• Willkommen im Coasterfriends Forum!

(K)ein wirklich stressfreier Tag im Phantasialand, am 30.05.22

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.860
Am frühen Montag Vormittag ging es mal wieder zum Phantasialand.
Mein IC von Recklinghausen nach Köln Messe/Deutz ist pünktlich abgefahren, was mir aber nichts brachte, da mein RE von Köln Messe/Deutz nach Brühl ausfallen sollte.
PHL 30-05-22 Hinfahrt 01a.jpg
PHL 30-05-22 Hinfahrt 01b.jpg


Ich war zwar fast pünktlich in Köln Messe/Deutz, musste hier aber nun ca. 40 Minuten warten, bis ich mit der nächsten RB nach Brühl fahren konnte. Eine andere Möglichkeit gab es leider nicht, da die RB, die sonst auch immer um diese Zeit nach Brühl fährt, nur noch bis zum Kölner Hbf fährt.
Diese RB ist in Köln Messe/Deutz fast pünktlich abgefahren.
PHL 30-05-22 Hinfahrt 02.jpg


Nun noch mit dem sehr leeren Shuttlebus zum Phantasialand. Laut Phantasialand Seite im Internet, sollte es in den Shuttlebus noch eine Maskenpflicht geben, was einige, der wenigen Fahrgäste, den Fahrer und den Kassierer eher weniger interessierte.
PHL 30-05-22 Hinfahrt 03a.jpg
PHL 30-05-22 Hinfahrt 03b.jpg
PHL 30-05-22 Hinfahrt 03c.jpg


Somit war ich mit etwas mehr als 30 Minuten Verspätung am Phantasialand.
PHL 30-05-22 Anknft 01.jpg
PHL 30-05-22 Anknft 02.jpg


Hier erwartete mich, bei trocken, aber bewölkten und zuerst recht kühlen Wetter ein nicht zu volles Phantasialand.
PHL 30-05-22 Nicht zu voll 01.jpg
PHL 30-05-22 Nicht zu voll 02.jpg


Als erstes ging es ins Verrückte Hotel Tartüff. Hier musste ich ein paar Minuten warten. Hier machte ich das 1. mal an diesem Tag die "Bekanntschaft" mit wirklich "gut erzogenen" Schülern. Im Labyrinth schlugen und traten diese Schüler immer wieder vor die Scheiben, wenn sie in einer Sackgasse waren und sagten etwas lauter: "Was soll denn der Sch...? ".
PHL 30-05-22 Tartüff 01.jpg
PHL 30-05-22 Tartüff 02.jpg
PHL 30-05-22 Tartüff 03.jpg
PHL 30-05-22 Tartüff 04.jpg
PHL 30-05-22 Tartüff 05.jpg
PHL 30-05-22 Tartüff 06.jpg
PHL 30-05-22 Tartüff 07.jpg
PHL 30-05-22 Tartüff 08.jpg
PHL 30-05-22 Tartüff 09.jpg
PHL 30-05-22 Tartüff 10.jpg
PHL 30-05-22 Tartüff 11.jpg


Auch bei Maus au Chocolat musste ich ein paar Minuten warten.
PHL 30-05-22 Maus 01.jpg
PHL 30-05-22 Maus 02.jpg
PHL 30-05-22 Maus 03.jpg
PHL 30-05-22 Maus 04.jpg
PHL 30-05-22 Maus 05.jpg
PHL 30-05-22 Maus 06.jpg


Die Wartezeiten sahen den ganzen doch recht gut aus, auch wenn es nicht immer so stimmte, wie es angezeigt wurde.
PHL 30-05-22 Wartezeiten 01.jpg
PHL 30-05-22 Wartezeiten 02.jpg


Bei Taron musste ich ca. 35 Minuten warten, es wäre aber wohl auch etwas schneller gegangen. Hier wurde im zusätzlichen Wartebereich immer wieder vorgedrängelt, oft sind einige Besucher wenn sie die Treppe hoch gegangen sind, gleich nach rechts gegangen und hatten vorgedrängelt und sind die Treppe gleich wieder runter gegangen. Vor mir stand eine etwas größere Gruppe Niederländer, denen das gar nicht gefallen hatte. Als 3 französisch sprechende Personen auch vordrängeln wollten und sich genau vor diese Gruppe stellen wollte, wurden die Niederländer doch etwas lauter. Es gab noch ein paar französische Schimpfworte zu hören, dann sind diese 3 Personen aber nicht vorgedrängelt.
Hinter mir standen ein paar Schüler, die wohl auf eine Gruppe von ca. 15 Mitschülern "wartete", denn als wir die Treppe hinunter gegangen sind, wurde gesagt: "Die müssen sich jetzt aber beeilen, dass wir sie noch mit uns zusammen fahren können. Noch ein paar Meter weiter und sie können sich nicht mehr zu uns stellen". Die Gruppe Mitschüler hatte es dann nicht mehr zu ihnen geschafft.
PHL 30-05-22 Taron 01.jpg
PHL 30-05-22 Taron 02.jpg
PHL 30-05-22 Taron 03.jpg
PHL 30-05-22 Taron 04.jpg
PHL 30-05-22 Taron 05.jpg
PHL 30-05-22 Taron 06.jpg
PHL 30-05-22 Taron 07.jpg
PHL 30-05-22 Taron 08.jpg
PHL 30-05-22 Taron 09.jpg
PHL 30-05-22 Taron 10.jpg


