• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Eigenschaften, die uns als Achterbahnfans ausmachen

LuckyCoasterLuke

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.603
Hey Leute,
mir ist neulich die Idee für einen neuen Thread gekommen, den ich in ähnlicher Form auch auf anderen Plattformen zu Freizeitparks und Achterbahnen gefunden habe - nämlich eine Auflistung an (oft ein wenig verrückten) Eigenschaften, die uns zu Achterbahnfans/freaks/nerds/enthusiasts/wasauchimmer... machen ;)

Ich dachte, ich fange hier mit ein paar Ideen an, die mir bei meiner Recherche sowie an mir selbst aufgefallen sind:
  • Die Laune hängt davon ab, wann man zuletzt in Freizeitparks unterwegs war - je länger der Entzug, desto leichter gerät die Stimmung ins Kippen (verdammte Offseason :rolleyes:)
  • Man erkennt Achterbahnen, Fahrgeschäfte oder Freizeitparks in allen möglichen Produktnamen (z. B. ein griechisches Restaurant "Poseidon") sowie Alltagsgegenständen (z. B. jegliche Stahlstrukturen, die sich letztendlich als Brücken, Baukräne oder sonstiges entpuppen)
  • Wenn Freizeitparks oder Achterbahnen in Filmen auftauchen, fokussiert sich die komplette Aufmerksamkeit auf diesen, nur um herauszufinden, welcher dies in Wirklichkeit ist ("Hmmm, blaue B&M Schienen, und da hinten ne Holzachterbahn, warte ich hab's gleich...")
  • Aber auch sonstiges Auftauchen dieser Themen auf Werbeplakaten, TV Spots, im Internet oder Zeitungen lenkt gleich die komplette Aufmerksamkeit darauf :D
  • Bei Parkbesuchen fallen einem permanent Kleinigkeiten auf, die sonst fast niemand bemerkt, beispielsweise eine defekte Glühbirne oder nicht funktionierende Spezialeffekte in Darkrides...
  • Wenn jemand Falschaussagen über dieses Thema raushaut, verspürt man sofort den Drang, diese richtig zu stellen (vor allem bei groben Schnitzern, wie beispielsweise "Silver Star ist die höchste und schnellste Achterbahn der Welt!" - autsch!)
  • GP's/Normalos...
    • bombardieren einen mit Fragen ("Was ist die beste Achterbahn/der beste Freizeitpark der Welt? Warst du schon in Park XY - lohnt er sich für uns als Familie?")
    • sehen das Hobby kritisch ("Ist das nicht viel zu teuer?/nicht eher was für Kinder?" "Europa Park, Phantasialand, Heide Park - ist das nicht alles das Gleiche?")
    • schicken einem oft diese dummen Clickbait Videos "Die krassesten Achterbahnen der Welt - traust du dich?"
    • zeigen ganz aufgeregt Fotos von vermeintlich "krassen" Bahnen, die den Fan unbeeindruckt lassen, z. B. Krake im Heide Park
So, jetzt seid ihr dran, welche Eigenschaften/Macken fallen euch bei noch hierzu ein - ich bin gespannt :)

LG Lukas

PS: noch ein kleiner Warnhinweis an manche Personen - dieser Thread könnte Spuren von Ironie enthalten ;)
 

Ralf61

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.631
Da kann ich mich dir nur voll und ganz anschließen, deine aufgeführten Punkte dazu kenne ich auch fast alle nur zu gut :D.
Besonders das mit Achterbahnen/Freizeitparks in Filmen, lässt mir das auch keine Ruhe, bis ich herausgefunden habe, welche Achterbahn, bzw. Freizeitpark das denn jetzt war. Das erscheint dann ja oft im Abspann des Films, wenn es diesen dann auch z.B. im TV gibt, aber so lange kann ich dann nicht warten seufz:-), das muss ich eher wissen und herausfinden :D.
 

scragnoth

Stammgast
Mitglied seit
2018
Beiträge
571
Schon im Herbst 2016 sah ich in Berlin-Gesundbrunnen eine Wohnhaussanierung, davor aufgestapelt sehr schmale Doppel-T-Träger, rostbraun. "RMC Mean Streak - Berlin version confirmed" :D musste ich für mich denken. Leider habe ich kein Foto gemacht... 2016 kam ich nach meinem Besuch in Djur's Sommerland so richtig ins Thema rein.

Ich glänze mit Nerd-Wissen zu Achterbahnen vor Freunden, die eher GP sind :cool: einer Angebeteten erzählte ich 2017, dass ich gern mal auf's Oktoberfest wollen würde um den Olympia-Looping zu fahren, als die Frage kam was das sei musste ich gleich alles erzählen...

