• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Captains Eindrücke zum WOK Weekend (inkl. 100 Bilder)

captain

CF Team Leitung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2006
Beiträge
6.252
WOW - was für ein Event das mal wieder war. Aber fangen wir von vorne an.

Das Vorvorprogramm bestritt eine kleine Gruppe von 11 Personen schon am Freitag, mit einem gemütlichen Tag am Wilden Kaiser zum gemeinsamen Skifahren/Snowboarden. Der Tag bei herrlichen Sonnenschein verging wie im Fluge und wurde am Abend durch einen netten Ausflug in das Theresienbräu noch gesteigert. Ein leckeres 10 Liter Fass war nicht ganz Unschuldig am gemütlichen Ausklingen des Vorvorprogramms.

Tag Zwei begann dann für unsere kleine Gruppe mit einem Frühstück im zentralen Ibis Hotel in Innsbruck. Danach ging es rund 60 KM nach Imst, wo der erste Treffpunkt für das echte Vorprogramm war. Rund 35 Teilnehmer waren relativ pünktlich um 12.00 Uhr Mittags an der Talstation in Hoch-Imst eingetroffen um den längsten Alpine-Coaster der Welt zu überwinden.
Mit Bergfahrt im Sessellift und Abfahrt im Rodel kassiert man hier knappe 10 Euro pro Person, was sicherlich kein billiges Vergnügen ist. Die Fahrt hingegen bietet viel Abwechslung, wobei manche Passagen natürlich etwas lang geraten sind. Trotzdem ein wirklich cooles Vergnügen (vor alle Dingen auch bei den Temperaturen).

Weiter ging es zurück nach Innsbruck, aber nicht ohne vorher einen kurzen Einkehrschwung in einer Schirmbar zu tätigen. So trudelte die Truppe gegen 14.00 Uhr zum Check-In ein und wir konnten weitere sieben Teilnehmer einsammeln. Dabei hatten es vor alle Dingen der Ulli und die Chrisili nebst Stephan sehr schwer, die auf Ihren Weg nach Innsbruck von einer langen Autobahnsperre mehrere Stunden aufgehalten worden sind (einen Bericht zu dieser mysteriösen Autobahnsperrung findet Ihr hier in der Sueddeutschen!).

Um kurz nach halb drei Uhr enterten wir den gecharteten Bus, der unsere Truppe ins Stubaital brachte - Rodeln stand auf dem Programm. Leider versaute uns die milde Witterung der letzten Tage etwas das Programm und so mussten wir kurzfristig mehrere Rodelstrecken kontaktieren, wovon nur noch eine offen war - die Rodelbahn der Elfer-Lifte.
Mit 8 KM (lt. Homepage) eine der längsten Rodelstrecken der Welt, und wie sich rausstellen sollte, auch einer der schwierigsten (bei den Bedingungen die vorherrschten).
Zunächst ging es also mit der Gondel zur Bergstation, um dann rund 30-40 Minuten ins Tal hinunter zu rodeln. Wohl kaum einer kam ohne Blessuren die Strecke hinunter, denn die Strecke war total vereist und in den Kurven türmte sich der Bremsschnee und verursachte neben vielen Lachern auch eine Menge Stürze.
Leider erwischte es meine Schwester Manuela schon nach ein paar Runden so schwer, dass wir die Bergwacht rufen mussten. Auf einer Geraden steuerten Sie und Ihr Mann (der wienerburli) den Schlitten so unglücklich dass Ihr Fuss unter den Rodel kam. Die spätere Diagnose war leider ein kompletter Schien-und Wadenbeinbruch! Nach einem kurzen Aufenthalt im Innsbrucker Krankenhaus konnte Sie aber noch nach München gebracht werden, wo Sie dann vor ein paar Stunden operiert wurde. Zehn Tage Krankenhaus, zwei Monate Gips und eine zweite Operation zur Entfernung der Metalle sind leider das Resultat.
Auch auf diesem Wege gute Besserung und dem Ösi viel Energie für drei Kids die er nun zu Hause erstmal versorgen muss. Und natürlich Danke dem Thomas, der als Sanitäter an der Unfallstelle erstmal meine Schwester beruhigen konnte.