Bei der Geister Rikscha waren heute sogar andere Besucher zu sehen. Daher konnte ich nicht sofort einsteigen und musste ein paar Sekunden warten.
PHL 30-05-22 Geister Rikscha 01.jpg
PHL 30-05-22 Geister Rikscha 02.jpg
PHL 30-05-22 Geister Rikscha 03.jpg
PHL 30-05-22 Geister Rikscha 04.jpg
PHL 30-05-22 Geister Rikscha 05.jpg
PHL 30-05-22 Geister Rikscha 06.jpg
PHL 30-05-22 Geister Rikscha 07.jpg
PHL 30-05-22 Geister Rikscha 08.jpg
PHL 30-05-22 Geister Rikscha 09.jpg
PHL 30-05-22 Geister Rikscha 10.jpg
PHL 30-05-22 Geister Rikscha 11.jpg
PHL 30-05-22 Geister Rikscha 12.jpg


Bei Colorado Adventure musste ich ca. 15 Minuten warten. Als ich gerade Colorado Adventure verlassen hatte, stand dort vor dem Ausgang eine Schulklasse inklusive Lehrer und suchten den Eingang. Als sie ihn dort nicht fanden, sind sie Alle durch den Quickpass Eingang gegangen, als der Lehrer meinte, dann gehen wir eben dort hinein. Nach ganz kurzer Zeit sah ich diese Schulklasse auch wieder heraus kommen, das war wohl nichts mit der Fahrt.
PHL 30-05-22 Clorado 01.jpg
PHL 30-05-22 Clorado 02.jpg
PHL 30-05-22 Clorado 03.jpg
PHL 30-05-22 Clorado 04.jpg
PHL 30-05-22 Clorado 05.jpg
PHL 30-05-22 Clorado 06.jpg
PHL 30-05-22 Clorado 07.jpg


Da man bei Mystery Castle nur maximal eine Fahrt warten musste, gab es hier ein paar Fahrten.
Hier war dann das Problem, dass der Pfeil unten an der Treppe zum rechten Vorraum zeigte, was aber nicht stimmte, der Einlass war im linken Vorraum. Das führte doch bei einigen Besuchern zu einer kleinen Verwirrung.
PHL 30-05-22 Mystery Castle 01.jpg
PHL 30-05-22 Mystery Castle 02.jpg
PHL 30-05-22 Mystery Castle 03.jpg
PHL 30-05-22 Mystery Castle 04.jpg
PHL 30-05-22 Mystery Castle 05.jpg


Bei nur ca. 13/14° im Schatten, musste auch heute eine Fahrt Chiapas nicht sein.
PHL 30-05-22 Chiapas 01.jpg
PHL 30-05-22 Chiapas 02.jpg
PHL 30-05-22 Chiapas 03.jpg
PHL 30-05-22 Chiapas 04.jpg


Daher bin ich nun den Würmling Express gefahren, natürlich ohne Wartezeit.
PHL 30-05-22 Würmling 01.jpg
PHL 30-05-22 Würmling 02.jpg
PHL 30-05-22 Würmling 03.jpg
PHL 30-05-22 Würmling 04.jpg
PHL 30-05-22 Würmling 05.jpg
PHL 30-05-22 Würmling 06.jpg
PHL 30-05-22 Würmling 07.jpg
PHL 30-05-22 Würmling 08.jpg
PHL 30-05-22 Würmling 09.jpg
PHL 30-05-22 Würmling 10.jpg
PHL 30-05-22 Würmling 11.jpg


Nun wollte ich eigentlich Winja Fear und Force fahren. Heute waren wieder beide Seiten der Zugänge geöffnet, nur bei Winja Fear ging es kaum vorwärts, da einige Schulklassen der Meinung waren, sie müssten der Q-Line nicht folgen, man könnte die Treppe auch hier gleich wieder runter gehen, wenn man einfach über die Absperrungen steigt.
Daher bin ich erst mal Force gefahren und wollte danach mit einem Quickpass meiner Clubkarte durch den Ausgang zu Fear gehen. Nur klappt das nicht, da ein Mitarbeiter meinte, dieses würde nur mit einem gekauften Quickpass gehen, mit der Clubkarte wäre das nicht möglich. Er hätte noch nie etwas davon gehört, dass die Clubkarte Quickpässe enthält.
Da ich keine Lust auf eine Diskussion hatte, bin ich eben nur Winja Force gefahren, noch einmal anstellen wollte ich mich nicht.
PHL 30-05-22 Winjas 01.jpg
PHL 30-05-22 Winjas 02.jpg
PHL 30-05-22 Winjas 03.jpg
PHL 30-05-22 Winjas 04.jpg
PHL 30-05-22 Winjas 05.jpg
PHL 30-05-22 Winjas 06.jpg
PHL 30-05-22 Winjas 07.jpg
PHL 30-05-22 Winjas 08.jpg


