• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Habt ihr euch wirklich alle Regeln eines Freizeitparkes durch gelesen? - Gegen welche Regel schon verstoßen?

T

Troyfan

Guest
Habe das letztens gemacht. Fand einige Punkte lustig. Etwa, dass das Grillen auf dem Gelände untersagt ist. Wäre wahrscheinlich das Letzte auf das ich bei meinem Besuch kommen würde, wenn ich einen Freizeirpark besuche. Das ich da einen Grill mit rein nehme oder überhaupt da privat was grillen würde. Genau so schön, dass man auf dem Gelände nichts verkaufen darf oder keine Umfragen machen darf, wenn diese nicht mit dem Park abgesprochen sind. "Hier.. Tickets....Hier....Wer hat noch nicht, wer will noch mal???" Auch auf diese Idee würde ich nicht kommen. Feuerwerkskörper würde ich auch nicht mit einen Freizeitpark nehmen!? Ist halt auch verboten. Genau wie gefährliche Lebensgefährliche Waffen wie Laserpointer. Das steht da so. Würde ich auch nicht machen.

Interessanter fand ich Punkte gegen die alle Achterbahnfans ständig verstoßen. Das das herauslehnen, auch von Armen aus dem Wagen nach oben strikt und ergreifend während der Fahrt komplett verboten ist. So wohl auf Achterbahnen, als auch auf Wasseranlagen. Da kann mir noch 100 Mal erzählen. Ja, Lichtraumprofil hat das aber beim Bau mit eingerechnet. Ich mein. Gut, dass steht zwar auch in den Prospekten, den digitalen Parkplänen und auf den Hinweisschildern. Trotzdem halten sich nicht viele oder haben sich viele daran nie gehalten. Ich werde das ab JETZT unterlassen und meine Hände im Wagen behalten. Hatte mich gewundert, wieso mich eine Freundin da letztes Jahr im Movie Park mehrmals ermahnt hatte, dies zu uterlassen.
 

Erestor

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
709
Viele Familien kommen doch mit Bollerwagen Kühlbox und Co. in die Parks, da finde ich die Idee dort auch zu Grillen gar nicht sooo abwegig. Es gibt ja auch manche (kleinere) Parks, wo so etwas explizit erlaubt ist, in der Regel allerdings mit festen Grillspots.

Der Rest sind Regeln des gesunden Menschenverstandes, aber Regeln entstehen meistens durch Verstöße...

Die Regel mit den Armen werde ich auch weiterhin ignorieren ;)
 

cephista

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
318
Aus den Eintrittbedingungen des Phantasialandes: "3. Der Besucher ist verpflichtet, dem Aufsichtspersonal auf Verlangen die Eintrittskarte vorzuzeigen. Wer nicht im Besitz einer gültigen Eintrittskarte angetroffen wird, ist verpflichtet, zum pauschalen Ausgleich aller hieraus fließenden Ansprüche € 100,- zu zahlen."

Eher unbewusst haben bestimmt schon Viele (zumindest pre-Corona) das Ticket nach dem Eintritt entsorgt :ROFLMAO:
 

speedfreak

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.205
Ich denke, man "muss" da wahrscheinlich differenzieren. Regeln, die die Sichherheit der Besucher:innen im Allgemeinen und das Parkgelände als solches betreffen (z.B. Brandgefahr etc.), sollten bzw. müssen selbstverständlich eingehalten werden ... aber "selbstverständlich" ist halt nicht für alle Besucher:innen selbstverständlich, deshalb vielleicht manchmal diese leicht schrägen Hinweise (manchmal so schräg, dass man im Nachgang unsicher ist, den Irrsinn wirklich gelesen zu haben ...), nicht schräg, aber selbstverständlich ist z.B., dass das Telefonieren mit dem Handy in der Achterbahn nicht erlaubt ist, zuletzt aber auch mal wieder mitbekommen, dass das nicht jeden interessiert, also ist die Beschilderung dazu absolut angebracht.
Was natürlich auch gar nicht geht, ist das Klettern über Sicherheitszäune (mindestens einmal mitbekommen).

Arme während der Fahrt aus der Achterbahn in die Höhe reißen, würde ich, wenn überhaupt, als einkalkulierten / tollerierten Regelverstoß sehen. - Aberwitzig fand ich die Fahrt mit TTD in Cedar Point, wo tatsächlich ein Start nicht ausgeführt wurde, wenn die Arme im Stillstand schon hochgerissen wurden (da war ich auch mal, wenn man so will, der Übeltäter, ich war zu sehr im Vorfreude-Rausch, dass ich für Sekunden alles um mich herum vergessen habe ...). Was sieht man aber, kaum ist der Katapultstart nicht mehr rückgängig zu machen, gehen wie selbstverständlich bei fast allen Fahrgästen die Arme hoch (ich hatte sie nur bei besagter Fahrt dann unten gelassen, weil mir das doch dann etwas unangenehm war).
Ganz ehrlich, wenn man das Gefühl hat, sehr dicht an Stützen vorbeizukommen, dann zieht man die Hände sowieso automatisch zurück und das wahrscheinlich auch, wenn noch genügend Platz wäre. Ich denke der Park sichert sich da nur ab, falls doch was passiert, was aber wohl sehr unwahrscheinlich ist. Bisher ist mir bis auf die geschilderte Ausnahme nicht aufgefallen, dass das Hochreißen der Arme gar nicht gern gesehen ist ... also würde ich es zukünftig auch so beibehalten und den Emotionen weiter freien Lauf lassen (Hände in die Höhe, wenn mir danach ist und wenn ich für mich keine Gefahr sehe) ...
Irgendwie ist es doch ein normales Bild ... ist den Parkbetreibern doch sicherlich auch bewusst ... wenn das wirklich verboten wäre, müsste schon über eine Kampagne eine Art Umerziehung stattfinden, schließlich wurde es bisher immer hingenommen (meine persönliche Wahrnehmung) ... will ich aber mal nicht hoffen, dass so etwas in Gang gesetzt wird ... das wäre ja fast so, als würde man das Schreien in der Achterbahn verbieten, den Impuls "schreien" oder "Arme hochreißen" lässt sich m.E. nicht zuverlässig kontrollieren ... es passiert oder es passiert nicht ...
 

