• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Heide Park Festival - 31.08. & 01.09.2024

Olli_83

First Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
10
Siehe Bild ....
 

Anhänge

  • IMG_20231109_001203.jpg
    IMG_20231109_001203.jpg
    421,2 KB · Aufrufe: 361

Zocker1998

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2020
Beiträge
340
HPF.PNG


Auf dem Instagram Account vom Heide Park Festival wurde gestern das Festival für nächstes Jahr vom 31.08.2024 - 01.09.2024 angekündigt.

Die Tickets kosten 100,00€ für einen Tag, während für beide Tage 190,00€ fällig werden. Da das Festival zum Teil auch im Park stattfindet, ist im Ticketpreis ebenfalls der Eintritt in den Heide Park inkludiert. Camping wird es nicht wahrscheinlich nicht geben, dafür gibt es Hotelangebote vom Park. Die Tickets sind ab heute um 10 Uhr buchbar.

Da insgesamt 50 Künstler vor Ort sein werden und man mit The Chainsmokers bereits einen der größten DJ´s der Welt angekündigt hat, sehe ich den Preis im Verbindung mit dem Eintritt als echt gutes Angebot an. Ich bin schon echt gespannt, was von den Veranstaltern dort alles auf die Beine gestellt wird und freue mich schon drauf, einen Tag dort zu sein :)
 

A47CderMarc

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
451
Naja haut mich jetzt nicht von Hocker 😅 heißt im Umkehrschluss, das es auch keinen normalen Eintritt gibt in den Park, an den Tagen oder? Ob die Veranstaltung den Preis Wert ist kann ich nicht beurteilen, dafür interessiert mich Musik zu wenig 😅 aber 190€ für 2 Tage ist auch kein schnapper würde ich sagen.
 

Braumeister

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2009
Beiträge
2.949
Chainsmoker, Felix Jaehn, Vanessa Mai und Vincent Weiss in einem Line Up ist musikalisch schon eher wild. Weiß nicht ob sich da die Zielgruppe wirklich überschneidet. Teure Festivals sind ja nur sinnvoll, wenn mein Geschmack die ganze Zeit bedient wird. Sonst Zahlt man ja viel Beiwerk mit, dass man nicht benötigt.

Umkehrschluss, das es auch keinen normalen Eintritt gibt in den Park, an den Tagen oder?
Nicht unbedingt. Könnten auch Öffnungszeiten am Abend sein wo der Park sonst nicht offen hat, oder Teile der Bands (also kleinere alternative) sind in für Parkbesucher auch kostenfrei erlebbar, oder aber Bühnen sind nur vom Park aus zu erreichen, aber mit extra Zugangskontrollen.

Aber jedes Event tut dem Park vermutlich gut und ich hoffe dass das ein Erfolg wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sushi

Re-Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
44
Und wenn einem ein Act nicht gefällt geht man halt Achterbahn fahren. Und so um 70€ kostet ne einzelne Konzertkarte ja mittlerweile gerne mal
 

Pr1nZ_iVe

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
207
Chainsmoker, Felix Jaehn, Vanessa Mai und Vincent Weiss in einem Line Up ist musikalisch schon eher wild. Weiß nicht ob sich da die Zielgruppe wirklich überschneidet. Teure Festivals sind ja nur sinnvoll, wenn mein Geschmack die ganze Zeit bedient wird. Sonst Zahlt man ja viel Beiwerk mit, dass man nicht benötigt.


Nicht unbedingt. Könnten auch Öffnungszeiten am Abend sein wo der Park sonst nicht offen hat, oder Teile der Bands (also kleinere alternative) sind in für Parkbesucher auch kostenfrei erlebbar, oder aber Bühnen sind nur vom Park aus zu erreichen, aber mit extra Zugangskontrollen.

Aber jedes Event tut dem Park vermutlich gut und ich hoffe dass das ein Erfolg wird.

