• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Chill and Thrill in Mexiko 2018: Tag 3

toschy

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.304
Hallo zurück bei meinen Berichten zur Mexiko Tour 2018.


Der Dritte Tourtag steht an.


Heute war volles Kulturprogramm angesagt und somit wird dieser Bericht sehr, sehr Kulturlastig werden.
Um 9 Uhr morgens war Treffpunkt. Andy und unser Guide Kuni brachen mit uns auf in den Norden von Mexiko City. Dort, im Stadtviertel Guadelupe liegt die Basilica of the Virgin Guadelupe.


Eine kurze Busfahrt von 30-40 Minuten später waren wir da.

K800_1.JPG

K800_2.JPG



But first let my take a selfie :D
K800_3.JPG


Dieses Überblick bild habe ich erst später am Tag geschossen, für Euch aber um den Überblick zu wahren, hier schon eingefügt.
Unsere Tour durch das riesige Gelände begann rechts bei der neuen Basilica, mit dem Hellblauen Dach. Und bevor jemand jetzt jammert und meint was das den für ein hässliches Dach ist, dem sei gesagt, es gibt Gründe wieso dieses Dach so gebaut worden ist.

K800_4.JPG

K800_5.JPG



Anhand Dieser Statue auf dem Gelände wurde das Dach der Basilika errichtet. Fragt mich nicht genau was diese Szene darstellen soll.
Zurück zur neuen Basilika. Aufgrund von Platzproblemen in der alten Basilika wurde die neue gebaut. Der Vorplatz der Basilika ist übrigens ein paar Wochen vor Weihnachten komplett mit Menschen gefüllt. Innerhalb weniger Tage kommen ca. 6 Millionen Gläubige an diesen Fleck Erde

K800_7.JPG

K800_6.JPG

K800_8.JPG



Innerhalb der Basilika gab es ein schickes Rollband auf dem man an der Rückseite der Kirchenorgel entlang fahren konnte

K800_10.JPG

K800_9.JPG

K800_11.JPG



Ich persönlich fand diese neumodische Kirche extrem unschön anzusehen. Ich bin ja eh schon kein Kirchenfan, aber wenn dann bitte alte Kirchen, die noch etwas Charme ausstrahlen.

K800_12.JPG



Weil wir beim Thema sind: Vor der Basilika steht eine Statue von Papst Johannes Paul den II. Dahinter steht die alte Basilika, die um einiges Interessanter wirkt.

K800_13.JPG

K800_14.JPG



Auch diese Kirche besichtigten wir von Innen und was soll ich sagen. Ist halt eine Kirche oder besser gesagt die alte Basilika


K800_15.JPG

K800_16.JPG

K800_17.JPG


Auch dieses Gebäude steht aufgrund der Erdbeben mittlerweile etwas schief. Auf den Bildern kann man das immer schlecht erkennen. Man beachte aber auf dem letzten Bild wie die Sockelsteine immer mehr im Boden versinken.

Direkt angrenzend an das Gelände gab es einen kleinen Berg der anschließend von uns erklommen wurde. So ging es Stufe um Stufe hinauf


K800_18.JPG

K800_19.JPG

K800_21.JPG

K800_22.JPG



Das ganze übrigens bei gefühlten 30 Grad und auf einer Höhe von 2200 Meter über dem Meeresspiegel.
Und wieso haben wir uns hier hochgequält?
Na klar, wegen einer Kapelle und natürlich auch wegen diesem grandiosen Ausblick über das Gelände und im Hintergrund Mexiko City

K800_23.JPG

K800_24.JPG



Nun aber genug von Kirchen und dergleichen. Wir wollen weiter.
40 km Nordöstlich der Basilika liegt Teotihuacan. Dieser leichte Zungenbrecher ist ein Weltkulturerbe der UNESCO.
Das riesige Gelände wurde in seiner Blütezeit von bis zu 200.000 Einwohnern besiedelt.
Heutzutage ist es eine Ruinenstädte wo 2 Stufenpyramiden, die Sonnen- und Mondpyramide, zum Aufstieg einladen.

K800_25.JPG

K800_26.JPG



So ging es direkt am Anfang zur Sonnenpyramide. Diese Pyramide ist die drittgrößte der Welt. Seitenlänge von 225 x 225 Meter und ca. 65 Meter hoch. Unser Guide Kuni meinte wir sollten direkt hier anfangen da momentan noch nicht so viele Touristen unterwegs waren. Der Großteil der Gruppe machte sich nun an den Aufstieg.
Rechts unten ging es die ersten Stufen hoch zur Zentralen Breiten Haupttreppe


K800_27.JPG

K800_28.JPG



Auf der mittleren Ebene angekommen erwartet einen dann neben der tollen Aussicht auch ein großer, weitläufiger Wartebereich damit man geordnet den letzten und schwierigen Teil bis zur Spitze der Pyramide zurücklegen kann.
Zum Glück sind wir Warteschlangen gewohnt

K800_29.JPG

K800_30.JPG

K800_31.JPG



Nun ist man nur noch eine Ebene von der Spitze der Pyramide entfernt.