Auch heute war die Hollywood Tour geschlossen.
PHL 30-05-22 Hollywood Tour 01.jpg


Bei Crazy Bats musste ich ca. 20 Minuten warten. Heute durfte ich sogar ohne Probleme ohne VR Brille fahren, was auch schon mal anders war. Der sehr nette Mitarbeiter meinte, wenn sie so fahren möchten, ist das ok. Da hatte ich auch schon mal etwas anderes gehört.
Diese Fahrt war doch äußerst interessant, es war durch die VR Brillen recht hell und so konnte ich gut erkennen, wie einige Besucher wohl ein paar Probleme mit ihrer VR Brille hatten. Es ging von fester schrauben, über VR Brille zurecht rücken, den Kopf drehen, bis die VR Brille abnehmen.
PHL 30-05-22 Crazy Bats 01.jpg
PHL 30-05-22 Crazy Bats 02.jpg
PHL 30-05-22 Crazy Bats 03.jpg
PHL 30-05-22 Crazy Bats 04.jpg


Da heute Wakobato geöffnet hatte, ging es in diese Richtung und ich bin diese "Themenfahrt" heute mal wieder gefahren. Mehr als mitfahren und die Fahrt "genießen" ist hier ja auch nicht mehr möglich. Die "Wasserkanonen" sind ja nicht mehr in Betrieb.
PHL 30-05-22 Wakobato 01.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 02.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 03.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 04.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 05.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 06.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 07.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 08.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 09.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 10.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 11.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 12.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 13.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 14.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 15.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 16.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 17.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 18.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 19.jpg
PHL 30-05-22 Wakobato 20.jpg


Als ich nach der Fahrt noch um den See herum gegangen bin und ich auf der Höhe der „Tretboote“ war, hörte ich ein Mitarbeiterin doch etwas lauter rufen, dass man vernünftig fahren solle und keinen Blödsinn machen sollten, da sie wohl anderen Boote „rammen“ wollten. Ein paar Meter weiter sah ich dann, dass diese Mitarbeiterin Zeichen gab und rief, dass das Boot sofort zurück zum Steg kommen solle, da die Schüler wohl weiterhin nur Blödsinn gemacht hatten. Da ich weiter gegangen bin, weiß ich nicht, was dann noch passiert ist.


Eine Bratwurst hatte ich auch noch gegessen. Sie war heiß und es gab sogar mit der Clubkarte den Rabatt.
PHL 30-05-22 Essen 01.jpg
PHL 30-05-22 Essen 02.jpg


Durch Rookburgh ging es auch noch mal, aber F. L. Y. wurde heute nicht gefahren, da ich keine Lust auf weitere Schüler hatte, von den sich mehrere vor und hinter mir befanden hätten.
PHL 30-05-22 Rookburgh 01.jpg
PHL 30-05-22 Rookburgh 02.jpg
PHL 30-05-22 Rookburgh 03.jpg
PHL 30-05-22 Rookburgh 04.jpg
PHL 30-05-22 Rookburgh 05.jpg
PHL 30-05-22 Rookburgh 06.jpg
PHL 30-05-22 Rookburgh 07.jpg


Dann hatte ich das Phantasialand wieder verlassen.
PHL 30-05-22 Auf Wiedersehen 01.jpg
PHL 30-05-22 Auf Wiedersehen 02.jpg


Heute standen gleich 2 Busse vor dem Eingang, was auch gut war. Ich bin in den 1. Bus eingestiegen und mit mir noch sehr viele Schüler. Ein Schüler meine noch, dass man für die Busfahrt doch eine Maske benötigen würde und nicht alle Schüler eine Maske dabei hätten. Die Lehrerin antwortet darauf: "Wir brauchen keine Masken, wir sind doch alle gesund und werden mehrmals in der Woche getestet, steigt alle einfach so in den Bus ein".
Weit über 50% der Schüler sind dann ohne Maske mit dem Bus zum Brühler Bahnhof gefahren und wahrscheinlich dann auch so mit dem Zug.
PHL 30-05-22 Rückfahrt 01.jpg


Ich hatte dann noch eine verspätete RB zum Köln Hbf bekommen.
PHL 30-05-22 Rückfahrt 02.jpg


So hatte ich dann noch recht viel Zeit, bis mein IC nach Recklinghausen abfahren sollte, ging es mal wieder in die DB Lounge.
PHL 30-05-22 DB Lounge 01.jpg
PHL 30-05-22 DB Lounge 02.jpg


Der IC nach Recklinghausen ist dann pünktlich in Köln abgefahren, nur wusste die DB nicht, ob der IC, zwischen Köln und Düsseldorf, umgeleitet werden müsste.
PHL 30-05-22 Rückfahrt 03.jpg


Da der IC nicht umgeleitet werden musste, war ich nur mit 7 Minuten Verspätung in Recklinghausen.
 
Zuletzt bearbeitet:

haparkfan

Stammgast
Mitglied seit
2011
Beiträge
450
Danke für deinen Bericht! Was das Wetter und die Fülle angeht, waren es ja wirklich beste Phantasialand-Voraussetzungen.

Aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass du in Parks in letzter Zeit sehr gezielt nach Fehlern/Aufregern/Kritik suchst. Ich war am selben Tag im Park und hab ihn viel viel schöner und entspannter erlebt, als du es beschreibst.

Klar, dass es immer wieder einzelne Menschen gibt, die sich nicht korrekt benehmen, ist leider zur Normalität geworden - aber das überall. Aber den Bericht bzw. deinen Besuch fast nur darauf zu fokussieren bzw. zu beschränken was schief läuft und was „nervt“ und wo grad mal was nicht passt, wird dem Park und auch den vielen anderen Besuchern nicht ganz gerecht.
 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.860
Aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass du in Parks in letzter Zeit sehr gezielt nach Fehlern/Aufregern/Kritik suchst. Ich war am selben Tag im Park und hab ihn viel viel schöner und entspannter erlebt, als du es beschreibst.
Ich gebe nur das wieder, wie es auch im Park war. Wenn andere Besucher das als normal empfinden, dann ist es für diese Besucher ok, für mich eben nicht. So ein Benehmen von einigen Schülern ist einfach nicht hinnehmbar. Lehrer und Mitarbeiter scheint das nicht im geringsten zu interessieren, die wollen einfach nur ihre Ruhe haben, oder die Lehrer machen z. B. beim Vordrängeln noch fröhlich mit.
Ich glaube auch kaum, dass es dir gefallen würde, wenn irgendwelche Leute bei dir vor die Glasscheiben der Fenster treten und schlagen würden.
So langsam bekomme ich in einigen Parks den Eindruck, dass denen es völlig egal ist, wie "normale" Besucher so einen Freizeitpark Besuch erleben. Oder aber die neue Zielgruppe einiger Parks sind Schulklasse, die dann machen dürfen was sie wollen, um die anderen Besucher, eingeschlossen die Jahreskarteninhaber, zu vergraulen. Aber das "Problem" mit JK Inhabern hat das Phantasialand in ein paar Wochen ja nicht mehr.

Außerdem werde ich hier bestimmt nicht die negativen Seiten eines Park Besuches weglassen, nur da das evtl. den Parks oder einigen anderen Usern hier nicht gefällt.
Entweder habe ich immer wieder Pech mit Chaoten in den Warteschlangen, das mir das immer wieder auffällt, oder für andere Leute ist das die Normalität.
Wenn wir uns früher so benommen hätten, hätte es garantiert keinen Klassenausflug mehr in einen Freizeitpark gegeben. Und jetzt bitte nicht schreiben , dass das andere Zeiten waren. Egal ob heute oder vor X Jahren, benehmen kann man sich auch in einem Freizeitpark.
 

Large

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.138
Ich sehe das leider ähnlich wie @haparkfan - schon bei der Überschrift erwartete ich einen Bericht, in dem es um nervige Schüler und fehlende Masken gehen würde. Dein Bericht geht detailiert auf genau solche Punkte ein. Jede negative Sache wird berichtet, und selbst die wenigen positiven Eindrücke werden relativiert:
Der sehr nette Mitarbeiter meinte, wenn sie so fahren möchten, ist das ok. Da hatte ich auch schon mal etwas anderes gehört.
war ich nur mit 7 Minuten Verspätung in Recklinghausen.
nur wusste die DB nicht, ob der IC, zwischen Köln und Düsseldorf, umgeleitet werden müsste.
Und dann machst du sogar Dinge schlecht, die du nur vermutest:
aber F. L. Y. wurde heute nicht gefahren, da ich keine Lust auf weitere Schüler hatte, von den sich mehrere vor und hinter mir befanden hätten.
wahrscheinlich dann auch so mit dem Zug.
Nur um ein paar Beispiele zu nennen.

Und in der nachfolgenden Antwort ist es ja auch nicht besser. Schulklassen sind "neue" Zielgruppen, du bist "normaler Besucher" und auch noch Jahreskarteninhaber - willst du damit sagen, dass du "besser" bist?

Ich verstehe, dass dich Schüler nerven. Sie nerven mich auch. (Ich habe übrigens keine Kinder. Das macht es mir noch schwieriger, mit selbigen umzugehen. Keine Ahnugn wie es dir da geht...) Teenager und Mittzwanziger sind oft unreifere Personen, und wenn je größer die Gruppen sind, desto blöder wird das. Das ist übrigens ein Phänomen, das auch andere Gruppen betrifft. Selbst Gruppen von Achterbahnclubs, -vereinen und -foren können in ihrem Enthusiasmus ganz schön nerven mit rhythmischem Klatschen und Applaus und der Ansammlung auf der Ausgangstreppe einer Attraktion für das Gruppenfotoalbum. Sowas liegt aber an der Natur der Sache:
- gute Laune steckt an
- Gruppen haben eine eigene Dynamik
- was sich da aufschaukelt, empfindet die Gruppe als Spaß; was andere dabei empfinden könnten, wird ausgeblendet oder trifft auf wenig bis kein Verständnis
Je jünger solche Gruppen (und Menschen allgemein) sind, desto schneller ist Verhalten unreif. Früher war sicher nicht alles besser, aber wir leben in einer Gesellschaft, in der manche Benimmregeln nicht mehr so verbreitet sind. Und wenn man älter ist, ist es leider auch recht natürlich, unverständiger für solche Verhaltensweisen zu sein. Das ist der natürliche Kreislauf. Unsere Großeltern und Eltern sahen auch in uns und unseren Freundeskreisen Personen, die sich auf eine Weise verhalten, die sie nicht gutheißen.

