• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Lieblingsachterbahn???

fischkopp

Airtime König
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2023
Beiträge
9
Oh, spannendes Thema. Die TOP-Liste ist bei mir immer irgendwie ne Momentaufnahme und ändert sich immer mal wieder, wenn man ne Bahn nach längerer Zeit mal wieder fährt.

10. Wicker Man
09. Black Mamba
08. Wodan Timbur Coaster
07. Kondaa
06. Untamed
05. Hyperion
04. Smiler

03. Taron
02. Zadra
01. Ride to Happiness

Für mich zählt da nicht immer nur die reine Fahrt, sondern eher das Gesamterlebnis (Pre-Show/Thematisierung/etc.). Sonst wäre Wicker Man nicht in den TOP10. Die Bahn wird 2024 aber eh aus den TOP10 fliegen. Es liegen Parc Asterix, Liseberg, Grönalund, Kolmarden und Linnanmäki an, da dürfte sich wohl was für die besten Plätze finden :-D
 

flycoaster

Re-Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
57
Meine top 10 (part 1)
10: Krake: etwas kurz aber was es hat ist gut. Der drop klasse der immelmann auch der airtime hill ebenfalls aber das war's schon. Thematisierung ist ok
9: Flug der Dämonen: Sehr overradet. Fühlt sich an als wäre jedes Element gleich aber der speed hill ist gut langanhaltend. Nicht desto trotz reicht es nur für platzt 9.
8: Flucht von Novgorod:
Super Thematisierung die fahrt ist größtensteil gut aber ein paar Elemente wie der buchtknoten oder der stängel dive sind eher schwach. Der launch ist super. Der camelback bietet eyejecktor airtime. Der beyond vertical drop auch.
7: Black Mamba: Super Thematisierung die fahrt bietet gute g-kräfte. Der looping drückt schön. Die zero-g roll hat guten whip. Der rest ist auch gut aber airtime und angenhmere sitze und noch etwas mehr länge wären gut gewesen.
Platz 6: Star Trek: sehr guter coaster Abwechslung und smooth ist die bahn. Queueline ist toll. länger wäre besser.
5: Colossos: sehr hoch. Die ersten beiden airtime momente sind sehr gut. Letzten airtime momente sind auch gut aber das zweite drittel der bahn ist eher schwach. Der Soundtrack ist auch cool.
 

flycoaster

Re-Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
57
Top 10 (part 2)
4: Hyper Coaster: Eigentlich perfektes Layout mit super flojecktor airtime die inversion sind natürlich auch klasse. Die zero-g roll hat kranken whip der looping gute hangtime. Der first drop ist klasse mit viel zu kranken whip. Leider gibt es kaum Thematisierung.
3: Taron: Richtig geile bahn. Die launches sind echt stark aber der zweite ist am krassesten. Es gibt ein eyejecktor airtime hill und mehrere intensive turns, jedoch gibt es paar schwache stellen aber nightride ist wirklich geil. Inversion hätten nicht geschadet vorallem hätte man das gut mit der Thematisierung zusammen spielen lassen können.
2: Der Schwur des Kärnan: sehr gute bahn. Zuerst hat man eine krasse queueline mit mehreren epischen und legendären pre shows. Dann kommt einer der besten züge der welt. Dannach die passage im Turm welche wirklich episch ist obwohl der rückwärtsfall nicht so intens ist. Dann folgt einer meiner lieblings Elementen die gefahren bin und zwar der first drop welche mehrere Sekunden eyejecktor airtime bietet dann folgen sehr sehr whippi und airtime reiche elemente wo aber die Rückfahrt etwas schwächer ist. Darauf hin folgt eine hartline roll mit kranker hangtime. Alles insgesamt episch und krass.
1: F.L.Y. : die für mich beste bahn die ich gefahren bin ist ohne Zweifel F.L.Y. man hat airtime auf einem fliying coaster. Das fühlt sich sick an. Das Themengebiet ist ein Gesamtpaket. Man geht durch den Eingang treppen hoch und einmal komplett durch das halbe Themengebiet. Dieser part der Warteschlange ist ok. Es gibt besser queues. Dann geht man aber treppen nach unten und man hat einen größeren pre show raum welche dir verhaltensregel sagt. Dann kriegt man einen nervigen armband und man muss seine Sachen im locker abschließen. Dann wird es krass man geht durch einen Metal Detektor. Alles ist krass thematisiert. Dann folgt die station welche einer der besten ist in der ich war. Dann steigt man ein und fährt los mit einem Dispatch. Um eine kurve so einer dark ride section welche gut ist aber nicht krass. Dann kommt man in die liegende Position und fährt los. Der launch ist ok. Jetzt folgt ein overbank mit okayen g-kräften aber dann folgt der erste corkscrew welche sehr intens ist dann wird es nicht so abwechslungsreich denn es folgen airtime hills, overbanks und kurven. Die hills bieten solide bis schwacher floater airtime.
Dann folgt der zweite launch welcher in einem airtime moment mündet und wow in der ersten reihe hat man eyejecktor auf einem fliying coaster. Dann folgen weitere airtime hills, overbanks, kurven und inversionen aber alles noch etwas intensiver als in der ersten Hälfte. Insgesamt super Mischung aus Thematisierung und richtig guten Elementen was zu near miss führt. Meine Nummer 1.
 