Alfred

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
425
Wer nicht im Besitz einer gültigen Eintrittskarte angetroffen wird, ist verpflichtet, zum pauschalen Ausgleich aller hieraus fließenden Ansprüche € 100,- zu zahlen."
100€ also. Wenn der Preis bleibt könnte man vielleicht in ein paar Jahren sparen😅

@speedfreak
Wenn ich mich nicht irre gibt es in Asien, evtl Japan einen Freizeitpark in dem es nicht erlaubt ist bzw darum gebeten wird nicht zu schreien, aufgrund der Anwohner.
Also Opacht😆
 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.860
100€ also. Wenn der Preis bleibt könnte man vielleicht in ein paar Jahren sparen😅

@speedfreak
Wenn ich mich nicht irre gibt es in Asien, evtl Japan einen Freizeitpark in dem es nicht erlaubt ist bzw darum gebeten wird nicht zu schreien, aufgrund der Anwohner.
Also Opacht😆
Das mit dem nicht schreien gab es vor ein paar Jahren, zu Halloween, auch mal im Movie Park. Da es ein technisches Problem gab, fand die letzte Star Trek Fahrt erst nach 22 Uhr statt. Der Teamleiter fragte bei einem Vorgesetzten nach, ob die Fahrt noch starten dürfte. Es gab ein ok des Vorgesetzten und der Teamleiter sagte dann noch vor dem Start des Zuges, das wir während der Fahrt bitte leise sein sollen :D.
 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.860
Wenn man sich da wirklich alle Regeln durchliest, z.B. bei vielen Achterbahnen, dann dürften eigentlich die meisten Besucher gegen die Regeln verstoßen :D. Wenn ich da nur daran denke, wer da alles nicht fahren dürfte, wegen irgend welcher körperlichen Beschwerden (Nacken, Rücken usw.) ;).
 

Lumineux

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.289
Ralf da wären in der Tat einige raus - ich denke ab Mitte 30 hat der Großteil von uns irgendwie "Rücken" ^^

Eintrittskarten werfe ich tatsächlich nie weg, das liegt aber eher an der Sammelwut
die werden fein säuberlich hinten in den Rucksack gestopft und nach 2 Jahren findet man dann plötzlich eine Ansammlung zerknautschter Zettel wieder 😜

Arme hoch - verstoß ich auch gegen.
Ich kau auch Kaugummi während der Fahrt (voll die Marotte) obwohl mir klar ist, dass das nicht soll.

Ansonsten sind wir aber sehr pflegeleicht bezüglich Regeln und halten denke ich das meiste ein
 

Coasterfreak91

CF Team Redaktion
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2016
Beiträge
3.734
Ich hab aus Versehen mal Kräuterschnaps in der Jackentasche vergessen und das erst zufällig gemerkt als ich im Park wargeheim:-).


Ansonsten natürlich ziviler Ungehorsam bei dem Hinweis: "Bitte während der Fahrt festhalten".
 

LuckyCoasterLuke

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
1.742
@Alfred: nicht nur in Asien ;)
Letztes Jahr im Märchenwald Isartal ist mir dieses Schild aufgefallen 😁
nicht_schreien.jpg


Aber bei meinem Besuch hat sich da kaum jemand dran gehalten - und auch dem Personal war es egal, scheint also kein allzu großes Problem zu sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

vesal

Stammgast
Mitglied seit
2019
Beiträge
218
schlimme Dinge soll ich die hier wirklich schreiben?
U18 und schon verjährt mit 14 in einem Family Water Darkride ausgestiegen. Versteckt und nachfolgende Boote (Passagiere) erschreckt...geheim:-)
 

Lyssi

Stammgast
Mitglied seit
2013
Beiträge
149
Ich wollte einen Selfiestick ins Disneyland Anaheim mitnehmen, der wurde mir dann aber bei der Kontrolle am Eingang abgenommen. :D
 
Mitglied seit
2022
Beiträge
16
Wie jetzt... man darf die Arme nicht rausstrecken? Ok, zur Seite nicht, das könnte ungesund werden - im günstigsten Falle lande ich bei meinen Kolleginnen beim Röntgen. Aber nach Oben auch nicht? Au ha.... Also wenn wirklich beim Novgorod... der ganze Wagen beim Senkrechtstart loslegt - wie könnte ich da nicht? 🤩🙌
 

Cathy

Re-Rider
Mitglied seit
2019
Beiträge
200
Aus der Parkordnung des Europa Parks "3.17. Der Europa-Park behält sich vor, Besucher die z.B. so geschminkt, gekleidet oder tätowiert sind, dass andere Gäste, insbesondere Kinder, daran Anstoß nehmen könnten, oder die so gekleidet sind, dass sie irrtümlich für Mitarbeiter oder Darsteller des Europa-Park gehalten werden könnten, jederzeit vom Gelände ohne Ausgleich zu verweisen. Das Tragen von Masken oder das vollständige Verhüllen des Gesichts ist verboten. Eine Verschleierung aus religiösen Gründen ist erlaubt."
Stand: Juni 2022, Änderungen vorbehalten.

Man beachte das Verbot von tragen von Masken. Wieviele wohl gegen diese Parkregel in den lezten zwei Jahren verstoßen haben.
 
Oben