Ich assoziiere auch namen / Bezeichnungen im Alltag mit Achterbahnnam, -Begriffen und -Herstellernamen :)
 

maikoaster

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
1.783
Im Park
  • Später als bei Parköffnung im Park zu sein? Geht gar nicht!
  • Der Tag wird gut geplant, um ein Optimum an Fahrten herauszuholen (Beispiel EP:"Okay Leute, erst holen wir uns ein Zeitticket fürs Voletarium, dann geht's mit dem EP Express nach Spanien und da starten wir mit blue fire und Wodan. Zu Silver Star rennen jetzt alle!")
  • Mittagessen zwischen zwölf und eins? Bloß nicht, da sind die Warteschlangen doch etwas kürzer während alle am futtern sind.
  • Der Tag endet natürlich mit dem Versuch Last Rider auf einer Achterbahn zu werden und mit etwas Glück noch eine Runde sitzen bleiben zu dürfen.
Überall sonst
  • Ich hatte mal einen Kollegen names Joris, warum nur füge ich mental immer noch "en de Draak" zu seinem Namen hinzu?
  • Wer sonst freut sich noch so, wenn man ein Auto mit Regensburger Nummernschild mit dem Kürzel "RMC" antrifft?
  • Ist euch schon ma aufgefallen, dass die "Werbetürme" an manchen Autobahnraststätten ausehen wie die Stützentürme von Kingda Ka und Top Thrill Dragster?
  • Mit dem Auto etwas zu schnell in eine enge Kurve fahren und dabei "Juhu, Wilde Maus!" rufen
 

oliverd

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2009
Beiträge
1.463
Ich bombardiere meine Begleiter immer mit Nerdwissen, gut geplant in den Tag, ohne App gehts nicht immer die Wartezeiten im Blick, und am Ende des Tages: boa was haben wir mit dir geschafft. Und bei der Heimfahrt kennt jeder Begriffe wie Intamin, Immelmann etc. Der perfekte Parkbegleiter haha
 

Rock 'n' Roller Coasterer

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2018
Beiträge
76
Großartiger Thread, ich habe mich laufend wiedererkannt und musste sehr oft schmunzeln.
Was ich ergänzend noch von mir berichten kann:
  • Ich freue mich riesig über Evakuierungen und Notausstiege aus Fahrgeschäften.
  • Headchopper? Kein Grund die Arme einzuziehen.
  • Ich bekomme Schweißausbrüche und hohen Puls bei Achterbahnreportagen. Aber nicht aufgrund der gezeigten Bahn, sondern weil mal wieder ein Vollpfosten die Recherche übernommen hat.
  • Ich kann mich problemlos mit Leuten über Freizeitparks und Fahrgeschäfte unterhalten, die ich noch nie besucht habe.
  • Ich habe eine Parkplansammlung.
  • Meine Hintergrundbilder stammen zu 90% aus Freizeitparks.
  • Die Fahrgeschäfte sind der Hauptgrund für meine Kirmesbesuche.
  • Bei Rabenkrähen denke ich an Fluch(t) von Novgorod.
  • Sogar bei diesem unschuldigen Straßenschild denke ich an Fluch(t) von Novgorod:
IMG_20220411_121901.jpg

  • Ich erkenne Achterbahnschienen in Schatten einer Deckenlampe und kann sogar den Hersteller benennen:
IMG_20220401_215643_LI.jpg

  • Ferner kann ich euch noch diese beiden Videos ans Herz legen:


PS: Während ich diesen Beitrag geschrieben habe, habe ich Efteling-Musik gehört und hatte mein T-Shirt von Expedition GeForce an.
 

Ixenanda

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2017
Beiträge
40
-Neben einem tiefengreifenden Wissen über Freizeitparks entwickelt sich mit der Zeit auch ein gutes Gespür für die optimale Nutzung und die Macken des öffentlichen Nahverkehrs, Airlines und einigen Autobahnnetzen.

-"Wir fahren nur 4 Stunden hin, was für ein Schnäppchen". Ich habe letztes mal darüber nachgedacht, dass- glaube ich- kein anderer Mensch für einen Tagesausflug länger fährt, als ca. 2 Stunden, da es sich ja ansonsten "nicht lohnt", während wir spontan für einen Tag "ma eben" in eine europäische Großstadt in der Nähe eines Parkes donnern, weil wir ein günstiges Angebot gesehen haben.

-Ähnlich auch das "wenn wir schonmal hier sind"-Phänomen, wo man auf einer Tour noch X Parks dazu nimmt, die in der Nähe sind. Wobei "Nähe" für den Normalsterblichen in anbetracht unserer Reisepläne ein ziemlich dehnbarer Begriff ist :D .

-Während des Urlaubs mehr Sport machen (laufen im Park), Auto/-Bahnfahren und organisieren, während man weniger isst, schläft und sich ausruht, als im Alltag (Achtung pauschale Aussage ;):D).
 