K800_32.JPG



Und hier war dann auch Schluss für mich. Irgendwie haben meine dezente Höhenangst und mein Kopf mir gesagt dass hier Schluss ist. Die Knie begannen mit jedem Schritt zu wackeln und die Aussicht auf das letzte Treppenteilstück machte die Sache nicht leichter.

K800_39.JPG
K800_38.JPG
K800_37.JPG
K800_36.JPG
K800_35.JPG
K800_34.JPG
K800_33.JPG



So hab ich dann die restlichen Aufsteiger noch fotografiert, ehe ich mich an den Abstieg machte. Ähh ja, gute Frage. Wo ist der Aufzug, die Rutsche oder der Helikopter der hier einen runterbringt.

K800_40.JPG



Mit etwas wackligen Beinen und einer Hand an dem Gummiseil in der Mitte der Treppe habe ich mich dann nach unten gekämpft.

K800_IMAG0573.JPG

K800_41.JPG



Von hier oben hab ich dann noch ein paar wartende Coasterfriends fotografiert. hallo:-)

K800_44.JPG

K800_43.JPG

K800_42.JPG



Je weiter ich nach unten kam um so besser ging es wieder mit dem Treppensteigen.
Als ich bei den wartenden angekommen bin, hat es nicht lang gedauert bis sich der Rest der Gruppe wieder von Oben nach unten auf den Weg machte inklusive Kleinem Fotostopp

K800_47.JPG

K800_46.JPG

K800_45.JPG



Anschließend machten wir uns auf dem Weg nach Süden, weg von den beiden Pyramiden.
Quer über das Gelände durch Gräser, über Steinmauern. Dies wurde mehrmals wiederholt bis wir beim Tempel von Quetzalcoatl angekommen sind. Einige haben auch diesen kleinen Tempel noch bestiegen.

K800_51.JPG

K800_50.JPG

K800_49.JPG

K800_48.JPG



Mittlerweile war es schon nach 14 Uhr und wir machten uns auf zu unserem Mittagsbreak. Buffet essen von Mexikanischen Speisen.


Nach dem ausgiebigen Essen ging es mit dem Bus zurück zur Mondpyramide. Auch diese wollte noch von uns besichtigt werden.

K800_52.JPG



An dieser Stelle konnte man auch noch einige Tempelanlagen von Innen besichtigen.


K800_57.JPG

K800_56.JPG

K800_55.JPG

K800_54.JPG

K800_53.JPG



Im Anschluss ging es zur Pyramide und auch hier ließen es sich einige aus der Gruppe nicht nehmen, nach oben zu klettern. Hier konnte allerdings nur bis zur ersten Ebene geklettert werden.


K800_63.JPG

K800_62.JPG

K800_61.JPG

K800_60.JPG

K800_59.JPG

K800_58.JPG



Nun machten wir uns auf den Weg zurück nach Mexiko City, vorbei an den Stadtvierteln wo die nicht ganz so reiche Bevölkerung Mexiko Cities wohnt.


K800_67.JPG

K800_66.JPG

K800_65.JPG

K800_64.JPG



Im Hotel angekommen, musste sich ein Teil der Gruppe beeilen da Andy einen Tisch reserviert hatte in einem der besten Restaurants der Welt. Dem Pujol in Mexiko City.
Ich als kulinarischer Kostverächter blieb mit einigen wenigen im Hotel zurück. Gemeinsam mit Hannes suchte ich den nächstgelegenen Kentucky Fried Chicken auf um dort ein mindestens eben so gutes Mahl zu mir zu nehmen.


Der Abend klang dann wieder auf der Dachterasse aus. Und morgen sollte es schon in den letzten Freizeitpark der Tour gehen. Six Flags Mexiko wartet auf uns.
 

ChefLance

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
229
Schöner Beicht. Wir sollten noch Pyramiden - Counts einführen;)
 

Floooooo

CF Team IT
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
2.163
Und wieder sehr schön - ich freue mich auf mehr :D
 

Kodjack

CF Team PCP
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2010
Beiträge
2.389
Toller Bericht der CF Mexico Tour 2018 mit wirklich sehr schönen Bildern :D
 

alx

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2016
Beiträge
140
Hier mal stellvertretend auch für die anderen Teile ein großes Danke für die Berichte. Schön, was über diese Tour zu lesen.
 

Mathez

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.112
Vielen Dank für die schönen Sightseeing-Eindrücke, es müssen ja nicht immer Achterbahnen bzw. Parks sein. Sowas sieht man ja auch nicht alle Tage.

Vielen Dank!
 
Oben