Dat Scharger

Re-Rider
Mitglied seit
2024
Beiträge
22
1. Colorado Adventure, Phantasialand: Egal wie, egal was, das wird bis an mein Lebensende meine Nummer eins bleiben. Das ist die Attraktion, die mich erst das Lieben von Achterbahnen gelehrt hat, nachdem meine Erfahrungen mit der Canyonbahn und dieser motorisierten Achterstrecke nur noch vereinzelte Erinnerungsfetzen sind, wenn die nicht gleich aus Träumen stammen. Ja, sie ist alt und rumpelt ganz schön dolle. Ja, die Indoor-Passagen sind brutal hässlich, besonders seit Stonewash- und Wildwash Creek weggekommen sind. Ja, die Glocken und das Tipi sind weg. Ja, die zusammengeklebte Folie an einer Lok sieht beschissen aus, und lässt einen an der Instandhaltung zweifeln. Aber nichtsdestotrotz macht das Teil für mich einfach alles richtig: Sie ist lang, sie ist schnell, sie sieht toll aus (Big Thunder Mountain Railroad wischt mit CA rein visuell trotzdem den Boden auf), spaßiges Layout, mampft Wartezeiten zum Frühstück dank enormer Kapazitäten, und bietet drei verschiedene Erfahrungen je nachdem wo man sitzt. Airtime? Hinten. Eine einfach entspannte Fahrt? Mitte. Kompletter Wahnsinn? Lok. Einziges Problem: Kein Merchandise. Würde es dies geben, würde ich mein Zimmer und meinen Kleiderschrank damit zukleistern. Ich schwöre, wenn Colorado Adventure abgerissen wird, weine ich.

2. Eurosat, Europa-Park: Gäbe es Colorado Adventure nicht, wäre das meine Nummer eins. Genau wie mein Favorit machts im Grunde alles richtig, ist im Gegensatz aber mehr am Gleiten als am Fahren, und die Thematisierung ist schlicht und ergreifend atemberaubend. Was die alles an Schienen und Deko in die Kuppel quetschen können, ohne dass sich was in die Quere kommt oder chaotisch wirkt, ist eine wahre Meisterleistung. Bonuspunkte dass wir dafür nie länger als 20 Minuten anstehen mussten. Meine betagte Mutti ist besonders ein Fan davon und wir bingen das an jedem Tag an dem wir da sind. :)

3. Blue Fire, Europa-Park: Würde ich fast schon als "Feelgood"-Bahn bezeichnen, wenn die Heartline am Ende nicht wäre. Fährt für mich äußerst angenehm, was auch für die Inversionen, bis eben auf die Heartline, gilt. Eine Thematisierung bis auf die Station hat der Kübel nu nicht, aber so kann man sich fast schon während der Fahrt zurücklehnen und gucken, was man so sieht. Recht lang, subjektiv natürlich, ist sie auch noch. Und... ja, ich find, sie macht einfach richtig, richtig Spaß. Für mich ein Beweis, dass eine Achterbahn mit Inversionen nicht immer zwangsläufig eine Adrenalinbombe sein muss, aus der man nur noch heraustorkeln kann. Auf mein Ridevideo bin ich immer noch stolz. :)
Dass es nicht meine Nummer zwei ist, liegt vornehmlich an der unnötig harten Heartline, sowie den durchgängig langen Wartezeiten von 30+ Minuten, die während der Pandemie nur noch länger waren, als die Single Rider-Line dicht war.

4. Silver Star, Europa-Park: Manchmal muss eine simple Streckenführung nichts Schlechtes sein. Klar, eigentlich geht es nur hoch und runter, aber die sorgsam konzipierte, sanft schwebende Airtime holt das Ganze wieder raus. Wenn man Höhenangst hat, ist dies natürlich der absolute Horror, aber für mich eine astreine "Feelgood"-Bahn. Besonderes Schmankerl: Kurze Wartezeiten von nicht mal zehn Minuten!
Warum das nur Nummer vier ist? Nun, erstens passiert da für mich während der Fahrt nicht sonderlich viel, und zweitens find ich die Züge teilweise arg ruppig. Muss echt nicht sein.

5. Abyssus, Energylandia, Polen: Blue Fire auf Crack. Ich kann mir gut die Designer vorstellen, wie sie beim Leeren der Zúbr-Kästen und Schnupfen von weißen Substanzen Blue Fire angucken, einer "Wie viele Inversionen können wir in Blue Fire quetschen?" fragt, und der andere bestimmt mit "Ja" antwortet. Und trotz alledem ist es eine wahnsinnig angenehme Fahrt, ohne ruppige Elemente! Ich konnte es dreimal direkt hintereinander fahren, mit höchstens fünf Minuten Wartezeit, und musste dann pausieren, weil mein Magen zu rebellieren begann. Bingen ist ausdrücklich nicht empfohlen!
Warum das ganz unten ist, liegt nicht mal an der Attraktion selber. Denn leider befindet sich die Anlage ganz am anderen Ende des Parks, es gibt keine Transportmöglichkeiten, und man stiefelt gefühlt eine Stunde lang. Wer nicht gut zu Fuß ist, wird eine verdammt schlechte Zeit haben. Außerdem ist die Kamera für die Fahrtfotos ungünstig platziert, weil eigentlich sieht man darauf nur sich und seinen Mitfahrer, und sonst nix.
 
