• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Erfahrungen Phantom der Oper VR Europapark

elmo grando

Stammgast
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2024
Beiträge
43
Liebe Coasterfriends,
mich würde mal interessieren ob ihr schon die neue Phantom der Oper VR im Europapark fahren konntet und wie es für euch war.
Wir sind es heute gefahren und ganz ehrlich: Das Ding ist der letzte Rotz und ne absolute Frechheit.
Die Queue ist wirklich schön, viele kleine Details usw. . Aber es geht schon mal damit los, dass wenn alle Plätze belegt sind, die beiden letzten Reihen die Preshow im Gang genießen dürfen ( wie wir). Kleines Problem dabei: die Untertitel sind dort nicht einsehbar, ein Problem für die beiden Franzosen vor uns, die haben leider nichts verstanden.
Oben angekommen bekamen wir die VR-Brillen ausgehändigt. Tjoa...mag sein dass die technisch besser sein sollen....wenn sie denn justierbar wären. Oder man hat es uns nicht gezeigt. D.h. das Ding war die ganze Zeit unscharf. Meins war auf Englisch statt Deutsch (egal) und der rechte Kopfhörer funktionierte nicht. Als ich dies dem Operator mitteilte war die Antwort: " Sobald sie angeschlossen sind, funktioniert alles" Spoiler: Nein. Wurde schlimmer. Obere Ecke des Bildschirms wurde dunkel.
Dann ging die (Ruckel-) Fahrt los. Die Grafik bewegte sich irgendwo zwischen 2002 und 2005, die Abstimmung mit der Bewegung war komplett daneben.
Als wir die Fahrt hinter uns gebracht hatten, waren wir nicht die einzigen mit wütenden Gesichtern. Unsere Beschwerden wurden mit einem Achselzucken abgetan.
Ich kann jedem nur abraten das Ding zu fahren. 7 Euro dafür sind eine absolute Abzocke. Schade um das schöne Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2023
Beiträge
63
Das sollte nicht sein. Vor allem, dass nach der Problematik wohl nicht an der Attraktion auf euch eingegangen wurde. Sehe das so: Upcharge -> Bad Experience (auf mehreren Ebenen, so wie du das schreibst) -> Refund. Oder eben ausbessern (also in dem Fall euch nochmal fahren lassen). Crazy Bats im PHL ist zwar kein upcharge - aber gibt es dort technische Probleme mit dem VR-Headset kann man direkt nochmal mit ner anderen Brille fahren. Schreib das mal an gaesteservice@europapark.de oder ruf an. Ist ja eine Neuheit und Kundenkritik ist kostenlose Unternehmensberatung, sozusagen. Bin mir sicher, man kommt euch entgegen.
 

Peppy

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2022
Beiträge
799
Ich hatte mal Probleme mit meiner VR Brille auf dem Alpenexpress. Musste nach rechts gucken um geradeaus zu fahren. Hab ich dem Operator bei Abgabe der Brille gesagt, durfte dann direkt noch mal fahren, so wie meine restliche Familie (die dann ohne Brille) auch noch mal. Deine Erfahrung wundert mich bzgl.des Parks ein wenig.
 

elmo grando

Stammgast
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2024
Beiträge
43
Ich hatte mal Probleme mit meiner VR Brille auf dem Alpenexpress. Musste nach rechts gucken um geradeaus zu fahren. Hab ich dem Operator bei Abgabe der Brille gesagt, durfte dann direkt noch mal fahren, so wie meine restliche Familie (die dann ohne Brille) auch noch mal. Deine Erfahrung wundert mich bzgl.des Parks ein wenig.
Mich hat es auch überrascht, normalerweise kenne ich den Europapark und seine Mitarbeiter als freundlich und hilfsbereit. Aber die Operations sind eine Sache, jeder hat einen schlechten Tag oder momentan viel Stress. Viel schlimmer fand ich den technischen Stand: Entweder da gab es auch massive Probleme, oder die Grafik ist tatsächlich so schlecht.
Ich will ehrlich gesagt kein 2. Mal fahren, nicht mal geschenkt.
 

Lamoure

Airtime König
Mitglied seit
2015
Beiträge
211
Silas fand die VR-Möglichkeit/Erweiterung sehr gelungen. Ich selbst kann dazu nichts sagen, dennoch unterscheidet sich die geschilderte Erfahrung sehr. Ich würde mich per Mail an den Park wenden, um ggf. nochmal die Möglichkeit zu bekommen.

