• Willkommen im Coasterfriends Forum!

(K)ein wirklich stressfreier Tag im Phantasialand, am 30.05.22

Large

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2014
Beiträge
1.138
Das war aber nicht meine Intention, Ralf! Ich habe es in meinem letzten Absatz geschrieben: Ich meinte es konstruktiv. Es geht nicht darum, dass deine Berichte nicht erwünscht sind. Mir ist nur aufgefallen, dass dieser Bericht sich Stück für Stück an nervigen Elementen abarbeitet, statt diese zusammenfassend als einen Teil der Gesamterfahrung zu nennen. Einen Vorschlag, wie das aussehen könnte habe ich auch genannt. Das hat nichts damit zu tun, dass Erfahrungsberichte jeder Form hier im Forum gern gesehen sind.
 

pdohmen91

CF Team IT Entwicklung
Teammitglied
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2015
Beiträge
1.096
Ich selbst würde es auch so sehen, dass es manchmal schade ist, wenig positives in den Berichten zu lesen ist.
Trotzdem geht es ja einfach darum den eigenen Eindruck zu teilen und darüber vielleicht auch anderen etwas mitgeben zu können worauf man beim nächsten Parkbesuch achten sollte.

Die Kritik hier im Thread würde ich aber auch so verstehen, dass man natürlich das negative schreiben sollte aber erst recht wenn es immer wieder die gleichen Punkte sind auch mal mehr auf das positive eingehen sollte weil z.b. die Diskussion rund um Schulklassen eben auch schon oft geführt wurde.

Die Berichte hier sollten natürlich auch dazu da sein um die guten Erlebnisse zu teilen, letztlich sind es ja meistens dann doch eher die kleinen, unerwarteten, positiven Dinge die einen Parkbesuch zu was besonderem machen können, selbst wenn man schon mehrfach in diesem Park war.
 

speedfreak

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2012
Beiträge
1.205
Ich wollte eigentlich schon gestern zum zitierten Post was schreiben (nachdem ich in den letzten Monaten nur gelegentlicher stiller Mitleser war), der vorbereitete Text passte aber nicht mehr zu dem Post, der danach folgte. Jetzt denke ich, dass ich nicht damit zurückhalten sollte (mit dem, was meine Gedanken dazu sind), nachdem ich Deine Reaktion sehe. Du bist ein Original und hast Wiedererkennungsmerkmal. Es wäre schon schade, wenn Du Dir das zu sehr zu Herzen nimmst, es wird immer die geben, die was zu kritisieren haben (konstruktiv ist natürlich in Ordnung), es gibt aber auch ganz sicher die, die das gern verfolgen, was Du berichtest. Es ist ein bisschen Dein Leben (regelmäßig in den Freizeitparks unterwegs zu sein) und es gehört für Dich dazu, sofern es passt, darüber zu berichten. - Geht mir und Vielen anderen ja sicherlich sehr ähnlich. Die/der eine lebt es mehr aus als die/der andere ... Wie gesagt, Kritik hier und da ist schon in Ordnung, unterm Strich sollte man jemanden aber so lassen wie er ist (das macht es doch auch bunter, wenn unterschiedliche User:innen ganz unterschiedliche Berichte posten).
Hier noch das, was ich ursprünglich schreiben wollte:
Es ist doch nun mal die Wahrnehmung von Ralf61, klar könnte er beschönigen, Dinge weglassen, aber warum soll er / man sich was vormachen, es ist nun mal nicht alles Eitel-Sonnenschein in den Parks oder generell da, wo sich Massen bewegen ... Natürlich ist auch nicht alles schlecht, Problem ist nur, wie das schon mehrmals geäußert worden ist, dass sich das Negative festsetzt ... da genügen 1 - 3 Geschehnisse, die einen übels ärgern, das bleibt dann einfach hängen. Besser ist sicherlich schon, wenn man sich auch bewusst die positiven Momente vor Augen hält, aber wenn man sich selber ehrlich hinterfragt, wird man vermutlich feststellen, dass man sich bezüglich eines Tagesfazits mehr an den wenigen Ärgernissen aufhängt (hinken meistens eine ganze Weile hinterher) als sich an den überwiegend schönen Momenten erfreut (je nachdem, ... wenn das Positive doch herausragend war, dann verblasst in der Regel das Negative).
Lass Dich nicht beirren, bleib authentisch ... es wird kaum möglich sein, allen gerecht zu werden ... Wenn man Veränderung will, muss man unbequeme Dinge ansprechen, ansonsten schlucken wir nur, blenden aus ... und belügen uns selbst ...
Mir ist schon klar, dass es um Ausgewogenheit geht (es ist nicht alles schlecht ...), aber wenn das eine das andere gerade etwas überwiegt, dann ist das die Wahrnehmung, die nicht alle teilen müssen ...
 