Show must go on - und nach diesem Motto bestiegen wir leicht verspätet den Bus Richtung Olympia Bob-und Rodelbahn Igls. Nun war es endlich Zeit, dem Programmpunkt starten zu lassen, auf den sich alle schon wochenlang gefreut hatten: das große Coasterfriends Wok Race.
Zwölf Teams a 4 Personen standen parat, eine der legendärsten Anlagen der Welt zu besiegen. Im Vorfeld des Rennens wurden die Teams per Losverfahren anhand von Gewichtsklassen ausgelost, sodass die Teams relativ ähnlich besetzt waren. Auch die Startreihenfolge wurde gelost, was später noch wichtig sein sollte - denn die späteren Teams hatten große Vorteile, da die Bahn verdammt schnell wurde.
So erreichten unsere Teams durch die Bank weg Geschwindigkeiten, die zwischen 94 und 97 Kmh lagen. Dies übertraf sogar die Teams, die bei Raabs WOK WM an den Start gegangen sind. Und da lag die Kilobegrenzung bei 500 Kilo. Unsere Woks waren aber nur zwischen 303 und 311 KG schwer.

Generell kann man aber sagen, dass es einfach Irre war sich den Eiskanal hinunterzuwerfen. Sicherlich wesentlich ungefährlicher als das Nachmittagsrodeln, verspürt man in den Wok-Schüsseln ein subjektiv höheres Angstgefühl. Wenn man nach ein paar Sekunden erstmal Fahrt aufgenommen hat, dann beginnt das Gefühl der Machtlosigkeit und dem einfachen Vertrauen das schon nichts passieren wird. Die eiserne Begrenzung wischt mit wenigen Zentimetern Abstand an einem vorbei und die Schläge des leicht trudelnden Woks werden härter und härter. Nach dem großen Kreisel werden die G-Kräfte immer höher und die hautnah spürbare Geschwindigkeit gibt einem das Gefühl, gleich jeden Moment aus der Bahn zu fliegen.
Kurve 9 erledigt dann den letzten Adrenalinkick, denn man schlägt so dermassen hart in die Bande ein, dass man meint das könne wirklich nicht gut gehen. Rund 70 Sekunden Teufelsritt sind vorbei, wenn man Bergauf langsam zum Stehen kommt. Das "gemütliche" Ausfahren erledigt dann eine 70 kmh schnelle Rückwärtsfahrt. Nach mehreren Hin-und Her Pendelspielchen verlässt man ganz und gar Gaga die Bahn. Geil wars :)

Zweimal musste jedes Team runter, einmal Qualifying und einen gewerteten Rennlauf. Die Teams mit den höheren Startnummern profitierten von den immer schneller werdenden Eis. So war es kein Wunder, das die ersten Plätze an Teams mit hohen Startnummern gingen.
Das Team 10 um Brederich, Chrisili, Flo und Sonja konnten sich am Ende Siegreich zeigen. Die komplette Aufstellung über die Plätze, Zeiten usw. folgt.

Das tolle Event wurde abgerundet durch ein leckeres 3 Gänge Menü und eine etwas schlampige Siegerehrung (hier hätten sich die Betreiber der Wok Veranstaltung etwas mehr Mühe geben können - vor alle Dingen Pokale vergessen geht halt gar nicht!).
Um kurz vor 23 Uhr bestiegen wir dann wieder den Bus Richtung Innsbruck und ließen das Event offiziell ausklingen. Das schaut dann bei vielen Coasterfriends so aus, dass man sich umzieht, um 23:30 Uhr wieder den Bus besteigt und zur In-Location der Tiroler Landeshauptstadt gebracht wird.
Mit immerhin noch 35 Mann ging es dann am verdutzten Türsteher vorbei und in den nicht vorhandenen reservierten Coasterfriends Bereich, denn die Pflaumen haben unsere Reservierung verschlampt. Kein Problem, denn eine kleine Partybasis wurde schnell gefunden. Dies war der Auftakt für eine feucht-fröhliche Tanznacht, die bei Schließung des Lokals gegen 04:45 Uhr noch gerade elf Leute überstanden hatten. Was für ein Tag!

Der Sontag brachte dann nur noch ein mehr oder weniger gemeinsames Frühstück und eine gemütliche Heimfahrt (oder ein Sonnenbad auf einen Alpengipfel).