Das rechtfertigt keine Sachbeschädigung, kein rüpelhaftes Verhalten oder ähnliches. Aber es relativiert deine Aussagen ja nun doch.

Wünschenswert für meinen Geschmack wäre ein Bericht, der nicht Stück für Stück an den negativen Dingen hängenbleibt. Würdest du sowas schreiben wie "es war eigentlich ein angehmer Aufenthalt, aber immer wieder bemerke ich, wie mich das Verhalten von Schulklassen nervt (immer das gleiche Thema, es wird gedrängelt, gepöbelt, einmal habe ich sogar sowas wie mutwillige Sachbeschädigung beobachtet). Ich würde mir als Jahreskartenbesitzer wünschen, den Luxus eines schülerfreien Tages im Monat erleben zu dürfen. Und dass die weitgehende Abschaffung der Maskenpflicht dazu führte, dass sogar in Bus und Bahn entgegen der geltenden Regelungen kaum jemand auf das Tragen einer Maske geachtet hat, hat meine Reise leider auch getrübt" - dann hättest du den negativen Teil wundervoll abgehandelt, ohne dass man in jedem Absatz nochmal darüber lesen muss. Selbst die eigentlich witzige Anekdote mit dem falschen Richtungspfeil im MC klingt bei dir wie ein böser Faux Pax.

Bitte nimm das nicht als Angriff auf. Es ist konstruktiv gemeint. Ich finde es ja gut, dass du über Wartezeiten und Reiseerfahrungen berichtest. Jeder, der einen Parkbesuch per Zug plant, bekommt mit deinen Erfahrungen einen guten Eindruck. Tatsächlich habe ich mich aber bei dem aktuellen Bericht am Ende nur gewundert, dass du keinen Raucher gefunden hast, den du negativ hervorheben konntest. Der ist sonst immer dabei. ;)
 

UP87

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2018
Beiträge
334
Ich denke er kann legitim davon ausgehen, dass zumindest ein Teil der Schüler ohne Maske im Zug gefahren sind, wenn sie gar keine Maske dabei hatten.
Ich finde den Bericht nicht so schlimm. Es liegt einfach in der menschlichen Natur, dass negative Dinge eher hängen bleiben. Und Schulklassen können wirklich ätzend sein...

Wir waren am Sonntag, dem 29. Mai im Park. Das wäre vermutlich eher dein Tag gewesen. Extrem ruhig und selbst bei Taron nur 5-10 Minuten Wartezeit.
 

Thomas1988

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
185
Meine Frau und ich (beide 34) sehen das ähnlich wie Ralf. Es ist heutzutage echt ein Drama was sich die Schulklassen erlauben und was alles toleriert wird. Es ist kein Problem wenn Schüler laut, aufgedreht und unruhig sind. Das waren wir auch und das gehört zur Aufregung / Gruppendynamik dazu. Wir konnten früher auch eine Nacht wegen der Aufregung nicht schlafen. Aber wir hatten Respekt vor den leichtesten Regeln wie „keine anderen Leute belästigen“ , „nicht vordrängeln“ und Respekt vor „fremden Eigentum“…. Geh mal heutzutage durch die Parks und andere Einrichtungen…. Volle Zustimmung.
 

Floooooo

CF Team IT
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2014
Beiträge
2.417
Meine Frau und ich (beide 34) sehen das ähnlich wie Ralf. Es ist heutzutage echt ein Drama was sich die Schulklassen erlauben und was alles toleriert wird. Es ist kein Problem wenn Schüler laut, aufgedreht und unruhig sind. Das waren wir auch und das gehört zur Aufregung / Gruppendynamik dazu. Wir konnten früher auch eine Nacht wegen der Aufregung nicht schlafen. Aber wir hatten Respekt vor den leichtesten Regeln wie „keine anderen Leute belästigen“ , „nicht vordrängeln“ und Respekt vor „fremden Eigentum“…. Geh mal heutzutage durch die Parks und andere Einrichtungen…. Volle Zustimmung.
Ja, es wird immer schlimmer...
Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
Sokrates, hat gelebt von ca. 469 bis ca. 399 vor Christus...

Auch der hat schon erkannt, wie es mit der Jugend bergab geht ;-) Überraschenderweise ist die Welt bis dato, zweieinhalbtausend Jahre später, immer noch nicht untergangen. Als über 40-jähriger halte ich mir das gern selber immer wieder vor Augen, wenn ich mich über "Jugendliche" aufregen wollen würde; ich glaube nicht, dass wir früher auch nur einen Deut besser waren - es ändert sich halt nur der Blickwinkel...
 