Mittlerweile ist die Homepage für das Festival online: Link

In den FAQ's ist Folgendes zu lesen:
Kann ich an den Veranstaltungstagen auch nur das Festival oder nur den Park besuchen?
Das Heide Park Resort ist an den beiden Veranstaltungstagen exklusiv für das Heide Park
Festival blockiert. Ein reiner Freizeitparkbesuch ist daher nicht möglich. Da das Heide Park
Festival auch im Park stattfindet, ist somit auch ein ausschließlicher Besuch des Festivals
nicht möglich.

Außerdem ist laut Impressum nicht der HeidePark, sondern die HighLight Production GmbH aus Dortmund Veranstalter. Ich nehme an diese haben den Park für das Wochenende gemietet und der Park bewirbt das Ganze ebenfalls. Weitere Zusammenhänge zwischen der Firma und HP/Merlin lassen sich auf den ersten Blick nämlich nicht erkennen.

Desweiteren wird das Ganze als EDM/Pop-Festival mit mehreren Bühnen beworben. Je Stage kann also eine andere Musikrichtung gespielt werden. Dafür erscheint mir das vorläufige LineUp gar nicht so verkehrt. Zumal in den kommenden Wochen und Monaten weitere Acts angekündigt werden sollen. (laut FAQ)

Übernachtungsangebote sind auch verfügbar. 3-Nächte inkl 2-Tages Festival-Ticket ab 475€ pP im Camp oder 577€ im Abenteuerhotel. Nutznießer wird da wohl eher der Campingplatz auf dem Simpel sein.
 

haparkfan

Stammgast
Mitglied seit
2011
Beiträge
441
Ich muss sagen: ich bin extrem positiv überrascht von dem Festival! Ich hatte echt keine Erwartungen, aber wenn es so wird, wie geplant, wird das ein richtig gutes Wochenende.

Die Acts, die jetzt feststehen sind schon sehr ordentlich. Und allein der Gedanke, dass das ja ein Familien-Festival quasi ist, und es da wie bei vielen anderen großen Festivals nicht vordergründig ums Saufen, Durchmachen, Camping, Drogen und Co. geht, sondern man noch in einem Freizeitpark ist und da alles fahren kann - find ich ein mega tolles Konzept! Ich glaub, dass wird ein richtig schönes Event!

Und der Preis von 100€ ist mehr als angemessen - bei der Anzahl an Acts und den Namen auf jeden Fall…zumal der Eintrittspreis ja mit drin ist.

Also wirklich cooles Event, freue mich drauf!
 

Zocker1998

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2020
Beiträge
340
Beim Heide Park Festival wurde gestern neue Acts bekannt gegeben:

Screenshot 2023-12-05 133520.png


Gerade mit Hardwell hat man sich da auf jeden Fall wieder einen echt sehr guten bekannten Künstler ran geholt.

Durch das Posting weiß man jetzt auch, dass es die zweite Stage (EDM) Adrenalin Stage heißen wird :)

An die Mods: Wäre es eventuell sinnvoll, dafür einen eigenen Thread aufzumachen?
 

miqa

Airtime König
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.216
Lustig, bei dem Technik Dienstleister hab ich mal gearbeitet :oops:
 

Erestor

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
708
Ist bei Festivals sehr üblich auf dem Festivalgelände (Camping mal außen vor), so verdienen die das eigentliche Geld dort 😉

  • Weiter geht es mit mit horrendem "Pfand"(der Umwelt zuliebe!!!!) auf häufig sogar Einwegbecher (die natürlich auch mega schnell kaputt gehen und dann nicht mehr zurückgenommen werden)
  • Eigene Fantasie Währung, damit man komplett den Überblick über die Werte verliert
  • Stände nehmen nur Ihre "eigenen" Becher zurück nicht die der anderen
  • Das I-Tüpfelchen wird dann noch drauf gesetzt damit, dass der Rücktausch der Fantasie Währung mega umständlich möglich ist(nur auf dem Festivalgelände mit ewigen Warteschlangen) und voila, die Leute gehen mit >50€ an "Fantasie Währung" heim, weil sie keinen Bock auf 1-2h Warten um 3Uhr am letzten Tag haben...