Auch ich möchte mich ganz herzlich für die geilen Tage bedanken! Die bunte Truppe aus den verschiedensten Leuten überzeugte restlos und gerade viele neue Gesichter machten dieses Event so abwechslungsreich.
Es war mal wieder einer dieser Erlebnisse, die sich noch ein paar Monate, wenn nicht Jahre, tief ins Gedächtnis eingraben werden.

Als nächstes folgen viele Photos, die leider die schönen Momente nicht wirklich wiedergeben. Gerade für Nichtteilnehmer sind es nur viele Gesichter - aber vielleicht habt Ihr trotzdem Euren Spaß daran.
 
Zuletzt bearbeitet:

captain

CF Team Leitung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2006
Beiträge
6.252
Auf gehts zu einer Rodelparty
IMG_9544.jpg



IMG_9545.jpg



Die Rahmenbedingungen passen
IMG_9547.jpg



Aus der Gondel mit großer Freude
IMG_9548.jpg



Und auch die Ela (Bildmitte) konnte vor der schweren Verletzung noch lachen
IMG_9551.jpg



IMG_9553.jpg



IMG_9554.jpg



IMG_9558.jpg



IMG_9560.jpg



IMG_9561.jpg



IMG_9562.jpg



IMG_9563.jpg



IMG_9565.jpg



IMG_9570.jpg



IMG_9571.jpg



Aufstellen zum Gruppenbild - und Thomas macht natürlich Unfug
IMG_9574.jpg



einmal Klassisch
IMG_9575.jpg



und einmal mit Powder
IMG_9578.jpg



Und jetzt eine Menge Action Bilder vom fatalen Rodeln
IMG_9581.jpg



IMG_9583.jpg



IMG_9584.jpg



IMG_9585.jpg



Und hier die Ela eine Minute vor dem Schien-und Wadenbeinbruch!
IMG_9586.jpg



IMG_9587.jpg



IMG_9588.jpg



IMG_9589.jpg



IMG_9590.jpg



IMG_9591.jpg



IMG_9592.jpg



IMG_9594.jpg



IMG_9595.jpg



IMG_9596.jpg



Solch ein Bild gab es öfters
IMG_9597.jpg



IMG_9598.jpg



IMG_9599.jpg



IMG_9600.jpg



IMG_9601.jpg



IMG_9602.jpg



IMG_9605.jpg



IMG_9607.jpg



IMG_9609.jpg



IMG_9612.jpg



IMG_9613.jpg



IMG_9615.jpg



Und vom Rodeln geht es direkt zum olympischen Eiskanal nach Igls
IMG_9616.jpg



gespanntes Warten war angesagt
IMG_9617.jpg



IMG_9619.jpg



Und mit dem Transporter ging es für die ersten schon nach oben zum Start
IMG_9622.jpg



während man unten noch weiter zitterte
IMG_9624.jpg



IMG_9625.jpg



IMG_9627.jpg



Das ist die Zielkurve, wo der WOk am Ende in der Mitte zum stehen kommt
IMG_9628.jpg



romantische Idylle
IMG_9630.jpg



Um kurz nach 18:00 Uhr war es dann soweit - auf der großen Anzeigetafel war WOK1 nun unterwegs
IMG_9633.jpg



Und die Belli stieg nach ca. 70 Sekunden als erster Pilot aus dem WOK
IMG_9635.jpg



IMG_9636.jpg



Nach dem Lauf ging es umgehend wieder nach oben
IMG_9637.jpg



Geschaffte Teilnehmer im Ziel
IMG_9639.jpg



IMG_9640.jpg



IMG_9641.jpg



IMG_9642.jpg



IMG_9643.jpg



Und während WOk4 schon unterwegs ist, machte ich mich zu Fuss nach oben um ein paar schöne Eindrücke mitzunehmen
IMG_9644.jpg