Sylpru69

First Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
32
Wir essen so gut wie nie in Parks.Die Zeit ist viel zu kostbar.Typischer Tag :
Blick in die App,oh, X hat nur 10 min Wartezeit.Ab Mittags will mein Mann wenigstens einen Kaffee trinken. Ok, Y hat grad 15 min,danach gehen wir einen Kaffee trinken.Unnötig zu erwähnen,dass nach dieser Fahrt nach einem Blick in die App das nächste Fahrgeschäft fällig ist. Irgendwann ist es halb fünf und zu spät für Kaffee.Ausserdem schließt der Park gleich und Z muss noch gefahren werden .
Am Anfang hat es meinen Mann wahnsinnig gemacht,jetzt lacht er selbst drüber.

Wir planen ja WDW im Herbst und Leute beschweren sich,weil morgens um sieben die Individuell Lines bei genie+ gebucht werden müssen. Für mich völlig unselbstverständlich,sich darüber aufzuregen.

Und natürlich sind wir möglichst die ersten morgens im Park.
 

LuckyCoasterLuke

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.603
-Während des Urlaubs mehr Sport machen (laufen im Park), Auto/-Bahnfahren und organisieren, während man weniger isst, schläft und sich ausruht, als im Alltag (Achtung pauschale Aussage ;):D).

Also auf mich trifft das in jedem Fall zu - sonst bin ich eher unsportlich, aber Freizeitpark-, Kirmes- und Spaßbadbesuche bringen mich auf Trab :)
Bei den beiden erstgenannten ist ja immer eine große Portion frische Luft dabei - also meiner Meinung nach gibt es deutlich ungesündere Hobbies ;)

Ich hätte ergänzend hierzu noch den Punkt, dass die Normalos für die Fitness eher auf herkömmliche Geräte (zum Beispiel Hantelbank, Laufband, Crosstrainer etc.) zurückgreifen, während ich andere Fitnessgeräte bevorzuge:
Beispielsweise werden die Arme gerne beim Teetassenkarussell oder den Gerstlauer Sky Fly's trainiert, während es beim Breakdance oder Polypen vollen Körpereinsatz gibt, um die Drehungen zu intensivieren :sneaky:

@KahieraNachtrabe: volle Zustimmung bezüglich Silvester und Silver Star, das kenne ich nur zu gut 🙈
 

Dresi

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2019
Beiträge
92
....:LOL:
- Wenn man seine Kühlschranktür mit Freizeitparkmagneten voll ballert.
- Wenn man auf ebay nach "Achterbahnrad" und "Bremsschwertern" sucht.
- Wenn man im Besitz von Jahresparkpässen für Länder wie Belgien und Holland (und nicht nur dort) ist, obwohl man hoch im Norden Deutschlands lebt.
 

Sylpru69

First Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
32
....wenn jemand fragt wie das Wetter wird und man sagt:" Bestes Coasterwetter"
 

Peppy

Re-Rider
Mitglied seit
2022
Beiträge
46
Geiler Thread. Hab mich da auch in vielen Punkten wiedergesehen. Dieses Morgens bloß früh genug am Park sein ist bei mir ganz stark ausgeprägt. Das nervte meine Leute oft, weil ich sie damit genervt habe, gerade bei längeren Anreisen. Da kamen dann so Sprüche wie: "Wir werden schon nicht sterben wenn wir ne halbe Stunde später da sind", oder "Als ob das ein Unterschied macht ob wir pünktlich oder 10 Minuten später im Park sind." Ja na klar macht das einen Unterschied. Mittlerweile haben die meisten es aber eingesehen, da sie dann doch überrascht waren, wenn man in der ersten Stunde schon mehrere Attraktionen fahren konnte. Auch diese langen Pausen zwischendurch machen mich wahnsinnig. Schnell was essen, und weiter geht's. Ständige Kontrollen der Wartezeiten. In Parks mit virtuellen Schlangen nach dem Einchecken sofort in die nächste virtuelle Schlange stellen.
Und außerhalb der Parks verbinde ich auch immer viel mit unserem Hobby. Im Fernsehen eine Achterbahn? Irgendwo eine Werbung? Ein neuer Bericht? Sofort bin ich wach. 😅
Letztens habe ich mit meiner Family The Voice Kids geguckt. Da kam als Sponsor immer ein kurzer Efteling Trailer bzw. Werbung. Das hat mich jedes mal sofort getriggert. Schon ein bissel verrückt.
Mein letzter Freizeitparkbesuch ist nun fast 2 Wochen her, und ich werde schon wieder total hibbelig. Leider sind die nächsten 2 Wochenenden komplett dicht. 😬 Ich habe auch das Gefühl das diese Sucht immer schlimmer wird, die Abstände bis zur nächsten Fahrt, bis zum nächsten Besuch müssen immer geringer werden...😂
 
Oben