Ralf61

CF Guru
Mitglied seit
2011
Beiträge
9.860
Das war aber nicht meine Intention, Ralf! Ich habe es in meinem letzten Absatz geschrieben: Ich meinte es konstruktiv. Es geht nicht darum, dass deine Berichte nicht erwünscht sind. Mir ist nur aufgefallen, dass dieser Bericht sich Stück für Stück an nervigen Elementen abarbeitet, statt diese zusammenfassend als einen Teil der Gesamterfahrung zu nennen. Einen Vorschlag, wie das aussehen könnte habe ich auch genannt. Das hat nichts damit zu tun, dass Erfahrungsberichte jeder Form hier im Forum gern gesehen sind.
Dass es bei mir zu so einer Überlegung kam, liegt nicht an dir, eher an solchen Kommentaren wie die von Beamer11 und auch noch an ein paar anderen Sachen. Keine Ahnung, ob das jetzt ernst gemeint ist, er sich einen "Spaß" damit erlauben wollte, oder das Ganze einfach nur ins Lächerliche ziehen wollte?
 

Beamer11

First Rider
Mitglied seit
2021
Beiträge
12
Ich will damit sagen daß es bestimmt
schlimmere Sachen gibt als sich über sowas auf zuregen.Tagesgäste gehen eben stressiger durch den Park.Als Jahreskarten Besitzer nehme ich ich das ganze eher locker.Viel mehr ärgert mich die immer steigenden Preise für die Parks zb Europa Park Tages Eintritt 62 Euro komplette Jahrekarte ca 400 Euro das geht gar nicht.
Wenn meine Phantaland Jahreskarte ausläuft werden sich meine Besuche dort auch deutlich reduzieren könnte ich mich auch sehr drüber ärgern muss ich aber mit leben genau wie mit schlechten Anfertigungen schreiende Kinder .Jugendliche ohne Anstand
 

Blufi

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2021
Beiträge
133
es gibt ein Punkt auf den ich persönlich höchst allergisch reagiere: Vordrängler! Das führt sehr oft zu Diskussionen mit mir (ich habe bislang mit den Franzosen sehr einseitige Erfahrungen gemacht :( ).

Und ja, Wandertage sind gar nicht toll... Ich hatte vor vielen Jahren "das Vergnügen" in Tripsdrill - wobei dort waren die Schulklassen im Park drin nicht mehr auffällig (ich ärgerte mich damals einfach, dass ich fast eine halbe Stunde für die Eintrittstickets anstehen musste - doch ich ärgerte mich eher über mich, dass ich die Tickets nicht online kaufte).
 

Colorado-Fan

Airtime König
Mitglied seit
2016
Beiträge
638
Die meisten von uns kennen doch die Berichte von @Ralf61 und wissen entsprechend, was sie erwartet, wenn sie hier reinschauen.

Ich finde die Kritik daher etwas ungerecht. Jeder hat eben seinen eigenen Stil und seine eigenen Ansichten, über die man berichtet. Wenn mir das nicht passt, dann lese ich eben andere Erlebnisberichte.

Wieso man negative Punkte besser zusammen fassen sollte ist mir auch nicht wirklich klar. Wenn @Ralf61 sich an einigen Punkten gestört hat, dann zieht sich das eben durch den Bericht. Bin nicht so ein großer Fan davon, dass man negative Dinge unter den Teppich kehrt oder kleiner macht.
 

Gebirgsbahnnostalgiker

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
207
Für mich ist ganz klar die rote Linie überschritten, wenn man anderen im Nebensatz das Hobby abspricht. Das hatten wir auch schon mal bei Corona und Masken von einem anderen User ("was suchst du dann in einem Freizeitpark"), wo ich mich gerade noch beherrscht habe, aber mal ganz klar: Auch Menschen mit einem gewissen Maß an Kinderstube dürfen sich an Achterbahnen erfreuen und müssen keine Briefmarken sammeln, bloß weil sich andere aufführen wie die Hottentotten.

Natürlich muss man überlegen, wie nah man es an sich heranlässt und sich selbst die Laune vermiesen lässt, auch wenn das bisweilen leichter gesagt als getan ist. Bei Schulklassen besteht immer die Gefahr, dass ein Anteil der Schüler gar nicht in den Freizeitpark wollte und entsprechend mit destruktiver Grundstimmung bereits den Park betritt. Und wie der Park mit solchen Leuten umgeht, ist dessen eigene unternehmerische Entscheidung.

Und auch wenn nicht jedem hier jede Meinung gefällt: Unser Hobby ist das, was uns in diesem Forum vereint, und das dürfen wir bei allen sonstigen Unterschieden nicht vergessen. Deshalb - auch wenn es unbedarfte Nebensätze sein mögen - bitte etwas vorsichtiger sein, wenn man jemandem gerade hier das Hobby absprechen will. Sicher gibt es auch Foren für Briefmarkensammler, aber wenn man den Bericht partout nicht mag, kann man ihn auch einfach mal ignorieren.
 

UP87

Fastpass Besitzer
Mitglied seit
2018
Beiträge
334
Ich denke @Ralf61 ist auch ein besonderer Fall. Ralf ist unglaublich viel in Parks unterwegs und schreibt dazu auch sehr fleißig Berichte. Da ist es für mich absolut nachvollziehbar, dass die Berichte sich etwas mehr vom Park und Attraktionen lösen und sich etwas mehr mit dem aktuellen Tag auseinander setzen.
 
Oben