IMG_9645.jpg



Die Woks waren verdammt schwer einzufangen
IMG_9646.jpg



IMG_9648.jpg



Und jetzt ein paar Eindrücke vom Start
IMG_9651.jpg



IMG_9652.jpg



IMG_9654.jpg



IMG_9655.jpg



IMG_9657.jpg



IMG_9658.jpg



IMG_9659.jpg



die Pfannen die die Welt bedeuten :)
IMG_9667.jpg



IMG_9660.jpg



IMG_9661.jpg



IMG_9663.jpg



IMG_9664.jpg



IMG_9665.jpg



IMG_9669.jpg



IMG_9673.jpg



IMG_9674.jpg



IMG_9677.jpg



IMG_9684.jpg



IMG_9685.jpg



IMG_9686.jpg



IMG_9687.jpg



Fast 100 Kmh erreichten wir im Eiskanal
IMG_9689.jpg



Und Abends ist das besonders reizvoll
IMG_9690.jpg



IMG_9695.jpg



IMG_9707.jpg



Eiskanal Romantik
IMG_9714.jpg



IMG_9720.jpg



Und nach dem Woken gabs was zum Essen - natürlich aus dem Wok
IMG_9725.jpg



IMG_9727.jpg



IMG_9730.jpg



IMG_9731.jpg



IMG_9732.jpg



IMG_9734.jpg



Hier übrigens das Loserteam - Startnummer Zwei wurde leider am Ende Zwölfter
IMG_9739.jpg



Platz Drei ging an dieses Team - wohl bemerkt mit Startnummer 4 - Tolle Leistung
IMG_9741.jpg



Und das Gruppenbild der ersten drei Teams - leider mit einigen die schon direkt nach dem Rennen nach Hause mussten (aufgrund des Krankentransports unseres verletzten Mitglieds)
IMG_9743.jpg



Und nach dem Rennen ist vor der Party - und da ich insgesamt sehr Photofaul war, gibt es diese Bilder
Nacht41.jpg



die Bilder sind direkt aus Österreich - ich glaube wir haben recht gut Party am Balkon gemacht :)
Nacht11.jpg



diese Gruppe hätte noch länger gekonnt - aber die Ösis wollten ja dann um 04:45 Uhr das Licht anmachen. Geil wars!
Nacht31.jpg
 

Anhänge

  • IMG_9545.jpg
    IMG_9545.jpg
    75,2 KB · Aufrufe: 107
  • IMG_9561.jpg
    IMG_9561.jpg
    126,2 KB · Aufrufe: 105
  • IMG_9586.jpg
    IMG_9586.jpg
    85,9 KB · Aufrufe: 112
Zuletzt bearbeitet:

Susanne

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
19
Herzlichen Dank für die tolle Zeit und die schönen Bilder...
 

wienerburli

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2006
Beiträge
503
Ja Hallo zusammen,

keine Ahnung ob ich jetzt schreiben soll, dass es ein super Event war. Wahrscheinlich war‘s eins wenn ich die Bilder so sehe.

Also die Ela wurde heute erfolgreich operiert und ist auch ohne Folgen aus der Narkose wieder erwacht. hab schon mit ihr gesprochen und ihr geht es eigentlich ganz gut.

Und ich,...?..., ich bin ein Mann zum Verlieben,....

...., Waschen, Putzen Bügeln, Einkaufen, Kinder hin und her fahren, Baby füttern, wickeln,......u.s.w. Ja das alles muss ich jetzt alleine machen. Seit gestern weis ich sogar was helle und dunkle Buntwäsche ist. Des Weiteren habe ich gelernt das 40° und 60° nicht nur irgendwelche Temperaturen sind, sonder das dies beim Waschen sehr wichtig sein könnte. Mein Tag hat um 05:45 Uhr angefangen und war zum Glück um 20:13 Uhr zu Ende. Nur noch 13 Tage dann darf ich wieder in die Arbeit.

Spaß bei Seite, so schlimm ist es gar nicht

Auch ich möchte noch mal von Ganzem Herzen unserem Thomas für die Super Betreuung bedanken. Das war wirklich super wie du mit der Ela umgegangen bist, Respekt. Ich glaube das war der Danke für den Ausnüchterungs- Spaziergang auf der Wies‘n. Da hat die Ela noch auf dich aufgepasst.

Also, dann stellt noch ein paar Bilder ein, dass ich weis für was ich bezahlt habe.

Gruß
Ösi
 

Ulli H.

Airtime König
Mitglied seit
2009
Beiträge
437
Danke Andy für die super Bilder und den spitzen Bericht !!!app:-)

Besser kann man es nicht beschreiben !!! app:-)

Gruß Ulli
 

MJTom65

CF Team IT Administration
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
878
Megageiles Event - super Leute - tolle Bilder - ein Bilderbuchwochenende. Besser geht's nicht.