 

elmo grando

Stammgast
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2024
Beiträge
43
Das
Silas fand die VR-Möglichkeit/Erweiterung sehr gelungen. Ich selbst kann dazu nichts sagen, dennoch unterscheidet sich die geschilderte Erfahrung sehr. Ich würde mich per Mail an den Park wenden, um ggf. nochmal die Möglichkeit zu bekommen.

Das Video habe ich auch gesehen, und ich gebe Silas in manchen Punkten ja Recht. So ist die Queue hübsch gestaltet und das Thema gut gewählt.
Im Video sieht man, dass Silas bei der Einführung wohl vor dem Bildschirm steht, ist also hier schon eine andere Erfahrung.
Wir waren nicht die einzigen die verärgert waren und sich über den Pixelbrei beschwert haben. Vielleicht empfindet das jeder anders oder die Brillen haben bei uns nicht richtig aufgelöst. So oder so hatten wir ein deutlich anderes Erlebnis als er. Kann ja sein.
Ich werde mal an den Park schreiben, eine zweite Fahrt brauche ich jetzt nicht, VR-Coaster sind eh nicht so meins :)
 

Kalira

First Rider
Mitglied seit
2024
Beiträge
1
Ich bin auch schon damit gefahren und wir fanden es wirklich gut. Also besser sls Valerian. Ja es ist jetzt keine Spitzenauflösung (wenn man es zBmit Yulbee vergleicht) aber auch weit weg von einem Pixelbrei. Für uns wird es eine Wiederholung geben.
 

Pinhead

Airtime König
Mitglied seit
2013
Beiträge
362
Absoluter Müll, sorry....da kann man auch nix schönreden. Rein visuell bewegt sich das hier auf PS2 Niveau, was man anno 2024 einfach nicht mehr bringen kann. Absolut konfuse Story.......das man zunächst mit den kleinen Booten in den Katakomben rumschippert, ist ja vom Grundgedanken nicht verkehrt....aber das gesamte Geruckel, verpixelte und unscharfe Bild während der Fahrt...absoluter Fail.Mit einem mal sind die Boote dann weg und man fliegt mit dem Phantom durch die Oper und am Ende des Films schippert man wieder mit den Booten in den Bahnhof....ah..ja...sorry...so ein unharmonisches Erlebnis. Optisch ist das echt mehr als enttäuschend und rein technisch leider komplett daneben....permanente Unschärfen und Verpixelungen, gepaart mit der echt schlechten Grafik nehmen den ganzen Spaß....und synchron war das ebenfalls nicht. Zwischen BATS im PHL und dem Phantom hier, liegen qualitative WELTEN. Das war mal leider garnix...bitte nachbessern lieber EP.
 

mr_samuel_1992

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2010
Beiträge
795
Gestern hatte ich mit Phantom der Oper meine erste bewusste VR Erfahrung auf einer Achterbahn gehabt. Wieso verwende ich das Wort "bewusst"? Weil ich glaube ich schon einmal VR Coaster gefahren bin, das muss aber so lange her sein, dass ich nicht mehr weiß wo es war (mein Gehirn sagt mir Matterhorn Blitz vor Jahren, kann das sein?).

Wie auch immer, der Wartebereich hat mir sehr gut gefallen. Die Videoanimation mit der aufklärenden Opernsängerin war sehr sympathisch, aber viel zu lang. Danach ließ man unsere Gruppe ohne Personal 10 Minuten warten und alle zahlenden Gäste schienen sich bisschen wie "Kevin allein zu Hause" vor.

Dann ging es zum Glück doch weiter mit echtem Personal, welches uns die VR Brillen aufsetzte. Für mich persönlich war die Apparatur sehr bequem, meine Freundin sieht das ein bisschen anders.

Wenn ich die Brille mit meinen Händen näher ans Gesicht rückte war das Bild viel klarer als wenn ich sie locker ansetzte. Das fand ich ein bisschen schade.

Der Inhalt vom Film hat mir super gefallen, die Animationen waren jedoch nicht der Burner.

Wer sich noch nicht so gut mit VR auskennt, so wie ich, wird sicher einige spaßige Momente erleben. Für mich hat es sich als Erfahrung jedenfalls so weit gelohnt, dass ich die 7 Euro extra nicht als rausgeschmissenes Geld betiteln könnte. Kann aber gut verstehen wenn man so fühlt. Wiederholen muss ich das bei dem Film und bei der Technik jetzt nicht unbedingt... Dann lieber eine Fahrt Voltron oder Blue Fire 🙈😂
 
Oben