Im ganzen Umfang können sich aber nur die größeren Festivals PR technisch "leisten"....die kleineren werden dafür in der Regel direkt abgestraft....
 

Coastertraveler

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2017
Beiträge
801
Ist bei Festivals sehr üblich auf dem Festivalgelände (Camping mal außen vor), so verdienen die das eigentliche Geld dort 😉

  • Weiter geht es mit mit horrendem "Pfand"(der Umwelt zuliebe!!!!) auf häufig sogar Einwegbecher (die natürlich auch mega schnell kaputt gehen und dann nicht mehr zurückgenommen werden)
  • Eigene Fantasie Währung, damit man komplett den Überblick über die Werte verliert
  • Stände nehmen nur Ihre "eigenen" Becher zurück nicht die der anderen
  • Das I-Tüpfelchen wird dann noch drauf gesetzt damit, dass der Rücktausch der Fantasie Währung mega umständlich möglich ist(nur auf dem Festivalgelände mit ewigen Warteschlangen) und voila, die Leute gehen mit >50€ an "Fantasie Währung" heim, weil sie keinen Bock auf 1-2h Warten um 3Uhr am letzten Tag haben...

Im ganzen Umfang können sich aber nur die größeren Festivals PR technisch "leisten"....die kleineren werden dafür in der Regel direkt abgestraft....

Dafür würden mich jetzt wirklich die ein oder andere Quelle interessieren, die das bestätigen. Das habe ich ja echt noch nie gehört. Auf den Festivals wo ich bisher zu Gange war, war das jedenfalls nicht so.
 

Erestor

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2013
Beiträge
708
Tomorrowland und Parookaville sind sehr kreativ in dieser Disziplin.

Aber das heißt am Ende trotzdem nicht, dass das Festival deshalb kacke war, man akzeptiert es halt einfach ohne sich Vor Ort darüber aufzuregen 😉 Im Nachhinein darf man das dann aber.

Alle Punkte treffen auf Parookaville zu, Tomorrowland ist aber z.B. auch nicht viel besser... Wie gesagt das können sich in dem ganzen Umfang nur sehr wenige Festivals leisten PR technisch.

- 2,25€ Pfand (1/2 Token) auf Einwegbecher! kaputte Becher wurden nicht zurückgenommen...auch die 12,5€ Pfand auf 1L "Pitcher" waren sehr interessant...
- Fantasie Währung "Token"
- Umtausch von Tokens für Festivalbesucher war nur innerhalb des Festivalgeländes möglich und nicht nach Ende des Festivals .... auf dem Campingplatz war es noch Montags möglich, aber ebenso ne Katastrophe, bei uns in der 32er Gruppe haben wir im Nachhinein mal gefragt, da waren knapp 300€ an Tokens "übrig"... die hatten die Sammel Rückgabe(derjenige durfte "nur" 2h warten) verpennt...:ROFLMAO:
- Mehrwegbecher von Redbull Ständen wurden nicht an "normalen" Getränke Ständen zurückgenommen, ebenso bei einigen anderen "Marken" Ständen
 

Zocker1998

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2020
Beiträge
340
Da würde ich aber schon dazu erwähnen, dass es auf dem Parookaville mehr als genug Wasserstellen gibt, wo man sicht gratis seine Flasche auffüllen kann..
Zudem habe ich da noch nie Probleme gehabt, Essen mit auf das Gelände zu nehmen.

Das man seine eigenen Getränke nicht mitbringt, finde ich bei solchen Events verständlich. Das ist dasselbe wie im Kino, Disko oder Ähnlichem. Darüber machen diese Unternehmen Gewinn
 
Oben