Schade nur dass sich Ela verletzt hat. Auf diesem Wege auch von mir und Gisela gute Besserung.
 

tsomts66

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
3.628
Auch ich empfand es wieder einmal riesig - das WOK Event war ein voller Erfolg. Nein das soll wirklich kein Standardspruch sein oder werden. Es ist eben einfach Fakt. Denn der Andy zaubert ein Ding nach dem Anderen aus seiner Überraschungsbox raus. Wenn das so weiter geht, dann macht es mir bald Angst wie es enden wird.
So ein Event lebt natürlich von einer guten Planung und dem Umfeld. Zweiteres war auch bei diesem Trip eine Top Angelegenheit. Super Leute - alte Bekannte und viele Newbies, die den Ausflug, zu einem solchen erfolgreichen Event haben werden lassen.
Die Kombination ist einfach genialst gewesen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Die Highlights habe ich schon mal erwähnt aber hier nochmals - weil es eben gar so schön war:
  • Skifahren,
  • Essen gehen, inkl a Fasserl Bier in einer Brauerei,
  • Rodeln,
  • einer super beer:-)Party in einer Indisco Innsbrucks
  • Alpinecoaster Imst
  • und kleinere Dinge wie Pizzafrühstück, Zirbenschnaps im Bus und auf Zimmer 316
  • sich während der Derbyzeit mit Bazis hervorragend zu verstehen;)
Es passte einfach alles - fast alles: Manuelas z:-) war die Ausnahme. Auch von uns nochmals alles Gute.

@Wienerburli:
Für mich ist das selbstverständlich und ich habe ja eigentlich nicht sehr viel machen können. Also Kopf hoch ihr packt das...
 
A

alex_b82

Guest
Hallo, vielen dank für die genialen Fotos!!
Ist echt ein wunderschöner Rückblick von dem genialen Wochenende!

Ja ich kann mich eigentlich nur noch anschließen, es hat fast alles gepasst, bis auf den Unfall ich hoff sie erholt sich wieder schnell und flott und lasst sich dadurch nicht den Spaß verderben das wäre wichtig!

Also bis demnächst freue mich schon!

Lg Alex
 

Nachbar

Re-Rider
Mitglied seit
2006
Beiträge
9
War wieder einmal eine super toller Event anb:-)

Selbst die Heimfahrt (Krankentransporter) war besser als man befuerchtet hatte

Hier auch nochmal alles Gute fuer Ela.
 

Steffen

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
4.289
Geile Bilder app:-)
Toller Bericht app:-)

Da kann man echt neidisch werden bis auf das kalte Wetter^^
 

Chris B.

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
2.674
Von wegen kaltes Wetter. Am Freitag hatten wir auf der Piste 10° Celsius.

Auch ich will nochmal danke sagen. Vorallem an Thomas und Susi. ;)

Auf das nächste Winter-Event.beer:-)

Die Fotos sind übrigens spitze. Schöne Qualität und super Momentaufnahmen.
 

Braumeister

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
2.975
Wow, ich bin echt begeistert und habe soeben beschlossen aufjedenall auch mal eine eurer Touren mitzumachen sowie mein Studenkässchen es erlaubt.
Und WoK fahren wollt ich schon immer mal. Bin gespannt wann das Olympisch wird :)
 

Chris

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2006
Beiträge
312
Tolle Bilder von einem gigantischen Wochenende mit super Leuten!
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen...
Es war eins dieser Erlebnisse, die man nicht mehr vergisst. Und die Reaktionen wenn man erzählt, dass man mit einem WOK die Bobbahn in Innsbruck heruntergefahren ist, sind einfach köstlich: "Bist du blöd oder was?" / "Spinnst du?" :D Ich spinn jedenfalls gerne!
Und unsere Frühstückspizza nach der Disko um 5:30 Uhr morgens wird mir auch lange in Erinnerung bleiben. Auch wenn der Thomas nicht mehr weiß, wie die 3 Bier noch auf den Tisch gekommen sind - für alle Unwissenden: er hat sie bestellt :p

Ach ja, da geht man einmal aufs Klo und dann kommt der Fotograf k:-)

Nacht31.jpg


Gruß
Chris
 

tsomts66

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2008
Beiträge
3.628
andere wissen nichts mehr von nackten Frauen, die an der Stange tanzten... lol
 
Oben