre (Kinder-)Parks... Gullivers, Lego, etc., wieso dann nicht mit den 200ha ein schönes Universal-Kids-Resort bauen in den UK und den ganzen großen Park in Port Aventura langsam erstehen lassen? Wäre das eine Möglichkeit?
 

davidkat

Stammgast
Mitglied seit
2020
Beiträge
367
200h ist schon ordentlich. Die Universal Studios in Florida sind netto so bei ca. 40 Hektar, plus Parkplätze, Lager, Büros, etc. Diese Flächen nehmen bei nem großen Standalone Park in der Regel die gleiche Fläche ein wie der Park selbst. In Florida stehen allerdings auch Parkhäuser, so wird dort nochmal an Fläche gespart. Gerade für UK Verhältnisse reichen 200 Hektar mehr als aus, vorallem wenn man sich dort für Parkhäuser entscheiden würde. UK Parks sind oft ziemlich klein im Vergleich zu dem was wir gewohnt sind. Auf 200h könntest du sogar 2 Parks hinstellen. Zum Vergleich: Der Movie Park hat inklusive der Parkplätze gerade mal um die 40 Hektar. Nimm das mal 2,5 (oder so) und es sollte für einen Universal Park reichen.
Universal Parks sind tatsächlich gar nicht mal so groß wie man denken würde. Durch die Art des Themings kann man relativ kompakt bauen. Ich glaube es gibt einige Parks in Europa die ne gute Ecke größer sind, einfach weil viel Grünfläche dazwischen ist.

Und ob es ein Kids Resort wird ist fraglich. Die Zielgruppe (Touristen in London) besteht glaube ich eher aus Familien mit älteren Kindern und Jugendlichen, sowie jungen Erwachsenen, und Harry Potter Fans, die man von der Harry Potter Studio Tour abwerben kann. Universal ist außerdem nicht wirklich Vorreiter in Sachen Kids Rides, es gibt in der Regel nichtmal einen nennenswerten Kids Bereich. Die Rides sind so konzipiert, dass sie von jeder Altersklasse genossen werden können, mit Schwerpunkten hier und da Richtung älteres oder jüngeres Publikum. Sprich, man wird erstmal gucken wie es in Texas läuft, bevor man weitere Kids Resorts baut. Sollte das Konzept aufgehen könnte ich mir aber vorstellen, dass sowas irgendwo in Europa mal gebaut werden könnte. Aber in London wird es, so wie ich denke, wohl eher der typische moderne Universal Studios Park, also ne Mischung aus dem klassischen Studio Park und den Islands of Adventure.

EDIT: grade habe ich nochmal 2 völlig verschiedene Zahlen entdeckt. Die BILD (pfui) schreibt 480 Hektar, und Coaster Studios (Youtube) behauptet 240 Acre, also 97 Hektar. Das wäre in der Tat knapp.
 
Zuletzt bearbeitet:

IntaminBoy

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
99
Innerhalb von UK find ich den Standort super, innerhalb von Europa eher nicht.
Außer uns Hardcorefans halte ich es für illusorisch, dass sich viele Touristen ins Auto setzen und jetzt mit Fähre oder Tunnel dort hinfahren. Und extra nen Flug dorthin buchen für noch unwahrscheinlicher.

Man ist es schon viel.leichter einfach nach Paris zu fahren. Parks und Hotels sind schon teuer genug für eine Familie.
 

pdohmen91

CF Team IT Entwicklung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.096
Innerhalb von UK find ich den Standort super, innerhalb von Europa eher nicht.
Außer uns Hardcorefans halte ich es für illusorisch, dass sich viele Touristen ins Auto setzen und jetzt mit Fähre oder Tunnel dort hinfahren. Und extra nen Flug dorthin buchen für noch unwahrscheinlicher.

Man ist es schon viel.leichter einfach nach Paris zu fahren. Parks und Hotels sind schon teuer genug für eine Familie.

Ich glaube Universal und Disney Parks muss man etwas anders betrachten als normale Freizeitparks weil hier eben nicht nur "Hardcorefans" und Locals hinfahren sondern vor allem eben auch Fans der jeweiligen Franchises. Ich kenne z.b. auch ne Menge Leute die nur wegen den Harry Potter Studios in London waren.

Wenn in Europa, egal wo, dann plötzlich ein Universal Park stehen würde mit den bekannten Harry Potter Attraktionen würden die Potterheads natürlich auch dorthin reisen und alleine die sind als Zielgruppe ja schon riesig und daneben gibt es ja noch jede Menge andere Franchises in einem neuen Universal Park.