Zuletzt bearbeitet:

Unicorn

First Rider
Mitglied seit
2023
Beiträge
33
Ich bin noch nicht sooo viel gefahren, aber meine Top 10:

10. CanCan Coaster - ich hättte nicht erwartet, dass die Bahn soviel Spaß macht
9. Rocknroller coaster im DLP (ich bin immer noch todtraurig, dass er in diese lahme Avengers Bahn umtheamtisiert wurde).
8. Blue Fire (die letzte Inversion - großartig)
7. Wodan
6. Black Mamba
5. Silver Star - eigentlich viel zu hoch für mich (ich möchte niemals auf dem Lifthill aussteigen müssen), aber ich liebe die schöne floating airtime
4. Big Thunder mountain (Paris) - die Bahn könnte ich stundenlang fahren - außerdem hat mein Sohn auf der Bahn seine Angst vor Achterbahnen verloren und wir haben uns an einem Tag im Disneyland einfach immer nur wieder neu angestellt um nochmal zu fahren - unbezahlbare Momente
3. Colorado Adventure - die Bahn könnte ich auch stundenlang fahren
2. Taron - ihr wisst alle, warum
1. FLY - mit großem Abstand. Ich liebe diese Bahn. Das Gefühl durch Rookburgh zu fliegen ist unbeschreiblich oder der Moment wo man sich in die Flugposition dreht. ... Und die Bahn ist halt auch nicht zu extrem, einfach genau richtig. FLY ist auch der Grund warum ich in der Coaster Community gelandet bin. Ich war jahrelang keine Bahn gefahren um dann mit den Teenie-Kindern im Phantasialand zu landen und festzustellen, dass es auch immer noch riesen Spaß macht, auch wenn man keine 20 mehr ist... FLY hat mich auch technisch so fasziniert, dass ich angefangen habe, mich zu informieren wie sie funktioniert und gebaut wurde und dann bin ich hier hängen geblieben. Froh, dass es tatsächlich auch andere verrückte gibt, die sich dafür begeistern können.

Ganz vorne landen würde zB auch Forbidden Journey in Universal und mein absoluter Lieblingsride Rise of the resistance, aber das ist ja bei aller Liebe, einfach keine Achterbahn...

Auf meiner Bucket-Liste ganz oben steht Voltron und ich hoffe, wir kommen dieses Jahr in den Heidepark, denn Flug der Dämonen möchte ich auch unbedingt noch fahren...
 
Zuletzt bearbeitet:

EP.Cot

Stammgast
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2024
Beiträge
41
Für mich die 3 besten definitiv alle in Orlando:
1. Tron im Magic Kingdom
2. Hagrids magical motorbikes im universal Islands of Adventure
3. Guardians of the Galaxy - Cosmic Rewind in Epcot

Ich will so schnell wie möglich wieder zurück nach Florida ❤️
 

elmo grando

Stammgast
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2024
Beiträge
37
Das ist echt eine schwierige Frage: Meine Top 5 wären:
5: Expedition Geforce
Mein erster Extreme Coaster. Damit hat alles angefangen. Nach 15 Jahren ohne Achterbahn waren wir im Holiday Park und ich wollte schauen ob ich sowas vertrage. Einmal gefahren - und ich war süchtig.
4: Voltron
Hier passt zwischen Platz 4 und Platz 3 kein Blatt.
Voltron ist eine fantastische Bahn, mit echt guten Kräften und zahlreichen wirklich spaßigen Umschwüngen. Den Unterschied machte tatsächlich der Turntable, der so ein bisschen die Fahrt raus nimmt.
3: Toutatis
Aufs Treppchen kommt die Spaßmaschine aus Frankreich. Das Ding ist einfach Mega, der Pendellaunch ist echt gut ( normalerweise mag ich sowas ja eher nicht).
2: Iron Gwazi
Ach, Iron Gwazi. The Gift that keeps on giving. Der Wagen ballert über den Track, die Fahrfiguren sind RMC-typisch speziell und machen extrem viel Spaß. Keine Pause, kein Erbarmen. Einfach großartig.
1: Ride to Happiness
Der Ride to Happiness aka "Desorientierung - the Ride" ist mein absoluter Favorit. Als wir im Plopsaland waren war es komplett ruhig, sodass ich einfach 6 mal hintereinander fahren konnte - jedes Mal eine andere Fahrt. Das Thema ist Mega, der Soundtrack ist perfekt an die Bahn angepasst und der Drehwurm nach der Fahrt könnte süßer nicht sein.
 
Oben