Thomas1988

Re-Rider
Mitglied seit
2020
Beiträge
185
Ja, es wird immer schlimmer...

Sokrates, hat gelebt von ca. 469 bis ca. 399 vor Christus...

Auch der hat schon erkannt, wie es mit der Jugend bergab geht ;-) Überraschenderweise ist die Welt bis dato, zweieinhalbtausend Jahre später, immer noch nicht untergangen. Als über 40-jähriger halte ich mir das gern selber immer wieder vor Augen, wenn ich mich über "Jugendliche" aufregen wollen würde; ich glaube nicht, dass wir früher auch nur einen Deut besser waren - es ändert sich halt nur der Blickwinkel...
Nein das ist auszuschließen, wir haben alle Mist gebaut und waren laut. Aber ich kenne keinen von unserer Gruppe die früher Eigentum anderer zerstört, bemalt, geklaut oder sonst etwas gemacht haben. Ich erinnere mich noch an die Warteschlange im Moviepark bei Van Helsing. Dort habe ich viele halbstarke gesehen die dort mutwillig die Plakate zerstört und abgerissen haben.
 

TomTom

CF Guru
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
575
Nein das ist auszuschließen, wir haben alle Mist gebaut und waren laut. Aber ich kenne keinen von unserer Gruppe die früher Eigentum anderer zerstört, bemalt, geklaut oder sonst etwas gemacht haben. Ich erinnere mich noch an die Warteschlange im Moviepark bei Van Helsing. Dort habe ich viele halbstarke gesehen die dort mutwillig die Plakate zerstört und abgerissen haben.

Ich sag mal so: Sachbeschädigungen/Vandalismus und große Respektlosigkeit sind nicht zu tolerieren und sind ein absolutes no-go. Aber da gibt es auch genügend Erwachsene, die ähnlichen Ärger machen. Chaoten gibt es nun mal überall :unsure:

Dass Jugendliche schwierig und anstrengend sein können, steht glaub ich nicht zur Debatte. Das weiß ich als Jugendbetreuer in unserem Sportverein nur zu gut - da darf man halt nicht alles persönlich nehmen. Aber jetzt speziell eine ganze Altersklasse zu verurteilen verstehe ich jetzt nicht so ganz. :rolleyes:
 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.860
Ich sehe das leider ähnlich wie @haparkfan - schon bei der Überschrift erwartete ich einen Bericht, in dem es um nervige Schüler und fehlende Masken gehen würde. Dein Bericht geht detailiert auf genau solche Punkte ein. Jede negative Sache wird berichtet, und selbst die wenigen positiven Eindrücke werden relativiert:

Der sehr nette Mitarbeiter meinte, wenn sie so fahren möchten, ist das ok. Da hatte ich auch schon mal etwas anderes gehört.
Bei anderen Besuchen wurde mir klipp und klar gesagt, ich dürfte nur mit VR Brille fahren, wenn ich keine aufsetzen will, keine Fahrt.

war ich nur mit 7 Minuten Verspätung in Recklinghausen.
Das ist doch sehr postiv, ich hatte mit mehr Verspätung gerechnet

nur wusste die DB nicht, ob der IC, zwischen Köln und Düsseldorf, umgeleitet werden müsste.
Genau so hatte es der DB Mitarbeiter gesagt, selbst bei Fahrtbeginn war das Zugpersonal nicht darüber informiert, ob der IC umgeleitet wird oder nicht, da man dieses auch an übergeordneter Stelle nicht wusste, also wusste die DB das doch nicht. Das ist keine Vermutung oder sonst was, das ist eine Tatsache.


Und dann machst du sogar Dinge schlecht, die du nur vermutest:
aber F. L. Y. wurde heute nicht gefahren, da ich keine Lust auf weitere Schüler hatte, von den sich mehrere vor und hinter mir befanden hätten.
Zufällig stand ich mit einigen der Schülern schon in anderen Warteschlangen und warum sollten sie sich bei F.L.Y. besser benehmen, wenn es doch keine Konsequenzen für sie hatte, wenn sie vorgedrängelt sind, bzw. Anderes angestellt hatten. Der "Lehrneffekt" war doch, wir dürfen hier machen, was wir wollen, das interessiert den Park nicht.
wahrscheinlich dann auch so mit dem Zug.
Wer keine Maske für den Bus hat, wird wohl auch keine Maske für den Zug haben. Warum sollten diese Schüler sich auch eine Maske irgendwo besorgen, wenn die Lehrer/in doch sagen, dieses sei unnötig, da sie ja alle gesund und getestet sind. Da geht aber die Kritik in erster Linie an die Lehrer/in.
 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.860
Und in der nachfolgenden Antwort ist es ja auch nicht besser. Schulklassen sind "neue" Zielgruppen, du bist "normaler Besucher" und auch noch Jahreskarteninhaber - willst du damit sagen, dass du "besser" bist?