Die angesprochenen "hardcorefans" kennen die Universal Parks natürlich alle schon aber für viele die weniger hardcore sind oder eben auch für Familien wird ein Universal Park in UK viel einfacher erreichbar sein als die Parks in USA, China, Singapur oder Japan.
 

bratcurry

Re-Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
58
200h ist schon ordentlich.

EDIT: grade habe ich nochmal 2 völlig verschiedene Zahlen entdeckt. Die BILD (pfui) schreibt 480 Hektar, und Coaster Studios (Youtube) behauptet 240 Acre, also 97 Hektar. Das wäre in der Tat knapp.
Laut Bedford Independent sind es 240 Acre (98 ha):
This purchase brings a 240-acre parcel of land titled “Kempston Hardwick New Settlement” with it.
BBC spricht von 480 Acre (194 ha):
Universal Destinations and Experiences said it had purchased 480 acres of land at Stewartby as it was "always looking at new locations around the world".
 

Roff

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2013
Beiträge
534
Wenn man die von Universal herausgegebene Grafik der Fläche mal in Google Maps ausmisst kommt man auf die ca. 194 ha.

Das Europa-Park Resort inkl. Parkplätze, Hotels, Rulantica etc. kommt auf ca. 115 ha. Das ist also schon eine sehr ordentliche Fläche.
 

Manti

CF Team PCP
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.949
Ich glaube Universal und Disney Parks muss man etwas anders betrachten als normale Freizeitparks weil hier eben nicht nur "Hardcorefans" und Locals hinfahren sondern vor allem eben auch Fans der jeweiligen Franchises. Ich kenne z.b. auch ne Menge Leute die nur wegen den Harry Potter Studios in London waren.

Wenn in Europa, egal wo, dann plötzlich ein Universal Park stehen würde mit den bekannten Harry Potter Attraktionen würden die Potterheads natürlich auch dorthin reisen und alleine die sind als Zielgruppe ja schon riesig und daneben gibt es ja noch jede Menge andere Franchises in einem neuen Universal Park.

Die angesprochenen "hardcorefans" kennen die Universal Parks natürlich alle schon aber für viele die weniger hardcore sind oder eben auch für Familien wird ein Universal Park in UK viel einfacher erreichbar sein als die Parks in USA, China, Singapur oder Japan.
Hinzu kommt, London hat (ich meine) knapp 14 Millionen inländische Touristen, dazu kommen knapp 22 Millionen ausländische Touristen (ja, Paris hat mit 38,5 Millionen deutlich mehr). Also auch diese Besucher können schon mal als potenzielle Zielgruppe angesehen werden. Und wenn wir dann mal nur von 10% sprechen, die den Park dann Besuchen würden, sprechen wir von knapp 3,5 Millionen Besuchern.

Aber unabhängig davon, können wir jetzt wild spekulieren und wünschen usw.
So sehr ich diese Nachricht auch feiere, so schnell kommt man halt auch wieder auf den Boden der Tatsache. Bevor da nicht der Grundstein gelegt wurde, ist das erstmal nicht mehr als ein frommer Wunsch.

Dein-dlrp.de fasst das Ganze auch mal ganz gut zusammen. Was bisher bekannt ist, was möglich ist usw. (Ich werde jetzt nicht groß darauf eingehen, sondern nur den Link dorthin posten, da der Artikel doch etwas länger ist): Universal in Europa
 

parkfan46

Airtime König
Mitglied seit
2018
Beiträge
884
Wenn dieser Park in England überhaupt zustandekommt, ist der von Deutschland, jedenfalls von meinem Standpunkt, viel weiter weg als Paris. Im DLP bin ich innerhalb von 3 Stunden mit dem Zug. Ich frage mich aber auch, wieso Deutschland als Standpunkt für einen Park von Universal, anscheinend nicht eine einzige Minute lang in Erwägung gezogen wurde. Und mal ehrlich, der Standpunkt in England ist ja jetzt nicht megaattraktiv. Disney hat Paris. Da die Planungen noch sehr früh sind, wage ich mal zu bezweifeln, das es tatsächlich zu Stande kommt, wenn Universal tatsächlich an Port Aventura beteiligt, glaube ich nicht, das sie dann noch in England einen zweiten Park bauen werden.
 
Oben