Ich verstehe, dass dich Schüler nerven. Sie nerven mich auch. (Ich habe übrigens keine Kinder. Das macht es mir noch schwieriger, mit selbigen umzugehen. Keine Ahnugn wie es dir da geht...) Teenager und Mittzwanziger sind oft unreifere Personen, und wenn je größer die Gruppen sind, desto blöder wird das. Das ist übrigens ein Phänomen, das auch andere Gruppen betrifft. Selbst Gruppen von Achterbahnclubs, -vereinen und -foren können in ihrem Enthusiasmus ganz schön nerven mit rhythmischem Klatschen und Applaus und der Ansammlung auf der Ausgangstreppe einer Attraktion für das Gruppenfotoalbum. Sowas liegt aber an der Natur der Sache:
- gute Laune steckt an
- Gruppen haben eine eigene Dynamik
- was sich da aufschaukelt, empfindet die Gruppe als Spaß; was andere dabei empfinden könnten, wird ausgeblendet oder trifft auf wenig bis kein Verständnis
Je jünger solche Gruppen (und Menschen allgemein) sind, desto schneller ist Verhalten unreif. Früher war sicher nicht alles besser, aber wir leben in einer Gesellschaft, in der manche Benimmregeln nicht mehr so verbreitet sind. Und wenn man älter ist, ist es leider auch recht natürlich, unverständiger für solche Verhaltensweisen zu sein. Das ist der natürliche Kreislauf. Unsere Großeltern und Eltern sahen auch in uns und unseren Freundeskreisen Personen, die sich auf eine Weise verhalten, die sie nicht gutheißen.

Das rechtfertigt keine Sachbeschädigung, kein rüpelhaftes Verhalten oder ähnliches. Aber es relativiert deine Aussagen ja nun doch.

Wünschenswert für meinen Geschmack wäre ein Bericht, der nicht Stück für Stück an den negativen Dingen hängenbleibt. Würdest du sowas schreiben wie "es war eigentlich ein angehmer Aufenthalt, aber immer wieder bemerke ich, wie mich das Verhalten von Schulklassen nervt (immer das gleiche Thema, es wird gedrängelt, gepöbelt, einmal habe ich sogar sowas wie mutwillige Sachbeschädigung beobachtet). Ich würde mir als Jahreskartenbesitzer wünschen, den Luxus eines schülerfreien Tages im Monat erleben zu dürfen. Und dass die weitgehende Abschaffung der Maskenpflicht dazu führte, dass sogar in Bus und Bahn entgegen der geltenden Regelungen kaum jemand auf das Tragen einer Maske geachtet hat, hat meine Reise leider auch getrübt" - dann hättest du den negativen Teil wundervoll abgehandelt, ohne dass man in jedem Absatz nochmal darüber lesen muss. Selbst die eigentlich witzige Anekdote mit dem falschen Richtungspfeil im MC klingt bei dir wie ein böser Faux Pax.

Bitte nimm das nicht als Angriff auf. Es ist konstruktiv gemeint. Ich finde es ja gut, dass du über Wartezeiten und Reiseerfahrungen berichtest. Jeder, der einen Parkbesuch per Zug plant, bekommt mit deinen Erfahrungen einen guten Eindruck. Tatsächlich habe ich mich aber bei dem aktuellen Bericht am Ende nur gewundert, dass du keinen Raucher gefunden hast, den du negativ hervorheben konntest. Der ist sonst immer dabei. ;)

Ja, damit will ich sagen, dass ich "besser" bin. Ich benehme mich in einem Park, ich drängle nicht vor und ich beschädige oder zerstöre bestimmt kein fremdes Eigentum. Wenn das nicht als Grund zählt, dann kann ich dich leider nicht verstehen.

Mich nerven Schüler nicht, nur die Schüler, die sich in Freizeitparks und wo immer auch noch, nicht benehmen können. Ich kenne genug Schüler/Jugendliche, die nie auf die Idee kommen würden sich so zu benehmen. Die regen sich ebenfalls über solche Schüler/Jugendliche auf.
Ich war fast 30 Jahre Jugendtrainer im Fußballverein und hatte auch immer ein paar "Chaoten" dabei. Nur habe ich es meistens geschafft, dass diese Jugendliche sich doch recht anständig benommen hatten, zumindest wenn ich mit ihren zusammen war. Was sie in ihrer sonstigen Freizeit "angestellt" hatten,weiß ich natürlich nicht. Man muss sich dann eben um diese Jugendlichen ein bisschen mehr kümmern, nur wird das von den meisten Lehrern, bzw. Betreuern nicht gemacht, da das ja für Viele zu anstrengend ist und noch zusätzlich Zeit kostet.

Na ja, vordrängeln mag für die Schüler ja Spaß machen, nur der Spaß endet dort, wo es für Andere dadurch Nachteile gibt. Warum bitte soll eine Familie, die genug Geld für den Freizeitpark Besuch bezahlt hat, durch solche Vordrängler viel länger warten, als es nötig wäre, oder sollen die Familien dann auch sagen, wir drängeln jetzt auch vor, was die können/dürfen machen wir jetzt auch.

Ich kann aber auch Parkmitarbeiter verstehen, die keine Lust mehr auf Stress mit Schülern haben, so wie sie verbal, oder auch körperlich von Schülern angegangen werden, wenn sie Vordrängeln unterbinden, da ich dieses schon live miterlebt hatte. Da ging es von Mittelfinger zeigen, über du H..e, bis zu wegstoßen. Wenn die Schüler/Jugendlichen dann aus der Attraktion gewiesen wurden, gab es eine Beschwerde im Gäste Service. Zur Belohnung erhielten diese Schüler/Jugendlichen öfters dann auch noch kleine Entschädigungen und die Mitarbeiter mussten sich rechtfertigen, sie hätten das doch auch anders regeln können. Daher auch mein Meinung, dass für einige Parks wohl Schulklassen die neue Zielgruppe sind und nicht Familien und/oder Stammgäste im Jahreskarte.

Bei der Sachbeschädigung sind wir ja einer Meinung.

Tut mir leid, aber wenn der Tag überwiegend negativ verlaufen ist, ist das dann in meinen Berichten auch überwiegend so zu lesen. Warum soll ich den "guten" Teil des Besuches, der sehr gering ausgefallen ist, denn hervorheben? So wie es UP87 schon geschrieben hatte, negative Erlebnisse bleiben da besser in Erinnerung, besonders wenn sie überwiegen.

Nein, das sehe ich nicht als Angriff auf mich, es gibt eben unterschiedliche Meinungen zu Besuchen eines Freizeitpark. Es kommt wohl eben auch immer darauf an, zu welcher Zeit und mit was für anderen Besuchern man gerade in einer Q-Line steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.860
Ich sag mal so: Sachbeschädigungen/Vandalismus und große Respektlosigkeit sind nicht zu tolerieren und sind ein absolutes no-go. Aber da gibt es auch genügend Erwachsene, die ähnlichen Ärger machen. Chaoten gibt es nun mal überall :unsure:

Dass es da genug Erwachsene gibt, die ähnlichen Ärger machen, habe ich hier im Forum ja auch schon mehrmals erwähnt, wie z.B. rauchende Erwachsene in Q-Lines, die sich direkt vor einem Rauchverbotsschild, oder der Durchsage, dass das Rauchen verboten ist, erst mal eine Zigarette anzünden.
Vor ein paar Tagen sind z.B. bei Star Trek 2 erwachsene Frauen durch die Absperrung, an der Treppe des Ausganges geklettert und gleich wieder in die Station gegangen.
Als ein Mitarbeiter ihnen das gesagt hatte, dass das nicht erlaubt sei, gab es als Antwort: „Das haben wir nicht gemacht“. Als der Mitarbeiter sagte, der Ausgang ist Videoüberwacht, lachten sie nur und meinten, dass das gar nicht sein könnte und wo das Problem wäre, die Treppe wäre doch leer gewesen und was machen schon 2 Personen aus, die vordrängeln.

Nach kurzer Diskussion hatten sie dann aber doch die Station verlassen.
 

Beamer11

First Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
12
Wenn man sich so über Besucher oder Anfertigungen aufregt obwohl man schon ich sage Mal umsonst im Park ist.Sollte man besser Zuhause bleiben und sich vielleicht ein anderes Hobby zu legen vielleicht Briefmarken sammeln😁😁😁😁
 

Aerofisch

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2018
Beiträge
43
Ich komme ja gerade erst aus Florida zurück und muss einfach sagen dass es in den Staaten tatsächlich einfach viel gesitter zugeht als hier in Deutschland. Da wird in den Warteschlangen nicht vorgedrängelt, niemand motzt rum oder macht iwas kaputt. Wenn einem jemand aus Versehen doch mal in die Hacken läuft wird sich sofort entschuldigt usw.

Würde mir einfach wünschen dass es in Deutschland auch so wäre aber leider wird es tatsächlich immer schlimmer. Phantasialand und Movie Park sind da tatsächlich auch meine negativbeispiele besonders an Tagen wo es sowieso etwas länger dauert.
Walibi Belgien und Holland sind übrigens auch ganz ganz schlimm was diese Thematik angeht.
 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.860
Wenn man sich so über Besucher oder Anfertigungen aufregt obwohl man schon ich sage Mal umsonst im Park ist.Sollte man besser Zuhause bleiben und sich vielleicht ein anderes Hobby zu legen vielleicht Briefmarken sammeln😁😁😁😁

Ich hoffe mal, dass das nicht ernst gemeint ist, ansonsten finde ich das schon ziemlich daneben.
Auch als Clubkarten oder Saisonpass Inhaber bezahlt man wohl Geld und dazu lässt man sehr oft noch so einiges an Geld für Speisen, Getränke und Merch in den Parks und ist bestimmt kein Besucher 2. Klasse, der sich Alles "bieten" lassen muss und gefälligst nichts zu kritisieren und sich aufzuregen hat.

Aber wie man an den Likes bei den verschiedenen Antworten hier sieht, scheint wohl ein großer Teil der Leute hier im Forum inzwischen so zu denken. Daher sollte ich mir wohl darüber Gedanken machen, ob ich hier überhaupt noch etwas zu einem meinen Freizeitpark Besuche posten soll, oder ob ich hier überhaupt noch im Forum bleiben soll, bzw. ob ich hier überhaupt noch erwünscht bin.
 
Oben